Seite 17 von 36 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 354

3 Jahresbilanz Thailand

Erstellt von phanokkao, 29.07.2009, 09:57 Uhr · 353 Antworten · 19.058 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von phanokkao

    Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    411

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    kommt mal wieder runter vom Hocker !

    wollte mal zu dieter-1 was sagen

    ohne die preussische Historie und dem alten Fritz
    würde der Rest von Deutschland noch Germanien heissen und am Limes enden, solltest du mal darüber nachdenken.

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Zitat Zitat von phanokkao",p="764098
    kommt mal wieder runter vom Hocker !
    wollte mal zu dieter-1 was sagen
    ohne die preussische Historie und dem alten Fritz
    würde der Rest von Deutschland noch Germanien heissen und am Limes enden, solltest du mal darüber nachdenken.
    Wie meinste das?

  4. #163
    woody
    Avatar von woody

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Zitat Zitat von phanokkao",p="764098
    .....würde der Rest von Deutschland noch Germanien heissen und am Limes enden, solltest du mal darüber nachdenken.
    Das waere nicht gerade das Schlechteste, wenn uns der Limes noch vor den Barbaren schuetzen wuerde.

  5. #164
    Avatar von Micha-Dom

    Registriert seit
    05.12.2002
    Beiträge
    453

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    ohne die preussische Historie und dem alten Fritz
    würde der Rest von Deutschland noch Germanien heissen und am Limes enden

    macht nichts, damit kann man leben, ;-D
    wenn man als Süddeutscher sein Sixpack auf der eigene Terrasse in LOS genießen kann.

    Die Anregung, das ein anderer Falang sein eigenes Bier als Besucher mitbringen sollte, werde ich dabei mal durchdenken.....
    Neee, er bekommt eins aus den Kühlschrank, sonst muss ich ja selber das Bier beim Gegenbesuch mitnehmen...

    Ehrlich das Nivaue ist zu hoch....

  6. #165
    Avatar von Netandy

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    192

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    PUH!

    Beklemmendes Video!

    Erst urteilen wenn ihr es angeschaut habt:


    Wobei der gesprochene Text an sich für mich nicht einmal so extrem wirkt, sondern sich mir erst in der Gesamtheit mit dem Bild diese totale schier grenzenlose Frustation erschliesst. Eben die dargestellten Gefühle, die der Protagonist zum Zeitpunkt der Aufnahme wohl gerade empfunden hat.

    Er selbst schreibt hierzu
    Ich kann jedoch versichern dass ich weder verzweifelt noch unglücklich bin.

    Nun das freut mich. Jeder hat einmal Höhen und Tiefen und es spricht für grossen Mut (oder totale Verzweiflung und Frustation) sich zu offenbaren, wenn es einem gerade am schlechtesten geht.

    Vieles was im Video angesprochen wird empfinde ich auch so, aber mich belastet es im Gegensatz zum Threadstarter nicht. Dies kann darin begründet sein das ich jünger bin (48) und eben auch nicht in Thailand auf dem Land lebe. Aber hauptsächlich habe ich im Laufe der Jahre in Thailand eines gelernt: Mich mit allen vermeintlichen Unzulänglichkeiten richtig umzugehen. Eben alles richtig zu "neudeutsch: handeln" um ein supergutes Leben zu haben.

    Hauptmanko scheint beim Threadstarter die Verschlechterung der Lebensqualität zu sein, die wie es scheint hauptsächlich darin rührt, das bestimmte Dinge (materielle?) schwer zu bekommen sind.

    Wenn ein Manko besteht sollte man es schnellstens beheben.
    Und diese Manko besteht meines Erachtens bei ihm vornehmlich im tristen Landleben wohin sich manche Farangs eben verkrochen haben. Viele (in meinen Augen die allergrössten Dummköpfe) haben sogar für die Zukunft dort schon Land oder Immobilien angeschaft um zukünftig dort zu leben.

    Ich dagegen (wie viele andere auch) wohne in der Nähe von Pattaya (12 Autominuten entfernt) direkt am Meer. Und hier gibt es alles: Internet, so viele "Deutsche Restaurants" wie sie kaum eine mittlere deutsche Stadt zu bieten hat. In Bezug auf Shopping alle Waren (und ich meine alle Waren). Ein fantastisches Entertainmentangebot und tolle Freizeit und Sportmöglichkeiten.

    Man muss einfach alles nutzen was Thailand so zu bieten hat. Der Vorteil liegt in den weitaus günstigeren Preisen und den niedrigen Löhnen die es einem ermöglichen dieses wahnsinnig gute Dienstleistungsangebot auszuschöpfen.

    All dies ist pure Lebensqualität !!"

    Wichtig dabei, die passende thailändische Lebenspartnerin zu haben, die einem alles (Managing des Alltäglichen) abnimmt. Ich will mich nicht darum kümmern das Haus und Garten in hervorragendem Zustand sind, der Pool gereinigt, die Autos gewaschen, und meine Bekleidung nach meiner Anweisung aufbewart und sortiert wird. Und natürlich mein Essen (wenn ich zuhause esse) nach deutschen Standard und Rezeptur bereitet wird (und tausend Dinge mehr....)

    Integration mit anderen Thais.... ich kenne ausser meiner Lebensgefährtin, sowie deren Familie keine näher. Und zur Thaifamilie bleibt mein Verhältnis mehr als distanziert. Also ausser diesen kein Kontakt zu Thais, ausser denen vieleicht noch, die eben für mich arbeiten, oder den Frauen und Freundinnen anderer zahlreicher Farang Freunde.

    Thailänder sind in meinen Augen zu mindestens 90% blöd, warum soll ich also versuchen mich xxxx gelöscht xxxx integrieren zu wollen. Hatte diesbezüglich vor Monaten einen Thread der einigen hier im Forum sehr aufgestossen ist.

    In meinen Augen sind Thais vornehmlich zum Arbeiten (in welcher Form auch immer) da, nämlich um mir ein angenehmes Leben zu gestalten. Habe da einen Grundsatz der in Thailand mehr zählt als in fast jedem anderen Land (da eine unglaublich materialistisch ausgerichtete Gesellschaft):

    I PAY - I SAY !!

    Gruss an alle von

    Netandy

  7. #166
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Zitat Zitat von Netandy",p="764331
    PUH!

    Viele (in meinen Augen die allergrössten Dummköpfe) haben sogar für die Zukunft dort schon Land oder Immobilien angeschaft um zukünftig dort zu leben.
    Gut, ich bin einer von diesen "Dummköpfen", komm aber mit dem Landleben super klar. War wohl eher ne nur subjektive Meinung von Dir.

    Zitat Zitat von Netandy",p="764331
    Integration mit anderen Thais.... ich kenne ausser meiner Lebensgefährtin, sowie deren Familie keine näher. Und zur Thaifamilie bleibt mein Verhältnis mehr als distanziert. Also ausser diesen kein Kontakt zu Thais, ausser denen vieleicht noch, die eben für mich arbeiten, oder den Frauen und Freundinnen anderer zahlreicher Farang Freunde.
    Intergration mit anderen Farangs...ich kenne ausser 2-3 Leuten aus dem Forum hier keine näher. Und zur Expat- Community bleibt mein Verhältnis mehr als distanziert. Also ausser zu diesen 2-3 aus dem Forum keinen Kontakt zu Farangs...keine Ausnahmen.

    Ach ja, Du schwimmst anscheinend gegen einen Strom...is Dir das nicht auf Dauer zu anstrengend ?
    Schon mal auf die Idee gekommen, daß sich Andere aus den Dingen, die für Dich die Säulen Deiner Lebensqualität darstellen (Deutsche Restaurants, Shopping malls, etc.) gar nix draus machen ?

  8. #167
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Zitat Zitat von Netandy",p="764331

    Thailänder sind in meinen Augen zu mindestens 90% blöd, warum soll ich also versuchen mich xxxx gelöscht xxxx integrieren zu wollen.

    verwechselst du hier blöd mit "relativ ungebildet" ? Bei echten Integrationsversuchen wäre auch ein Überdenken der eigenen Standpunkte und Erfahrungen mit denen der Thais zu vergleichen. "Blödheit" ist keine Frage der Nationalität und Integration beinhaltet auch Bereitschaft zum Verständnis und zur Veränderung.



    In meinen Augen sind Thais vornehmlich zum Arbeiten (in welcher Form auch immer) da, nämlich um mir ein angenehmes Leben zu gestalten.

    Dieser Satz von Dir klingt für mich äußerst herabwürdigend und rassistisch, nicht sehr differenziert.
    Es ist ein Ding sich über eine billige Dienstleistung zu erfreuen und dafür zu zahlen, aber eine völlig andere Sache ist es zu behaupten diese Dienstleistung als ein natürliches Vorrecht einfordern zu können.

    Das kommt hier so rüber wie "Herr und Sklave"
    oder noch schlimmer.....



    Habe da einen Grundsatz der in Thailand mehr zählt als in fast jedem anderen Land (da eine unglaublich materialistisch ausgerichtete Gesellschaft):

    I PAY - I SAY !!

    Gruss an alle von

    Netandy


    grundsätzlich klar, wer zahlt kann auch bestimmen, bei dir
    scheint sich daraus aber eine Einstellung zu verfestigen die über diesen eigentlichen Dienstleitungsvorgang weit hinaus geht, so in der Richtung "Weißer und .....", oder eben rassebedingte Unterschiede.

    Jedenfalls in meinen Augen ein höchst zweifelhafter Beitrag,
    der mir übel aufstößt


  9. #168
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Zitat Zitat von Netandy",p="764331
    PUH!


    Man muss einfach alles nutzen was Thailand so zu bieten hat. Der Vorteil liegt in den weitaus günstigeren Preisen und den niedrigen Löhnen die es einem ermöglichen dieses wahnsinnig gute Dienstleistungsangebot [highlight=yellow:82bb061a4e]auszuschöpfen.[/highlight:82bb061a4e]

    zu genießen oder sich daran zu erfreuen, wäre angemessener
    als "auszuschöpfen"


    Integration mit anderen Thais.... ich kenne ausser meiner Lebensgefährtin, sowie deren Familie keine näher. Und zur Thaifamilie bleibt mein Verhältnis mehr als distanziert. Also ausser diesen kein Kontakt zu Thais, ausser denen vieleicht noch, die eben [highlight=yellow:82bb061a4e]für mich arbeiten[/highlight:82bb061a4e], oder den Frauen und Freundinnen anderer zahlreicher Farang Freunde.

    Diese Leute arbeiten nicht.... [highlight=yellow:82bb061a4e]"für dich"[/highlight:82bb061a4e]....sondern um zu leben und Geld zu verdienen für sich und ihre Familien, mehr beinhaltet das nicht


  10. #169
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Zitat Zitat von rolf2",p="764354
    scheint sich daraus aber eine Einstellung zu verfestigen die über diesen eigentlichen Dienstleitungsvorgang weit hinaus geht, so in der Richtung "Weißer und .....", oder eben rassebedingte Unterschiede.

    Jedenfalls in meinen Augen ein höchst zweifelhafter Beitrag,
    der mir übel aufstößt
    Einen Anmerkung zur Definition, die mir wichtig ist:

    Weiße und "....." sind eine Rasse, nämlich die Rasse "Mensch".

    Richtiger müsste es heißen:
    ...."Weißer und Sklave"....

    Sklave im Sinne von "Arbeitssklave"

    ansonsten würdest du unterstellen, alle "....." respektive "Schwarze" wären Dienstleister oder Sklaven oder Thais.
    Das Wollen wir doch nicht.

    Wie gesagt NUR eine Anmerkung.

  11. #170
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Ich kenne genug deutsche Zeitgenossen hier, die die generell Thais als Affen titulieren. Ich persönlich frage mich manchmal schon, wie der Eine oder Andere , dem ich hier begegne, mit so wenig Hirn lebensfähig ist. Da geht es nur um "Gin kao jang", "Hab naam jang" und "Duu toratap" - Essen, duschen, fernsehen.
    Das ist die eine Seite.

    Die andere Seite sind die Thais, mit denen ich gerne zu tun habe: Normale Menschen, die Zeitung lesen, neben den dummen Soaps auch Nachrichten hören, mit denen ein geordnetes Gespräch möglich ist und die im Grunde nicht soo viel anders sind, als meine Freunde früher in D.

    Zum Thema Isaandorf:
    Ich habe mal 3-4 Tage bei einem Deutschen im Hinterisaan gewohnt und viel geplaudert. Er schätzt sein Leben dort (6 Monate im Jahr) ziemlich objektiv ein - Fazit: Mit seiner Frau kommt er seit 20 Jahren klar, der Rest ist einfach unglaublich dumm und an nichts interessiert.
    Also auf dem Land gibt es einfach nichts, überhaupt nichts, was einen halbwegs gebildeten Europäer interessieren könnte. Jeder, der das anders erlebt, hat Glück gehabt.

Seite 17 von 36 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte