Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 109

25.000 Verkehrstote im Jahr in Thailand

Erstellt von Denisss, 23.03.2008, 12:32 Uhr · 108 Antworten · 13.429 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von bmf555

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    690
    Zitat Zitat von MAPPI Beitrag anzeigen
    Die wirkliche Straßenverkehrsordnung in Thailand



    Vielleicht hat einer oder die anderen diese Straßenverkehrsordnung in Thailand
    noch nicht gelesen sie ist sehr hilfsreich.




    Orginal von Stu Lloyd, ein Reiseschriftsteller aus Chiang Mai und Autor des Bestsellers „Härtefälle Posting“. Frei übersetzt von TIP.


    • §1 Ein Mercedes Benz hat immer Vorfahrt
    • §2 Je mehr Räder ihr Fahrzeug hat, desto mehr Vorfahrt haben sie.

    ·§3 Alles, was zwei Räder oder weniger hat, wird nicht als Fahrzeug akzeptiert. Selbst dann nicht, wenn es sich um eine 1800 ccm Harley Davidson handelt, die mehr als ein Einfamilienhaus in Thailand kostet.
    ·§4 Es ist nicht nötig, in Thailand einen Blinker zu setzen. Selbst dann nicht, wenn sie einen rechtwinkligen Schlenker über drei Fahrspuren auf zwei Rädern vorführen. Es besteht keine Notwendigkeit, ihre Absicht den anderen Verkehrsteilnehmern rechtzeitig mitzuteilen.
    ·§5 Sollten nach der Durchführung von §4 ein Motorrad oder Tuk-Tuk Fahrer im Graben landen, erhalten Sie fünf Pluspunkte.
    ·§6 Der Blinker sollte nur benutzt werden, wenn sie jemanden von hinten überholen möchte. Immer den Blinker nach rechts einschalten. Das bedeutet, entweder es ist frei und du kannst überholen, oder es bedeutet, jetzt nicht überholen, da sich von vorne gerade ein Bus mit 130 km/h nähert. Der Hintermann wird schon bald selber merken, welche Möglichkeit die richtige war.
    ·§7 Stapeln Sie auf ihrem Armaturenbrett so viele buddhistische Amulette wie möglich. Sollten Sie in einen tödlichen Unfall verwickelt werden, oder gar selbst betroffen sein, -macht nichts- es gibt ein weiteres Leben nach dem Tod.. und noch eins und noch eins……….
    ·§8 Staus können frustrieren. Sobald Sie wieder eine freie Strecke haben, sollten Sie ihr Fahrzeug auf Höchstgeschwindigkeit beschleunigen. Als Richtwert sollte der Drehzahlmesser dienen, der sich immer im roten Bereich befinden sollte.
    ·§9 Bremsen Sie niemals, wenn Sie von einer kleinen Soi in die Hauptstraße abbiegen. Dieses egoistische Handeln sollte verboten werden, da ihr Hintermann garantiert nicht damit rechnet und Sie nur Verwirrung bei den anderen Verkehrsteilnehmern stiften.
    ·§10 Das Fahren ohne Helm, auf einem Motorrad im Zick-Zack zwischen den anderen Autos, Bussen, Elefanten und Hühnern, wird als Slalomkurs angesehen. Auch hier gilt als Richtwert wieder, wie in §8 beschrieben, der Drehzahlmesser. Die Nadel sollte sich immer im roten Bereich befinden. Es ist wichtig, daß Sie bei so vielen Idioten auf der Strasse gleich getötet und nicht nur verstümmelt werden.
    ·§11 Fußgängerüberwege, auch als Zebrastreifen bei den Farang bekannt, können Sie getrost ignorieren. Es gibt keine Zebras in Thailand.
    ·$12 Legen Sie keinen Sicherheitsgurt an. Das verzögert nur das Aussteigen vor dem 7/11 Markt und wird von ihren durstigen Freunden, die zu Hause auf Sie warten, nicht als Grund für eine Verspätung akzeptiert.
    ·§13 Nur für den Fall, daß Sie wirklich ausnahmsweise mal ganz ganz ganz total sturzbesoffen sind: Lassen Sie nicht, ich wiederhole NICHT, ihr Fahrzeug stehen und versuchen zu Fuß nach Hause zu gehen. In ihrem betrunkenen Zustand könnten Sie leicht in die Versuchung geraten, einen Zebrastreifen zu benutzen. Selbst wenn Sie vorher alle Regeln beachten und auch nach rechts und links schauen, irgendein Idiot wird Sie schon erwischen und über den Haufen fahren.
    ·§14 Rote Ampel: Das ist eine optische Täuschung. ALLE Ampeln in Thailand bestehen aus drei verschiedenen Grüntönen. Dunkelgrün, grün und hellgrün. Was wie rot aussieht, ist nur dunkelgrün. Halten Sie also nicht bei Dunkelgrün an.
    Diese Version der STVO ist veraltet.
    Im §1 wird heutzutage der Toyota Fortuner und die Mini-Vans genannt.
    §15 kam hinzu: Farangs haben grundsaetzlich das Recht sich ueber Fehlverhalten von Thais aufzuregen, um dann genau dieses Fehlverhalten zu kopieren, z.B beim Fahren auf der falschen Strassenseite.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Rosenheimcop

    Registriert seit
    31.08.2011
    Beiträge
    111
    Im TV ist seit Jahren von rund 12 Tausend Unfalltoten die Rede. Jedes Jahr ist die Polizei bemüht durch Kontrollen
    die Unfallquote zu senken. Heute im Fernsehen am 30.12.2011 gaben sie am Vormittag bekannt, dass es schon 30 Todesfälle
    und 340 Unfalle gegeben hat. Überall sieht man jetzt Kontrollstellen, die zwar besetzt sind, aber leider noch nicht arbeiten.
    Viele Thais fahren schon tagsüber mit dicken Kopf durch die Gegend.
    Warum fahren die Thais so gut?
    Buddha sagt: Du bist ein guter Mensch und machst alles richtig.
    Also wird der Thai die Gefahr nicht erkennen, da er ja als Geisterfahrer alles richtig macht. Er lächelt dich an und man
    hat noch Glück, wenn er einen nicht von der Fahrbahn drängt. Das gilt natürlich auch für alle anderen Aktionen im
    Straßenverkehr. Es ist auch das Problem, jetzt komme ich und ich will gewinnen. Jeder will der Erste sein und auf dem
    Weg zum Friedhof. Als Farang kann man das täglich erleben. Es nützt auch kein Hupen, was natürlich gefährlich werden kann.
    Im Ausrasten sind sie sehr schnell und oft landet der Oberlehrer, egal ob Thai oder Farang im Krankenhaus. Ich muß
    mich auch immer beherrschen, was immer besser gelingt. Meine Chefin mault mich gleich an, wobei sie ja Recht hat.
    Ich gelobe Besserung wirklich.

  4. #53
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Rosenheimcop Beitrag anzeigen
    Im TV ist seit Jahren von rund 12 Tausend Unfalltoten die Rede. Jedes Jahr ist die Polizei bemüht durch Kontrollen
    die Unfallquote zu senken. Heute im Fernsehen am 30.12.2011 gaben sie am Vormittag bekannt, dass es schon 30 Todesfälle
    und 340 Unfalle gegeben hat. Überall sieht man jetzt Kontrollstellen, die zwar besetzt sind, aber leider noch nicht arbeiten.
    Viele Thais fahren schon tagsüber mit dicken Kopf durch die Gegend.
    Warum fahren die Thais so gut?
    Buddha sagt: Du bist ein guter Mensch und machst alles richtig.
    Also wird der Thai die Gefahr nicht erkennen, da er ja als Geisterfahrer alles richtig macht. Er lächelt dich an und man
    hat noch Glück, wenn er einen nicht von der Fahrbahn drängt. Das gilt natürlich auch für alle anderen Aktionen im
    Straßenverkehr. Es ist auch das Problem, jetzt komme ich und ich will gewinnen. Jeder will der Erste sein und auf dem
    Weg zum Friedhof. Als Farang kann man das täglich erleben. Es nützt auch kein Hupen, was natürlich gefährlich werden kann.
    Im Ausrasten sind sie sehr schnell und oft landet der Oberlehrer, egal ob Thai oder Farang im Krankenhaus. Ich muß
    mich auch immer beherrschen, was immer besser gelingt. Meine Chefin mault mich gleich an, wobei sie ja Recht hat.
    Ich gelobe Besserung wirklich.
    ist das anders als in D...?...auch dort will jeder 1. sein...und wenn ich mal zu spät zu einem Geschäftstermin dran bin, nehme ich mich da nicht aus...

  5. #54
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    ist das anders als in D...?
    Ja, weil in D kannste davon ausgehen, dass die Mehrheit der Verkehrsteilnehmer zum einen eine legal erworbene Fahrerlaubnis besitzt und zum anderen anerzogene Hemmungen, jemanden einfach ueber den Haufen zu fahren ohne anzuhalten.

  6. #55
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    zum anderen anerzogene Hemmungen, jemanden einfach ueber den Haufen zu fahren ohne anzuhalten.
    oder anzuhalten und den Unfallgegner erschießen und die Dorfbevölkerung fleddert die Leichen.

    Gruß Sunnyboy

  7. #56
    Avatar von Rosenheimcop

    Registriert seit
    31.08.2011
    Beiträge
    111
    Farangleichen fleddern macht Spaß und bringt viel Kohle. Das sehen die Rettungsdienste auch so.
    Wenn du allein stirbst helfen alle mit, um den unnötigen Ballast abzubauen. Deine Angehörigen
    geben sie nur noch das letzte Hemd. Hundert mal probiert und Hundert mal hat´s funktioniert.

  8. #57
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    Zitat Zitat von Rosenheimcop Beitrag anzeigen
    Das sehen die Rettungsdienste auch so.
    Boese Zungen in Bangkok erzaehlen, deren Kerngeschaeft waere der Organhandel.

  9. #58
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Boese Zungen in Bangkok erzaehlen, deren Kerngeschaeft waere der Organhandel.
    das ist aber nicht nett , es weiß doch jeder, wie schnell die Einen ins Krankenhaus bringen , wenn natürlich der Patient hinten auf dem Pickup durch die Raserei und dem Gewackel endgültig den Geist aufgibt, muß man doch die Transportkosten irgendwie wieder reinholen .
    Außerdem wird die Gesellschaft von unnötigen Pflegefällen entlastet

    Gruß Sunnyboy

  10. #59
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Worauf man sich die Frage stellen kann, ob es dann besser ist in D trotz/ mit Gehirnschaden wg Sauerstoffunterversorgung dutzende male reanimiert zu werden oder im Ambulancewagen in Thailand in Ruhe im Stau sterben zu dürfen.

  11. #60
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Neuere Zahlen, nicht unbedingt neue Erklärungen, wohl aber einmal Zahlen zur jährlichen Zahl der Verkehrsverletzten. Warm kaum billig und vor allem ziemlich unsicher.


    The undocumented dangers of Thailand’s roads – channel4.com, December 28, 2011


    …Finding reliable statistics on the number of fatalities and injuries on the country’s roads is a tricky business. On the one hand, academics told us the numbers recorded by the Royal Thai Police were artificially low. On the other hand, the US State Department has ranked Thailand as the world’s second most dangerous country (after Honduras) in terms of the number of road fatalities suffered by American tourists.
    In the course of our investigations, we met hard working officials from the Thai Ministry of Public Health who gave a startling batch of numbers. Using the accepted WHO definition on fatalities caused by road accidents, they told us 13,766 people were killed last year on the country’s roads – more than six times the rate in the UK (which has a similar population to Thailand).
    We were told this number could be far higher however, as roughly a third of accidents are thought to go unreported. Incredibly, we were also told that nearly a million people (938,958) were admitted to hospital due to injuries suffered by road accidents last year…

Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.09.13, 11:06
  2. Verkehrstote Songkran 2010
    Von thurien im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.04.10, 16:05
  3. 1/2 Jahr Thailand?
    Von Sagat im Forum Treffpunkt
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.11.07, 04:40
  4. Soziales Jahr in Thailand
    Von norberti im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.08.05, 08:13
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.04, 13:31