Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 75

2015 geht nun zu Ende, was war ärgerlich, war erfreulich, wurde teurer usw..........

Erstellt von hueher, 08.12.2015, 09:46 Uhr · 74 Antworten · 5.538 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.686
    Tja, Yogi, in den USA leben zu wollen fehlt uns sowieso das Kleingeld - zumindest da wo es mir lebenswert erscheint. Andererseits muss ich Taunusianer rechtgeben was die wahrscheinliche wirtschftliche Entwicklung dort angeht. Ich frage mich wo all die BRIC-Staaten Protagonisten geblieben sind die den baldigen wirtschaftliche Zusammenbruch der USA voraussagten.

    Indien steht fast noch am Besten da - wenn nicht der faschistoide Super-Hindu da wäre.....

    Irgendwie passt das hier auch rein:Minenkonzern: Anglo American streicht 85.000 Jobs - DIE WELT

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Über 42 Mio. Erwerbstätige ist toll. Was passiert eigentlich im kommenden Tal, wenn die Zahl auf 38 Mio. sinkt?
    Ich sehe die Lage in Deutschland keines Wegs durch die rosa-rote Brille. Nur sehe ich mal weiß Gott nicht, dass es objektiv betrachtet in Thailand noch zu meinen Lebzeiten besser sein wird wie hier. Weder in Bezug auf Demokratie, Meinungsfreiheit, Erwerbswirtschaft, Gesundheitswesen und und und. Man muss sich doch nur mal die Arbeitswelt in Thailand heute anschauen, und dann ausmalen, welche Reformen da noch bevorstehen. Zb. wenn der Einzelhandel dort ähnlichen Änderungen unterliegt, wie hier schon zum Teil umgesetzt. Wenn die Landwirtschaft aufgrund der klimatischen Bedingungen immer weniger trägt.

    Für wenn ist Thailand denn bitte wirklich interessant?
    Für Reiche? Bestimmt nicht, da gibt es bessere Ziele. Vielleicht mal für ein paar Monate im Winter.
    Für Rentner? Vielleicht heute und die nächsten 10-15 Jahre noch für den ein oder anderen. Vielen geht es da so gut, dass sie jeden Morgen um spätestens 10 den Tag mit dem ersten Bier begrüßen und sonst auch kaum etwas anderes haben, um über den Tag zu kommen. Das gilt sicherlich nicht für alle, aber ich habe den Eindruck, es ist kein kleiner Anteil. Es wundert mich auch nicht weiter, ich glaube in weiten Teilen Thailands würde mich vor lauter Ereignislosigkeit schnell das gleiche Schicksal erwarten, nur würde ich mir wahrscheinlich eher eingestehen, dass dies nicht mein Leben ist, dass ich führen möchte.
    Für Erwerbstätige? Kanada, USA, Schweden oder Australien vielleicht. Gibt je nach Ausbildung auch noch ein paar andere Länder, nennen wir mal Singapure. Aber arbeiten in Thailand. Kann ich mir echt nicht vorstellen.

    Ziehen wir mal das Thema Frauen ab: Was bitte ist denn dann noch besser in Thailand??? Wieviele Leute würden denn wirklich noch nach Thailand gehen wollen, wenn die Frauen dort tabu seien sollten (und es gibt ja Nachbarländer, die vormachen, dass das keine Illusion sein muss)? Wieviel Prozent der Einwanderer machen verheiratete Paare ohne Thaipartner aus und warum ist das so?

  4. #13
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.509
    Zitat Zitat von Taunusianer Beitrag anzeigen
    Ich sehe die Lage in Deutschland keines Wegs durch die rosa-rote Brille. ?
    .................................................. ....

    Da du mich zitierst, @Taunusianer, mein Contra zu Deutschland ist kein Pro für Thailand.

  5. #14
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    .................................................. ....

    Da du mich zitierst, @Taunusianer, mein Contra zu Deutschland ist kein Pro für Thailand.
    Gut, dann sind wir uns ja einig.

  6. #15
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Zitat Zitat von Taunusianer Beitrag anzeigen
    Ziehen wir mal das Thema Frauen ab: Was bitte ist denn dann noch besser in Thailand??? Wieviele Leute würden denn wirklich noch nach Thailand gehen wollen, wenn die Frauen dort tabu seien sollten (und es gibt ja Nachbarländer, die vormachen, dass das keine Illusion sein muss)? Wieviel Prozent der Einwanderer machen verheiratete Paare ohne Thaipartner aus und warum ist das so?
    dort wo ich mich in Thailand hauptsächlich aufhalte gibt's eindeutig so viele Farangs wie nie zuvor. Und vermutlich gilt das auch für Nordthailand und den Issan.
    Auf den Inseln leben sehr viele 30-50 jährige Farang Paare und sehr viele Farang Frauen zwischen 25 und 55. Ich kenne sogar mehr Farangfrauen als -männer auf Samui/KPG. Allen gefällt es hier, hauptsächlich wegen der Mischkulanz von bequemen, lockeren Inselleben unter den Palmen. Ein Beispiel was sich hier tut: Unlängst hat ein Farangpaar ein paar Millionen investiert und 1 gepachteten Rai mit Thaistyl Haus in meiner Nähe auf Kindergarten umgebaut. Sie sagten, daß sie diesen über Social Media promoten werden. Und schon in den ersten Wochen kamen geschätzte zwei Dutzend 30-40 jährige Farangpaare um dort ihre Kleinkinder tagsüber abzugeben.......

  7. #16
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Das Jahr 2015 wird mir vor allen wegen der ausbleibenden Regenzeit in Erinnerung bleiben, quasi als Meilenstein der globalen Erwärmung. Wir stehen hier wahrscheinlich kurz vor einer Dürre und die Langzeitprognosen für Fluten und Dürren in Thailand sehen schlecht aus.

    Ich bin außerdem 50 geworden und seit dem Zeitpunkt meiner Geburt hat sich die Erdbevölkerung mehr als verdoppelt. Die Wachstumskurve entschleunigt sich glücklicherweise seit den 2000ern, aber die dadurch hervorgerufenen enormen Veränderungen, die ich teilweise hautnah erlebt habe, finde ich persönlich atemberaubend und auch beunruhigend.

    Die Flüchtlingskrise in Europa beunruhigt mich weniger. Das ist ein temporäres und lösbares Problem, auch wenn die Ausmaße im Sommer zeitweise überwältigend erschienen. Leider spaltet das Problem in Deutschland die Bevölkerung und da werden jetzt einige Risse im Sozialgefüge sichtbar. Schwer zu sagen wie sich das entwickeln wird.

    Das kommende Jahr 2016 wird für mich persönlich noch interessanter, weil es entweder mein letztes Jahr in Thailand sein wird oder der Anfang von neuen Plänen und Investitionen in Thailand. Die Entscheidung und der Ausgang liegt nicht allein in meiner Hand; daher bleibt es spannend.

    Cheers, X-pat

  8. #17
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Das Jahr war wie alle Jahre davor, angenehm, keine irgendwelche nennenswerte Defizite jeglicher Natur. Die Jahre und Jahrzehnte am Tropenstrand verschmelzen ja sowieso in sich wie im Phantasyuniversum von Moebius. Jahreszahlen sind komplett irrelevant, da die Natur sich immer im gleichen, überaus überschwenglichen Kleid präsentiert, die Stimmung immer gleich gehoben ist. Ob es nun 2007 ist oder 2021 ist vollkommen irrelevant.
    Eins machen wir nun seit Jahren nicht mehr. Im Früh- und Hochsommer nach AUT, da es eindeutig zu heiss geworden ist. Früher, als es noch gemässigte Temperaturen gab, waren die langen Frühsommertage herrlich. Leider ist es inzw. nicht mehr so. Lieber ein paar Monate im Herbst und dann noch einmal im Winter.

  9. #18
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    dort wo ich mich in Thailand hauptsächlich aufhalte gibt's eindeutig so viele Farangs wie nie zuvor. Und vermutlich gilt das auch für Nordthailand und den Issan.
    ......
    Ich stimme Dir zu, dass dies für die Touristendestinationen spez. an den Küsten in unterschiedlicher Ausprägung gelten mag. Ebenso für Nordthailand. In Bangkok dürfte das schon wieder etwas anders aussehen. Im Isaan sieht man ehrlich gesagt so gut wie nie Farangfrauen, wenn man jetzt mal Lehrerinnen absieht.

  10. #19
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    in Bangkok arbeiten viele Farang Frauen für diverse nationale und internationale Companies in allmöglichen Positionen. Im Issan werden weniger viele sein, dafür aber umso mehr Männer farang'schen Ursprungs über 60 als jeh zuvor, schätze ich mal die Situation dort drüben ein. Der Issan ist von hier aus gesehen wie Ausland.

  11. #20
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Das Jahr 2015 lief ganz rund, jedenfalls für mich. Da es immer Höhen und Tiefen gibt, irritiert mich weniger und genauso sehe ich die aktuelle Situation auch in Deutschland an. Der Prozess der Erleuchtung kommt erst, wenn die Realitmaus der Ecke gekrochen kommt. Trotzdem sehe ich das nicht als zu spät an. Gleichfalls ersehe ich es nicht als schlimm. Schlimm ist anders, dies verbinde ich eher mit persönlichen Schicksalen oder Katastrophen die über Menschen hereinbrechen (Erdbeben etc.).
    Dementsprechend halte ich mich an den Satz meiner Großmutter, 'und morgen beginnt wieder ein neuer Tag'.

    Ich wünsche allen einen ruhigen Ausklang des Jahres 2015 und einen guten Start ins neue Jahr 2016.

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Sommer geht zu Ende
    Von Conrad im Forum Literarisches
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.12, 04:04
  2. Eine Liebe geht zu Ende: PAD und DP
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.08.09, 09:37
  3. Ehe am Ende, was nun?
    Von bongneng1 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 22.09.06, 13:21
  4. Die Regenzeit ist zu Ende. Eine kleine Fotostory
    Von tischtuch im Forum Literarisches
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.11.04, 19:20
  5. Wie gehts nun weiter?
    Von johnny_BY im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.05.04, 22:47