Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Zoll kassiert gnadenlos - Wer hat Erfahrung/Infos ?

Erstellt von mika, 09.08.2007, 23:40 Uhr · 34 Antworten · 7.985 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von mika

    Registriert seit
    05.11.2005
    Beiträge
    1.250

    Zoll kassiert gnadenlos - Wer hat Erfahrung/Infos ?

    Letzten Sonntag kam meine Frau mit Sohn aus Thailand zurück . Voll Wiedersehensfreude stand ich im Ankunftsterminal 1B in Frankfurt , als mein Telefon klingelte . Meine Frau war am Apparat , sagte sie wird vom Zoll festgehalten , wegen ihrer Goldkette und Armband , welche sie leider deutlich sichtbar trug . 6 Baht . Meinen seit Jahren gegebenen Rat , nicht mit so viel Klunkern auf dem Flughafen rumzulaufen , hat sie leider nicht beherzigt .

    Der Zoll glaubte natürlich nicht , daß dieser Schmuck schon lange im Besitz meiner Frau ist , und behauptete kackfrech , der Schmuck wäre neu in Thailand gekauft . Da meine Frau diesen Schmuck in D von einer Bekannten erworben hat , haben wir keinen Nachweis über in D bezahlte Steuern . Ergebnis : 320 € Steuernachzahlung + Strafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung .

    Nun meine Fragen : Wer hat ähnliches erlebt und kann berichten ?
    Hilft es , wenn Zeugen bestätigen , daß dieser Schmuck schon lange im Besitz meiner Frau ist ?
    Kann der Zoll einfach behaupten , die Kette wäre illegal eingeführt ? Muß der Zoll einen Nachweis erbringen nach dem Motto : Der Angeklagte ist unschuldig bis ihm die Schuld bewiesen wurde ?

    Für Infos zum Thema wäre ich dankbar , ausschweifende Diskussionen , Spam u.a. bitte ich zu unterlassen

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: Zoll kassiert gnadenlos - Wer hat Erfahrung/Infos ?

    entscheident ist, ob Deine Frau das Bußgeld akzeptiert hat,
    oder in sonst irgendeiner Form ein schriftliches Eingeständnis abgegeben hat.

    Wenn nicht, wenn sie also korrekt gesagt hat,
    ich mache nur Angaben zur Person und äußere mich schriftlich,
    ist eine gesunde Basis für weitere Aktionen.

    1. selbstverständlich darf man in Deutschland gebrauchte Goldketten erwerben, und diese mit sich rumführen.
    Als Nachweis hierfür kommen in Frage, Zeugen aus dem privaten Umfeld, sowie ergänzend Fotos von Thaiparties, die einen in voller Goldbesetzung zeigen.

    2. Sollte es sich ausschließlich um eine schwere Goldkette mit einem Buddhaanhänger gehandelt haben,
    so ist es an der Zeit, dem zuständigem Zoll eine Wissenslektion zu erteilen.
    Dazu gehört, das dem Zoll dargelegt wird, dass der Buddhaanhänger mit seiner Goldkette nur durch ein Segnungsritual beim Mönch des örtlichen Tempels seine Wirkung entfacht.
    Sollte der Zoll bei Abnahme der Kette, diese samt Anhänger an unpassender, tiefer Position deponiert haben,
    könnte geprüft werden, ob der Zoll sich schadenersatzpflichtig gemacht hat,
    da man von den Beamten eine minimale interkulturelle Kompetenz erwarten kann, die dann absichtlich nicht beachtet wurde.
    Für das Segnungsritual des Anhängers mit Kette kann man selbstverständlich sämtliche anwesenden Mönche als Zeuge benennen, auch wenn diese nie gehört werden,
    so ist es an der Zeit, das die Beamten endlich verstehen, das sie es nicht mit einer einfachen Goldkette zutun haben,
    sondern mit einer respektzollenden goldenen Haltevorrichtung für einen Buddhaanhänger, welches ein zentrales Glaubenssymbol der th. Theravada Buddhisten darstellt und welche durch unadäquate Behandlung abermals rituell in einem Tempel gereinigt werden muß.

    Ein derartiges Schreiben an die zuständigen Steuerbehörden sollte aber in Kopie zusätzlich an die Zollabteilung gesandt werden, damit die Dienststifte vor Ort endlich mal etwas Durchblick bekommen, und es den nächsten Kontrollierten nicht unnötig schwer machen.

    Für alle Betroffenden Goldkettenträger sollte dies jedoch ebenfalls zeigen, dass es niemals ein Fehler ist, sich private Bestätigungen, oder auch offizielle Wertgutachten über den eigenen Goldkettenbesitz in Deutschland,
    auf seiner homepage online zu stellen, damit man jederzeit bei einer Zollkontrolle darauf Zugriff nehmen kann.
    Wers diskreter haben will, schickt sich selber an seine email das Gutachten als Anhang.
    Dieser kann dann später bei Bedarf überall geöffnet werden.

  4. #3
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Zoll kassiert gnadenlos - Wer hat Erfahrung/Infos ?

    Das ist keine Schadenfreude, aber aus Schaden werden manche Thais erst klug. Da kann man reden wie man will, ins eine Ohr rein, zum Anderen wieder raus. Ab jetzt wird sie deinen Rat - zumindest was den Schmuck betrifft - beherzigen. :-)

  5. #4
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Zoll kassiert gnadenlos - Wer hat Erfahrung/Infos ?

    Bei Anhaltungen wegen Verdachts von Finanzvergehen ist der Angehaltene beweispflichtig!
    (Im Gegensatz zu Strafvergehen bei dem bekanntlich die Behörde beweispflichtig ist)
    So einfach ist das ... aber leider schützt Unwissenheit vor Strafe nicht.

    Khun_MAC

  6. #5
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Zoll kassiert gnadenlos - Wer hat Erfahrung/Infos ?

    Wir laufen auch immer Goldbehangen rum und am
    Airport Hamburg hat sich ein 2 Meter Zollbeamter
    aufgebaut und mich gefragt ob wir was zu verzollen
    haben. Ich geantwortet nee, dann gefragt ob wir
    Fleisch oder Hähnchen mitgebraucht haben, ich wieder
    geantwortet, nee herrscht doch gerade die Vogelgrippe
    in Thailand und dann war das erledigt.
    Aufgefallen ist uns, das die Zollbeamten gerne
    Alleinreisende und Gruppen am Flughafen Hamburg
    rausziehen.

  7. #6
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    Re: Zoll kassiert gnadenlos - Wer hat Erfahrung/Infos ?

    Wir nehmen in der Regel kein Gold mit hin.Wenn doch , weil sie es sauber machen will, geben wir es bei der Ausreise Deutschland an.Zurueck das gleiche. keine Probleme.
    jetzt im Sommer haben wir die vielen Trikots meines Sohnes auf 3 Koffer augeteilt,um das erwischt werden zu minimieren.Ca.10 kg getrocknetes befand sich auch aufgeteilt dabei.Wir taten so als wenn wir nichtzusammen gehoeren.jeder mit einzelnem Wagen.an unterschiedlichen Zollstaenden.Ich alleine war durch.Meine Frau hielten sie an.Koffer durchsucht mit Hinweis naechstesmal bitte nur 1kg mitnehmen.

  8. #7
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Zoll kassiert gnadenlos - Wer hat Erfahrung/Infos ?

    Zitat Zitat von Khun_MAC",p="512567
    Bei Anhaltungen wegen Verdachts von Finanzvergehen ist der Angehaltene beweispflichtig!
    (Im Gegensatz zu Strafvergehen bei dem bekanntlich die Behörde beweispflichtig ist)
    So einfach ist das ... aber leider schützt Unwissenheit vor Strafe nicht.
    Nein, so einfach ist das nicht. Bei Steuervergehen (zu denen auch Zollvergehen zählen) gilt im Strafverfahren die Unschuldsvermutung, nur im Steuererhebungsverfahren gibt es zum einen eine Mitwirkungspflicht, zum anderen einfacherere Maßstäbe der Finanzbehörden. Das geht aber i Regelfall nicht so weit, dass die Finanzbehörden einfach etwas behaupten können und der Abgabenpflichtige dann seine Unschuld beweisen muss, also beweisen muss, dass er nicht bezahlen muss.

    Beide Verfahren laufen unabhängig voneinander, so dass das Strafverfahren mit großer Wahrscheinlichkeit eingestellt wird, der Zoll dennoch gezahlt bleibt.

  9. #8
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Zoll kassiert gnadenlos - Wer hat Erfahrung/Infos ?

    @Chak3, na Hauptsache ist wohl -
    du wiedersprichst meinem Posting um des wiedersprechens Willen

    Was denn sonst ? denn das Ergebnis:
    a) Abgaben bezahlen
    b) bezahlte Abgaben nicht zurückbekommen
    ... ist das Gleiche ;-D

    m.f.G. Khun_MAC

  10. #9
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Re: Zoll kassiert gnadenlos - Wer hat Erfahrung/Infos ?

    Goldkette mit Anhänger,Fingerschmuck und sonstiger Körperschmuck darf ohne sonstigen Belegnachweis eingeführt werden.Alle anderen Aussagen sind falsch.Unabhängig vom Wert des jeweiligen Schmuckstücks.Zu beachten ist aber das nur eine Halskette,andere Schmuckstücke in Körpergliedmaßen angepaßter und angemessener Anzahl mitgeführt werden dürfen.Bei mehr Schmuck z.b. für Galadinner oder Empfänge ist das vor Ausreise beim Zoll anzuzeigen.
    Es können solche Waren zollfrei eingeführt werden die abnutzungserscheinungen durch täglichen Gebrauch,sowie mehrere in unterschiedlicher Ausführung wie Bekleidung,im angemessener Menge für die Dauer des Außlandsaufenthaltes.Die Menge ist entscheidend und darf nicht auf einen Gewerbsmäßigen Handel hin deuten.
    Bsp.:Gegen eine Rolexuhr am Handgelenk wird keiner einen Einwand haben,bei zweien kommt man schon in erklärungsnot.(zb.Exzentriker)Ist aber der ganze Koffer davon voll und Orginalverpackt braucht man nix mehr erklären.
    In deinem spezillen Fall,der Thaikette,solltest du auf den Religösen Hintergrund barsch verweisen und das Kosten für die Weihung auf das zuständige Zollamt drauf zu kommen werden.Gebe zu dem Vergleiche zu anderen Religionen,wie zum Beispiel einer Muslimin die Burka beschlagnamen oder andere Symbole der Religionen.Und vergiß nicht.Lege Einspruch beim Zollamtsleiter wegen Amtsanmaßung und mißachtung religöser Symbolik ein.

  11. #10
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552

    Re: Zoll kassiert gnadenlos - Wer hat Erfahrung/Infos ?

    Zitat Zitat von Ban Bagau",p="512729
    Und vergiß nicht.Lege Einspruch beim Zollamtsleiter wegen Amtsanmaßung und mißachtung religöser Symbolik ein.

    Hallo,


    Ein Zollbeamter ist eine Amtsperson und die Handlungen, welche er kraft seines Amtes beim Zoll wahrnimmt, können daher nimmer Amtsanmaßung sein. Es sei denn, daß er zB., obwohl Zollbeamter, in Bundeswehruniform á la Hauptmann von Köpenick den Römer in FFM besetzt.

    Und bitte schön, den Zollbeamten hat zuallervorderst seine Einfuhrvorschriften und die damit verbunden Geldbeschaffung für´s Staatsäckel im Sinne. Eine Verletzung religiöser Symbolik vermag ich da nicht erkennen. Lediglich eine versuchte verbale Verbrämung und Euphemisierung der Verletzung deutscher Einfuhrrichtlininen.

    Grüße

    Rainer

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thaigold und Zoll
    Von cybernoon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 07.08.10, 07:37
  2. Frage zum Zoll
    Von Denisss im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.04.08, 16:28
  3. GEZ kassiert ab : 1.Jan. 2007 Internetgebühren !!!!
    Von Sammy33 im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.05.05, 17:55
  4. zoll
    Von silvia10 im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.12.04, 01:02
  5. Spielzeugauto - Zoll ???
    Von Samui-Klaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.03.04, 17:56