Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 48 von 48

Weg mit den dicken und alten Flugbegleitern!

Erstellt von Bajok Tower, 07.05.2011, 08:06 Uhr · 47 Antworten · 3.870 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.557
    Zitat Zitat von Donnongkhai Beitrag anzeigen
    Da habe ich wohl ins schwarze getroffen !! Ein gesundes Selbstbewustsein hört sich anders an . Es ist halt einfach mal so wie ich es geschrieben habe, aber ich denke eine weitere Diskussion zu diesen Thema führt zu nichts...
    Mein kleiner Dummschwätzer, du weisst also, wie sich ein gesundes Selbstbewusstsein anhört. Lass hören, wir, vor allem ich ........, möchte von dir lernen.
    Ich fühl mich seit deinem post so erniedrigt.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Dreamsailor

    Registriert seit
    24.03.2011
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Mein kleiner...
    Wenns geht immer bisschen nett & sachlich bleiben...

  4. #43
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.557
    Zitat Zitat von Dreamsailor Beitrag anzeigen
    Wenns geht immer bisschen nett & sachlich bleiben...
    Tut mir leid, mein Fehler, ich nehm den ,,kleiner,, , mit aufrichtiger Entschuldigung zurück.
    Ich denke mal du wärst auch nicht zufrieden, wenn ich das Adjektiv ins Maximum steigern würde.

    Was war noch mal mit der Dissertation über Selbstbewusstsein?

  5. #44
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von Donnongkhai Beitrag anzeigen
    Da habe ich wohl ins schwarze getroffen !! Ein gesundes Selbstbewustsein hört sich anders an . Es ist halt einfach mal so wie ich es geschrieben habe, aber ich denke eine weitere Diskussion zu diesen Thema führt zu nichts...
    Da hast Du allerdings recht mein armer kleiner gebeutelter Eco-Passagier.
    Da gibts auch nix zu diskutieren, da Du es eh nicht aendern kannst.
    Um von den Airlines ernst genommen zu werden, muesstest Du schon mal ein paar Nummern mehr darstellen.
    Vielleicht hast Du ja mal die Ehre, zwischen 2 wirklich Uebergewichtigen (150 Kg oder mehr) und dazu noch grossen Menschen in einer voll ausgebuchten Measchine fliegen zu duerfen. KAnnst ja dann Deine Erfahrung hier einstellen.....

  6. #45
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    zwischen 2 wirklich Uebergewichtigen (150 Kg oder mehr) und dazu noch grossen Menschen in einer voll ausgebuchten Measchine fliegen zu duerfen.
    Und? Wo liegt das Problem? Wären die Fluggesellschaften nicht profitorientiert, hätten sie mehr Sitzabstand eingeplant.

  7. #46
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Und? Wo liegt das Problem? Wären die Fluggesellschaften nicht profitorientiert, hätten sie mehr Sitzabstand eingeplant.
    Das musste den @Donnongkhai fragen, der hat die Diskussion hier aufgeworfen. Ich hab kein Problem damit.......

  8. #47
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Urteil: Firma darf Dicke nicht zum Sport zwingen

    Eine Firma in Südkorea darf zu dicke Angestellte nicht zum Abnehmen zwingen. Die nationale Menschenrechtskommission verurteilte das Unternehmen am Montag dazu, einem 31-jährigen früheren Angestellten mit fünf Millionen Won (rund 3200 Euro) zu entschädigen.

    Der Mann wurde demnach direkt nach seiner Einstellung gezwungen, zusammen mit fünf weiteren fettleibigen Angestellten an einem Trainingsprogramm teilzunehmen, das von Vorgesetzten überwacht wurde. Nach drei Monaten verließ er das Unternehmen.

    Nach Aussagen des Unternehmens war der Sport freiwillig. Die Menschenrechtskommission bemängelte aber, interne E-Mails belegten das Gegenteil. Demnach wurden in den Schreiben fettleibige Angestellte namentlich genannt. Auch sollen sie gezwungen worden sein, ihre Kündigung für den Fall einzureichen, dass sie ihre Ziele zum Gewichtsverlust nicht erreichen. Zudem mussten sich die Angestellten der Kommission zufolge rechtfertigen, falls sie es nicht schaffen, dreimal täglich joggen zu gehen.

    AsiaDo - Das Asien Nachrichten und Lifestyle Portal von Usern fuer User.

  9. #48
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Malaysia Airlines verbannt Babys aus First Class

    Babys haben in der First Class nichts zu suchen - das finden nicht nur viele Passagiere, sondern auch die Fluggesellschaft Malaysia Airlines. Ihr Argument: Wer viel Geld für sein Ticket zahlt, hat ein Anrecht auf Ruhe über den Wolken.

    First Class, Business Class oder Economy Class? Die Wahl des passenden Sitzplatzes auf einem Flug hängt bei Kunden von Malaysia Airlines nicht nur vom Geldbeutel ab - sondern von der Frage, ob man ein Baby hat oder nicht. "Wir gestatten keine Kinder mehr in der First Class - weder auf eigenen Sitzen, noch auf dem Schoß ihrer Eltern", stellte Tengku Azmil, Chef von Malaysia Airlines, am Mittwoch über seinen Twitter-Account klar. Dies sei bereits seit 2004 Geschäftspraxis. "Dadurch haben wir zwar weniger Einnahmen, aber viele Leute haben sich beschwert."

    Der Grund für ihren Frust scheint aus der Sicht der Airline auf der Hand zu liegen: Wer für seinen Flug viel mehr Geld ausgibt als ein Economy-Gast, der erwartet gewisse Vorteile auf der Reise und nicht schlaflose Nächte wegen "schreiender Kinder". Bessere Drinks und mehr Beinfreiheit dürften dazu zählen, aber vor allem eins: Ruhe. Dass sich aber Kinder nicht abstellen lassen wie der Flachbildschirm im Flieger, könnte wohl den ein oder anderen First-Class-Passagier nerven.
    Der Grund, warum die strikte Regelung von Malaysia Airlines sieben Jahre nach Inkrafttreten nun wieder Diskussionsstoff liefert: Airline-Chef Tengku Azmil hatte der Zeitung "Australian Business Traveller" Mitte Juni per Twitter bestätigt, dass es auch in den neuen Airbus-A380-Maschinen keine Babysitze in der First Class geben wird. Nach Angaben des Unternehmens gilt die Baby-Sperre nach wie vor für die First Class in allen Boeing-747-Jumbojets, die von Kuala Lumpur nach London, Amsterdam oder Sydney starten, sowie in den neuen Superjumbos von Airbus.

    Kinderlose Flüge

    Das konsequente Handeln von Malaysia Airlines hat inzwischen eine kontroverse Debatte auf Twitter ausgelöst: "Wenn ich mir die First Class leisten könnte, würde ich da auch kein schreiendes Kind wollen", schreibt ein Nutzer. Ein anderer entgegnet ironisch: "Metallbesteck sollte verboten werden - die First Class ist so laut."

    Für Malaysia-Airlines-Kunden, die mit ihren Babys reisen, hat Chef Tengku Azmil immerhin einen Trost: Sie könnten ja in der Business Class oder der Economy Class fliegen. Doch genau das stößt wiederum auf Unverständnis bei einem weiteren Twitter-User, dem die Regelung nicht weit genug geht: "Ich verstehe nicht, warum Babys nur in der First Class verboten sind. Es sollte ein Familienabteil ganz hinten im Flugzeug geben."

    weiter lesen: Schreifreies Fliegen: Malaysia Airlines verbannt Babys aus First Class - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Reise

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Chiang Mai unter einer dicken Schneedecke
    Von Andichan im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.04.10, 14:53
  2. Jetzt gehts den Dicken an den Kragen.
    Von Tana im Forum Sonstiges
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 12.05.07, 08:49
  3. Schnapsidee mit dicken Ladys ( in Thailand )
    Von Udo Thani im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.05, 13:33
  4. Für alle mit der dicken Leitung
    Von alhash im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.03, 00:24
  5. Frage an die "Alten"?
    Von Pustebacke im Forum Forum-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.02, 08:53