Seite 8 von 14 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 136

Wechselkurs EUR/THB ab Boden?

Erstellt von Cybersonic, 18.08.2012, 13:52 Uhr · 135 Antworten · 13.899 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    1000 Euro reichen bei weitem aus samt Frau und Kindern - Haus und Auto.
    Ja, im tiefsten Isaan mit Tempelschule fuer die Kinder eventuell. In Bangkok. Phuket oder Chiang Mai mit eigenem Auto, Schulgebuehren, Haus, Arzt, Versicherung, Frau, Kindern etc wird das mit 38,000.00 Baht schon ziemlich eng.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Vielen Dank @strike


    PS
    Wuensche den Eltern lang anhaltende Gesundheit,Vorsicht in der Hitzeperiode hier.

  4. #73
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Die richtig guten Zeiten hast du wohl nie kennen gelernt. Einen 3stöckigen Carlos Primero für 60 Pfennige war unschlagbar 1973.
    Der Carlos Primero wird immer vom Cardenal Mendoza geschlagen, Preise sind Schall und Rauch.

  5. #74
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.047
    Zitat Zitat von tigerewi Beitrag anzeigen
    was sie als Alternative sehen, wenn einer in Thailand nicht mehr die Voraussetzungen für die Erteilung des Jahresvisums erfüllt. Darum habe ich auch gefragt, ob Kambodscha eine Alternative sein kann!

    Nein, ich habe keine Vorschläge. Ich wollte ja gerade die Meinung anderer User dazu "hören", welche Alternativen es gibt; ob Kambodscha eine ist. Eine Rückkehr nach D halte ich für keine Alternative, denn man hat ja sein Leben in Thailand eingerichtet, d.h. nicht nur einen Bekannten- bzw. Freundeskreis aufgebaut, sondern auch Anschaffungen (Hausrat etc.) getätigt. Wenn man die Sachen mit nach D nehmen will, kostet dies auch wieder eine Menge Geld. Und mit einer bescheidenen Rente wird man in D auch nicht besser leben. Aber was sollte man stattdessen tun, wenn man die nachzuweisende Rente für das Jahresvisum wegen des Wechselkurses nicht mehr zusammenbekommt? Ich weiß es nicht, aber vielleicht haben andere eine Idee.
    Wenn jemand die sowieso geringen Voraussetzungen nicht erfüllt hat er in Thailand nichts verloren. Eine Rente muss nicht nachgewiesen werden es gibt sehr viele welche ohne Rente in Thailand leben. Ein Guthaben auf einem Konto genügt.
    Ob Leute welche nichtmal dies zustande bringen in Kambodscha oder sonstwo gnädig aufgenommen werden ist bei den zuständigen Stellen zu erfragen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Ja, im tiefsten Isaan mit Tempelschule fuer die Kinder eventuell. In Bangkok. Phuket oder Chiang Mai mit eigenem Auto, Schulgebuehren, Haus, Arzt, Versicherung, Frau, Kindern etc wird das mit 38,000.00 Baht schon ziemlich eng.
    Phuket ist ein Tourismusort sollte man sich eben vorher überlegen ebenso alle anderen Orte dieser Art. Versicherungen sind dazu da dem Versicherten das Geld aus der Tasche zu ziehen daher sind sie zu meiden. Schulgebühren sind nicht so arg finde ich. Auto muss man ja nicht haben - aber ist sehrwohl leistbar. Dauerkranke oder Weicheier welche wegen allem zum Arzt gehen sollten gar nicht erst in Thailand leben da hier die Uhren anders gehen....

  6. #75
    Avatar von tigerewi

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    765
    Für alle, die sich bei dem Thema "Wechselkurs" zuerst Sorgen um ihr tägliches Singha machen, hier ist die Lösung:

    Wo kann man im LOS Malz und Hefe kaufen ?

    Wer also selber Bier braut, kann evtl. Geld sparen, evtl. ein besseres Bier brauen und ist auch noch beschäftigt, d.h. die Thai-Ehefrau kann sich beruhigt zurücklehnen, denn für andere Frauen wird ihr Finanzminister keine Zeit mehr haben. Wenn einen deutschen Hobbybierbrauer erst einmal der Ehrgeiz gepackt hat .....

    Für mich persönlich wäre der Singhapreis keine große Überlegung wert. Nicht, weil ich Bier nicht mag, aber so wichtig finde ich es auch wieder nicht.
    Viel wichtiger finde ich Überlegungen, wie man den staatlichen Bedingungen für die Erteilung des Jahresvisums entspricht bzw. andere Wege findet, trotzdem in Thailand bleiben zu können, wenn das Einkommen/Rente nicht hoch ist und gerade wegen des verschlechterten Wechselkurse es eben eng wird. Eng, nicht des Überlebens wegen, sondern um überhaupt weiterhin in Thailand geduldet zu werden, d.h. die mehrfach genannten 40.000,- THB sehe ich weniger als Problem des täglichen Lebens an als vielmehr als Problem beim Termin bei der Immigration. Habe für mich ausgerechnet, daß ich bei einem günstigen Apartment in Pattaya knapp über 20.000,- THB für Wohnen, Essen, Trinken benötige (inkl. deutschem Brot, Wurst ..., aber ohne Krankenvers. sowie sonstige Extras).

    Erschreckend finde ich einige Beiträge, in den nach Großkotzart ausgeführt wird, daß alle, bei denen es nun knapp wird, "die 40.000,--THB-Grenze" zu erreichen, sehen sollen, wo sie bleiben. Das sind diese Typen, die ich "liebe", weil sie immer nur sich selber sehen und an sich selber denken, "Ist mir doch scheißegal, was mit anderen ist, Hauptsache ich habe ....". Das sind nicht selten die Leute, die in Deutschland von der finanziellen Pflichtsolidarität (Steuersystem) profitiert haben, weil sie eine hervorragende Ausbildung, ggf. auchein Studium auf Kosten der Gemeinschaft absolvieren durften und sich dann früher oder später abgesetzt haben, um bloß nichts zurückzugeben, alles nur für sich selber zu raffen und heute nur sehen, was sie selber haben. (Ich bin mit der Entwicklung in Deutschland auch nicht immer zufrieden, bin aber trotzdem froh, in Deutschland geboren zu sein und nicht in Thailand, denn dadurch hatte ich wenigstens die Möglichkeit als Arbeiterkind zu studieren.)
    Andererseits wird hier im Forum immer wieder beklagt, daß gerade in Deutschland kein Gemeinschaftsgefühl mehr herrschen würde, Familie auch keinen Stellenwert mehr hätte und jeder sich selbst nur der Näheste sei und man in Thailand an seinem Sozialumgang arbeiten sollte, damit man Leute hat, auf die man sich stützen könnte. Und dann liest man hier Kommentare von hochgradigen Egoisten, daß einem das Frühstück wieder hochkommt.

  7. #76
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Vollkommen falsch, kenne persönlich einige, die nie Farang Food essen, sondern täglich ausschliesslich einfachste Thai Reisküche und nie was anderes drinken als Wasser, Kaffee und Tee und das seit beinahe 20 Jahren in Thailand.

    Guter Kumpel zB hat ein Haus mit Garten und Pool in einer ländlichen Provinz in Nord Thailand und eine Mietwohnung in der alten Heimat, wohnt ca 9 Monate im Haus in Thailand und 3 Monate, den Rest, in seiner Wohnung in DACH mit unter 800 € pro Monat und kann in der Tat sogar noch etwas sparen.....

    ...wie macht man sowas?

    ganz einfach, man braucht die richtige Einstellung dazu und auch das Geschick so ein Leben führen zu können, das von anderen als Kasteiung bezeichnet werden könnte, er aber durchaus zufrieden mit allen ist ohne das irgendetwas abgehen könnte.

    Solche Leute brauchen sich nicht umzustellen, da sie schon immer so ein Leben führen. Sie sparen intuitiv automatisch extrem an den täglichen notwendigen Dingen, verzichten komplett auf unnötigen Luxus auch nur in der kleinsten Form und organisieren und errichten alles in konzentrierter Eigenregie.
    Viele gehen auch einer leidenschaftlichen Betätigung nach. Jener Kumpel beispielsweise betreibt täglich von der Früh bis zur Abenddämmerung Sport, seit vielen Jahren, täglich. Er kommt also gar nicht in die Gelegenheit frustriert zu sein.
    Benni Du gehst in deiner Betrachtung vieleicht von Leuten aus welche seit Jahrzehnten in SOA leben oder von der Lebenseinstellung her lokales Essen bevorzugen. Leute welche aber über 50 jahre in DACH gelebt und gegessen haben stellen sich nicht so schnell um oder wollen das auch nur in beschränktem Umfang. Dazu gehöhrt dann auch der Einkauf von importierten Lebensmitteln, und das geht auf die Dauer ins Geld!

  8. #77
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.047
    Zitat Zitat von tigerewi Beitrag anzeigen



    Erschreckend finde ich einige Beiträge, in den nach Großkotzart ausgeführt wird, daß alle, bei denen es nun knapp wird, "die 40.000,--THB-Grenze" zu erreichen, sehen sollen, wo sie bleiben.
    Nein nein - nicht sie sollen sehen wo sie bleiben - sondern sie sollen bleiben wo sie sind - nämlich in Europa - Thailand ist sicher nicht interessiert an solchen Leuten und das ist auch richtig so.

  9. #78
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.040
    Zitat Zitat von tigerewi Beitrag anzeigen
    Erschreckend finde ich einige Beiträge, in den nach Großkotzart ausgeführt wird, daß alle, bei denen es nun knapp wird, "die 40.000,--THB-Grenze" zu erreichen, sehen sollen, wo sie bleiben.
    Warum sollte es in Thailand anders laufen, als in irgendeinem anderen Land? Entweder man kann es sich leisten, oder man bleibt zu Hause. Ganz einfach. Warum sollte Thailand hier jemand durchfuettern? Kann ich nur mit dem Kopf schuetteln. Aber schoen, dass ich auch mal einen Punkt finde, bei dem ich mit Herrn RAR uebereinstimme

  10. #79
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.047
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Warum sollte es in Thailand anders laufen, als in irgendeinem anderen Land? Entweder man kann es sich leisten, oder man bleibt zu Hause. Ganz einfach. Warum sollte Thailand hier jemand durchfuettern? Kann ich nur mit dem Kopf schuetteln. Aber schoen, dass ich auch mal einen Punkt finde, bei dem ich mit Herrn RAR uebereinstimme
    das ist sehr positiv...

  11. #80
    Avatar von Changnoi59

    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    501
    Zitat Cybersonic:
    Sind 21,6 % weniger . . .
    Zitat Strike:
    Warum sollte dies kritisch sein?
    Gibt ja auch jedes Jahr mehr Euro (Rente/Einkommen).
    Cybersonics Rechnung stimmt!

    Strikes Rechnung? Welcher Rentner bekam die letzten 10 Jahre jährlch 2% Erhöhung??
    Gab meines Wissens sogar 1 oder 2 Nullrunden.

Seite 8 von 14 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wechselkurs
    Von Make im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.10, 17:13
  2. Am boden wegen abgelehnten schengenervisa
    Von ehc80 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 24.02.06, 09:29
  3. Wechselkurs
    Von Sammy33 im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.10.05, 16:36
  4. Können Farangs in Thailand Grund und Boden erben?
    Von Bukeo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.05.03, 00:28