Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Warum Urlauber die Krise ignorieren...

Erstellt von tomtom24, 14.04.2010, 22:26 Uhr · 13 Antworten · 2.033 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Warum Urlauber die Krise ignorieren...

    ..ist der Titel eines Focus Berichts, den ich gerade gelsen habe. ich hab geschaut, konnte aber nirgends sehen, dass er schon gepostet worden waere. Sollte ich ihn uebersehen haben und es schon irgendwo gepostet sein - sorry

    Hier jedenfalls der Artikel:

    Warum Urlauber die Krise ignorieren

    Es ist ganz seltsam: In Thailand spitzt sich seit Jahren ein politischer Machtkampf zu, aber die Urlauber scheren sich einfach nicht darum.

    Zugegeben, für die Massendemos bis hin zu den Putschgerüchten hat sich Thailand eine gute Zeit ausgesucht: In Sachen Tourismus herrscht derzeit Nebensaison, die Osterferien sind gerade zu Ende gegangen. Die Pfingstferien liegen noch ein paar Wochen entfernt. Angesichts der täglichen Bilder in den Medien sollte man jedoch meinen, keiner will mehr nach Thailand. Aber wer bei den Reiseveranstaltern anruft, bemerkt nur wenig Nervosität. Wer auf die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts klickt, wird lediglich darauf hingewiesen, sich in Bangkok von den Protesten fernzuhalten. Von Reisewarnung keine Spur.

    Veranstalter wie Thomas Cook oder Meier’s Weltreisen und Dertour berichten, dass sie die derzeit in Bangkok weilende Kundschaft täglich über die aktuelle Lage informieren. Von Abschreckung keine Rede. Im Gegenteil: So wurde allen Gästen, deren Hotels in der Nähe der Demonstrationen lagen, angeboten, in andere Herbergen – oft bessere – umzuziehen. Resultat: Niemand nahm die Offerte an. Schätzungsweise 4000 Pauschalurlauber dürften sich dem Deutschen Reisebüroverband (DRV) zufolge zurzeit in der thailändischen Hauptstadt aufhalten, darunter rund 290 Gäste von Thomas Cook. Für die meisten ist Bangkok jedoch nur ein Stopover-Ziel, das heißt, sie bleiben maximal drei Tage.

    Im Notfall ist auf die Veranstalter Verlass

    Vorsichtshalber haben Dertour und Meier’s Weltreisen ihre Stadtrundfahrten gestrichen und TUI bucht keine Gäste in die Hotels, die zu nahe an den Brennpunkten der Proteste liegen. Zugeständnisse in Sachen gratis Umbuchen oder Stornieren gibt es folglich nicht.

    Warum aber hat niemand Angst? Vielleicht, weil inzwischen bekannt ist, wie routiniert die Reiseveranstalter unter der Ägide des DRV in Abstimmung mit dem Auswärtigen Amt die Lage beobachten und auf Krisen reagieren? Wie effizient diese Kooperation ist, zeigte sich Ende November 2008, als die damalige außerparlamentarische Opposition (PAD) beide Flughäfen Bangkoks tagelang besetzte. Mit Sonderflügen der Air Berlin und Condor, die teilweise von thailändischen Militärflughäfen starteten, brachten die Reiseveranstalter rund 6000 Thailand-Urlauber innerhalb einer Woche zurück nach Deutschland.

    Die Routine der organisierten Reisebranche in Notfällen dürfte aber nicht der einzige Grund sein, warum kaum ein Thailand-Tourist einen Bogen um Bangkok macht. Karl Born, Tourismusprofessor an der Hochschule Harz, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema „Tourismus und Terrorismus“. Spätestens seit dem 11. September 2001 stellt er einen zunehmenden Fatalismus bei den deutschen Urlaubern fest. „Jeder weiß, es kann mir überall etwas passieren“, erklärt er. Noch vor zehn Jahren sei die Angst viel größer gewesen.

    Nur direkte Anschläge auf Leib und Leben schrecken noch ab

    In den seltensten Fällen bringen politische Unruhen Touristen aus dem Konzept. Das liegt zum einen daran, dass die Konflikte oft lokal sehr begrenzt sind. Zum anderen unterscheiden Urlauber offensichtlich sehr genau, ob sich die Aggression gegen sie oder andere richtet. Terroranschläge gegen Reisende wie 1997 in Luxor, als 68 Menschen, darunter viele Touristen niedergeschossen wurden, haben dagegen eine verheerende Wirkung. Während sich jedoch Ägypten mit großem Sicherheitsaufwand, neuen Hotels und Kampfpreisen wieder an die Spitze der Reisebranche gearbeitet hat, leidet Tunesien immer noch. Der Anschlag von Djerba 2002, bei dem unter den 16 Opfern elf Deutsche waren, wirkt bis heute nach. Wie sehr auch die Hysterie in Sachen Sicherheit in die andere Richtung ausschlagen kann, zeigt auch der Mord an einem deutschen Touristen, der 1993 im Mietwagen in Miami erschossen wurde. Danach war der deutsche Markt für Florida erst einmal gelaufen.

    In Thailand aber – das wissen Urlauber ganz genau – hat sich zu keinem Zeitpunkt die Gewalt gegen sie gewandt. Und wer weit weg von der Hauptstadt in Phuket oder in Pattaya am Strand liegt, bekommt erst recht nichts von den politischen Tumulten mit. Darüber hinaus besitzt Thailand noch eine ganz besondere Teflonschicht: Laut Karl Born ist das Land bei vielen äußerst positiv besetzt. Will heißen, solange im Land des Lächelns kein ausländischer Tourist zu Schaden kommt, verdrängen viele die potenzielle Gefahr.

    Dennoch kann die Lage jederzeit auch für Reisende gefährlich werden. Passagiere von Thai Airways können ab sofort bis einschließlich 30. April ihre Flüge nach Bangkok kostenlos umbuchen bzw. stornieren.
    Quelle

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: Warum Urlauber die Krise ignorieren...

    Warum sollte man sich auch um diese Demonstrationen einen großen Kopf machen.
    Rein sicherheitsrelevant gesehen, mein ich.

    Wenn man den regional begrenzten Scharmützeln aus dem Weg geht, so spürt man in ganz Thailand nichts von den Demonstrationen.

    Als ich bei den letzten Gelbhemdendemos meinen Spezi in Samui anrief ob es ev. überschwappen könnte, hat er mir wörtlich gesagt:

    Schön langsam wird die Situation auch hier brenzlig: Der Polizist der in Nathon den Verkehr regelt trägt heute Krawatte, das war sonst noch nie. ;-D

    Grüße
    Mandybär

  4. #3
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Warum Urlauber die Krise ignorieren...

    ich denke interessant wird es für die turis erst, wenn sich das militär ganz öffentlich beschießt, ohne das noch zu bestreiten.

  5. #4
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Warum Urlauber die Krise ignorieren...

    Zitat Zitat von J-M-F",p="846395
    ich denke interessant wird es für die turis erst, wenn sich das militär ganz öffentlich beschießt,
    ohne das noch zu bestreiten.
    hmmm :denk:


  6. #5
    Avatar von Panda

    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    811

    Re: Warum Urlauber die Krise ignorieren...

    Hmmm ich finde es hat für die Falangs sogar positive Seiten, günstigere Hotels und mir ist auch aufgefallen das bei der Einreise sich die Migration mehr Mühe gibt und die Leute nicht so lange warten lässt. Eine Zeit lang wurde der Falang nur noch als Geldsack angesehen und dementsprechend abgezockt. Nun merken die Thais wieder dass sie den Tourismus brauchen und verhalten sich uns gegenüber netter. Richtig schlimm wird es erst wenn der König nicht mehr da ist, denke dann verlieren die Thais ihren Zusammenhalt und ab dann könnte es brenzlig werden.
    Mit Luxor oder Lybien (http://www.20min.ch/news/dossier/gad...niert-25170554) kann man dies nicht vergleichen da die Thais ja nichts gegen Ausländer haben. Lieber Isaanis als Islamis :bravo:

  7. #6
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552

    Re: Warum Urlauber die Krise ignorieren...

    Zitat Zitat von Panda",p="846413
    Nun merken die Thais wieder dass sie den Tourismus brauchen und verhalten sich uns gegenüber netter.
    Hallo,

    ziemlich genau vier Wochen lang hält die Nettigkeit an. Dann ist das nette Gesicht aber auch schon wieder verflogen und man greift wieder in den Geldsack.

    Siehe Tsunami 2004. Da bekam man fast die Füße geküsst, als man auf Phuket Urlaub machte und im Jahr darauf, nachdem man sich in Folge stark steigender Touri-Zahlen wieder saturiert hatte, bekam man bspw. um ein Viertel höhere Hotelpreise kaltlächelnd serviert.

    Nette Gesichter sagen in Thailand nichts.

    Grüße

    Rainer

  8. #7
    Avatar von Panda

    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    811

    Re: Warum Urlauber die Krise ignorieren...

    @Schwarzwasser, hast leider recht. Die Thais denken halt mehr im hier und jetzt aber langsam ändert sich auch das.

  9. #8
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Warum Urlauber die Krise ignorieren...

    Waren 2009 in Bangkoker Spitzenhotels zum Teil durchschnittliche monatliche Belegungsraten von 25 bis 30% zu verzeichnen, unter denen vor allem die dortigen Angestellten litten, die besonders von der "Service Charge" abhängig sind, so trifft es diesmal nicht nur besagte Spitzenhotels, sondern auch das "Herz" der Rucksacktouristen, die Kaosan Road.

    Die größtenteils jungen und mit modernen Medien (Twitter, Facebook, YouTube etc.) bestens vertrauten Touristen, die in der Kaosan Road absteigen, stellen derzeit Videos und Berichte ins Netz, die nur noch den hartgesottensten oder an Extremabenteuern interessierten Backpackern einen Aufenthalt in der Kaosan Road erstrebenswert erscheinen lassen.

    Laut einem Bericht der „Bangkok Post“ sind 90% der Touristen am 11. April aus der Kaosan Road überstürzt abgereist.

    Hinzu kommt, daß die asiatischen Touristen aus China, Japan und Korea erneut vergrault wurden. Meldungen über Stornierungen ganzer Pakete von Charterflügen einer chinesischen Airline zu Songkran sind da nur die Spitze des Eisberges.

    Diese (zum Teil sehr zahlungskräftige) Klientel ist besonders empfindlich, was auch nur geringste Störungen ihres durchorganisierten Urlaubstrips angeht. Sollte auch nur ein Puzzlestein (Bangkok) im Gesamtbild (einer hypothetisch angenommenen 10tägigen Thailand-Rundreise) durch bürgerkriegsähnliche Zustände gefährdet sein, wird gnadenlos die gesamte Reise storniert und in andere Länder umgebucht.

    Bei den Japanern kommt außerdem der Tod des japanischen Reuters-Journalisten Hiro Muramoto hinzu. Das wird in Japan nicht so schnell vergessen.
    Aus dem Tip vom 12.04.10, die asiatischen Touristen lassen sich wohl leichter abschrecken

    Gruß Sunnyboy

  10. #9
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Warum Urlauber die Krise ignorieren...

    Ja, Peter. Das ist auch verstaendlich nach den gelben Demonstrationen, wo der Flughafen in Beschlag genommen wurde. Denn fuer viele asiatische Laender gilt das gleiche: kommst Du einen Tag zu spaet, hattest Du einen Job. Und es spielt keine Rolle, warum.

    Und ich muss sagen, waehrend die Gelben schlicht auf die ganzen Touris geschi**en haben, verhalten sich die Roten gerade zu vorbildhaft.

    So zelebrieren dann beide doch irgendwie, wie sich sich auch im normalen Leben verhalten: die einen zukunftsorientiert demokratisch und die anderen ohne Ruecksicht auf Verluste nur die eigenen egositischen Ziele vor Augen. Ob Korea-Tourist oder armer Isaan reisbauer ist denen wie sie damit gut bewiesen haben, ziemlich schnurz.

  11. #10
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.949

    Re: Warum Urlauber die Krise ignorieren...

    Wüsste auch nicht warum man sich wegen landesinterner Differenzen als Außenstehender den das gar nichts angeht abschrecken lassen sollte.

    Das Sonkran-Fest würde mich viel eher abschrecken. Zumindest würde ich mich während dieser Zeit nicht freiwillig in Thailand aufhalten. Und die reale Gefahr ist ja auch tatsächlich größer. Denn es sterben dieser Tage mehr Menschen durch die Feierlichkeiten, als durch die teilweise heftigen Auseinandersetzungen mit z. T. schweren Waffen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KRISE ? welche krise ????
    Von fred1 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.12, 19:29
  2. Ein Weg aus der Krise
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.03.10, 05:51
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.06.09, 02:21
  4. Beitrag bitte ignorieren
    Von Nuckel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.08.04, 03:51
  5. Benutzer ignorieren
    Von Harakon im Forum Forum-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.08.02, 14:58