Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Tigertempel in Kanchanaburi

Erstellt von Schwarzwasser, 13.06.2007, 09:46 Uhr · 12 Antworten · 3.201 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552

    Tigertempel in Kanchanaburi

    Hallo beisammen,

    vom 18.Mai bis 01.Juni war ich in BKK und habe etliche Tagestouren in und außerhalb der Stadt unternommen. Weil ich hier im Nitty schon über den Tigertempel

    http://www.tigertemplethailand.com

    gelesen hatte und an diesem Tag eh in Kanchanaburi unterwegs war, dachte ich mir, schau vorbei. Es war noch recht früh, als ich dort ankam. Zunächst sah dort alles recht provisorisch aus und das Studium der Broschüre, die man mit dem Eintrittsgeld von 300 Baht bekam, versprach eigentlich ein lobenswertes, hehres und interessantes Konzept.

    Es war in der Broschüre dort zu lesen, daß alle Anstrengungen ideeller und finanzieller Art, dafür geleistet und aufgewendet würden, um die Tiger, die dort abgegeben werden, wieder aufzupäppeln und sie wieder in die freie Wildbahn zu entlassen. Mittlerweile leben dort etwa fünfzehn Tiere und ein Tigerbaby von etwa drei Monaten. Dazu kommen diverse Wildsäue, Hirsche, Pferde, Pfaue etc.pp, die alle dort frei herumspringen.

    Etwa um 13.00 Uhr beginnt dann eine Art Show und man holt einige Tiere aus den Käfigen und führt sie dem Publikum vor. Natürlich ist das Baby der Star und wird von einem Mönch geherzt, herumgezogen, was das Zeug hält. Fauchend und bereits ordentlich mit den Tatzen schlagend, zeigt der Kleine, daß er das nur aushält, weil er sich noch nicht adäquat zur Wehr setzen kann. In drei Monaten wird er sich es nicht mehr gefallen lassen, am Schwanz gezogen zu werden...

    Nach dieser netten Einlage geht es dann im Gänsemarsch und auf Anweisung des Guides schweigend hinter den Tigern her zu einem "Canyon", einem kleinen Steinbruch mit einer Präasentationsfläche von etwa 50 x 80 Metern mit einigen Felsen, wo weitere Tiger bereits auf die Schar der Touris warten. Da es heiß und schwül ist, sind zwei Riesnventilatoren mit Wassereinspritzung aufgestellt, die sich unter sengender Sonne vergeblichum Kühlung der Gruppe bemühen. Dann wird man dann darüber aufgeklärt, daß man nach Abgabe der Handys, Sonnenbrillen und allem, was die Tiere als Spielzeug betrachten könnten, an der Hand eines Guides durch den Parcours geschleust wird. Bei jedem Tiger wird kurz innegehalten und ein weiterer Guide macht mehrere Bilder mit der Kamera des jeweiligen Touris.Diese Bilder sind dann gratis.

    Man darf den Rücken des Tieres berühren und es wird immer wieder, mindestens zehn Mal, per Ansage darauf hingewiesen, daß man ein "special photo" - alleine mit dem Tiger ohne störende andere Touris im Hintergrund nebst Tigergürtel sowie eine Halskette mit Tigerzahn aus feinstem Hartplastik für 1.000 Baht erwerben könne. Es wurden auf diese Weise eine Gruppe von etwa 60 Leuten richtiggehend durchgetrieben und was sich für mich zunächst als besuchenswertes Projekt im Tierschutz Thailands darstellte, entpuppte sich spätestens mit dieser Show als irgendwie schnöder Goldesel mit sehr fadem Beigeschmack.

    Es werden derzeit Bauarbeiten an mehreren Projekten gleichzeitig unternommen. So wird eine große Tierklinik aufgebaut, die mehr als ein Million Baht kosten soll. Da stellt sich zwangsläufig die Frage, wie es mit dem hehren Grundsatz im Prospekt, die Tiere irgendwann wieder in den Dschungel auszuwildern, denn bestellt ist. Das kann man einfach nicht mehr glauben. Mein Fazit - was ganz nett begann, wurde spätestens mit der Schau der Tiere in künstlich erstellter Umgebung eine ziemlich touristische Angelegenheit.

    Es fehlt nurmehr noch, daß Siegfried und Roy auftreten, dann würde es wenigstens ehrlich zugehen. Dann müsste man die offenkundige Gewinnerzielungsabsicht nicht mehr mit hehren Grundsätzen des Tierschutzes verbrämen.

    Mein Fazit - muss man nicht gesehen haben.

    Grüße

    Rainer

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von zero

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    629

    Re: Tigertempel in Kanchanaburi

    Angesichts meiner persönlichen Erfahrung mit diesem Tempel ist Dein Bericht eigentlich eine richtige Schönfärberei :-)

    Eigentlich wäre es am besten, dieses klösterliche Geldbeschaffungsunternehmen gar nicht mehr zu erwähnen, denn auch schlechte Werbung ist Werbung.

  4. #3
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552

    Re: Tigertempel in Kanchanaburi

    Zitat Zitat von zero",p="492366
    Angesichts meiner persönlichen Erfahrung mit diesem Tempel ist Dein Bericht eigentlich eine richtige Schönfärberei :-)
    Hallo,

    Kritik drastisch auszudrücken kehrt sich vom erwünschten Effekt her oft ins Gegenteil um. Daher habe ich versucht, differenziert Kritik zu üben und zwischen den Zeilen lesend, kann ein "geneigter Leser" sich sein Urteil bilden, ob man dieses Ziel überhaupt noch anfährt.

    Grüße

    Rainer

  5. #4
    Avatar von chinnotes

    Registriert seit
    16.06.2006
    Beiträge
    265

    Re: Tigertempel in Kanchanaburi

    Danke Schwazwasser!
    Ich hatte mir vorgenommen, im Juli mit meinem Sohn den Tigertempel zu besuchen, jetzt lass ich's bleiben!

    Rummel à la Knut und Abzocke müssen ja nicht sein..

    Erwin

  6. #5
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Tigertempel in Kanchanaburi

    Ich hatte mir vorgenommen, im Juli mit meinem Sohn den Tigertempel zu besuchen, jetzt lass ich´s bleiben!
    war bitter entäuscht bei dem Besuch , so nebenbei sei angemerkt (hatte da irgendwie ein richtiges Kloster erwartet) , es gibt da nur 4 Mönsche. Aber die Brochüre die man bekommt .
    Madame, die einst im Zoo in BKK viel Freude hatte ,
    guckte mich bei dem Besuch nur nichtssagend an :O und hat dann noch schneller als ich die Kalesche aufgesucht .

    Gruß Sunnyboy
    (der daraus gelernt hat ein Besuch im Zoo in BKK, ist besser als der Tigertempel, jawohl )

  7. #6
    Avatar von FunIsAll

    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    46

    Re: Tigertempel in Kanchanaburi

    Ich war im Februar seit langer Zeit wieder einmal dort. Fazit: Kommerzialisierung bis zum geht-nicht-mehr, was früher mal ein lohnenswerter Ausflug ist nur ein Durchschleusen von Touris mit dem Ziel, möglichst schnell Geld zu machen. Angeblich, um den Tieren in näherer Zukunft eine bessere Heimat, nämlich die Freiheit zu geben. Aber das kann ich nicht glauben, wer schlachtet denn die goldene Sau? Schlussfolgerung: Muss ich mir nicht noch einmal antun, auch nicht mit Gästen, die es noch nicht gesehen haben. Mit denen mache ich andere Ausflüge in der Gegend!

  8. #7
    evy
    Avatar von evy

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    54

    Re: Tigertempel in Kanchanaburi

    Hallo,
    ich muss mich leider den negativen Berichten anschließen, wir waren sehr schnell wieder weg und ich fand es furchtbar.
    Interessant waren die jungen westlichen Touristen, die aber zum Teil wirklich sehr positiv beeindruckt waren. Und obwohl sie sauer waren für das viele Geld nur 1 gutes Photo zu bekommen, versuchten sie einfach die "Wärter/Händchenhalter" zu überreden noch mal zu den Tigern zu können.

    Ich persönlich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es auf natürliche Art und Weise zu geht, dass die Tiger so apathisch dort an der Kette liegen , einfach zweifelhaft!

    Penetrant war auch der Gestank auf dem Gelände von den ........, so hats in Afrika noch nicht mal mitten in der Elefanten oder Büffelherde gestunken.
    Den Rest gegeben hat mir ein völlig verzottelter Leopard im Käfig und der kleine Bär. der ständig vom Mönch mit Eistee gefüttert wurde.

    Viele Grüße

    evy

  9. #8
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Tigertempel in Kanchanaburi

    Zitat Zitat von Schwarzwasser",p="492351
    ....Da stellt sich zwangsläufig die Frage, wie es mit dem hehren Grundsatz im Prospekt, die Tiere irgendwann wieder in den Dschungel auszuwildern, denn bestellt ist. ..
    Halloel, danke fuer den Beitrag! Aber erlaube mir die Frage: "in welchen Dschungel, Bitte?"

    Wo ist noch genuegend Platz fuerfrei marodierende Tiger, wo sind sie vor Wilderen noch geschuetzt, wo finden sie noch natuerlichen Lebenraum, tja wo nur??

    Mir ist da nur Kaziranga NP, Jim Corbett NP und der Chitwan NP bekannt, es gibt wohl noch ein Schutzgebiet in Malaysia fuer den ebenfalls fast ausgestorbenen Java-Tiger....sieht ohne den "Rummel" nicht gut aus... Tiger sind auch keine Veganer... was deren Fleischkonsum, Versorgung und Gelder anbetrifft.

    Project Tiger

    Project Tiger Thailand

    Wat Pha luangtha bua yannasamphano


    Nur so mal 'n kleiner Denkanstoss...


    fallen mir gleich wiedr Brigitte und Werner vom SamuiDogRescueCenter ein.... die kenne ich persoenlich und kann nur sagen: "Die Beiden muessten heilig gesprochen werden!" Die sind hier auf der Insel, fuer die Tiere die "Mutter Theresa"!

  10. #9
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Tigertempel in Kanchanaburi

    Aber erlaube mir die Frage: "in welchen Dschungel, Bitte?"
    Schön, dass jemand mal mitdenkt.
    Wenn man etwas durchaus zurecht kritisiert dann sollte man eben auch an Verbesserungen oder Alternativen denken.
    Und eine Auswilderung würde für die Tiger wohl den sicheren Tod bedeuten.
    Die Erde ist des menschen Untertan - praktisch vollständig.
    Die Tiger wurden doch in den Tigertempel gerade deshalb gebracht, um sie vor weiteren Tötungen durch Jäger zu beschützen.

    Es bleibt also nur die Wahl zwischen kurzes Leben in der Freiheit mit Todesfolge oder langes Leben in Gefangenschaft, aber dafür versorgt und relativ behütet.

    Was davon besser ist wird jeder wohl anders sehen.

    Ich war inzwischen dreimal im Tigertempel. Vor 2 Jahren war es dort noch richtig idyllisch. Wir waren etwas 3 Stunden dort mit lediglich knapp 5 anderen Touristen in der gesamten Zeit. Es gab keine Abzäunung und nur 2 Pfleger und ein Mönch begleiteten die Tiger. Diese wurden damals auch nicht mit Beruhigunsgmitteln in Schach gehalten. Und man musste auch nicht extra zahlen für Fotos.

    Bei zweiten Besuch sah es schon anders aus und vor einigen Monaten ähnelte es dem, was hier ja schon geäußert wurde.

    Schuld sind aber wohl weniger die Mönche, sondern eben die Mundpropaganda der Touristen, die dann eben immer mehr wurden. Aus Sicherheitsgründen muss man dann eben alles abzäunen.
    Besser wäre es, wenn man nur eine bestimmte Zahl an Touristen reinlassen würde (sozusagen mit Voranmeldung).
    Andererseits wird natürlich so mehr eingenommen, um schneller die geplante Tigerinsel (oder wie das das auch immer nennen) zu bauen.

    Ich hatte letztes Mal mit einem Pfleger gesprochen. Er war Student und sprach zufällig etwas deutsch (weil er das auf der Uni studiert). Ihn konfrontierte ich mit geschickten Fragen mit allen Bedenken aus diesem Forum. Dabei kam heraus, dass alle Einnahmen den Tigern zugute kommen. Die Pfleger arbeiten alle ehrenamtlich.
    Die Tiger werden tatsächlich beruhigt - und zwar mit Beruhigungsmitteln, das dem Futter beigemengt wird.

    Ich persönlich finde die Entwicklung und den äußerlichen Anschein (was die Behandlung der Tiger und einiger anderer Tiere betrifft) ebenfalls inzwischen für negativ. Doch im Hinterkopf habe ich immer den Nutzen für die Tiere, die ansonsten wohl eher vor die Hunde gehen würden.

    Leider sehen das nicht alle so, denen es nur wichtig ist, möglichst kostenlos Fotos mit einem Tiger zu erhalten, um damit zu Hause prahlen zu können. Und wehe, da stehen dann zu viele andere Touris im Weg rum oder sie müssen auch noch Geld für den Tierschutz investieren....
    Diese Menschen sollten den Tigertempel wirklich meiden.

  11. #10
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Tigertempel in Kanchanaburi

    Das zu lesen schockiert mich jetzt nicht wirklich, da ich ahnte, dass dieses Projekt bald solche Dimensionen erreichen würde...

    Als ich vor zwei Jahren dort war, gab es noch keine Führungen und auch noch keine Ventilatoren oder Ähnliches. Touristen, die ich unterwegs traf, konnte ich an einer Hand abzählen.

    Was es gab, war ein sehr kalt wirkender Betonbau mit Stahlstäben, hinter denen ausgewachsene Tiger, sowie ein gefleckter Leo gehalten wurden.

    Im Tiger-Canyon konnte man sich gegen eine kleine Spende mit den Tierchen fotografieren lassen.

    Den eigentlichen Hintergrund dieser Anlage (Tieren ein besseres zu Hause zu geben) finde ich klasse und abgesehen von den Tigern scheint es den meisten Tieren dort auch wirklich gut zu gehen (so mein Eindruck), doch die Sache mit den gefangenen Tigern schockte mich doch sehr!

    Lieber aussetzen und die Gefahr riskieren, dass diese Wilderern zum Opfer fallen, als sie dort zur Touriattraktion zu machen in solch ärmlichen Verhältnissen zu halten. Ein Tiger ist schließlich keine Hauskatze, die man mal eben so halten kann ohne sich wirklich damit auszukennen. So ein Tier benötigt dafür ausgebildete Pfleger, die wissen, wie ein künstliches Gehege auszusehen hat. Dass sich ein Tiger in einem Betonbau (ohne Steine, kaum Tageslicht und ohne sonstiges Natürliches) nicht wohl fühlt, sollte eigentlich jeder wissen.

    An alle, die dafür prädieren, die Tiger nicht wieder auszusetzen, sollten sich mal die Frage stellen, ob sie als Kind gerne mit Dorgen vollgepumpt werden wollten und anschließend erbärmlich bis an ihr Lebensende (Tiger haben eine Lebenserwartung von ca. 20 Jahren) in einer dunklen Zelle verrecken wollten, oder doch lieber den wahrscheinlich sicheren und schnellen Tod preferieren würden?!

    Mein Fazit zum Tigertempel:
    Gute Idee mit sicherlich viel Potential, jedoch läuft die Sache in die vollkommen falsche Richtung, was für die Tiger alles andere als gut ist. Jeder, der dort hin geht, unterstützt diese Sache, weshalb ich meine: Absolut NICHT empfehlenswert.


    LG, ling

    Edit:

    Grad gesehen:

    Tigertempel heute (ganz unten). Die Tiger sind alle an Ketten angebunden und scheinen wirklich sehr stark betäubt.

    Und zum Vergleich hier nochmal ein Bild von vor zwei Jahren:

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kanchanaburi
    Von Joerg_N im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.11, 16:08
  2. Kanchanaburi - individuell
    Von JT29 im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.09, 00:04
  3. Tigertempel
    Von gecko im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.03.07, 16:55
  4. Der Norden und Kanchanaburi
    Von Huanah im Forum Touristik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.02.06, 02:00
  5. Wo ist der Tigertempel?
    Von gecko im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.08.05, 10:19