Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thrombosespritzen in LOS

Erstellt von Uns Uwe, 15.09.2010, 17:24 Uhr · 8 Antworten · 4.474 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.752

    Thrombosespritzen in LOS

    Ich würde gerne mal wissen, ob man in Thailand ohne weiteres Clexane-Spritzen zur Thromboseprophylaxe, in der Apotheke kaufen kann. Wenn ja, wäre es noch interessant den ungefähren Preis zu erfahren.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    IMHO nicht. Meine Mutter haut sich die Dinger als vor dem Flug in den Bauch und nimmt diese von DE mit. Einmal haben wir eine in TH benötigt und die gab es nicht in der Apotheke, sondern wir wurden an das Krankenhaus verwiesen. Dort gab es die Dinger nach einer Consulation natürlich; Preis müsste ich bei meiner Mutter nachfragen.

  4. #3
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    ... Einmal haben wir eine in TH benötigt und die gab es nicht in der Apotheke, sondern wir wurden an das Krankenhaus verwiesen. Dort gab es die Dinger nach einer Consultation natürlich....
    Ist ja auch irgendwie zu verstehen. Was wir in D unter Rezeptpflicht verstehen, wird in Thailand halt durch die Krankenhaus-eigenen Apotheken organisiert.
    Was wir in Thailand unter den Pharmacies kennen, sind ja oftmals nur Drogerien, die alles verkaufen - auch ohne Rezept - wessen sie habhaft werden können und sich nicht umsonst auch als Teil von Supermärkten wiederfinden. Diese Krankenhaus-eigenen Dispensarien gibt es eigentlich überall. Sei es das Bumrungrad in Bangkok oder das AEK Udon oder das Wattana in Udon. Man muß sich halt vorher schnell ein Rezept besorgen - oder eins aus D in englischer Sprache mitbringen.
    Nicht jedes Arzneimittel - wie z.B. Paracetamol - ist in Thailand in den Supermärkten zu kaufen.

  5. #4
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.752
    Ooopps, dass wundert mich jetzt ein bisschen. Ich hätte gedacht das es die Sprizen dort ohne Rezept gibt. Ich brauche die Spritzen eigentlich nur im Flieger. Ich soll diese bis drei Tage nach dem Flug nehmen. Also wollte ich acht Spritzen mitnehmen. Falls mich aber in LOS Montezumas Rache ereilt, brauche ich eine schnelle Quelle für die Spritzen. Da muss ich dann wohl mit zwei Zehnerpack Spritzen durch den Zoll. Ich hoffe das ein ärztliches Attest ohne Murren vom Zoll akzeptiert wird. Aber ich denke das es schon gut gehen wird, die Diabetiker müssen ja noch mehr Spritzen transportieren. Vielen Dank euch Beiden.

  6. #5
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.752
    Gibt es in Thailand eigentlich so etwas wie Sanitätshäuser, wo man Kompressionsstrümpfe, Bandagen oder ähnliches medizinisches Bedarf kaufen kann?

  7. #6
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Was wir in Thailand unter den Pharmacies kennen, sind ja oftmals nur Drogerien, die alles verkaufen - auch ohne Rezept - wessen sie habhaft werden können
    Nicht ganz - es gibt durchaus Grenzen in Apotheken hier, was man ohne Rezept vom Doktor bekommt und was nicht.

    Zur Frage: Heparin hatte ich auch noch nichtgefunden. Aber wenn es um Tabletten (wie Marcumar) geht, dann dann Orfarin fragen. Das heisst auch Wafarin, nur hier in Thailand eben Orfarin. Wenn es nach Kambodscha weitergehen sollte, dort sehr schwer und zum doppelten Preis von Thailand, zu bekommen. Preis in Thailand pro 100 Tabletten (3 mg) uebrigens 500 Baht. In der Provinz kann es ebenfalls sein, dass man erst ordern muss. Am besten in einen Fasino gehen, die wissen bescheid und ordern zuverlaessig

    edith: @ Uns Uwe

    Ja, das sind die Fasino's (Sanitaetshaeuser). Und wenn Du oefeter dort einkaufen willst - die haben auch eine Rabattkarte

  8. #7
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.752
    Hallo tomtom,
    danke und Grüsse aus Hamburg(13 Grad)

  9. #8
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von tomtom24 Beitrag anzeigen
    Aber wenn es um Tabletten (wie Marcumar) geht, dann dann Orfarin fragen. Das heisst auch Wafarin, nur hier in Thailand eben Orfarin. Wenn es nach Kambodscha weitergehen sollte, dort sehr schwer und zum doppelten Preis von Thailand, zu bekommen. Preis in Thailand pro 100 Tabletten (3 mg) uebrigens 500 Baht. In der Provinz kann es ebenfalls sein, dass man erst ordern muss.
    Dein Beispiel "Marcumar" eignet sich gut dafür die Möglichkeiten und Grenzen darzustellen.
    1. Ich wollte in der Pharmacy Marcumar von Roche. Das hatten sie nicht, noch konnten sie es besorgen. Ein Rezept interessierte keinen.
    2. Ich meinen Arzt in D angemailt. Der schlug vor: Marcuphen von CT (gleicher Wirkstoff: Phenprocoumon). Das hatten sie auch nicht und konnten es nicht besorgen. Ein Rezept interessierte keinen.
    3. Also lief es auf Warfarin hinaus. In Form des norweg. Produkts Orfarin. Ein Rezept interessierte keinen.
    4. Als ich nach D zurück kam, stimmten die INR-Werte nicht mehr. Also war - bei gleichbleibender Dosierung - Warfarin nicht wirkungsäquivalent mit Phenprocoumon.
    5. Seitdem verordnet mir mein Hausarzt meinen gesamten Jahresbedarf an Marcuphen, den ich dann in einer deutschen Apotheke mit Kostenerstattung meiner KV kaufe. Und den ich dann u.a. im 3. Koffer nach Thailand importiere. Als Reisegepäck.

  10. #9
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.752
    Hallo waanjai,
    gestern ist meine ein Jahr Marcumar-Phase zu Ende gegangen. Ich bin jetzt in der glücklichen Lage, dass ich mich nur noch in Risikosituationen spritzen muss.