Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thailands Süden nach der Flutkatastrophe

Erstellt von Rene, 28.03.2005, 16:18 Uhr · 1 Antwort · 979 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    Thailands Süden nach der Flutkatastrophe

    Von Florian Oertel, dpa

    Khao Lak/Phuket (dpa/gms) - In wenigen Jahren hatte sich Khao Lak in Süd-Thailand vom unbekannten Küstenstreifen zum Boom-Badeort gewandelt. Seit der Flutwelle steht Khao Lak für Tod und Zerstörung. Und obwohl viele Spuren beseitigt sind, bleiben die Urlauber fern.


    Auch Thailands populärstes Badereiseziel Phuket etwas weiter südlich hat der Tsunami heimgesucht. Inzwischen ist auch hier das Bemühen spürbar, zur Normalität zurückzufinden.

    In Khao Lak seien 90 Prozent der Bungalows und Hotels zerstört, erzählt der Gästeführer Sumit Khruasanit. Mittlerweile sind überall Bagger am Werke - der Wiederaufbau soll so rasch wie möglich vorangehen. Die Hoteliers, die nicht alles verloren haben, setzen viel daran, den Betrieb aufrecht zu erhalten. So hat zum Beispiel das «Khao Lak Merlin Resort» wieder geöffnet. Noch in Trümmern liegt dagegen das «Sofitel Magic Lagoon». Verstreute Schuhe und ein herrenloser Koffer zeugen noch von der Katastrophe. «Die Eigner wollen momentan nicht, dass die Anlage abgerissen wird», sagt Frank Haussels vom Thailändischen Fremdenverkehrsamt in Frankfurt/Main.

    Ganz anders sieht es gut eine Autostunde weiter südlich auf Phuket aus - zumindest an den meisten Orten. «Das Wasser ist hier herein gelaufen, aber zum Glück wurde nicht viel zerstört», sagt Frank Dreist, General-Manager des «Kata Beach Resort» im Südwesten Phukets mit Blick in die Lobby des Hotels. Auch Kamal Chaoui, Chef des Luxus-Resorts «Banyan Tree», erzählt von geringen Schäden. Schlimmer erwischt hat es den von europäischen Touristen gern besuchten Patong Beach. Auch hier sind Bauarbeiten in vollem Gang, doch viele Läden an der Promenade haben nach wie vor geschlossen. Auf dem Wellblechzaun vor einem betroffenen Hotel heißt es: «Welcoming Guests Soon».

    Doch obwohl das Ausmaß der Zerstörungen nicht mit jenem in Khao Lak zu vergleichen ist: Auch auf Phuket herrscht Zurückhaltung bei den Urlaubern, wie Frank Haussels erzählt. «Momentan sind höchstens 30 Prozent der Zimmer belegt, normalerweise wären es 95 Prozent.»

    Dabei könnten Gäste an den Ferienorten im Süden Thailands momentan fast ideale Bedingungen vorfinden: Die Strände erstrahlen in Weiß, da sie nach der Flut gereinigt wurden. Beim Service müssen die Urlauber keine Abstriche hinnehmen: Nach einhelligen Angaben haben die Hotels die Personalstärken trotz geringerer Gästezahlen nicht verringert.

    Um die bis Ende März andauernde Hauptsaison wenigstens etwas zu «retten», haben die Häuser in der Regel ihre Preise gesenkt. «Wir verlangen zurzeit nur die Tarife der Nebensaison», sagt On-Anong Ruengthanawat, Vize-Chefin des «Karona Resort & Spa» auf Phuket. Diese Tarife liegen um etwa 30 Prozent unter jenen der Hauptsaison. «Das wird aber auf diese Saison begrenzt bleiben», sagt Matai Gilroy, Marketing-Manager des «Pimalai Resort & Spa» auf der Insel Lanta. Sondertarife über diesen Zeitraum hinaus schadeten dem Image.

    Ohnehin rechnen die Touristiker damit, vom Start der Hauptsaison im Oktober an wieder Rekordzahlen verbuchen zu können. Auch für Khao Lak äußert Frank Haussels Zuversicht: «Die Hotels werden größtenteils wieder aufgebaut.» Dabei habe es Diskussionen gegeben, neue Bauten um 200 oder 300 Meter von der Küste zurückzusetzen. Dies sei aber nicht sinnvoll. Eine Bestätigung seiner Ansicht findet er in Form jenes Polizeischiffs, das rund um die Welt in den Nachrichten war, weil es viel weiter als 200 Meter aufs Land gespült wurde. Es ist vorgesehen, um das Boot herum eine Gedenkstätte für die Flutopfer zu errichten.

    Informationen: Thailändisches Fremdenverkehrsamt, Bethmannstraße 58, 60311 Frankfurt (Tel.: 069/138 13 90, Fax: 069/13 81 39 50)

    Thailändisches Fremdenverkehrsamt: www.thailandtourismus.de

    Quelle:Pipeline

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Dieter Kandler
    Avatar von Dieter Kandler

    Re: Thailands Süden nach der Flutkatastrophe

    Hier gibt es auch einen Situations- Bericht ueber Khao- Lak:

    Die ersten Helfer kamen gleich nach der Flutwellen- Katastrophe am 26. Dezember 2004. Sie halfen die Toten zu bergen, Angehoerige zu finden und um als Uebersetzer zu fungieren.

    Noch sind die meisten Luxus- Hotels in der Phangnga Provinz geschlossen, doch im Khao Lak Nature Resort herrscht Hochbetrieb. Taeglich kommen Freiwillige aus 28 Laendern an. Die meisten stammen aus Australien, Kanada, England, Deutschland, Neu Seeland, der Schweiz, den USA und Thailand.

    Die Tapsin Familie, Besitzerin des Hotels, hat es als Hauptquartier fuer das Tsunami Volunteer Centre (TVC), das von der Mirror Foundation aus Chiang Rai geleitet wird, zur Verfuegung gestellt.

    Herr Sombat Boonngarm-anong, Direktor, Gruender und Koordinator der TVC sagt: ´Es ist ein schwerer Job, aber aeusserst romantisch wenn man sieht wie diese jungen Menschen aus den verschiedenen Laendern, Kulturen und Religionen miteinander arbeiten.´

    Zur Zeit sind 150 Freiwillige in Phangnga. Meistens sind es Auslaender.

    Inzwischen haben sich ihre Aufgaben geaendert. Jetzt liegt das Hauptaugenmerk in der Wiedererrichtung von Haeusern.

    Aber auch andere Projekte wurden in Angriff genommen. So gibt es viele Sach- Spenden, die nicht mehr gebraucht werden.
    Aus Saergen werden bunt bemalte Regale oder kleine Tische hergestellt. Aus Kleiderspenden werden Puppen gefertigt, die mit dem Sand des verwuesteten Strandes gefuellt werden.

    Andere Projekte haben die Errichtung einer Tsunami Gallerie zum Inhalt und die Organisation des 100 Tage Tsunami Memorial, das in der Zeit vom 02. bis zum 04. April abgehalten wird.

    nach einem Bericht in der Bangkok Post vom 28.03.2005

    rueang tamada das ganz Normale

Ähnliche Themen

  1. Idyllischer Süden Thailands?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 02.12.17, 17:48
  2. Wie ist die Situation im Süden Thailands?
    Von Fred im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.04.10, 09:52
  3. Die Lage im Süden Thailands
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.12.08, 18:01
  4. Papierflieger über Thailands Süden
    Von Dana_DeLuxe im Forum Thailand News
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.12.04, 14:42
  5. Thailands Süden
    Von Didel im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.09.03, 11:59