Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thailandreisende müssen mit peinlichen Kontrollen rechnen

Erstellt von Joopi, 31.10.2011, 11:09 Uhr · 28 Antworten · 4.458 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Joopi

    Registriert seit
    13.01.2002
    Beiträge
    562

    Exclamation Thailandreisende müssen mit peinlichen Kontrollen rechnen

    Thailandreisende müssen mit strengen Kontrollen rechnen
    Im Rahmen einer Großrazzia auf Flughäfen in ganz Europa, sucht die Interpol 5ex-Touristen. Besonders wiederkehrende Fernost- und Brasilienurlauber sind von strengen Kontrollen betroffen.

    Mit groß angelegten Schwerpunktkontrollen auf Flughäfen in ganz Europa hat die Interpol 5ex-Touristen gesucht, die illegal .....grafisches Material von Kindern einführen.

    Die Beamten überprüfen CDs, DVDs und Speicherkarten von Kameras, denn zahlreiche 5extouristen würden .....grafisches Material vorwiegend auf diesem Weg nach Europa schmuggeln.

    Die Ergebnisse der Schwerpunktaktion werden derzeit noch ausgewertet. Weitere Kontrollen sind jedenfalls nicht ausgeschlossen.

    Jahresumsatz mit ...........grafie: 20 Milliarden
    Die Beamten gehen dabei auf Grundlage von Täterprofilen und Hinweisen von Verbindungsbeamten im Ausland vor. Laut einer Studie der UNO beläuft sich der Umsatz im Geschäft mit Kinderprostitution und ...........grafie pro Jahr auf umgerechnet etwa zwanzig Milliarden Euro. Besonders betroffen sind die Länder Thailand, Kambodscha, die Philippinen, Vietnam sowie Brasilien.

    aus tourexpi

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MiPuSa

    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    253
    Im Dezember 2009 wurde ich schonmal in MUC diesbezüglich kontrolliert. Ich war wohl der typische Kandidat für den Zoll. Aus BKK kommend und alleinreisend. Habe die junge Zollbeamtin noch frech mit "Grüß Gott" gegrüßt. Daraufhin hat sie mich dann zur Seite gebeten. Ich dachte zuerst "normale Kontrolle" und wollte schon mein Gepäck auf den Tisch stellen. Hat sie aber überhaupt nicht interessiert. Sie hat gezielt nach Notebook und Digicam gefragt und wollte die Bilder auf der Speicherkarte sehen. Als sie als Antwort auf ihre Frage, was ich denn ich Thailand gemacht hätte, die Antwort "ich habe geheiratet" bekam, hat sie dann von mir abgelassen.

    Eigentlich eine gute Idee, dass schärfer gegen Kifi`s vorgegangen werden soll. Vermutlich aber auch ziemlich aussichtslos. Die "Profis" lassen sich von soetwas bestimmt nicht abschrecken. Fotos lassen sich auf der HD des Notebook so gut verstecken oder verschlüsseln, daß sie mit den Mitteln des Zolls nicht auffindbar sind.

    Gruß
    Michael

  4. #3
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.499
    ich finde auch gut ,dass strikt gegen ...........besitzer vorgegangen wird.man muß aber auch mit strengen Kontrollen rechnen.

    is wie mit der Sicherheit ,jeder will sicher am Flughafen sein ,aber viele regen sich über strengere Kontrollen auf.

  5. #4
    Avatar von Huanah

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    464
    Na ja - ohne richterliche Durchsuchungsanordnung gehen deine Daten den Zoll einen feuchten Kerricht an -alleinreisend aus BKK reicht da als Verdachstmoment vorn und hinten nicht aus.

  6. #5
    Avatar von Kai Gai

    Registriert seit
    07.01.2011
    Beiträge
    427
    Zitat Zitat von Huanah Beitrag anzeigen
    Na ja - ohne richterliche Durchsuchungsanordnung gehen deine Daten den Zoll einen feuchten Kerricht an -alleinreisend aus BKK reicht da als Verdachstmoment vorn und hinten nicht aus.
    Naja , da gibt den Zufallsfund, der Aufgrund der "Kriminalistischen" Erfahrung schon mal gemacht wird, wenn der Accu in der Kamera voll ist ....

    Wurde dieses jahr zwei mal deswegen gefilzt. Der Zoll denkt wirklich : Allein, Männlich..kommen sie mal mit!

    Mir wars egal. Hatte eh Zeit und bei allem , was man so hört un liest oder auch selbst sieht, find ich die Kontrollen sogar berechtigt.

  7. #6
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.209

    Post

    Zitat Zitat von Joopi Beitrag anzeigen
    Jahresumsatz mit ...........grafie: 20 Milliarden
    Die Beamten gehen dabei auf Grundlage von Täterprofilen und Hinweisen von Verbindungsbeamten im Ausland vor. Laut einer Studie der UNO beläuft sich der Umsatz im Geschäft mit Kinderprostitution und ...........grafie pro Jahr auf umgerechnet etwa zwanzig Milliarden Euro. Besonders betroffen sind die Länder Thailand, Kambodscha, die Philippinen, Vietnam sowie Brasilien.

    aus tourexpi

    Totale Augenwischerei. Genauso wie Sperrung von ...........webseiten. Solche Trottel und Intiligenzverweiger. Wen woll`n sie damit erreichen? Den einzelnen (5ex)Touristen der für seine private Video und Bildersammlung fürs stille Kämmerlein ein paar Aufnahmen gemacht hat? Wobei die meisten der Beamten sowiso kaum das Alter der Partnerin auch nur anährend einschätzen kann. Geschweige denn unterschiedliche asiatische Personen auseinander halten können.
    Die Leute die mit so einem scheiß 20 Miliarden umsetzen, bringen die Fotos nicht mal schnell auf`ner Speicherkarte durch den Zoll. Jedes X- belibige E-Mailpostfach bietet genügend Speicherraum. Bilderhoster, Ftp Server und was es nicht noch alles gibt um Daten ohne Zollschranken Weltumspannend abzulegen und auch wieder abzugreifen.

  8. #7
    Avatar von MiPuSa

    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    253
    Zitat Zitat von Huanah Beitrag anzeigen
    Na ja - ohne richterliche Durchsuchungsanordnung gehen deine Daten den Zoll einen feuchten Kerricht an -alleinreisend aus BKK reicht da als Verdachstmoment vorn und hinten nicht aus.
    Schon richtig, wobei zumindest mir nicht klar ist, was im Detail den Zoll einen "feuchten Kehricht" angeht. Bei Uniformträgern versuche ich immer Konfrontation zu vermeiden. In hatte bei der mit mir durchgeführten Kontrolle auch nichts zu verheimlichen.

  9. #8
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von MiPuSa Beitrag anzeigen
    Im Dezember 2009 wurde ich schonmal in MUC diesbezüglich kontrolliert. Ich war wohl der typische Kandidat für den Zoll. Aus BKK kommend und alleinreisend. Habe die junge Zollbeamtin noch frech mit "Grüß Gott" gegrüßt. Daraufhin hat sie mich dann zur Seite gebeten. Ich dachte zuerst "normale Kontrolle" und wollte schon mein Gepäck auf den Tisch stellen. Hat sie aber überhaupt nicht interessiert. Sie hat gezielt nach Notebook und Digicam gefragt und wollte die Bilder auf der Speicherkarte sehen. Als sie als Antwort auf ihre Frage, was ich denn ich Thailand gemacht hätte, die Antwort "ich habe geheiratet" bekam, hat sie dann von mir abgelassen.
    Vielleicht wollten sie dir aber auch nur den Behördentrojaner aufspielen.

  10. #9
    Avatar von Huanah

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    464
    Ganz einfach - deine Daten (Laptop) und Fotos darf der Zoll nicht anschauen, wenn du dem nicht zustimmst. Hier gehts schlichtweg um deine Persönlichkeitsrechte. Ich habe auch nichts zu verbergen und lasse mir dennoch nicht alles bieten.


    Durchsuchung und Beschlagnahme von IT-Anlagen und Daten

    Alle Daten, die über elektronische Kommunikationsmedien generiert bzw. auf Datenträgern digital vorgehalten werden, stehen mehr denn je im Fokus der Ermittlungsbehörden, wenn es darum geht, Straftaten aufzudecken bzw. zu verfolgen. Häufig werden dies auch die von Ihnen vorgehaltenen Daten Ihrer Kunden, Mitarbeiter oder Geschäftspartner sein. Aufgrund der untrennbaren Verknüpfung zwischen Speichermedien und Informationsinhalten sind in diesem Zusammenhang Besonderheiten zu beachten, welche den Bereich der Informations- und Kommunikationssysteme abgrenzt von rein „analogen" Zielen der Begehrlichkeiten von Staatsanwaltschaften und Sicherheitsdiensten.

    Durchsuchungen dürfen nach Maßgabe von § 105 Strafprozessordnung (StPO) grundsätzlich nur durch den Richter, allenfalls bei Gefahr im Verzug auch durch die Staatsanwaltschaft angeordnet werden. Büro und Wohnung darf freilich auch nur bei dem durchsucht werden, der als „Täter oder Teilnehmer" einer Straftat verdächtig ist, wenn gemäß § 102 StPO überhaupt die „begründete Aussicht" auf das Auffinden von Beweismittel besteht. Aber auch die Beschlagnahme von Funden im Rahmen der Durchsuchung steht unter dem Richtervorbehalt.

  11. #10
    Avatar von MiPuSa

    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    253
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Vielleicht wollten sie dir aber auch nur den Behördentrojaner aufspielen.
    Dann kann ich für die "Behörde" nur hoffen, dass die fit in Thai sind. Den Rechner nutzt mittlerweile nämlich ausschließlich meine Frau...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Trauerzeit = Farangs müssen LOS verlassen
    Von ILSBangkok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 15.08.12, 12:49
  2. Probleme, die gelöst werden müssen
    Von Yogi im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.07.11, 13:27
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.09.06, 06:45
  4. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.04.06, 09:02
  5. müssen Avatare freigegeben werden ?
    Von KhonKaen-Oli im Forum Forum-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.09.05, 17:32