Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thailand Urlaub Tattoo?

Erstellt von Mathilde1612, 27.12.2014, 02:25 Uhr · 27 Antworten · 2.276 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Mathilde1612

    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    1

    Thailand Urlaub Tattoo?

    Hey Leute,

    Mein Freund & ich werden in 10Tagen für 4 Wochen einen Backpacker Urlaub nach Thailand starten. Nun habe ich im Lonley Planet gelesen das es verboten sei Tattoos von Buddha etc. zu tragen... Nun hat mein Freund seit etwa 4 Jahren ein Buddha Tattoo mit "Om" Zeichen auf der linken Brust. (In Deutschland stechen lassen). Nun meine FrGen: müssen wir uns sorgen machen? Das er nicht Oberkörperfrei durch die Städte läuft ist klar - aber was ist mit baden auf den Inseln? Oder wenn er ein "Achselshirt" trägt sieht man nur die "Haare" bzw. Oberkopf des Buddhas.

    Liebe Grüße Mandy

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.880
    Zitat Zitat von Mathilde1612 Beitrag anzeigen
    Oder wenn er ein "Achselshirt" trägt sieht man nur die "Haare" bzw. Oberkopf des Buddhas
    hallo Mändi - Dein Freund kann sich doch noch eine Balaclava stechen lassen, dann ist das Thema "Oberkopf" erledigt

  4. #3
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191
    Pflaster tut es auch und tut weniger weh....

  5. #4
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    8.946
    Hallo Mandy, da braucht Ihr Euch keine Sorgen zu machen.

    Es gab mal eine ministerielle Direktive, das Anfertigen von Buddha Tattoos zu verbieten. Ein Verband thailaendischer Taetowierer hat daraufhin interveniert, und Ihren Standpunkt hierzu letztendlich durchgesetzt.

    Es ist sehr wichtig, dass sich das Buddhabildnis oberhalb der Huefte befindet, also auf der Brust oder im oberen Bereich des Rueckens. Auf keinen Fall darf ein Buddha Tattoo sich in der NAEHE oder UNTERHALB der .......... ( also schreib ich mal Gen Italien ) befinden. Ein Buddhabildnis auf dem Oberschenkel sollte auf jeden Fall verdeckt getragen werden, da dies eine schwere Beleidigung darstellt.

    Hierzu koennt Ihr Euch auch noch naeher informieren bei EAK FULLTIME Tattoo, der im Buddy Place Center der Khaosan Road im Untergeschoss sein kleines Studio hat. Er kann dies bestaetigen, ebenso der Initiator des Tattoo-Verbands in Thailand, Khun Otti (zu finden Khaosan Road, im " UP TO YOU" Tattoo Studio, circa Mitte KSR, im Obergeschoss des Anwesens)

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    was ganz anderes ist es, wenn ihr einen Abstecher nach Burma plant.

  7. #6
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584
    Ich bin mir nicht sicher, was die in diese Tattoopaste reintun, in diese pechschwarze.

    So sieht der Arm einer britischen Touristin aus, die sich im Urlaub in Bulgarien bemalen ließ.

    https://www.facebook.com/cloe.goodwi...09734977837147


  8. #7
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    8.946
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Ich bin mir nicht sicher, was die in diese Tattoopaste reintun, in diese pechschwarze.

    So sieht der Arm einer britischen Touristin aus, die sich im Urlaub in Bulgarien bemalen ließ.

    https://www.facebook.com/cloe.goodwi...09734977837147


    hierbei handelt es sich nicht um eine Tätowierung, sondern um ein so genanntes "Henna-Tattoo", "Mehndi" oder "temporäres Henna Tattoo".

    Normalerweise ist dies eine Verzierung (in Indien nennt man es "Mehndi" ) in vielen arabischen Ländern mit natürlicher Henna Paste. Die Paste wird aufgetragen und muss ein paar Stunden einwirken. Danach wird sie abgewaschen. Zurück bleibt das Motiv in dunkel-orange oder Braun. Natürliches Henna färbt niemals schwarz.

    Nun hat sich die Tourismusindustrie diesen "Henna-Tattoos" angenommen. An den Stränden der Welt kann man sich für kleines Geld dieses "temporäre Henna-Tattoo" machen lassen, Motive, die nach ein paar Wochen wieder verschwunden sind. Es wird nicht tätowiert sondern es wird nur eine Paste aufgetragen. Nur wird hierbei die natürliche Paste durch eine Chemikalie ersetzt. In Thailand und anderen asiatischen Ländern verwenden viele "Henna-Tattoo-shops" zudem ein billiges Haarefärbemittel, welches graues Haar wieder schwarz färben soll.

    Trägt man es zu konzentriert auf, oder ist es das falsche Mittel, kann es die Haut verätzen bis hin zu den Vernarbungen auf den Fotos. Diese sind eindeutig auf die verwendete Chemikalie zurück zu führen.

    Bitte nicht verwechseln mit "normalen" Tätowierungen. Schwarze Tätowierfarbe ist extra dafür entwickelt worden, unter die Haut tätowiert zu werden und erzeugt keine chemische Reaktionen mit der menschlichen Haut. Früher verwendete man abgekochte schwarze Pelikan Tusche, heute sind die Farben weiter entwickelt und kosmetisch geprüft worden.

    Vernarbungen könne beim klassischen Tätowieren lediglich dann entstehen, wenn man sich von einem Pfuscher und Amateur behandeln lässt. Bei unsachgemäßer und falscher Verwendung der Tätowiermaschine und der Nadeln kann die Haut so stark verletzt werden, daß sie während der Abheilungsphase vernarbt.

  9. #8
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Hoffe es kommt (bald) ein Verbot wie in Burma, ein Budhha gehört nicht gestochen!

  10. #9
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.957
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen

    Sieht Klasse aus - ein echter Hingucker................... !!!

    Ich werde mir nun auch ein Tätterätä stechen lassen, und zwar die PIN meiner Bankkarte.
    Hier suche ich noch die am besten geeignete Körperstelle, meine,
    nicht zu exponiert und damit für Unbefugte zu leicht sichtbar
    aber dennoch vor der ATM schnell und ohne Verrenkungen erreichbar / einsehbar.

    Den Vorschlag meiner besten Ehefrau von allen : die Innenseite eines großen Zehs, habe ich sofort verworfen, da ich beim Stadtbummel in Udon denn doch zu gerne meine geliebten Haferl-Schuhe trage - wäre dann zu umständlich. In Spiegelschrift hinter den Ohren und nur mit Hilfe eines kleinen Taschenspiegels lesbar wäre, die PIN auch raffiniert platziert.

    Hat eventuell jemand von Euch eine tolle Idee ? ------------------------ Ich bitte um Vorschläge.

    Danke im Voraus
    Spencer



    PS :
    Auch ein flotter, sauber eingefasster "flesh tunnel" mit integriertem Karabinerhaken
    für die jederzeit griffbereite Aufbewahrung meines Schlüsselbundes ist bereits in Planung.

  11. #10
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    8.946
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    . . . . Ich werde mir nun auch ein Tätterätä stechen lassen, und zwar die PIN meiner Bankkarte. . . . . . . . . .
    . . . die vierstellige PIN Nummer kannst Du Dir doch hoffentlich noch merken, oder hat Alzheimer schon eingesetzt?

    ich würde es verstehen, wenn Du Dir Deine 22-stellige IBAN Nummer auf den Unterarm tätowieren lässt . . .


    IBAN nummer tätowieren.jpg

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zurück vom ersten Thailand Urlaub
    Von ede im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.04.06, 11:45
  2. Thailand Urlaub steuerlich absetzbar?!
    Von uks im Forum Thailand News
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 13.01.05, 19:27
  3. 1. Thailand Urlaub nun gebucht
    Von rda im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.07.04, 11:54
  4. Schock nach Thailand-Urlaub
    Von Tschaang-Frank im Forum Thailand News
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.12.03, 12:19
  5. Planungen für Thailand-Urlaub
    Von Steve-HH im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.08.03, 16:55