Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Thailändisches Konto oder EC-Karte?

Erstellt von thai-vomas, 02.05.2007, 13:37 Uhr · 30 Antworten · 3.631 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Nordbayer

    Registriert seit
    23.01.2006
    Beiträge
    316

    Re: Thailändisches Konto oder EC-Karte?

    ich halte die hier schon erwähnte DKB-Visa-Card für sinnvoll wegem dem gebührenfreien abheben plus kontoeröffnung in thailand (geht wirklich! wenn eine bank nicht will, dann bei der nächsten probieren!) und dort eine ATM oder sogar Visa-Electron ausstellen lassen. würde aber empfehlen nicht von D nach Th zu überweisen! kommt wenig an. lieber cash oder traveller cheques mitnehmen, zu anfang der reise umtauschen und sofort auf das neue konto einzahlen. habe so die besten erfahrungen gemacht.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Thailändisches Konto oder EC-Karte?

    Zur Sicherheit oder Problemen (meine Erfahrung!)
    Habe seit 9 Jahren mein Konto bei der BKK Bank.
    Nie Probleme gehabt an ATM Automaten.
    Alle Ueberweisungen von Postbank auf BKK Bank angekommen ( im Schnitt 5 Werktage )
    Ich bin zufrieden!!

  4. #23
    Avatar von Liggi1

    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    82

    Re: Thailändisches Konto oder EC-Karte?

    Für Notfälle, z. B. Krankheit, sollte man eine Kreditkarte haben.

    Bei sich führen sollte man eine Passkopie mit der Daten Seite und der Seite mit dem Einreisestempel sowie die Daten der Reisekrankenversicherung.

  5. #24
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Thailändisches Konto oder EC-Karte?

    Zitat Zitat von Ruedi",p="476817
    Die Zentralbank schreibt vor , dass zur Kontoeröffnung von Ausländern eine Arbeitsbewilligung notwendig ist .
    Quelle? Ich finde auf den Seiten der Bank of Thailand (hier http://www.bot.or.th/Bothomepage/Gen...ol/guide_t.htm) keine derartige Bestimmung. Dort heisst es zu diesem Thema
    c. Nonresident Baht Account

    Nonresidents may open the account with any authorized banks in Thailand. They may freely credit with:

    1) proceeds from sale of foreign currencies that originate from abroad or foreign currencies from nonresidents’ foreign currency accounts

    2) amounts transferred from other nonresident baht accounts

    3) obligations of residents to nonresidents

    No restriction is imposed on drawing funds from the accounts including conversion into foreign currencies for remittance abroad.
    Zwar wird seit Jahren staendig von angeblichen neuen Bestimmungen gesprochen, wenn mal wieder einer irgendwo kein Konto eroeffnen konnte, doch duerfte es sich hierbei wohl um interne Bestimmungen der betreffenden Bank(-filiale) handeln und nicht um solche der Bank of Thailand.

    Zitat Zitat von Ruedi",p="476817
    Auf der andern Seite verlangt die Thaiimmigration von jedem Rentner ein Thaikonto zum verlängern der Aufenthaltsgenehmigung .
    Stimmt auch nicht. Wenn die Hoehe der Rente bereits den Anforderungen entspricht, bedarf es keines weiteren Guthabens bei einer thailaendischen Bank. Dann reicht der von der deutschen Botschaft bestaetigte Rentenbescheid (oder die Bestaetigung eines anderweitigen Einkommens in der geforderten Hoehe) voellig aus.

    Zitat Zitat von Ruedi",p="476817
    An Orten , wo es viele Rentner , Ausländer wie Bangkok und Pattaya hat , bekommt man problemlos einen Account bei praktisch jeder Bank .
    Es ist nicht Bankenabhängig , sondern Filialabhängig . Der Filialmanager entscheidet , ob er Ausländern ein Konto eröffnet.
    So ist es richtig. Manche Bankfilialen wollen einfach keine Konten von Auslaendern fuehren oder basteln sich ihre eigenen Bestimmungen dafuer zusammen. Ist schliesslich ihr gutes Recht, selbst zu entscheiden, mit wem sie Geschaefte machen wollen und unter welchen Voraussetzungen. Grundsaetzlich duerfen sie aber jedem Auslaender auch ohne Arbeitserlaubnis ein Konto einrichten.

    So verstehe ich das jedenfalls. Sollte jedoch jemand eine offizielle Quelle mit anders lautenden oder das obige Zitat ergaenzenden/einengenden Bestimmungen kennen, dann her damit. Man lernt ja immer wieder gern dazu.

    Gruss
    Caveman

  6. #25
    Tana
    Avatar von Tana

    Re: Thailändisches Konto oder EC-Karte?

    Meine Erfahrung> Eine Arbeitserlaubnis ist nicht erforderlich.

    Gerd

  7. #26
    Gilalei
    Avatar von Gilalei

    Re: Thailändisches Konto oder EC-Karte?

    Zitat Zitat von Caveman",p="477355



    Zitat Zitat von Ruedi",p="476817
    Auf der andern Seite verlangt die Thaiimmigration von jedem Rentner ein Thaikonto zum verlängern der Aufenthaltsgenehmigung .
    Stimmt auch nicht. Wenn die Hoehe der Rente bereits den Anforderungen entspricht, bedarf es keines weiteren Guthabens bei einer thailaendischen Bank. Dann reicht der von der deutschen Botschaft bestaetigte Rentenbescheid (oder die Bestaetigung eines anderweitigen Einkommens in der geforderten Hoehe) voellig aus.



    Gruss
    Caveman
    Das ist definitiv nicht richtig; die Immigration verlangt eine sogenannte "Garantie" von der Bank, dass regelmäßige Zahlungen auf dem Konto des Visa - Antragstellers eingehen. Kostet übrigens 200,- Baht. Die erwähnte Bestätigung der deutschen Botschaft wird von der Immigration zusätzlich noch verlangt. Kostete 2003 800,- Baht.

    Und um noch einmal auf die Kontoeröffnung zu schreiben zu kommen; es ist in der Tat so, dass einige Banken eine Kontoneueröffnung für einen Farang verweigern. Es gibt auch eine dementsprechende Order der Zentralbank, die aber nur in verschwindend wenig Fällen realisiert wird. Bei normal vernünftigen und freundlichem Auftreten wird die Eröffnung eines Konto nicht verweigert.

    Walter

  8. #27
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Thailändisches Konto oder EC-Karte?

    Zitat Zitat von Gilalei",p="477357
    Das ist definitiv nicht richtig; die Immigration verlangt eine sogenannte "Garantie" von der Bank, dass regelmäßige Zahlungen auf dem Konto des Visa - Antragstellers eingehen. Kostet übrigens 200,- Baht.
    Ist mir neu, dass das bei der Verlaengerung der Aufenthaltsgenehmigung auf Ruhestandsbasis so ist. Davon sprichst doch auch du, oder? Aber du selbst bist doch meines Wissens auf der Basis "Thai Wife" im Lande?

    Ich ja auch. Habe somit mit der Ruhestandsregelung bislang noch keine eigenen Erfahrungen gemacht. Von mir wurde noch nie eine Bestaetigung dieser Art verlangt. Ausser dem Bankbuch war bisher lediglich eine aktuelle Saldenbestaetigung der Bank erforderlich (die seit dem 1.10.06 - wie auch das Bankbuch selbst - eigentlich ueberfluessig sein sollte, von mir aber im Februar dennoch zu den Akten genommen wurde). Diese Saldenbestaetigung ist - zumindest bei "meiner" Krung Thai Filiale - kostenlos.

    Gruss
    Caveman

  9. #28
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Thailändisches Konto oder EC-Karte?

    Zitat Zitat von Gilalei",p="477357
    Das ist definitiv nicht richtig; die Immigration verlangt eine sogenannte "Garantie" von der Bank, dass regelmäßige Zahlungen auf dem Konto des Visa - Antragstellers eingehen. Kostet übrigens 200,- Baht. Die erwähnte Bestätigung der deutschen Botschaft wird von der Immigration zusätzlich noch verlangt. Kostete 2003 800,- Baht.

    Und um noch einmal auf die Kontoeröffnung zu schreiben zu kommen; es ist in der Tat so, dass einige Banken eine Kontoneueröffnung für einen Farang verweigern. Es gibt auch eine dementsprechende Order der Zentralbank, die aber nur in verschwindend wenig Fällen realisiert wird. Bei normal vernünftigen und freundlichem Auftreten wird die Eröffnung eines Konto nicht verweigert.

    Walter
    Walter das mag definitivfuer Deine Immigration gelten,
    fuer meine gilt
    ein 'geringer' Geldbetrag auf dem Konto reicht
    und sie wollen keine regelmaessigen Geldeingang sehen
    und die Kosten von mittlerweile 20 Euro fuer die Bescheinigung des Konsulats fallen nur einmal an, weil mein zustaendiges Immigratioffice sagt, uns reicht die Bescheinigung einmalig aus.Aber sie muss jedes Jahr erneut vorgelegt werden.
    Bankbescheinigung kostet bei mir 100 THB und darf nicht aelter als 7 Tage sein
    :-)

  10. #29
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Thailändisches Konto oder EC-Karte?

    @ Songthaeo

    Also auch bei dir (wenn auch etwas anders geregelt): Selbst wenn bei Inanspruchnahme der "Ruhestandsregelung" ein Einkommen in mindestens der geforderten Hoehe (65.000 Baht/Monat?) nachgewiesen werden kann, reicht dieses allein nicht aus und es sind trotzdem Bankbuch (mit welchem Guthaben auch immer) und Bankbestaetigung (welcher Art auch immer) vorzulegen?

    Hm, ich war eigentlich der festen Ueberzeugung, dass das ne "entweder/oder" Regelung ist (von der Moeglichkeit der Mischung mal abgesehen).

    Weiss einer, wie das direkt in Bangkok gehandhabt wird?

    Gruss
    Caveman

  11. #30
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Thailändisches Konto oder EC-Karte?

    es liegt am Immigration officer, wenn er zusaetzliches verlangt.Als ich mein Touristvisum in Mae Sai in ein Non Immigrant-O in Mae Sai habe umwandeln lassen, hat meine Rentenbescheinigung ausgereicht(im November 2006).Sie wollten kein Bankbuch und keine Bestaetigung) und haben den ganzen "Kram" nach Bangkok geschickt.10 Tage spaeter hatte ich das Non Immigrant O.
    Beim Extension Antrag in Chiang Mai wollten sie wie gehabt Rentenbescheinigung plus Bankbestaetigung plus Kopie des Sparbuchs. :-)

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 800 000 Baht auf ein thailändisches Konto
    Von Georg im Forum Treffpunkt
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 20.03.11, 02:52
  2. Konto für Verlobte
    Von donkrawallo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.11.09, 10:27
  3. P Konto
    Von DisainaM im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.09, 12:43
  4. Konto in Thailand
    Von fieberglascoyote im Forum Treffpunkt
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 26.02.09, 11:55
  5. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.07.05, 21:34