Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thai plant Preiserhöhungen für Ausländer auf Inlandsflügen

Erstellt von a_2, 04.08.2005, 11:48 Uhr · 4 Antworten · 1.136 Aufrufe

  1. #1
    a_2
    Avatar von a_2

    Thai plant Preiserhöhungen für Ausländer auf Inlandsflügen

    Foreigners to pay more on Thai Airways

    BANGKOK: -- Thai Airways International (THAI) plans to increase its fare for foreigners on the Chiang Mai-Mae Hong Son route to coax more competitors into flying the route.

    The price for foreigners will be raised from Bt1,070 per trip to Bt1,500 in October.

    Vasing Kittikul, senior executive vice president of THAI, said, “The current fare is too low to lure other airlines to operate this route.”
    Quelle und The Nation vom 03.08.2005

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Thai plant Preiserhöhungen für Ausländer auf Inlandsflüg

    moin stefan,

    wollen die der air aisa noch mehr kunden zutreiben, deren höchstpreis liegt bei 1100 thb.

    oder das eigene low-cost carrier angebot stärken.

    gruss :P

  4. #3
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thai plant Preiserhöhungen für Ausländer auf Inlandsflüg

    Mit anderen Worten, Thai Airways Intl. PLC möchte die Route gern loswerden, aber mit ihren formals niedrigeren Tarifen, konnten die anderen nicht konkurieren. Wenn jetzt bei gestiegen TG-Preisen, billige Anbieter in die Route einsteigen, dann könnte Thai sich dort zurückziehen. Immerhin plant Shinawatra bei den Prestigeobjekten für seine Heimatregion bis 2007 sowohl einen Highway wie auch eine S-Bahn von Chiang Mai nach Mae Hong Son, wodurch das Fliegen auf dieser Kurzstrecke insbesondere für Touristen weitaus unattraktiver würde. Die jetzige Straßenverbindung ist allerdings so beschwerlich und kurvenreich, daß Fliegen eine angenheme Alternative darstellt.
    Jinjok

    http://www.nationmultimedia.com/sear...07-23&usrsess=

    Aus diversen Beiträgen der internationalen Presse zusammengetragen. Einige Passagen wurden möglicherweise aus dem Gedächtnis frei übersetzt

  5. #4
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Thai plant Preiserhöhungen für Ausländer auf Inlandsflüg

    S-Bahn durch das Gebirge? Wollen die alles untertunneln ???
    Also mir gefällt die Straße nach Mae Hong Son sehr gut.
    Sie ist zwar sehr anstrengend, kurvenreich und immer noch (vor allem im 2.Teil der Strecke) mit Schlaglöchern bestückt, aber mir hat das als alter Harz-Fahrer viel Spaß gemacht.
    Man sieht vor allem stundenlang kein Auto.
    Auf dem Weg befinden sich sehr viele Sehenswürdigkeiten (Höhlen, Wasserfälle) und kurz hinter Chiang Mai, wenn es so richtig mit der Steigung losgeht, ein österreichisches Cafe auf der linke Seite. Sehr idyllisch!
    Die Fahrt dauert insgesamt zwar 8 - 10 Stunden (je nachdem, wieviel Stopps man einlegt) und die Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt 30 Kilometer (ein Pick-Up ist hier zu empfehlen), aber wie gesagt: die Strecke war bislang ein absolutes Highlight für mich in Thailand.
    Aber ich muss zugeben: meine thailändische Frau sah das etwas anders und sie wolle nächstes Mal auf jeden Fall fliegen...

  6. #5
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thai plant Preiserhöhungen für Ausländer auf Inlandsflüg

    Keine Ahnung ob hier ein Luftschloß kolportiert wurde. Aber bis 2007 lassen sich nicht mehr sehr viele Tunnel durchs Gebirge sprengen. Tatsache ist aber, daß Nordthailands Stern in der Tourismusbranche nach dem Tsunami-Hoch wieder zu sinken beginnt, besonders wenn das HK Disney Resort angelaufen ist, wird sich dieser Effekt verstärken.

    Durch diese Prognosen beunruhigt, hat Shinawatra einen Maßnahmeplan erstellt, damit seine Heimat Chiang Mai weiter der regionale Tourismusnabel (O-Ton: regional tourism hub) bleibt. Da die Stadt außerdem dem bisher gefloppten Nachtzoo (sie bekommen einfach keine Viecher zusammen) keine neuen Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, soll nun Chiang Mai als Sprungbrett in die Umgebung besser vermarktet werden.

    Dazu will Shinawatra Chiang Mai mit Lampang und Mae Hong Son durch eine S-Bahn (O-Ton: Tram) verbinden lassen, damit die Touristen bequem und zahlreich zu den Sehenswürdigkeiten im weiteren Umfeld der Metropole des Nordens kommen können. Aber die Privinzstadt selbst hat ganz andere Transportprobleme. So bekommen die örtlichern Behörden die städtische Song Teaw Mafia nicht unter Kontrolle, die seit Jahrzehnten einen einer Millionensatdt adäquaten und leistungsfähigen Buslinienbetrieb verhindert.

    Seit letzten Herbst versucht der Gouverneur nun verzweifelt wenigstens Pilotlinien zu installieren, damit sich die Bevölkerung von den Vorzügen klimatisierter, moderner Busse im Vergleich zu den Song Teaws überzeugen kann. Aber jedesmal drohen die Song Teaws mit Generalstreik und auch das Leben der damit betrauten Beamten wäre dann keinen Pfifferling mehr wert.
    Jinjok

    Aus diversen Beiträgen der internationalen Presse zusammengetragen. Einige Passagen wurden möglicherweise aus dem Gedächtnis frei übersetzt

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.12.09, 21:36
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.09, 17:36
  3. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 01.09.08, 16:12
  4. Preiserhöhungen zu Thailands Sehenswürdigkeiten geplant
    Von Tom_Bern im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.07.08, 01:22
  5. Erfahrungen und Tipps mit Inlandsflügen in LOS
    Von Udo Thani im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.07.08, 10:56