Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 88

Taxis in Suvarnabhumi

Erstellt von Chak3, 17.08.2006, 14:52 Uhr · 87 Antworten · 5.352 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Mangito

    Registriert seit
    24.02.2006
    Beiträge
    70

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    Zitat Zitat von ohlahoppla1",p="388623
    @Netandy

    Das gibt es weder in Kuala Lumpur, Hong Kong oder Singapur.

    Wer war den für diese Transportplanung vorbild ? Welches Land hat hier beraten ? Ich denke die Taximafia und Thai Airways und deren Lobbyisten ( Schmiergeldzahler) waren hier am Werke.
    Nein.Halt nur in Bangkok.Und man muß ja nicht alles somachen wie alle anderen.Man möchte sich ja von der Masse abheben.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    Ich weiss nur eines,Bangkok ist mit Taxis nur so vollgestopft,die noetigen einen manchmal direkt dort einzusteigen.
    Wenn es in BKK keine Taxis mehr gaebe,gaebe es auch keinen Verkehrsstau mehr.

    Der oeffentlichen Nahverkehr in Singapore,Kuala Lumpur, einfach

  4. #43
    Avatar von Netandy

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    192

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    @ohlahoppla1

    In Thailand ist jeder der Kohle hat automatisch ein VIP, deshalb ist es eine Frechheit die normal Taxifahrer erst einmal mit dem Bus fahren zu lasssen.
    Jetzt wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen. Doch deine Aussage ist in einer anderen Richtung sehr interessant. Was ist den überhaupt ein normaler Taxifahrer? Und was erwartet dieser "normale" Taxifahrer (sagen wir besser potenieller Taxikunde) wenn er ankommt?

    Der heutige Reisende erwartet mit Sicherheit nicht mehr ein klappriges Gefährt mit einem unkompetenten, schlecht ausgebildeten, Fahrer, der den Weg zum Hotel (auch zeitlich gesehen) zur Tortur werden lässt. Wie so etwas in Bangkok bisher teilweise ablief, hat ein Internet Nutzer hier sehr treffend aufgezeigt:

    Bangkoks Taxifahrer und ihre kleinen Tricks:
    Geschichten von Neppern, Schleppern und Bauernfänger

    Das hat also mit internationalem Standard aber auch gar nichts zu tun, und gerade der vielbeschworene "unbedarfte Tourist" wird das häufigste Opfer. Doch es gibt auch die anderen guten Taxen, eben den bekannten Thai-Limosinen-Service.

    Man muss aber dazu sagen, das der Inhaber Thai-Airways hierbei (eben schlecht beraten), die vergangnen Jahre einen schlimmen Marketing-Fehler begangen hat. Der Service wurde nämlich zum Luxus hochstilisiert, sozusagen ein VIP Angebot, und deshalb von vielen eben auch mit dem Vorurteil unbezahlbar teuer zu sein belegt. Das führte zum Kundenverlust, schlimmer aber noch, zu einer nur schwer reaparierbaren "Imageverzerrung".

    Der "normale" Reisende, bzw. auch ein Grossteil der Normaltouristen nahmen deshalb dieses gute Angebot nämlich gedanklich gar nicht mehr wahr, weil sie es eben wegen des "falschen Images" schon von vorneherein im Kopf ausklammerten.

    In Wirklichkeit handelt es sich aber lediglich um einen ganz normalen Taxiservice auf sehr gutem internatioanalen Niveau, und dabei sogar eher "unterdurchschnittlichen internationalen Preisen", legt man die dafür gebotene Qualität zugrunde.

    Es sind im Prinzip Taxen wie man sie auch in Deutschland vorfindet. Also ein entspanntes Reisen! Gefahren wird mit gepflegten und gut gewarteten Mercedes E 220 CDI, von denen keiner älter als 3 Jahre ist. Die Fahrer sind sehr gut ausgebildet, haben hervorragende Ortskenntnis, sprechen, bzw. verstehen einigermassen English, und versuchen dem Reisenden wirklich die Fahrt so angenehm wie möglich zu machen. Hierzu finden spezielle Schulungen statt wie der Umgang und die Kundenbetreuung auf internationalem Niveau auszusehen hat!

    So wird die Klimaautomatik des Fahrzeuge auf ein richtiges Niveau eingestellt, die Reisenden können gern die eigenen CD`s in die gute Musikanlage einlegen, und es werden vom Fahrer auch gekühlte Getränke verkauft (In der Promotion sogar ein Freigetränk). Und diese Taxen warten natürlich nur einige wenige Meter entfernt direkt vor dem neuen Terminal! Also ein himmelweiter Unterschied zu den sonstigen Public-Taxies.

    Der Fahrpreis beträgt vom Flughafen zum Hotel in Bangkok 1.875 THB. Zur Zeit gibt es eine Promotion von 20% bis September, die jedoch mit Eröffnung des neuen Flughafens verlängert wird. Der Fahrpreis zum Hotel beträgt also 1.500 THB = ca. 31 Euro. Und es sind Festpreise incl. aller Gebühren (wie Tollways). Und der gut augebildete Fahrer ist wirklich bestrebt einen in kürzester Zeit ans Ziel zu bringen. Da fängt der Urlaub wirklich schon ganz anderst an, besonders nach einem vielleicht ansstrengenden Flug.

    Bezogen auf die Fahrstrecke und angebotene Qualität kann nun jeder selbst bewerten ob dies zu teuer ist... Hierbei ist zu bedenken das der Kauf und Unterhalt des verwendeten Fahrzeugs in Thailand keineswegs billiger ist, als anderstwo auf der Welt. Und dieselbe Fahrstrecke (Fahrzeit) in Europa oder den USA wäre wesentlich teurer!

    Ich persönlich denke, wer auf ein vernüftiges Taxi verzichten kann, vor allem um aus Geiz ein paar Kreuzer zu sparen, dem kann man auch wirklich zumuten die kurze Strecke mit dem guten Shuttle-Airportbus zum Public-Taxi-Bereich zu fahren, um dort eine Fahrgelegenheit nach seinem Geschmack zu wählen.

    Gruss an alle von

    Netandy

  5. #44
    Avatar von rudi

    Registriert seit
    19.08.2002
    Beiträge
    113

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    vieleicht sollte man ja erstmal ein wenig abwarten und die ersten erfahrungsberichte sich zu gemüte führen.......

    persönlich würde ich es begrüssen wenn diese kaputten und mir doch ein wenig erscheinenden gastaxis aussen vor bleiben.........
    und für ein wenig besseres personal ,wenn dieses denn zutreffen möge,wär ich auch dankbar.....

    und wenn es besser sein sollte ,dann würd ich mich freuen.....allerdings ist es doch schon ein wenig doof....wenn man mit familie ankommt und erst noch mal mit gepäck und anhang noch mal in einen buss und dann erst ins taxi,oder wo auch immer einsteigen kann........

    also mal abwarten wie eure berichte so werden,unser nächster abflug ist erst für das nächste jahr im juni geplant,und bis dahin kommen ja genug infos rüber..........ob positiv oder negativ werden wir dann ja lesen.............

    gruss rudi

  6. #45
    Avatar von chinnotes

    Registriert seit
    16.06.2006
    Beiträge
    265

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    Sawasdeekrap,
    also ich halte mich wirklich nicht für geizig. Aber 1500 Baht oder mehr für eine Limousine zahlen? Das hielte ich für verschwenderisch, das ist was für "besser Gestellte", für einen, der für's Hotel mehr als 2000 Baht bezahlt. Ich gehöre nicht dazu. In den Meter-Taxis habe ich mich immer wohl gefühlt, für ca. 150 Baht plus 60 Baht Schnellwegzuschlag habe ich mein Ziel (Sukumvit Soi 10) immer gut erreicht. Warum soll ich so viel mehr zahlen? Für mich ist das rausgeworfenes Geld. Die Vorteile einer Limousine (gut ausgebildete Fahrer, großer Kofferraum etc.) sind für mich belanglos. Ich werde weiter mit den Meter-Taxis fahren, auch wenn ich dafür erst in einen Shuttle-Bus steigen muss. - Das man das mit dem Shuttle-Bus extra gemacht hat, um die Leute zu bewegen, den Limousinendienst in Anspruch zu nehmen, ist für mich sonnenklar. Das haben wir doch auch in Phuket, wo die Taxis
    nur weit von Ausgang entfernt stehen dürfen...
    Gruß, Erwin

  7. #46
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    1875 Baht sind wirklich ein VIP-Preis

    Und die Preise mit Europa oder USA zu vergleichen, na ich weiß nicht. Soll das der Anfang sein, daß ich demnächst für mein Reisgericht 1000 Baht zahlen soll?

    Ich bin fertig
    AlHash

  8. #47
    Avatar von ohlahoppla1

    Registriert seit
    12.08.2005
    Beiträge
    238

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    [quote="Netandy",
    ---------------------------------------------------------------
    Der Fahrpreis beträgt vom Flughafen zum Hotel in Bangkok 1.875
    THB. Zur Zeit gibt es eine Promotion von 20% bis September,
    die jedoch mit Eröffnung des neuen Flughafens verlängert wird.
    Der Fahrpreis zum Hotel beträgt also 1.500 THB = ca. 31 Euro.
    Und es sind Festpreise incl. aller Gebühren (wie Tollways). Und
    der gut augebildete Fahrer ist wirklich bestrebt
    ---------------------------------------------------------------

    Du kennst Dich ja bemerkenswert gut aus mit den Thai Limo Preisen und Promotion Aktionen aus.Wirklicher Werbe Newsletter hier..Das erklärt vielleicht auch warum Du dieses Abzocker Sevice so hier einzigartig verteidigst,
    --------------------------------------
    Hierbei ist zu bedenken das der Kauf
    -------------------------------------
    (Das ist einzig richtig bei einem Europa Import)

    ---------------------------------------------------
    und Unterhalt des verwendeten Fahrzeugs in Thailand
    keineswegs billiger ist, als anderstwo auf der Welt.
    Und dieselbe Fahrstrecke (Fahrzeit) in Europa oder den
    USA wäre wesentlich teurer!
    -----------------------------------------------------

    Vielleicht ja, da höhere Kosten, aber Bangkok liegt in Asien und in Hongkong, Singapur sind die Taxis billiger als der Nepp Thai Limo Servive.Also Asien mit Asien vergleichen, vor allen Dingen unter dem u. a Kostenniveau.


    [b]Der Unterhalt des Fahrzeuges in Thailand ist um vieles wesenentlich billiger als wie Du es verglichen hast mit den USA oder Europa.[/b]


    Fahrerpersonalkosten Thailand 200 Euro Europa
    2000 Euro
    Lohnnebenkosten/Sozialleistungen/Urlaub / Thailand20 Euro Europa
    400 Euro

    Benzinkosten/ 1 Liter Thailand 0,90 Euro Europa
    1,40 Euro

    Reparaturkosten Fachwerkstatt Thailand 25 Euro Europa
    90 Euro +Mwst./Stunde

    Was soll hier mit Europa und USA vergleichbar sein ? Also sind
    1850 Baht = 38,54 Euro - dafür kann man in der Sukumvit 10 3 Tage übernachten - für die Taxifahrt total überhöht. ABZOCKE !!
    Für 399 Baht fliege ich mit Air Asia, von Bangkok bis Chiang Mai.


    Die gut ausgebildeten Fahrer sind so gut ausgebildet, dass die einen während der Fahrt vollquatschen und wirklich dumm ausfragen.
    (Das ist der Vorteil von Englischkentnissen).
    Das ist auch nicht vergleicbar mit dem Limo Service in Europa oder USA.

  9. #48
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    Diese weitere Werbung in Form von Lobeshymnen von Netandy, die auch andere hier bemerkt haben, bringt mich dazu meine Frage, bei deren mangelnde Beantwortung ich erstmal keine Absicht annehme, zu wiederholen: Welches wirtschaftliche Interesse verbindet dich mit dem Thai-airways-Limousinenservice, Netandy?

  10. #49
    Avatar von Netandy

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    192

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    @Chak3

    Welches wirtschaftliche Interesse verbindet dich mit dem Thai-airways-Limousinenservice, Netandy?
    Ist sehr einfach zu beantworten, überhaupt keines.
    Was ich schreibe ist nur meine persoenliche Meinung die ich mir, wie jeder andere Member hier auch, durch persönliche Erfahrung bzw. Erlebnisse gebildet habe.

    Mir ist natürlich klar, dass sie doch ein wenig vom "Geiz ist Geil" Mainstream, der ja hier, wie ja auch teilweise in anderen Thaiforen vorherscht, abweicht. Dies fällt mir persönlich bei vielen Themen durch alle Sparten auf. Seien es touristische Berichte oder eben auch thailandspezifische Angelegenheiten von Expats wie z.B. Hausbau/Hausaustattung...usw..

    Dies liegt meiner Meinung nach daran, das die Poster in den Foren eben nicht einen repraesentativen Querschnitt der Touristen, bzw. auch nicht anderer ständig in Thailand lebenden Personen darstellen, sondern einer Häufung von ganz speziellen Individualisten.

    Bei vielen scheint mir persönlich eine Art "Ueberidentifizierung" mit der durchschnittlich sicher schlichteren Lebensweise der Thailaender eingetreten zu sein. So werden thailändische Standards (und damit verbunden natürlich auch deren niedrigeres Preisniveau) von diesen häufig bereits als NORMAL angesehen.

    Bei Menschen die ständig in Thailand wohnen, und naturgemäss dann auch wesentlich engeren sozialen Kontakt zu Thailaendern entwickeln (wodurch natuerlich eine schleichende Anpassung eintreten kann), verstehe ich dies eventuell sogar. Dies trifft natürlich besonders auch für die Member des "Nittaya" zu, da viele eine thailaendische Lebenspartnerin haben und engen Kontakt zu deren Familie pflegen.
    Ebenso natürlich auch bei "Auswanderern" mit absolut niedrigem Einkommen (z.B. den Beziehern von kleinen Renten). Diese stellen jedoch wohl den Ausnahmefall dar.

    Besonders wundert mich dieses Verhalten jedoch bei Personen, die eigentlich die meiste Zeit in Europa verbringen, aber dann bei ihrem Aufenthalt in Thailand (teilweise bewusst!) auf den gewohnten Lebensstandard verzichten möchten. Nun das mag eben ein Spleen dieser Menschen sein, so eine Art "moderne Robinson-Zeit", wo bewusst das Leben in einem anderen (durchschnittlich ärmeren) Bevölkerungs- / Kulturkreis kopiert wird. Viele werden dann (ganz nach deutscher Mentalitaet) "thailändischer" als die Thailaender selbst. Da kann dann natürlich keine Unterkunft, Essen, oder Transportmittel billig genug sein, das diese Personen nicht "noch etwas billigeres" fänden.

    Mit den Normaltouristen, die sich im Urlaub so richtig verwöhnen lassen wollen (die kostbarsten Wochen des Jahres), oder Leuten (wie mich), die in Thailand und dem asiatischen Raum ganz NORMAL ihre Geschäfte tätigen, und da auch ganz NORMAL (so wie in Deutschland oder den USA) zeitweilig wohnen und leben wollen (muessen), hat dieses Verhalten aber eigentlich wenig zu tun. Aber es sei ihnen natürlich gegönnt :-)

    Nun kommt in den Thaiforen natürlich der Umstand zum Tragen, das eben gerade diese Personen (durch ihre starke Identität und Verknüpfung) mit Thailand besonders aktiv sind. Deshalb entsteht natürlich in den Foren auch das entsprechende "Stimmungsbild" dieser Gruppe besonders deutlich. Es entspricht aber meiner persönlichen Erfahrung nach nicht der Realität der überwiegenden Thailandtouristen oder den in Thailand lebenden Geschaeftsleuten. So ist es meiner Meinung nach ganz gut, wenn jemand etwas zeitweilig aus dem "normalen" Blickwinkel postet.

    Dieser Beitrag war jetzt eigentlich "off topic", wäre aber vielleicht sogar einmal einer gesonderten Diskussion in einem anderen Thread wert. Es geht ja hier eigentlich nur um Taxen in Thailand :-)

    Gruss an alle von

    Netandy

  11. #50
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    Es geht nicht unbedingt um Geiz oder einen minimalistischen Lebensstil. So schlimm finde ich die Taxis nämlich nicht, deswegen ist es nicht einzusehen freiwillig das sieben- oder achtfache für den "Limousinenservice" auszugeben.

    Bis jetzt habe ich hier jedenfalls auch noch kein vernünftiges Argument gelesen, warum die Taxis nicht am Terminal stehen können. Solange ich kein gegenteiliges Argument höre gehe ich von einem Skandal aus.

Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motobike Taxis + Miet-Nebenkosten
    Von entrox im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.09.17, 10:43
  2. Aus für Suvarnabhumi für 2008?
    Von storasis im Forum Thailand News
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 03.12.08, 04:25
  3. Gepäckaufbewahrung Suvarnabhumi
    Von resci im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.01.08, 01:07
  4. Erfahrung mit den Taxis am Flughafen BKK???
    Von Maier im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.05.07, 08:48
  5. Senator will Moped-Taxis stoppen
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.03, 22:10