Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 88

Taxis in Suvarnabhumi

Erstellt von Chak3, 17.08.2006, 14:52 Uhr · 87 Antworten · 5.357 Aufrufe

  1. #31
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    Für mich steht eines fest: Hier sind wieder riesige Summen gezahlt worden in viele Taschen. Keine Taxis bei Arrival, toll, nur Busse die mich zum Taxi bringen. Gepäck 2x in die Hand nehmen. Thai-Limousineservive, toll, fast doppelt so teuer wie ein Taxi nach Patty; gehört ja ach ganz oder zum großen Teil Thaiairways.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    Netandy, warum verteidigst du dieses Konzept so vehement? Irgendwelche eigenen Interessen?

    Du hast allerdings auf einen weiteren Aspekt hingewiesen, den ich noch gar nicht bedacht hatte: Wenn ich in meinem Hotel in Bangkok ein Taxi nehme und als unbedarfter Tourist nicht erst nachfrage, ob es lizensiert ist (wie heißt das auf Thai?), dann muss ich auch beim Abflug erstmal das Gepäck in den Shuttle Bus, mit diesem über den halben Flughafen fahren und dann das Gepäck ins Terminal schleppen.

    Mangelnder Platz für die Taxis ist übrigens eine schlechte Begründung, das hätte man ja wohl bei der Planung ausreichend berücksichtigen können.

    Aber wirklich toll, in der Transportzone gibt es was zu essen und zu trinken, dafür nimmt man natürlich gerne Rundfahrten über den Flughafen in Kauf.

  4. #33
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    Das von Netandy geschriebene dürfte für den "gemeinen" Normaltouristen, der gewissen Qualtitätsstandarts nicht entspricht, wohl kaum zutreffen.

    meint
    AlHash

  5. #34
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    Zitat Zitat von Netandy",p="388322
    ...Der Limoservice soll sich lt. der Planung noch mehr als bisher von den üblichen Taxis abgrenzen. Er ist das bequemeste und komfortabelste Angebot für Touristen und Geschäftsleute die dies durch Bezahlung eines für "internationale Verhältnisse" unbedeutenden Mehrpreises zu schätzen wissen.

    In der Vergangenheit hatte eigentlich dieser Service nicht den Stellenwert den er eigentlich verdient hätte.....
    wenn da net intention,planung und realität analog der premium card welten trennen würden,
    anscheinend können die verantwortlichen tourismus mamager fehleinschätzungen
    der jüngeren vergangenheit immer noch net wahrnehmen.

    gruss

  6. #35
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    Abwarten. Ist ja nicht unueblich dass grosse Plaene gemacht werden, und nach einiger Zeit sieht die Realitaet dann ganz anders aus. Wenn der Taxiverkehr wirklich so restriktiv gehandhabt wird dann entsteht erst mal ein ganz grosses Chaos weil es viel zu wenig verfuegbare Taxen geben wird. Und dann wird die eine oder andere Neuerung gleich wieder revidiert, denn Thailand ist zum Glueck sehr unideologisch.

  7. #36
    Avatar von mika

    Registriert seit
    05.11.2005
    Beiträge
    1.250

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    Zitat Zitat von ffm",p="388421
    Abwarten.
    :bravo: :bravo: :bravo:

    ...wie früher in diesem thread schon erwähnt , komme ich am 30.9. in Bkk an . Dann aller Voraussicht nach als einer der ersten member auf dem neuen Flughafen . Ich werde dann ausführlich von meinen Eindrücken berichten und eventuelle Fragen beantworten ... wenn es ein anderer vor mir tut - Super , hab ich Schreiberei im Urlaub gespart

  8. #37
    Avatar von Andreas_Ulm

    Registriert seit
    21.04.2003
    Beiträge
    189

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    Netandy,

    noch nie von dir so einen schwachsinn gelesen:

    Der Limoservice soll sich lt. der Planung noch mehr als bisher von den üblichen Taxis abgrenzen. Er ist das bequemeste und komfortabelste Angebot für Touristen und Geschäftsleute die dies durch Bezahlung eines für "internationale Verhältnisse" unbedeutenden Mehrpreises zu schätzen wissen.
    Am bequemsten ist, und natürlich auch relativ günstig, ist es für mich mit dem taxi direkt von flughafen abzufahren. Da muss ich auch nicht extra etwas buchen sondern kann einfach ein taxi nehmen, wie es sich gehört.

    Außerdem bekomme ich die krätze, wenn ich mit einem normales metertaxi zum flughafen fahre und dann noch in einen bus umsteigen muss.

    grüsse

    Andreas

  9. #38
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    @Andreas:

    Grundsätzlich magst Du mit den Taxis recht haben. Aber die Limousine-Servicefirmen haben schon auch ihren Vorteil. Wir waren beispielsweise im letzten April zu viert im Urlaub und hätten mit unserem Gepäck somit vom Flughafen zum Hotel und vom Hotel zum Flughafen jeweils je 2 Taxis benötigt. Dank einem Limousine-Service konnten wir beide Wege zu viert in einem konfortabelen und grossen Mercedes fahren. Gepäckmässig kein Problem und gekostet hat die Fahrt pro Weg 500 Baht. Somit nicht unbedingt teurer und vorallem bequemer... Vorallem bei der Rückfahrt zum Flughafen war es sehr angenehm, einfach um 21.00 Uhr in die Hotellobby zu gehen und zu wissen, dass draussen die Limousine bereits wartet. Und zudem war es auch sehr angenehm, nicht eine halsbrecherische Fahrt eines Isaan-Fahrers erleben zu müssen, sondern gemütlich zum Don Muang Airport fahren zu können.

    Gruss Tom

  10. #39
    Avatar von Netandy

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    192

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    @Andreas_Ulm

    Am bequemsten ist, und natürlich auch relativ günstig, ist es für mich mit dem taxi direkt von flughafen abzufahren. Da muss ich auch nicht extra etwas buchen sondern kann einfach ein taxi nehmen, wie es sich gehört.
    Nun das mag in vielen Ländern stimmen. In Thailand (Flughafen Bangkok) war dies aber bisher etwas problematisch. Der normale Reisende musste sich nämlich erst durch eine Horde von "auflauernden" dubiosen Taxivermittlern zwängen. Doch auch bei den "echten" Taxis war die Transportqualität sowohl vom Standard des Fahrzeugs wie auch der Kompetenz des Fahrers oft zweifelhaft. Von speziellen Abzockermethoden (Taxameter kaputt) mal ganz abgesehen.

    Zudem gab es noch das Problem (haben viele Flughäfen weltweit) das sich alles an den Haltezonen im Ankunfts- bzw. Abflugsteil des Terminals drängte um Reisende abzusetzen oder aufzunehmen. Also Busse, Taxen und Privatwagen. Parkplatzmangel und Chaos ist da natürlich vorprogrammiert. So etwas ist eigentlich bei modernen Planungen nicht sehr zeitgemäss.

    Besser ist es z.b. die ankommenden Reisenden nach Art des Weitertransports "aufzuteilen" und dazu in die jeweiligen Flughafenteile zu transportieren wo keine räumliche Enge (z.B. Parkplatzmangel herscht), und der Umstieg auf die jeweiligen Transportmittel entspannt erfolgen kann.

    In Bangkok bedeutet dies in Zukunft konkret, zuerst einmal die Benutzer des Thai-Limosinenservice, sowie die Gäste der Exclusivhotels und die Pauschaltouristen von allen anderen ankommenden Reisenden zu trennen.

    Thai-Limo-Benutzer können gleich nach Verlassen des Terminals entspannt in ihre Limosine einsteigen. Ebenso die Gäste der Exklusivhotels die ihre vom Hotel gesendeten Shuttels direkt am Terminal besteigen. Da alle anderen Reisenden in diesem Teil fehlen, wird dies zukünftig sicher in viel ruhigerer und entspannterer Atmosphäre geschehen.

    Pauschaltouristen nehmen (wie bisher auch) einen anderen Ausgang und melden sich an den Information Desks wo ihre Reiseleiter oder Abholer warten. Haben diese ihre Gruppe komplett, erhält deren Bus oder Shuttle die Einfahrgenehmigung und kann seine Fahrgäste ebenfalls direkt am Terminal aufnehmen. Bis der Bus kommt können die Reisenden klimatisiert hinter einer riesigen Glaswand warten und erst ins Freie treten wenn ihr Bus da ist. Entspannt also!


    Alle anderen Reisenden besteigen dagegen die klimatisierten neuen Niederflur-Busse und werden auf einer Expresslinie in wenigen Minuten ins Transportcenter gebracht. Dieses besteht im Prinzip aus in sich getrennten Bereichen die nacheinander über ihre eigene Haltestelle angefahren werden. In jedem Bereich gibt es ein Gebäude mit Restaurationen und einen oder mehrere Meetingpoints.

    Diese sind Mietwagen-Bereich, Taxi-Bereich, Limosinen (Privatwagen) Bereich, sowie als Endstation der Bus-Bereich (Bus-Terminal). Und jeder Reisende steigt eben da aus, wo seine gewünschte Weiterreise-Art angeboten wird. Es gibt da einen lustigen Trickfilm dazu der das erklärt. Leider bisher noch nicht im Internet gefunden.

    Im Mietwagenbereich übernimmt man also den bereits vorbestellten, oder den auch erst nach Ankunft im Terminal gebuchten Mietwagen.

    Im Taxibereich steigt man in ein Taxi um. Es gibt da mit Sicherheit auch keine plärrenden Taxi-Vermittler für "Gelegenheits-Transporteure" mehr, den Privatwagen haben ja zum in sich geschlossenen Taxi-Bereich kein Zufahrtsrecht. Zudem müssen jetzt die Taxis die Fahrgäste aufnehmen dürfen auch "zertifiziert" sein. Fahrzeug und Fahrer muss also bestimmte Mindestvoaruassetzungen erfüllen. Und das wird mittelfristig mit Sicherheit zu höherer Transportqualität führen.

    Im Limosinen (Privatwagen) Bereich warten dann Privatleute auf ihre ankommenden Verwandten, Gäste und Freunde. Am besten natürlich bei einem kühlen Getränk im dazugehörenden Gebäude am Meeting-Point.

    Und am Bus-Terminal steigt man in den jeweiligen Bus zur Weiterfahrt um oder wartet im dazugehörigen Gebäude auf die Abfahrt. Die Tickets konnte man sich sogar schon gleich bei Ankunft im Terminal besorgen.

    Da jeder der Bereiche sich auf einer sehr grossen Fläche verteilt gibt es auch keinerlei Probleme mit Parkplätzen. So hat z.B. der Limosinen (Privatwagen-Bereich) mehr als 800 Parkplätze. Da auch jeder Bereich gesonderte Zu- und Abfahrtstrassen hat wird alles ohne Staus und viel zügiger vonstatten gehen. Jeder Bereich des Transportation Centers ist sozusagen seine eigene Welt auf die die Reisenden verteilt werden und die zu den anderen Bereichen keinen unmittelbaren Kontakt hat.

    Natürlich besteht dieses Transportation-Center auch noch aus anderen Bereichen. Z.B. aus den Bereitstellungsplätzen für Busse die auf ihre Zufahrtsberechtigung zum Terminal warten. Oder den Langzeitparkplätzen mit den Parkhäusern, und eben noch vielem mehr. Diese anderen Bereiche sind aber nicht an die Express-Shuttle-Linie angeschlossen.

    Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es funktioniert und ob alles dann in der Praxis so ist wie es sich die Planer ausgedacht haben. Ich weis deshalb darüber relativ gut Bescheid, da ein Bekannter von mir konkret bei den Planungsarbeiten für den neuen Flughafen mitgearbeitet hat und mir vieles erklärte. Life habe ich aber den Flughafen sedlbst noch nie betreten.

    Bin deshalb auf die ersten Erfahrungsberichte der Member hier im Forum schon mehr als gespannt. Könnte mir aber gut vorstellen das fast alle begeistert sind.

    Gruss an alle von

    Netandy

  11. #40
    Avatar von ohlahoppla1

    Registriert seit
    12.08.2005
    Beiträge
    238

    Re: Taxis in Suvarnabhumi

    @Netandy
    Tut mir leid, aber Deine Berichte klingen wie eine Werbebroschüre.
    Welcher andere Flughafen der Welt trennt Limo Service von den normalen Taxis in eine zwei Klassen Gesellschaft ab ?
    ( tatsächliche VIP Ausgenommen ) In Thailand ist jeder der Kohle hat automatisch ein VIP, deshalb ist es eine Frechheit die normal Taxifahrer erst einmal mit dem Bus fahren zu lasssen.
    Hintergrund ist das die Taximafia im Flughafen nicht mehr blären muß, da jeder unbedarfte Touri raus läuft und nur die überhöhten Thai Limo sieht und unbedarft automatisch einsteigt, da er keine Kentniss vom weit entfernten Normalpreis Taxi Stand hat.
    Das ist nicht Organisation, das ist organisiertes Raubrittertum
    Anno 2006 in Thailand.Den unwissenden Touris erst einmal abzocken.
    Wirklich lobenswert diese perfekte Planung Netandy.
    Das gibt es weder in Kuala Lumpur, Hong Kong oder Singapur.

    Wobei Hongkong einen Expresszug zeitgleich mit der inbetriebnahme des neuen Flughafen für die Leute zur Verfügung hatte.
    Einstieg im Flughafen ohne einen Schritt raus in die Hitze zu machen.
    Netandy sei einmal geraten die Infrastruktur um den Flughafen in Hongkong zu sehen, dann würde er kein Lob auf den neuen Flughafen in Bangkok posten.

    Bangkok ist der Flughafenn fertig.Aber man hat vergessen "rechtzeitig" die Bahnlinie und die Expressstrassen dahin gehend auszubauen.

    Ich weiß, der Flughafen war ja so plötzlich und überraschend fertig.
    Wer war den für diese Transportplanung vorbild ? Welches Land hat hier beraten ? Ich denke die Taximafia und Thai Airways und deren Lobbyisten ( Schmiergeldzahler) waren hier am Werke.

Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motobike Taxis + Miet-Nebenkosten
    Von entrox im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.09.17, 10:43
  2. Aus für Suvarnabhumi für 2008?
    Von storasis im Forum Thailand News
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 03.12.08, 04:25
  3. Gepäckaufbewahrung Suvarnabhumi
    Von resci im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.01.08, 01:07
  4. Erfahrung mit den Taxis am Flughafen BKK???
    Von Maier im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.05.07, 08:48
  5. Senator will Moped-Taxis stoppen
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.03, 22:10