Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 70

tauchkurs

Erstellt von ron2602, 05.07.2009, 22:21 Uhr · 69 Antworten · 3.126 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von mainstream73

    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    133

    Re: tauchkurs

    hatte ich hier schon mal geschrieben....habe den schein auf kho tao gemacht, bei einer der fabrikabfertigungen für den owd. wir hatten in unserem kurs einen japaner, welcher dann bei der schwimmübung, nachdem wir auf 18 meter waren, meinte, er könne nicht schwimmen. hut ab, ich hoffe, dies wird in vernüftigen schulen vorher geklärt. ist aber alles schon 8 jahre her, weiss nicht, ob sich da was geändert hat.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Simpson

    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    787

    Re: tauchkurs

    Ein Schwimmtest gehört eigentlich zum Grundkurs, wird von manchen Tauchlehrern aber gerne "vergessen".

  4. #43
    Avatar von ron2602

    Registriert seit
    09.07.2007
    Beiträge
    117

    Re: tauchkurs

    schwimmen kann ich!!
    mich würde wirklich mal der preisunterschied interessieren zwischenn deutschland und thailand!!??
    hat da jemand ein paar beispiele??

  5. #44
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: tauchkurs

    Zitat Zitat von ron2602",p="746513
    schwimmen kann ich!!
    mich würde wirklich mal der preisunterschied interessieren zwischenn deutschland und thailand!!??
    hat da jemand ein paar beispiele??
    PADI Kurse sind eigentlich weltweit ziemlich gleich im Preisniveau. In Deutschland für nen Open Water Diver etwa 340 €, in Australien etwa das gleiche, in Thailand mit Glück etwas günstiger, aber dann leidet vielleicht die Qualität.
    Ich habe gerade nochmal ein paar Preise verglichen und festgestellt, dass manch deutsche Tauchschule nur 4 Tauchgänge im Baggerloch anbietet, während man für das gleiche Geld im Great Barrier Reef 9x tauchen darf.
    Also ich würde den Tauchkurs nicht in Deutschland machen, macht für die meisten doch eh keinen Sinn.

  6. #45
    Avatar von Simpson

    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    787

    Re: tauchkurs

    Deutschland 295 Euro http://www.aquarius-duisburg.de/4.html
    Thailand ca. 220 - 310 Euro abhängig ob du Strand-Tauchgänge machst oder vom Boot aus. Ich würde vom Boot empfehlen, da sieht man mehr. http://www.santanaphuket.com/tauchen...ausbildung.htm

  7. #46
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: tauchkurs

    Hhmm...toll !

    Da sind ja einige Tauchschul- Vorschläge dabei
    ...da graust´s mich !

    In 4 tagen Tauchen lernen und am besten gleich so tief wie möglich.

    Nee, da bin ich dagegen.
    Obwohl,
    es muß jeder selbst wissen wie er mit seinem Leben spielt.

    Man geht am besten gleich runter zum Haie füttern ....meisten´s geht´s ja gut

    Ich hatte meinen Schein in Deutschland gemacht
    mit solider Ausbildung im Becken und Freiwasser.

    Aber wie schon gesagt/geschrieben,
    nach 4 Tagen schon in´s Freiwasser ?
    ....so schnell kann man richtiges Tauchen nicht lernen.

    Und ist man erst mal unten, dann kann jeder Fehler tötlich sein !

  8. #47
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: tauchkurs

    Ich kann zwar nicht tauchen und werde es in meinem Leben auch bestimmt nicht mehr lernen. Aber eines ist mir vollkommen klar, das kann man nicht in 4 Tagen lernen. Es gibt vielleicht Menschen die es können aber das ist die Minderheit.
    Beim Schwimmen ist es doch genauso, einer kann es ganz schnell aber die Mehrheit braucht halt länger. Eigentlich bei allem so.

    Ich kann auch nach 20 Std. Autofahren, aber was ist wenn eine Gefahrsituation kommt?

    Deshalb immer langsam und nicht von können reden.

  9. #48
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: tauchkurs

    Die Tauchpreise sind in Thailand etwas günstiger (wenn man mal von den "guten" Tauchschulen ausgeht, beinhalten aber weniger Pool-Tauchgänge. Ich hatte glaube ich zwei davon in einem ziemlich kleinen Pool. Bei den deutschen Preisen sind meist die Kosten für das Gerät nicht enhalten... Preise wurden ja schon genannt, würde mich da eher an den höheren, also knapp 300.- Euro für Open-Water orientieren (z. B. sea bees haben einen guten Ruf). Auf keinen Fall würde ich mich für irgend einen unbekannten Low-Budget Anbieter entscheiden.

    Was ich Dir dringend empfehlen kann, ist - falls bzw. trotz Frau, Familie etc. irgendwie möglich - ein Mehrtagespaket mit z. B. 3 Liveaboards nach Similan Islands zu machen. Im Komplettpaket ist das einfach günstiger. Du kommst an einen der besten Tauchplätze Thailands und kannst für einen geringen Aufpreis auf ca. 7-8 Tauchgänge (statt der normalen 4) inkl. Nachttauchen kommen.

    Empfehlenswert besonders in der High Season von Ende Dezember bis März, weil da i. d. R. die besten Bedingungen - wenig Wind und Wellen, optimale Sichtverhältnisse - herrschen. Bin aber nicht sicher, wie sich die Similans inzwischen entwickelt haben. Ich habe meinen Schein dort Ende 2005 gemacht, Sichtweiten bis ca. 40 m - d. h. wir haben bei Echolotmessung 40 m noch klar den Grund gesehen. Ende Dezember letzten Jahres bin ich dann mal mit meiner Frau rübergesegelt, Sichtweiten von max. 10 m. Aber auch raue Wetterbedingungen, Windstärken teilweise bis 7, 2005 hatten wir da eher "Ententeich". Und ich war nicht tauchen, an den Riffen selbst mag das dann schon besser gewesen sein.

    Preise und mehr Infos dazu z. B. unter:

    http://www.seadragondivecenter.com/c....htm#openwater

    PS. Es gibt ja nun einige Beiträge, wo auf die gute deutsche Ausbildung verwiesen wird. Was wahrscheinlich keiner hier hat, ist ein direkter Vergleich - wer macht schon seinen OW erstmal in Deutschland und dann nochmal in TH. Insofern würde ich das mal nicht so ernst nehmen.

  10. #49
    Avatar von Simpson

    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    787

    Re: tauchkurs

    Ihr tut so als ob Tauchen eine der gefählichsten Sportarten der Welt wäre. Fußball oder Radfahren ist viel gefährlicher.
    Keiner verlangt das man nach 4 Tagen ein perfekter Taucher ist, aber man beherrscht danach das Grundlegende was fürs Tauchen wichtig ist. Danach muss man Erfahrung sammeln. Nach einem Kurs wird man ja nicht alleine ins Wasser geschmissen, es ist immer zumindest ein Divemaster dabei der ein Auge auf die Anfänger hat

  11. #50
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: tauchkurs

    @Ernte
    Mist, Simpson war schneller...

    Ich glaube, daß die Schwierigkeiten bei "normalen" Tauchgängen einfach überschätzt werden. Wenn Du Dir mal die tödlichen Unfälle anschaust sind diese - was Azubis betrifft - in aller Regel auf grobe Vernachlässigungen der Anbieter zurückzuführen. Mehr oder weniger selbst verursachte Unfälle passieren Profis und Anfängern aufgrund von Selbstüberschätzung etc. gleichermaßen. Die Profis (gibt dafür zig Beispiele im Net) gehen dann am genannten Blue Hole mit Preßluft auf über 60 m, ignorieren teilweise die erheblichen Risiken durch die Strömung etc., mutieren also immer mehr zu Extremsportlern. Antibes schrieb hier was von der Notwendigkeit von Tauchplanung anhand Tabelle, weil seine Frau einen Tiefenrausch erlitten hat und deshalb den Computer nicht mehr erkennen konnte. Wie bitte? Was hätte da die Tabelle geholfen. Die Frau hatte doch offensichtlich in der Tiefe einfach nix zu suchen, also auch ein typischer Fall von Selbstüberschätzung...

    Der normale Anfänger geht mit einem erfahrenen Buddy - beim Tauchschein ist das ein ausgebildeter Tauchlehrer - ins Wasser. Er steht also unter ständiger Aufsicht und ist, solange dem Lehrer nichts passiert, erstmal saved. Die Tauchtiefen betragen max. 18 m, meist eher darunter, das sind Tiefen, die zumindest ich auch ohne Gerät fast erreiche. Und da brauche ich mir auch wegen Kompressionskrankheit etc. normalerweise noch keinen Kopf machen, falls mir wirklich mal die Luft und mein Buddy wegbleiben. Habe dann immer noch ne gute Minute zum Auftauchen Zeit, also kein Grund zur Hast...

    Es gibt ein paar klare Regeln, die jeder Mensch befolgen kann und sollte. Wenn man sich an diese Regeln hält, ist Tauchen viel ungefährlicher, als die meisten Laien es sich vorstellen. Dazu gehört z. B. um auch mal Schwarzwasser recht zu geben, "Tauche nie ohne (orts-) erfahrenen Begleiter, der auch Deine Fähigkeiten einschätzen kann, in unbekannten Gewässern, wie z. B. Baggerseen. Keine Ahnung, was an diesen Baggerseen so gefährlich geschweige denn interessant sein soll, aber für mich zählt nun mal grundsätzlich die o. a. Regel.

    Nur so, also durch Erfahrung, kann man sich dann an seine eigenen Grenzen herantasten, ohne diese zu überschreiten. Kurse bringen mir letztlich nur die Grundlagen bei und sollten mich ausführlich mit den Gefahren und entsprechenden Gegenmaßnahmen vertraut machen. Ich habe keine Ahnung, warum man dafür mehr als 1 Tag Theorie benötigt, normalerweise wäre ein kurzer Handzettel und dann die entsprechenden Übungen möglichst ausführlich sinnvoller...

    Wenn ich bspw. mal 2 km schnorcheln gehe und dabei ab und zu auch mal etwas abtauche, ist das mit Sicherheit gefährlicher als ein normaler Tauchgang.

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte