Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 66 von 66

Tauchexpedition 1977

Erstellt von destinationkho, 14.04.2006, 16:04 Uhr · 65 Antworten · 6.564 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von destinationkho

    Registriert seit
    17.01.2006
    Beiträge
    245

    Re: Tauchexpedition 1977

    Zitat Zitat von angelina68",p="342370
    @ all: Bei einem kühlen Singha (ev. auch zwei) bin ich sicherlich dabei. Mit dem Taucherlatein tue ich mich schwer, da ich zwar den Tauchschein seit 10 Jahren hab, aber eine 6 jährige Pause gemacht hab. Und deshalb nicht wirkich viel Erfahrungswerte habe. Aber ich lausche gerne und erzähl Euch dafür von 10 Meter hohen Schneewehen mitten im Dorf und den Fußspuren vom Jedi, und natürlich wo die Gemsen ihre Eier legen.


    @ destinationkho: Lese mir Deinen Bericht mit Vergnügen durch und freue mich auf Fortsetzungen jeglicher Art. Gebucht haben wir momentan nur den Flug nach Bangkok am 18. Juni und den Rückflug am 4. Juli. Aber da wettertechnisch eher die Ost-Seite optimal ist und wir zwar gerne tauchen aber auch über Wasser was neues sehen wollen, dachte ich es wäre besser im Golf als auf der Andamanen-Seite.
    @Angi,

    dann trinkst du noch ein paar Beer Singha mehr, dann klappt das auch mit dem Taucherlatein. :bravo:

    Zu dieser Zeit ist es glaube ich auch besser in den Golf zu gehen. Habt ihr vielleicht auch schon mal an Kho Chang gedacht?

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    angelina68
    Avatar von angelina68

    Re: Tauchexpedition 1977

    Guten Morgen!

    Ich muß gestehen, an Koh Chang hab ich noch überhaupt nicht gedacht. Weil ......... tja, warum eigentlich?

    Es liegt irgendwie so nah am Festland und vor allem an Pattaya (ich weiß, jetzt pauschaliere ich, aber irgendwie hat mir alles, was ich über Patty gelesen hab nicht gefallen. Sogar wenn es ein Familienausflug war ).

    Und irgegendwie hab ich mich jetzt schon ein bisserl auf Koh Samui + entweder Koh Tao oder Koh Phangan fixiert.

    Und wir wollen ja wie gesagt nicht 2 Wochen durchtauchen. Sondern eher einen Tag tauchen mit 2-3 Tauchgängen, dann 1-2 Tage Relaxing, Sight-Seeing und Shopping ;-D und dann wieder mal einen Tauchgang.

    Alternativ dazu ev. den Nitroxkurs irgendwo machen. Der würde uns nähmlich sehr interessieren.

    Tja, ich werd mich jetzt ein bisserl über Koh Chang (das bei Trat meinst Du eh, oder?) schlau machen.

    LG

    Angi

  4. #63
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Tauchexpedition 1977

    koh chang liegt weiter von pattaya weg, wie koh samui von phuket ;-D und ist wirklich nicht damit zu vergleichen.

    zum tauchen bin ich leider noch nicht gekommen hab mir erst vor kurzem mein trommelfell flicken lassen das war seit laengerem perforiert, das damit was nicht stimmte habe ich beim schnuppertauchen 1990 auf den malediven gemerkt :O kein druckausgleich moeglich und wasser im innenohr. wenn der hno das ok gibt werde ich es noch mal versuchen.

    toller bericht hier immer schoen weitermachen, wollte vorher nicht dazwischenschreiben.



    mfg lille

  5. #64
    Avatar von destinationkho

    Registriert seit
    17.01.2006
    Beiträge
    245

    Re: Tauchexpedition 1977

    Zitat Zitat von angelina68",p="342555
    Guten Morgen!

    Ich muß gestehen, an Koh Chang hab ich noch überhaupt nicht gedacht. Weil ......... tja, warum eigentlich?

    Es liegt irgendwie so nah am Festland und vor allem an Pattaya (ich weiß, jetzt pauschaliere ich, aber irgendwie hat mir alles, was ich über Patty gelesen hab nicht gefallen. Sogar wenn es ein Familienausflug war ).

    Aber Pattaya ist garnicht so schlimm, wie viele behaupten. schau mal hier mein Bericht

    Und irgegendwie hab ich mich jetzt schon ein bisserl auf Koh Samui + entweder Koh Tao oder Koh Phangan fixiert.

    Und wir wollen ja wie gesagt nicht 2 Wochen durchtauchen. Sondern eher einen Tag tauchen mit 2-3 Tauchgängen, dann 1-2 Tage Relaxing, Sight-Seeing und Shopping ;-D und dann wieder mal einen Tauchgang.

    Alternativ dazu ev. den Nitroxkurs irgendwo machen. Der würde uns nähmlich sehr interessieren.

    Tja, ich werd mich jetzt ein bisserl über Koh Chang (das bei Trat meinst Du eh, oder?) schlau machen.

    LG

    Angi
    Ja, ich meine das Koh Chang bei Trat (da ist ja seit kurzem der Airport für die Gegend eröffnet worden) von da aus ist man auch mal schnell nach Kambodscha rüber. evtl. ein Tagesausflug.

  6. #65
    Avatar von destinationkho

    Registriert seit
    17.01.2006
    Beiträge
    245

    Re: Tauchexpedition 1977

    Zitat Zitat von Lille",p="342609
    koh chang liegt weiter von pattaya weg, wie koh samui von phuket ;-D und ist wirklich nicht damit zu vergleichen.

    zum tauchen bin ich leider noch nicht gekommen hab mir erst vor kurzem mein trommelfell flicken lassen das war seit laengerem perforiert, das damit was nicht stimmte habe ich beim schnuppertauchen 1990 auf den malediven gemerkt :O kein druckausgleich moeglich und wasser im innenohr. wenn der hno das ok gibt werde ich es noch mal versuchen.

    toller bericht hier immer schoen weitermachen, wollte vorher nicht dazwischenschreiben.
    mfg lille
    Danke lille,

    ich hoffe doch, dass dein Trommelfell bald wieder heil ist und du mal wieder so richtig unter Wasser gehen kannst.

    Ansonsten dankeschön für die Blumen, werde noch ein wenig weitermachen.

  7. #66
    Avatar von destinationkho

    Registriert seit
    17.01.2006
    Beiträge
    245

    Re: Tauchexpedition 1977

    Für den Abend hatten wir Grillen vorgesehen und uns dafür schon tagsüber ein schönes Plätzchen ganz am Ende der Bucht aus gesucht. Treibholz gab es genung um auch noch ein Lagerfeuer zu machen. Schon jetzt bereiteten wir alles für den Abend vor. Wir hatten ja Platz genug und stöhren konnte ja auch niemand, denn die Insel war ja unbewohnt.

    Aber zuerst mussten die Betten gebaut werden. Das war nicht so viel Arbeit, da wir ja am Strand schlafen wollten und dazu nur unsere mitgebrachten Decken im Sand ausbreiten mussten. Als Kopfkissen dienten dann die restlichen Sachen und fertig war die Heija.

    Am Abend war jetzt grosses "Grillfest" angesagt mit frischem Fisch und mitgebrachten Beilagen. Dazu gabs reichlich flüssiges, wie Chang oder Mekong. Es wurde gefachsimpelt, gelacht und wie man das so kennt, hatte fast jeder so sein "Jägerlatein" zum Besten zu geben. Fische die ca. 20 Zentimeter lang sind, werden dann schnell so gross, dass mans nicht mit beiden ausgestreckten Armen erklären kann. Das fröhlische zusammensein dauerte so etwa bis Mitternacht bis alle so langsam müde wurden. Mann/Frau verabschiedete sich und zog ab ins gemachte Bett.

    Help !!!! tönte es laut aus der Ecke, wo unsere Holländer zu nächtigen gedachten. Also nichts wie hin, was war passiert? Kreidebleich sassen unsere Holländer da und konnten ihr Glück nicht fassen. In der Zeit wo wir so schön zusammen gesessen hatten, waren ihre Sachen durchwühlt worden und wie sie jetzt nach und nach feststellten war alles weg, was sich irgendwie zu Geld machen lassen konnte. Pässe, Geld und sogar die Kontaktlinsen von "Frau Antje" waren weg. Prost, Mahlzeit und bei den Anderen sah es nicht besser aus. Wir konnten natürlich aufgrund dieser Vorfälle nicht sogleich schlafen, war doch klar. Gemeinsam durchkämmten wir die gesamte Insel, nichts zu sehen von Räubern, Dieben oder sonstigen Strolchen. Gemeinsam wurde noch beratschlagt, was man denn jetzt wohl machen könnte. Eventuell nach unserer Rückkehr in Phuket die Polizei verständigen? Oder was könnte man sonst noch unternehmen? Klaus meinte: wenn du in Phuket, oder auch anderswo zur Plizei gehst, kanns vorkommen, dass du deine Klamotten die dir geklaut wurden, zurückkaufen könntest, natürlich nicht bei den Polizisten. Das sagte er mit einem Zwinkern in den Augen. Es wrde noch bis in die frühen Morgenstunden hinein palavert bis sich die >Meute beruhigte und ins Bett ging. Ich auch.

    Am nächsten Morgen, oh Schreck lass nach, die nächste Überraschung. Ich wurde wach, so auf meiner Decke am Strand und dachte an nichts böses. Träumte ich oder war das Realität was ich da sah. Rechts von mir im Sand kam eine Spur auf mich zu die mich erschrecken liess. Man waren das grposse Füsse und zu meinem noch grösseren Schrecken setzte sich die Spur links neben meiner Decke fort. Ich hatte also über Nacht Besuch gehabt.








    Unser Thai stellte schnell fest, dass sich da wohl ein Waran die neuen Inselbewohner näher angesehen haben musste. Was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, Thais lieben Warane, besonders im Wok. Und siehe da, dreimal dürft ihr raten, was es zu Mittag gab.


    Auch das haben wir überstanden.




Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567