Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Tätowieren in Thailand

Erstellt von sirhenry, 18.01.2008, 10:42 Uhr · 12 Antworten · 13.417 Aufrufe

  1. #11
    i_g
    Avatar von i_g

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    481

    Re: Tätowieren in Thailand

    Hallo,
    Ein paar Zeilen kann ich auch dazu beitragen.

    Tätowieren lassen kannst Du dich sicherlich auch sehr gut in Asien, besser m.E. allerdings in Deutschland oder England.
    Ausreden wirst Du dir wahrscheinlich nicht lassen.. daher ein paar Tipps, wie ich es machen würde:

    Nachdem Du ein saubers Studio gefunden hast, habe keine scheu dir den Sterilisationsbereich zeigen zu lassen. Achte da insbesondere auf:
    - Wie werden die Nadeln gelötet
    - Ist ein Autoklav vorhanden wie ist der äussere UND innere zustand des Gerätes (etwas "altbacken" im Desing sind die Dinger immer, aber achte auf Lackabsplitterungen, Kratzer, etc).
    - Das Ultraschallbad, sollte ebenfalls, im Becken abolut klar (achte auf etwaige Kalk und Farbenablagerungen, die dürfen nicht sein) sein und es sollte wenn nicht gerade im Betrieb kein Wasser drin sein).

    Wenn gerade ein Kunde im Studio ist, achte gleich darauf wie der Arbeitsplatz gestaltet ist, so sollte es sein:

    - Die Maschine selber (Griffstück) sollte in einer Einweg Tüte stecken, so das nur die Nadelführung und Nadel frei liegen.
    - Sowohl die Arbeitsfläche (Tisch mit Farben, Nadeln, Trafo, etc), als auch der Stuhl/ Liege wo der Kunde sitz/ liegt muss mit Frischhaltefolie abgedeckt/ bespannt sein.

    -Der Tätowierer trägt Latex Handschuhe, in Zeiten der Vogelgrippe, sicherlich nicht verkehrt wenn er ebenfalls eine Atemmaske trägt (kein Witz!)

    - Grundsätzlich sollte der Arbeitsbereich klar vom Publikumsverkehr getrennt sein, das im Studio nicht geraucht wird, sollte selbstverständlich sein. Ebenso achte darauf ob du Alkohol Flaschen, leer oder angebrochen, voll siehst, hat in keinem seriösen Studio was zu suchen.

    Aus Gründen der nachsorge der frischen Tätowierung, würde ich das ganze je nach Umfang auf die letzten 1-2 Tage legen lassen, durch den Smog, Staub, schweiss, Sonne, oder gar Salzwasser. Kann es mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit zu fiesen Entzündugen kommen, die die beste Tätowierung zerstören, der Heilungsprozess wird sich auch entsprechend verlängern. Für die ersten 3-5 Tage nutze und empfehle (wie soziemlich jedes Studio) ich sehr gerne normale Bephanten Wund und Heilsalbe... ist einigermassen bezahlbar und bewährt.
    Achte darauf das die Tätowierung, mit fole abgedeckt ist,Frischaltefolie, den Verabnd solltest Du alle 6 Stunden erneuern. Selbstverständlich auch waschen und neu eincremen.

    Wenn noch weiter Fragen sind.. ;)

    Gruß Indronil

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Tätowieren in Thailand

    Zitat Zitat von i_g",p="557823
    -Der Tätowierer trägt Latex Handschuhe, in Zeiten der Vogelgrippe, sicherlich nicht verkehrt wenn er ebenfalls eine Atemmaske trägt (kein Witz!)
    Man kann es auch leicht übertreiben Aber jedem das Seine, man merkt halt doch meistens, dass jemand aus dem Land der Paranoia kommt

  4. #13
    Avatar von sirhenry

    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    56

    Re: Tätowieren in Thailand

    Ihr habt mich überzeugt ich werde mich nicht im Urlaub stechen lassen lieber in Ruhe für die Wunde in Deu.
    Aber zu überlegen wäre es echt gewesen, es dort machen zu lassen.

    Werde aus Samui auf jeden fall in das empfohlenen Studio schauen und dann mal Berichten.

    Danke für die ganzen Ratschläge und Tipps

Seite 2 von 2 ErsteErste 12