Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Sonnenbrand

Erstellt von Bajok Tower, 29.07.2010, 20:59 Uhr · 23 Antworten · 2.823 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Bigfoot

    Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    137
    Die belastung der Haut durch die Sonne ist wirklich nicht zu vernachlässigen. Sehr gute Resultate erzeilen wir jeweils mit den Produkten der Firma Spirig. Diese müssen nur 1x am Morgen aufgetragen werden und schützen wirklich den ganzen Tag. Sollte doch mal jemand einen Sonnenbrand erwischen dann haben die auch sehr gute Produkte welche die regeneration der Haut unterstützen. (Night Repair und Aprés Lotion). Eine übericht ist auf der Website zu finden daylong Es ist jedoch auch zu sagen, dass die Produkte recht teuer sind. Die Produkte werden in der Schweiz in Zusammenhang mit weissen Hautkrebs von gewissen Ärzten empfihlen. Die Verfügbarkeit in Deutschland kenne ich nicht.

    Das zweite gute Produkte das wir verwenden ist das der Firma Ultrasun. Hier besteht der Vorteil für mich und der Konsitenz des Produkts. Eine Art klares dünnflüssiges Gel, das nicht mit meinen Zahlreichen Haaren verklebt und sich gut einstreichen lässt. Auch hier der Link http://www.ultrasun.ch/ und auch bei diesem Produkt ist der Preis eher höher, wie eben die Qualität auch.

    Gruss Bigfoot, der sich in 47 Tagen auch wieder Sonnencreme einstreichen lassen kann

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.312
    Wir haben meist früh und spät gebadet, ansonsten im Hemd. Daß diese Gepflogenheit keiner Prüderie entspringt, war mir schnell klar.

    Gruß

    Micha

  4. #23
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421
    Fuer mich hat Thailand zum staerksten Sonnenbrand gefuehrt, den ich je hatte. Ganz am Anfang meiner Thailandzeit hatte ich die dummer Idee, eine 2-Stundenfahrt hinten auf dem Pickup mitmachen zu muessen. Noch am selben Abend konnte ich weder sitzen, stehen noch liegen. In den tage darauf hatten sich dann die schlimmsten Wasserblasen gebildet, die ich je hatte (bis zu 3 cm lang). Damit aber noch nicht genug. Spaeter konnte ich an einem Arm die Haut dann wirklich in einem Stueck von der Schulter bis zum Unterarm abziehen. Am anderen Arm konnte ich nichts abziehen, trotz der vielen Blasen. Irgendwann meinte ich zu meiner Lebensgefaehrtin, was da denn so stinkt. Bis wir draufgekommen sind, dass diese Blasen regelrecht zu faulen begonnen hatten. War ein Mordsgezeter, das wieder in ordnung zu bringen.

    Aber damit noch nicht genug. Seit diesem Erlebnis ist wohl irgendwas mit meinem Koerper passiert. Denn mittlerweile muss ich sehr vorsichtig sein, wenn ich an die Sonne gehe. Schon ein kurzer, aber dann dennoch schon zu langer Aufenthalt fuehrt bei mir mittlerweile zu richtig heftigen Wasserblasen (zusammen mit Kumpels am Strand gewesen und es war leicht bewolkt - die anderen hatten leichten Sonnenbrand wahrend ich eben gleich Blasen hatte).

    Und was aehnliches ist mir dann spaeter auch noch mal passiert. Beim Beaufsichtigen von Bauarbeiten sofort einen solch heftigen Sonnenbrand bekommen. An meinem Fuss hat man 1 jahr spaeter noch gesehen, wo ich einen Schuh hatte und wo diue haut regelrecht verbrannt war. Irgendwas muss bei mir bei diesem ersten heftigen Sonnenbrand also ne Art Allergie gegen Sonne ausgeloest haben.

    Und so bin ich zu dem Schluss gekommen, mit der Sonne hier in den tropen ist absolut nicht zu spassen. Auch dass dieses eine mal am Strand alle einen Sonnenbrand bekamen, obwohl es bewoelkt war, sagt ja schon alles

  5. #24
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.544
    Zitat Zitat von tomtom24 Beitrag anzeigen
    Fuer mich hat Thailand zum staerksten Sonnenbrand gefuehrt, den ich je hatte. Ganz am Anfang meiner Thailandzeit hatte ich die dummer Idee, eine 2-Stundenfahrt hinten auf dem Pickup mitmachen zu muessen. Noch am selben Abend konnte ich weder sitzen, stehen noch liegen. In den tage darauf hatten sich dann die schlimmsten Wasserblasen gebildet, die ich je hatte (bis zu 3 cm lang). Damit aber noch nicht genug. Spaeter konnte ich an einem Arm die Haut dann wirklich in einem Stueck von der Schulter bis zum Unterarm abziehen. Am anderen Arm konnte ich nichts abziehen, trotz der vielen Blasen. Irgendwann meinte ich zu meiner Lebensgefaehrtin, was da denn so stinkt. Bis wir draufgekommen sind, dass diese Blasen regelrecht zu faulen begonnen hatten. War ein Mordsgezeter, das wieder in ordnung zu bringen.

    Aber damit noch nicht genug. Seit diesem Erlebnis ist wohl irgendwas mit meinem Koerper passiert. Denn mittlerweile muss ich sehr vorsichtig sein, wenn ich an die Sonne gehe. Schon ein kurzer, aber dann dennoch schon zu langer Aufenthalt fuehrt bei mir mittlerweile zu richtig heftigen Wasserblasen (zusammen mit Kumpels am Strand gewesen und es war leicht bewolkt - die anderen hatten leichten Sonnenbrand wahrend ich eben gleich Blasen hatte).

    Und was aehnliches ist mir dann spaeter auch noch mal passiert. Beim Beaufsichtigen von Bauarbeiten sofort einen solch heftigen Sonnenbrand bekommen. An meinem Fuss hat man 1 jahr spaeter noch gesehen, wo ich einen Schuh hatte und wo diue haut regelrecht verbrannt war. Irgendwas muss bei mir bei diesem ersten heftigen Sonnenbrand also ne Art Allergie gegen Sonne ausgeloest haben.

    Und so bin ich zu dem Schluss gekommen, mit der Sonne hier in den tropen ist absolut nicht zu spassen. Auch dass dieses eine mal am Strand alle einen Sonnenbrand bekamen, obwohl es bewoelkt war, sagt ja schon alles
    Engländer lieben es, deine Pigmentierung zu haben,

Seite 3 von 3 ErsteErste 123