Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Sonnenbrand

Erstellt von Bajok Tower, 29.07.2010, 20:59 Uhr · 23 Antworten · 2.826 Aufrufe

  1. #1
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower

    Question Sonnenbrand

    Bei meinem letzten Aufenthalt in Thailand war ich einen kompletten Tag auf hoher See‎, danach bekam ich zum ersten Mal in meinem Leben einen wirklich fürchterlichen Sonnenbrand.

    Wie sind eure Erfahrungen diesbezüglich. Wie kann man sich davor schützen?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    antibes
    Avatar von antibes
    Dieses Thema gehört zu Thailand wie der dunkle Doppelbock zum Kloster Andechs.

    Ich kenne inzwischen 4 Personen, die durch zu intensive Sonnenbetrahlung, meist in südlichen oder tropischen Ländern, einem Hautkrebsverdascht ausgesetzt sind oder waren. Ich selbst war am Montag nochmals zur Nachkontrolle in der Klinik. Auf meinem Nasernrücken, lt. meiner Hautärztin der Sonnenterrasse des Körpers, Glatzen ausgenommen, hatte sich eine eigenartige Verkrustung gebildet. Die wurde nach der Beeisung entfernt und ins Speziallabor geschickt. Nach 2 Wochen erhielt ich die Bestätigung bzgl. keines Befundes für Hautkrebs. Allerdings muß ich nun halbjährlich zur Kontrolle.

    Ich vertrage die intensive Sonne auch nicht mehr leicht so wie früher.

  4. #3
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Hallo Ihr,

    das ist leider ein zunehmendes Problem, Ozonloch etc. Auf hoher See, wie oben beschrieben, ist auch nicht ungefährlich, denn die Sonne wird so genannt rückreflektiert, quasi wie Doppelbestrahlung. Zunächst ist der höchste LSF zu wählen (50) und den kompletten Körper eincremen (30 Minuten vor Beginn und mehrmals während der Aktivität), dann lange Bekleidung trotz der Hitze, dies am besten dunkel und nicht weiss. Am Meer und auch am Pool sollten es auch der LSF 30 sein und gut sonnenabgeschirmt, man wird auch unter dem Sonnenschirm braun.

    Menschen die risikogefährdet sind, sollten wirklich die Sonne meiden, wie der Teufel das Weihwasser, denn UV- Strahlen gehen auch überall durch.

    Leichter Sonnenbrand (Grad I) ist gut zu behandeln mit Fenistil, gut ist auch das Auftragen von Naturjoghurt. Schwere Sonnenbrände sind unbedingt dem Arzt vorzustellen.

    Gruß Dune

  5. #4
    antibes
    Avatar von antibes
    Servus Dune,
    meine Hautärztin hat mir "Eucerin Sun Fluid" mit Lichtschutzfaktor 50 für das Gesicht mit gegeben. Anscheinend erreichen viele Sonnencremes nicht den versprochenen Lichtschutzfaktor.

    Sonnenmilch im Test 0510 - RTL.de

    Es scheint eine weiteres Entscheidungskriterium für das Leben in einem Land mit intensiver Sonneneinstrahlung zu werden.

  6. #5
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Vor allem wird der angegebene LSF erst erreicht, wenn die Creme so dick aufgetragen wird, wie das normalerweise keiner macht.

  7. #6
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Vor allem wird der angegebene LSF erst erreicht, wenn die Creme so dick aufgetragen wird, wie das normalerweise keiner macht.
    Es wird sich ja wohl auch kaum Einer freiwillig 500 min. in die Sonne legen.

  8. #7
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Hallo Ihr!

    Sicherlich ist Eucerin gut, aber man kann bei der Stiftung Warentest nochmals nachlesen, welche auch im preiswerten Sortiment sehr gut ist. Der Verbrauch pro Anwendung liegt bei 8 Esslöffel bei einem normal großen Erwachsenen.

    Sicherlich scheint die Entscheidung schwer, wenn man empfindlich und vorallem vorbelastet ist, um in sehr sonnigen Ländern zu leben.

    Was jeder ab 35 Jahren tun sollte, ich leider seit einem halben Jahr auch , ist der Hautcheck, welcher alle 2 Jahre durch die Krankenkasse bezahlt wird, auch durchführen zu lassen. Selbstbeobachtung ist auch wichtig, jede Veränderung in Farbe, Form, Größe sei dem Dermatologen vorzustellen.
    Verabschieden sollte man sich auch von den "europäischen Schädigungen", wie die der berühmt berüchtigte "Assi- Toaster"... auf der sieht man nicht nur aus, wie ein Schuh aus der Kleidermülltonne, sondern das provoziert alles noch mehr. Immer schön daran denken, wer heute brauner ist als Dieter B., sieht morgen aus wie der ältere Bruder von Juppi H..

    @woody, es wird sich wohl keiner freiwillig 500 Minuten in die Sonne legen... und wenn es sein muss noch 500 Minuten mehr... da gibt es mehr "Irre" als Du denkst, schließlich soll man ja sehen das man im Urlaub war...

    Ach, bevor ich es vergesse After Sun ist auch absolut wichtig, immer danach schön cremen, cremen, cremen, aber auch nur eine geeignete Lotion, denn Nivea ist dafür nicht der Burner.

    Gruß Dune

  9. #8
    Avatar von eddisea

    Registriert seit
    07.06.2004
    Beiträge
    133
    Hm, ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich bin schon ein Sonnenanbeter, aber eincremen - Fehlanzeige. Die ersten Minuten, hoechstens 10, der Sonne aussetzen. Dann spaeter nochmals in die Sonne. Immer schoen langsam, und nicht zu lange. Nach 2 - 3 tagen hat die Haut eine schoene leichte Braunfaerbung erhalten. Dann aber trotzdem aufpassen, im Schatten schon laenger liegen. und wenn es zu doll kommt mit der Haut, aus der Apotheke Aloe Vera Gel, hilft sehr gut. Richtig, auf See UV Strahlung extrem, sollte Hut oder Kappe dabei sein und keine dunkle Kleidung, wie mein Vorgaenger empfiehlt. Warum haben denn die Saudis weiße Gewaender? Bestimmt nicht fuer die Nacht und tschueß

  10. #9
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Hallo eddisea!

    Warum die Saudi´s weiße Gewänder anhaben? Du weißt schon, dass das hochverdichtet gewebte Baumwolle/ Leinen ist und das sie unter der Dschidscha ausserdem noch mehr Sachen tragen. Schon einmal eine Dschidscha oder Galabea in der Hand gehabt?
    In den anderen arabischen Ländern tragen sie anthrazit, dunkelbraun und schwarz... weiße Gewänder trage die Leute die Geld haben, zu besonderen Anlässen oder aber unterwegs zur Haddsch nach Mekka sind.
    Dunkel ist in der Sonne deshalb besser, weil das UV Licht nicht so leicht durchkommt.

    Da Du Dich ja nicht eincremst... ja, was soll ich darüber sagen, ich würde es tun, denn UV Schäden sieht man nicht direkt... Aloe Vera, pures toll, kühlt schön, aber das war es schon...aber das kannst Du entscheiden, wie Du Kleingeld hast, denn jeder ist für sich selbst verantwortlich...

    In diesem Sinne, Dune

  11. #10
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Ich kann mich noch sehr gut erinnern, als ich 1998 das erste Mal in Thailand war. Ich war damals in Phuket und habe an so einem Tagestrip Angeln auf hoher See teilgenommen. Es war ein bewölkter Tag und ich hatte natürlich keine Mütze auf (ich trage meine Haare sehr kurz, Kojack mäßig )
    Als ich am Abend wieder im Hotel war und etwas gegessen habe ging es los. Ich bekam einen Feuerroten Kopf der immer heißer wurde und immer stärkere Kopfschmerzen. Mir ging es wirklich schlecht. Einen Arzt wollte ich aber auch nicht holen. Auf Grund meiner medizinischen Ausbildung war mir aber schon klar was ich mir da eingefangen hatte. Einen brutalen Sonnenbrand auf dem Kopf, gepaart mit einem Sonnenstich und kurz vor einem Hitzschlag. Den Rest der Nacht habe ich damit verbracht im Bett zu liegen und ständig neue Eisbeutel auf meinen Kopf zu legen um die Temperatur in meinem Kopf/Gehirn runter zu kühlen.
    Das ist ganz schön gefährlich und nicht zur Nachahmung empfohlen.
    Mein Kumpel hat von mir nur die Instruktion bekommen, dass falls ich Ohnmächtig werden sollte, kann er dann doch einen Arzt holen.
    Am nächsten Morgen ging es mir wieder einigermaßen besser, alle Stadien eines heftigen Sonnenbrandes hat mein Kopf natürlich trotzdem noch durchlaufen.
    Insgesamt war das aber ganz schön knapp, seitdem trage ich immer eine Mütze.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte