Seite 48 von 71 ErsteErste ... 38464748495058 ... LetzteLetzte
Ergebnis 471 bis 480 von 704

Russen jetzt No. 1 in Pattaya

Erstellt von waanjai_2, 27.08.2012, 09:24 Uhr · 703 Antworten · 65.251 Aufrufe

  1. #471
    Avatar von storasis

    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    952
    Übrigens was Russen betrifft: Wenn man mit denen Russisch redet, sind diese meistens recht nett - ob Männlein oder Weiblein.

  2.  
    Anzeige
  3. #472
    Avatar von storasis

    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    952
    betr. POOLDANCE


    Das wird eines Tages sicher noch olympische Disziplin....
    Gut gemacht ist s aber sehr ästhetisch

  4. #473
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Für die weiße Russen gelten schon die eigenen und russisch sprechenden Turkvölker als "Schwarze" auf die man abfällig herabblickt. Ich zitiere hier mal - ohne weitere Wertung - aus den Ansichten eines Deutschen, der viele Jahre vor Ort in Russland gelebt hat:


    Falls es interessiert würde ich gern mal kurz über meine Multikulti-Erfahrungen aus Russland berichten. Ja, auch hier gibt es dieses Phänomen, und sicher nicht zu knapp. Und auch hier wird natürlich unterschieden. So gibt es die Kulturbereicherer aus z.B. Deutschland, Österreich, Italien, England etc, und jene aus den ehemaligen Sowjet-Republiken. Letztere ähneln den "Türken", welche uns bereichern sowohl in der Religion, in der Qualifikation und auch dem Verhalten. Wobei ich hier einschränken möchte das die "wahren" Türken sich wohl eher nach wie vor in ihrem wunderschönen Land aufhalten und keinerlei Anlass haben dieses zu verlassen.

    Nun, diese zugewanderten Ziegenhierten, Landreisenden, Teppichknüpfer oder wie auch immer man sie nennen möchte haben in Russland keinen leichten Stand. Sie arbeiten für Niedrigstlöhne, welche sie auch nicht unbedingt immer in voller Höhe erhalten. Ich persönlich empfinde das eher als unfair da ich stets für das Einhalten jeglicher Zusagen plädiere. Eine staatliche Alimentierung gibt es selbstverständlich nicht. Das russische Volk sieht sie keinesfalls als Bereicherer ihrer Kultur, und es gibt auch keine regierende Partei die diese Art der Bereicherung als "notwendig" erachtet. Allerdings gibt es gewisse Agreements welche nach dem Verfall der UDSSR aus unterschiedlichsten Gründen beschlossen wurden, und auch eingehalten werden. In der Realität bedeutet es aber letztlich das sich die Unterstützung dieser Spezies doch in sehr überschaubaren Grenzen hält.

    Zum Leidwesen dieses Personenkreises gibt es aber, darüber lässt sich natürlich streiten, einen, sagen wir mal, extrem pflichtbewussten Polizeiapparat. Dieser, und da dürfen wir uns nichts vormachen, ist in der Auslegung der gültigen Gesetze keinesfalls unflexibel,unterscheidet als staatliches Organ jedoch sehr wohl in der Kategorie "Russe-Nichtrusse".

    Das kann sich mitunter sehr nachteilig auswirken. So man es aber weiß und sich entsprechend verhält, ist es im täglichen Leben eher förderlich als belastend. Dazu später mehr. Nun besteht neben vielen Aufgaben für dieses Organ auch die Dienstpflicht der Personenkontrolle zur Abwehrung möglicher Gefahren für die Nation.

    Diesen vorgeschriebenen Verwaltungsakt, und da kann die Schaar der Kulturbereicherer sicher ein Lied von singen, nehmen diese Beamten äusserst ernst. Fehlende, fehlerhafte oder gar gefälschte Dokumente bringen den Kreislauf dieser stets gesetzestreu handelnden Vokspolizisten gewaltig in Wallung. Zur Abwehrung gesundheitlicher Folgeschäden hilft in solchen Fällen wirkich nur die sofortige Überreichung von Beruhigungsmitteln; falls diese zufällig an Ort und Stelle gerade nicht verfügbar sind hilft in den meisten Fällen auch die Übernahme der zu erwartenden Behandlungskosten für diese nicht gerade üppig bezahlten Beamten.

    Als "Kulturbereicherer" aus den ehemaligen Republiken empfindet man diese ständigen Kontrollen selbstverständlich als Zusatzbelastung, gerade da es kaum eine Situation gibt völlig ungeschoren davon zu kommen. Aber, und das ist des Menschen Natur, weis man sich natürlich entsprechend zu schützen. So bedient man sich zum Selbstschutz wirklich sehr einfacher Regeln.

    1. Niemals in größeren Gruppen auftreten
    2. Niemals einen russischen Staatsbürger beleidigen, provozieren, oder
    gar Hand gegen ihn anlegen
    3. Stets besonnen und ruhig verhalten, keinerlei Gesetze des
    Gastgeberlandes verletzen
    4. Religiöse Verhaltensvorgaben nur in den eigenen 4 Wänden erfüllen
    5. Die russische Frau ist absolutes Tabu
    6. Grundsätzliche Anerkennung das mit der bloßen Anwesenheit bereits
    eine "Schuld" verbunden ist.

    Dieses schützt den Einzelnen natürlich nicht vollumfänglich, aber es hilft. Für alle anderen Ausländer, damit sind jene aus dem Westen gemeint, gilt die Einhaltung der Regel 3. Eine Überprüfung endet dann in der Regel mit einem freundlichen "Danke, wünsche ihnen noch einen schönen Tag"

    Ich wünschte mir mal einfach einen 3 monatigen Bevölkerungsaustausch, Russen nach Deutschland, Deutsche nach Russland. Warum 3 Monate ? Ich denke sie reichen aus um Deutschland zu "säubern" und reichen nicht aus, Russland zu "verseuchen".

  5. #474
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Die 737-300 fliegt nur von Berlin nach Kiew... ab dann geht's selbstredend mit der Großen weiter siehe Die Flotte der UIA - Ukraine International Airlines
    Demnach fliegen sie nur 737. Nachzulesen hier Die Flotte der UIA - Ukraine International Airlines
    Die längste Reichweite ist mit der 737-800 um die 6000 KM

    Warum sollte man sich sowas antun? Gepäckregeln wie bei Airberlin, Keine Direktflüge, Keine Erfahrung, Preise wie ThaiInternational und obendrein z.Z. keine Verfügbarkeit. Dann doch lieber mit Aeroflot über Moskau oder AirLanka über Colombo ....55555

  6. #475
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Klasse 1:
    Habe in Pattaya in der WongamatGegend sehr zivilisierte Russen kennengelernt. U.a. Olga (ehemalige Chefsekretärin bei Gazprom), Iwan, (ehmaliger Abt.Ltr. im gleichen Unternehmen), wohnen in -eigener- Penthouse-Etage in einem der neueren Condos.....War immer sehr lustig mit den beiden.......

    Diese Sorte (auch Ukrainer) findet man auch in Baden-Baden, wo sie inzwischen fast alle interessanten Hotels aufgekauft haben und es sich gut gehen lassen.

    Klasse 5:
    Die Horden aus dem LongBeachGarden, wo die Magdas morgens den Tisch voll knallen, vom Buffet, um dann zu dritt ein bisschen von allem zu probieren (--->90 % landet im Müll) wandern regelmäßig stoisch bis zur NakluaRoad, um einen preiswerten Bahtbus zu bekommen.....

    Inzwischen haben viele Restaurants russische Karten eingeführt, ohne alle glücklich damit zu sein. Aber das Geld brauchen sie.
    Es gibt aber immer noch (zum Glück?) Hotels, die Angehörige der russischen Föderation nicht als Gäste akzeptieren und das auch durchziehen. Mal sehen wie lange noch......

  7. #476
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Der Ural ist auch eine bekannte Zivilisationsgrenze. Östlich davon sind die Sitten rau und oft Klasse 4-5 zugehörig. Aber auch die Mädels noch naturbelassener und wilder... fragt man im Zweifelsfall woher, dann kommen sie natürlich alle ´aus Moskau´ aber das entpuppt sehr schnell. AIROFLOT oder UIA? naja ein kleines Bier in Scheremetjewo zu umgerubelt 11€ und ein belegtes Brötchen für acht sind schon happig, aber immer noch angenehmer, als sich mit Moslems auf ETHIAD gemein machen zu müssen..

  8. #477
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    vielleicht sollte man pattaya in eine art enklave umwandeln ähnlich den russischen königsberg.........eintritt in diese zone nur mit gültigem visum :-). mit thailand hat pattaya wenig gemeinsam...............

  9. #478
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    wingman
    vielleicht sollte man pattaya in eine art enklave umwandeln ähnlich den russischen königsberg.........eintritt in diese zone nur mit gültigem visum :-). mit thailand hat pattaya wenig gemeinsam...............
    Ich lese das ja immer wieder und frage mich, wenn man den Bereich "Liebe für Geld", herausnimmt, was ist an Pattaya anders als BKK, Phuket, Hua Hin, Samui? Flächenmässig schätze ich mal den Prosti Bereich auf 1/30 von Kern-Pattaya. Keine Sau ist gezwungen diese Gebiete aufzusuchen, aber alle zerreissen sich das Maul darüber.

    Ich urlaube bei Pattaya, meine Frau hat hier ein kleines, einfaches Haus und ich fühle mich so sauwohl. Infrastruktur vom Feinsten. Ein Überangebot an internationaler Küche in sämtlichen Qualitätsstufen. Was will ich eigentlich mehr?

  10. #479
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich lese das ja immer wieder und frage mich, wenn man den Bereich "Liebe für Geld", herausnimmt, was ist an Pattaya anders als BKK, Phuket, Hua Hin, Samui?
    Ich urlaube bei Pattaya, meine Frau hat hier ein kleines, einfaches Haus und ich fühle mich so sauwohl. Infrastruktur vom Feinsten. Ein Überangebot an internationaler Küche in sämtlichen Qualitätsstufen. Was will ich eigentlich mehr?
    ...........

  11. #480
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.752
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich lese das ja immer wieder und frage mich, wenn man den Bereich "Liebe für Geld", herausnimmt, was ist an Pattaya anders als BKK, Phuket, Hua Hin, Samui? Flächenmässig schätze ich mal den Prosti Bereich auf 1/30 von Kern-Pattaya. Keine Sau ist gezwungen diese Gebiete aufzusuchen, aber alle zerreissen sich das Maul darüber.

    Ich urlaube bei Pattaya, meine Frau hat hier ein kleines, einfaches Haus und ich fühle mich so sauwohl. Infrastruktur vom Feinsten. Ein Überangebot an internationaler Küche in sämtlichen Qualitätsstufen. Was will ich eigentlich mehr?
    Als wir letztens kurz in Pattaya waren, da dachten wir am ersten Abend auch nur, was für eine P.uffkacke hier. Am nächsten Tag waren wir dann mit dem Moped unterwegs und haben gesehen, dass man in Patty nicht gezwungen ist nur durch P.uffs zu latschen. Man muss sich natürlich auch ein bisschen bewegen und nicht nur in Bars rumhängen. In Sachen Koberer habe ich mir Patty auch wesentlich nerviger vorgestellt. Patong und Patpong empfand ich im Epizentrum als anstrengender.

Seite 48 von 71 ErsteErste ... 38464748495058 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.08.10, 11:57
  2. Jetzt 19.8.09 Sat1 Oh, mein Pattaya!
    Von Thai-Arno im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.08.09, 19:49
  3. pattaya sat 1 jetzt
    Von antibes im Forum Event-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.09.07, 00:08
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.03.03, 11:13