Seite 30 von 71 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 704

Russen jetzt No. 1 in Pattaya

Erstellt von waanjai_2, 27.08.2012, 09:24 Uhr · 703 Antworten · 65.072 Aufrufe

  1. #291
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Erinnerungen werden hierbei wach an Mutige, die es nicht geschafft haben, wie Dr. Richard Sorge in Tokio oder Ethel und Julis Rosenberg in Amerika.
    Das sind also Deine Idole, die "Mutigen", deren Mut vor allem darin bestand für die Kommunisten zu spionieren. Hast Du auch persönliche Helden, die für die Amis spioniert haben? Oder geht bei Dir doch eher alles in eine ideologische Einbahnstraße?

  2.  
    Anzeige
  3. #292
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Ich seh diese Datensammelei nicht negativ...
    Spioniert wurde immer und wird immer, nur man soll bitte nicht das Ganze auch noch schönreden. Die Spione der anderen Seite richtet man hin, wenn man sie erwischt, die eigenen Spione werden als Helden gefeiert. Dabei machen beide das gleiche.

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    woher sollen sonst unsere Geheimdienste die Informationen haben, nach denen sie immer wieder Anschläge in D verhindern...
    "Immer wieder" ist eine mehr als fragliche Formulierung, denn zum einem hat man Dinge nicht verhindert, die offensichtlich waren (zB: NSU), zum anderen werden viele Fälle, wo wirklich verhindert wurde, nicht durch Spionage sondern durch Kommissar Zufall entdeckt. Ich kenne jedenfalls keinen Anschlag, etc., dessen Verhinderung dem Ausspionieren von persönlichen Daten im Internet zu verdanken war. Wenn es da wirklich "immer wieder" solche Fälle gegeben haben sollte, dann frage ich mich, warum angesichts der jetzigen Debatte solche "immer wieder"-Fälle nicht als Rechtfertigung der Spionage herangezogen werden. Ich denke, es gibt sie gar nicht, daher werden auch keine Beispiele genannt.

    Was den Fall des Edward Snowden betrifft, so geht das ganze Gerede um seine Aktion am Kern der Sache vorbei:

    - Snowden versucht sich als Held und Aufdecker zu positioneren ... vergisst aber, dass er jahreland freiwillig spioniert hat und sich dafür fürstlich hat honorieren lassen.

    - Obama & Co sprechen von Geheimnis- und Landesverrat ... und erwähnen mit keinem Wort, dass Snowden die Geheimnisse anderer Länder in ihrem Auftrag ausgespäht hat.

    - Die Politiker im Rest der Welt geben sich äußerst empört ... und haben doch selber ihre eigenen Spione, die genau das selbe machen wie Snowden

    Auf der Strecke bleibt wieder einmal der "kleine Mann" der ohnmächtig zur Kenntnis nehmen muss, dass sich "die da oben" einen Dreck um seine Privatsphäre scheren und ihre Machenschaften auch noch vollmundig begründen, obwohl sie vom Gesetz her nicht gedeckt sind.

    Spionage ist illegal, aber alle tun es. Wenn es auffliegt, sind dann plötzlich die Aufdecker schuld. Die ganze Argumentation läuft dann in etwa so, als würde (n.b. ein theoretisches Beipiel!) Uli Hoeness die Steuerbehörden anklagen, weil sie eine Daten-CD gekauft haben, die illegal hergestellt wurde. Ganz nach dem Motto: Wo kommen wir denn hin, wenn ich als rechtschaffener Steuersünder mich nicht mehr darauf verlassen kann, dass die Steuerbehörde nur streng nach Vorschrift ermittelt.

  4. #293
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.805
    bevor hier einige Postings in den Tran-senbereich verschoben werden,
    noch ein Wort dazu,

    Gesetze waren und sind eine Orientierungshilfe für Otto Normal Bürger,
    die ihm das Gefühl von Rechts Sicherheit und Ordnung,
    vor Staatswillkühr geben.

    Hinterfragt er aber die Konsequenz der Anwendung der Gesetze,
    oder mit anderen Worten, schaut er hinter den Vorhang,
    so entdeckt er eine Welt des Chaos, Verrates, Mord im Auftrag des Staates und mehr.

    Besser, er geht nach Hause, schiebt sich eine alte James Bond Video cassette in sein Gerät,
    und sieht sich eine Folge an, Der Mann mit der Lizenz zu töten (und die haben nicht nur Soldaten und Drohnenbeauftragte wirklich).

  5. #294
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Spioniert wurde immer und wird immer, nur man soll bitte nicht das Ganze auch noch schönreden. Die Spione der anderen Seite richtet man hin, wenn man sie erwischt, die eigenen Spione werden als Helden gefeiert. Dabei machen beide das gleiche.



    "Immer wieder" ist eine mehr als fragliche Formulierung, denn zum einem hat man Dinge nicht verhindert, die offensichtlich waren (zB: NSU), zum anderen werden viele Fälle, wo wirklich verhindert wurde, nicht durch Spionage sondern durch Kommissar Zufall entdeckt. Ich kenne jedenfalls keinen Anschlag, etc., dessen Verhinderung dem Ausspionieren von persönlichen Daten im Internet zu verdanken war. Wenn es da wirklich "immer wieder" solche Fälle gegeben haben sollte, dann frage ich mich, warum angesichts der jetzigen Debatte solche "immer wieder"-Fälle nicht als Rechtfertigung der Spionage herangezogen werden. Ich denke, es gibt sie gar nicht, daher werden auch keine Beispiele genannt.

    .
    mir ist es mehr als egal, wer was wie viel von mir weiß... zum einen weil es mir wirklich egal ist... und zum anderen, weil ich es nicht verhindern kann...

    und Dinge die man nicht ändern kann, sollte man mit Gelassenheit ertragen...

    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Was den Fall des Edward Snowden betrifft, so geht das ganze Gerede um seine Aktion am Kern der Sache vorbei:

    - Snowden versucht sich als Held und Aufdecker zu positioneren ... vergisst aber, dass er jahreland freiwillig spioniert hat und sich dafür fürstlich hat honorieren lassen..
    Er war 3 Monate beim Geheimdienst....

    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    - Obama & Co sprechen von Geheimnis- und Landesverrat ... und erwähnen mit keinem Wort, dass Snowden die Geheimnisse anderer Länder in ihrem Auftrag ausgespäht hat..
    es macht für mich schon einen Unterschied, ob mich ein Geheimdienst = der Staat ausspioniert oder eine Privatperson.

    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    - - Die Politiker im Rest der Welt geben sich äußerst empört ... und haben doch selber ihre eigenen Spione, die genau das selbe machen wie Snowden..
    und... sie arbeiten zusammen.. was für mich wiederum völlig ok ist... so lange es Al Kaida und andere gibt, beruhígt es mich eher, dass es da einen großen Bruder gibt... so lange es nicht in eine Stasi ausartet...welche die eigene Bevölkerung schikaniert.

  6. #295
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Das sind also Deine Idole, die "Mutigen", deren Mut vor allem darin bestand für die Kommunisten zu spionieren. Hast Du auch persönliche Helden, die für die Amis spioniert haben? Oder geht bei Dir doch eher alles in eine ideologische Einbahnstraße?
    Dr. Richard Sorge sorgte mit seinen Informationen dafür, dass die Rote Armee einen japanischen Angriff nicht befürchten musste und damit den kriegsentscheidenden Gegenangriff der ......... beginnen konnte. Stalin selbst hat dies immer heruntergespielt. Heute wissen wir, dass die ......... ohne diese Aufklärungsarbeit Moskau eingenommen und die von Adolf ...... avisierte Linie Archangelsk Astrachan als kriegswichtiges Ziel erreicht hätte. Aufgehängt in 1944 von den japanischen Verbündeten.

    Ethel und Julius Rosenberg haben auch aus Gewissensgründen gehandelt und entscheidende Informationen an sowjetische Kernforscher übermittelt, um das atomare Gleichgewicht in der Welt herzustellen. Hingerichtet wurden beide gegen weltweiten Protest 1953 in den USA.

  7. #296
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.666
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    .....
    Er war 3 Monate beim Geheimdienst....
    Stimmt aber lt. WIKI nicht! Edward Snowden
    Schau dort unter "Geheimdienstkariere"!

  8. #297
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    und... sie arbeiten zusammen.. was für mich wiederum völlig ok ist... so lange es Al Kaida und andere gibt, beruhígt es mich eher, dass es da einen großen Bruder gibt... so lange es nicht in eine Stasi ausartet...welche die eigene Bevölkerung schikaniert.
    Das Problem ist aber, dass es keine Garantie gibt, dass es nicht in eine Stasi ausartet.

    Gerade weil Geheimdienste naturgemäß öffentlicher Kontrolle entzogen sind.

  9. #298
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Das Problem ist aber, dass es keine Garantie gibt, dass es nicht in eine Stasi ausartet.

    Gerade weil Geheimdienste naturgemäß öffentlicher Kontrolle entzogen sind.
    sonst wären sie ja nicht mehr geheim, Chak...

  10. #299
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Stimmt aber lt. WIKI nicht! Edward Snowden
    Schau dort unter "Geheimdienstkariere"!
    vermutlich meinte der FOKUS seine letzte Tätigkeit....

  11. #300
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Das Problem ist aber, dass es keine Garantie gibt, dass es nicht in eine Stasi ausartet. Gerade weil Geheimdienste naturgemäß öffentlicher Kontrolle entzogen sind.
    Es kann gar nicht in Stasi ausarten, weil dieser Dienst nach Erkenntnissen der Betroffenen um die 50.000 Bürger im In- und Ausland pro Jahr überhaupt operativ bearbeiten konnte -> Stasiopfer.de - Arbeitsweise des MfS, Richtlinien und Anweisungen. Auf deutsch in vierzig Jahren DDR wurden ca. 2 Millionen Menschen überwacht, bespitzelt, Briefe aufgedampft, Telefonate abgehört, geheimdienstlich psychologisch bearbeitet und über 150km Aktenbestände angesammelt. Viele Betroffene kamen in lange Untersuchungshaft und eine große Zahl von denen wurde mehr oder weniger rechtsstaatlich der Justiz zugeführt. Viele Mitteldeutsche sind sogar nach einer Anfrage bei der Gauckbehörde erstaunt, dass die Stasi warum auch immer überhaupt keine Akte über sie geführt hat..

    Bei Amerikanern und Briten steht aber jeder unter Verdacht und nicht zu vergessen die Technik ist über zwanzig Jahre weiter. Alle werden gescannt und Profile werden erarbeitet. Nicht nur jene welche eine Republik verlassen wollen, hier einen politischen Witz erzählen, dort einen Vopo beleidigten, in der Kirche aktiv arbeiten und für das System erst mal auffällig geworden sind und irgendeinen ganz konkreten Paragrafen* im StGB der seinerzeitigen DDR ausgelöst haben. So wird ein Schuh draus.

    § 96 – Hochverrat
    § 97 – Spionage
    § 98 – Ungesetzliche Sammlung von Nachrichten
    § 99 – Landesverräterische Nachrichtenübermittlung
    § 100 – Staatsfeindliche Verbindungen
    § 105 – Staatsfeindlicher Menschenhandel
    § 106 – Staatsfeindliche Hetze
    § 213 – Ungesetzlicher Grenzübertritt
    § 219 – Ungesetzliche Verbindungsaufnahme
    § 220 – Öffentliche Herabwürdigung der staatlichen Ordnung
    §§ 245, 246 – Geheimnisverrat
    § 256 – Wehrdienstentziehung/-verweigerung

Seite 30 von 71 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.08.10, 11:57
  2. Jetzt 19.8.09 Sat1 Oh, mein Pattaya!
    Von Thai-Arno im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.08.09, 19:49
  3. pattaya sat 1 jetzt
    Von antibes im Forum Event-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.09.07, 00:08
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.03.03, 11:13