Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Rollstuhlfahrer sucht Infos

Erstellt von runingdog, 08.12.2004, 17:22 Uhr · 42 Antworten · 7.194 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Yogi, dann war Dein Frühstück eben der Lunch und der war in Ordnung. Ich bin halt eine Frühstücksfanatikerin und es ist meine wichtigste Mahlzeit des Tages.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857
    nun ist es leider ein bekanntes Problem,
    das Pickupfahrer die Rollstuhlfahrer am Strassenrand, wie Billiardkugeln wegkicken,

    eine zusätzliche speziell markierte Spur zu errichten, da es auf dem gefährlichen Stück zwischen Big C Einkaufszentrum und Berufsschule regelmäßig zu Unfällen kommt, bei denen schon des öfteren Rollstuhlfahrer angefahren und verletzt wurden.


    Als nun die Stadtverwaltung den Weg vor der Behindertenschule aufgerissen hatte,
    und man zusicherte, in 14 Tagen sei alles in Ordnung,
    wurde 7 Wochen später klar, dass nun ein neuer Kurs gefahren wird,
    denn die Stadtverwaltung sagte

    Die Situation sei unerträglich, da eine eigenständige Fortbewegung zwischen Schlaglöchern, Sand und Steinbrocken aufgrund der Gefahr stecken zu bleiben oder umzukippen so gut wie unmöglich geworden sei.
    Ein Sprecher der City Hall gestand inzwischen Fehler bei der Planungein und entschuldigte sich dafür, dass die Arbeiter für "wichtigere Jobs" abgezogen werden mussten. Wann die Arbeiten abgeschlossen werden, konnte er nicht sagen.
    Aufgerissene Straße vor Behinderten-Berufsschule sorgt für Verärgerung :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

    es gibt augenblicklich wichtigeres zu erledigen.

    ps.
    damit sollte jetzt allerdings nicht die alte Diskussion gestartet werden,
    warum Behinderte an ihrem Schicksal selbst schuld sind.

    Behinderte in Thailand.

  4. #13
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857
    welch eine Empörung,
    sollte es nun wirklich in Thailand möglich sein,
    dass man für Rollstuhlfahrer eine eigene Brücke baut,
    um in Pattaya die vielbefahrende Sukumvit Road zu überqueren ?

    Klar, dass nun ein christlicher Pastor sich für diese Brücke einsetzte.

    Doch manchmal kommt es anders, als man denkt.

    Pattaya - Der 6. Februar 2013 schien ein guter Tag für Rollstuhlfahrer im Seebad zu sein, denn bei einem Treffen mitVize-Bürgermeister Ronakit Ekasingh und Rev. Michael Picharn Jaiseri, dem Präsidenten der „Father Ray Foundation“, erklärte der damalige stellvertretende Verkehrsminister Prasert Jantrawongtong, dass man den Antragzum Bau einer rollstuhlgerechten Brücke an der Sukhumvit Road in Höhe der Redemptorist School for Disabilitiesausgiebig geprüft habe und zu dem Entschluss gekommen sei, dass eine solche Brücke dringend benötigt werde.
    15 Millionen Baht wurden vom Verkehrsministerium zum Bau der modernen, rollstuhlgerechten Brücke mit zweigroßen Aufzügen genehmigt, um die befahrene Sukhumvit Road in Central Pattaya endlich auch für Behinderteüberquerbar zu machen.
    Laut Verkehrsministerium sollte mit dem Bau der Brücke so schnell wie möglich begonnen werden, da die aktuelleLösung für die über 300 behinderten Schüler und Studenten, die täglich die Redemptorist School for Disabilities aufdem Gelände der „Father Ray Foundation“ (FATHER RAY FOUNDATION) besuchen, absolut unzumutbar sei.
    Nun wurde vom sichtlich frustrierten Rev. Michael Picharn Jaiseri auf einer Pressekonferenz in den Räumlichkeitender „Father Ray Foundation“ bekannt gegeben, dass der Bau der genehmigten und quasi bereits bezahlten Brückefrühestens 2016 beginnen könne, denn leider müssten die Bauarbeiten mit einem anderen Projekt abgestimmtwerden, zu dem es noch immer keine Entscheidung gäbe. Gemeint ist das Lieblingsprojekt der City Hall, dieumstrittene Verkehrsunterführung an der Sukhumvit Road, die beim Verkehrsministerium in Bangkok bisher wenigbis gar keine Zustimmung findet.
    Allerdings will sich die City Hall mit der bereits viermal erfolgten Absage zu der geplanten Unterführung nichtabfinden und hat bereits weitere Prüfungen beantragt ... was für die „Father Ray Foundation“ bedeutet, dass auchweiterhin nicht mit dem Bau der dringend benötigten Brücke begonnen werden kann, denn der Standort der Brückewürde sich mit der geplanten Unterführung überschneiden, was wiederum bedeutet, dass die Arbeiten gemeinsamkoordiniert werden müssen. Wenn man allerdings akzeptieren würde, dass die Unterführung vomVerkehrsministerium ohnehin nicht genehmigt wird, könnte mit dem Bau der rollstuhlgerechten Brücke sofortbegonnen werden. Doch diese Option scheint für die City Hall nicht in Frage zu kommen.
    Bau der rollstuhlgerechten Brücke um weitere zwei Jahre verschoben :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

    Eine Unterführung an der Sukumvit wäre grundsätzlich keine schlechte Idee,
    wenn der ort über eine Kanalisation mit Rückstaubecken verfügen würde,
    die in der Monsumzeit sicherstellen würden, dass so eine Unterführung nicht mit Wasser voll läuft,

    Doch ohne Rückstaubecken würden bestenfalls Pumpen das Wasser hoch pumpen,
    das es bestenfalls die Central Road runter läuft.

    Pattayas Verkehrsplanung hängt an der Leistungsfähigkeit des Abwasserkonzeptes,
    und für Behinderte ist in so einem Chaos halt leider kein Platz.

  5. #14
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857
    manche können sich des Eindrucks nicht erwehren, das die Gewährung von Rechten für Behinderte in Thailand,
    ebenfalls "unthai" sei, gewissermassen ein negativer Einfluss der Globalisierung,
    weil ein Behinderter schliesslich die Strafe für seine Taten aus dem früheren Leben erdulden müsse,
    und es daher nicht angehe, diesen Menschen in der jetzigen Welt besondere Rechte einzuräumen.

    Daher werden zB. Behindertenparkplätze teilweise bewusst ignoriert und vom Wachpersonal an "Priviligierte" verteilt,
    damit sie bequem parken können.

    Ein aktuelles Beispiel aus einer hitzigen Debatte aus dem Pantip Forum :

    Bangkok - Eine Videoaufzeichnung zeigt die Auseinandersetzung um einen Parkplatz für Behinderte vor einem Einkaufszentrum in Bangkok. Diese Aufnahmen haben eine Online-Debatte über die Rechte behinderter Menschen,einem angemessenen Verhalten und der Ausbildung von Sicherheitskräften ausgelöst.
    Das Video wurde auf dem thailändischen Forum pantip.com von einem Nutzer namens „Gazook“ hochgeladen.Gazook schrieb, dass er und seine Frau am Sonntag im Pure Place Community Mall an der Ratchaphruek Road einkaufen gingen. Als sie wieder zu ihrem Auto gehen wollten, sahen sie einen Wachmann, wie er einem Autofahrer signalisierte, auf dem für behinderte Menschen reservierten Parkplatz zu parken.
    Er wollte sehen wer aus dem Fahrzeug steigt. Zu seiner Verblüffung saßen im Auto ein Mann, seine Frau und ihr etwa dreijähriges Kind. Er forderte den Autofahrer höflich auf, sein Fahrzeug nicht an dieser Stelle zu parken, denn es gab genügend freie Parkplätze in der Nähe, aber der Fahrer erwiderte, dass der Wachmann ihm erlaubt habe dort zu parken.
    Der Fahrer fragte ihn dann, was sein Problem sei. Die Gesellschaft würde immer verdorbener, weil Leute den gesunden Menschenverstand verloren hätten.


    Die Situation verschärfte sich und die beiden schlugen einen nicht gerade höflichen Ton ein. Da Gazook die Szenemit seinem Smartphone aufzeichnete beruhigten sich die Gemüter ein wenig. Mehrere Sicherheitsleute und andere Mitarbeiter griffen dann ein, wie auf dem Video zu sehen ist.
    Einer der Wachmänner sagte zu Gazook, dass er doch etwas großzügiger sein sollte, aber es ginge ihm nicht darum großzügig zu sein, sondern um den Schutz der Rechte von Menschen mit Behinderungen und der Fahrer sollte dies verstehen. Der Fahrer hat inzwischen den Parkplatz geräumt.
    Gazook fragte dann einen der Sicherheitskräfte wieso er diesem Autofahrer dort erlaubte seinen Wagen zu parken.Er meinte, weil ein kleines Kind im Auto saß. Allerdings gab es keinen Hinweis, dass der Parkplatz auch für Kleinkinder reserviert ist. Der Wachmann nickte nach dieser Feststellung von Gazook. Sowas würde der Wachmann also tun, wenn er einem behinderten Menschen den für ihn reservierten Parkplatz nicht geben könnte. Diese Frage blieb unbeantwortet.
    Ein anderer Mitarbeiter des Einkaufszentrums meinte, dass der Parkplatz eigentlich für Behinderte sowie Kinder und ältere Menschen sei und der Wachmann wusste, was er tat und ihn keine Schuld treffe, obwohl Gazook darauf hinwies, dass der Parkplatz nur für behinderte Menschen ist.
    Die Internet-Gemeinde hat den Mut von Gazook gelobt. Sie kritisierten auch die Wachen und das Personal für den Versuch sich zu entschuldigen. Trotzdem sollte Gazook sein Leben nicht wie in diesem Fall aufs Spiel setzen. „Viele Thais sind Hitzköpfe und schrecken vor Mord nicht zurück“, schrieb ein Nutzer.
    Streit um Behindertenparkplatz :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

    das hochgeladende Video auf youtube erhielt sogleich Warnungen,
    weil Nutzer den Inhalt und die Disskussion über das Thema für unangemessen halten.



    bislang alleine 616 Kommentare allein auf youtube !!!

    http://pantip.com/topic/32318803

  6. #15
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.718
    Bezüglich "Badeurlaub" kann ich an dieser Stelle nur Koh Chang empfehlen

    Dort gibt es seit kurzem ein Spezialfahrzeug nach modernsten Maßstäben mit dem Rollstuhlfahrer in
    jede Ecke befoerdert werden !
    Bei Kai Bae:


    [IMG][/IMG]



    ... Der fuhr nicht etwa Schrittgeschwindigkeit, sondern (auch in der Kurve) mit 45 kmh !

    Für Kenner der Strecke ... er wollte nur schnell mal nach Bang Bao ... komplett verrückt ...

  7. #16
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857
    kostet ja auch zuviel Kraft, den Rollstuhl auf die Ladefläche zu schwingen.

  8. #17
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.718
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    kostet ja auch zuviel Kraft, den Rollstuhl auf die Ladefläche zu schwingen.

    He he, hab ich mir auch sofort gedacht, als ich diese Aktion sah

    so nach dem Motto "wenn der Vierradler in den Gegenverkehr brettert ... eh wurscht, sitzt ja schon im Rollstuhl"

    (Oi oi, das war aber jetz politsch hochgradig inkorrekt, Verzeihung)

  9. #18
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Zitat Zitat von indy1 Beitrag anzeigen

    [IMG][/IMG]



    ... Der fuhr nicht etwa Schrittgeschwindigkeit, sondern (auch in der Kurve) mit 45 kmh !

    Für Kenner der Strecke ... er wollte nur schnell mal nach Bang Bao ... komplett verrückt ...
    In der Tat eine sehr ambitionierte Strecke. Das werden dann wohl die letzten Bilder sein, die ihn lebend zeigen.

  10. #19
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857
    im Netz spricht man mittlerweile von der Krüppeloffensive in Thailand,

    aber das sind nur Worte,

    es geht darum, wie sie ( die Rollstuhlfahrer) sich jetzt in Thailand Gehör verschaffen.



    Rollstuhlfahrer beschwert sich über V.I.P. Missbrauch der Behinderten-Parkplätze


    Pattaya - Ein couragierter Rollstuhlfahrer ließ die Geschäftsleitung des Vorzeige-Einkaufszentrums Central FestivalPattaya Beach ziemlich blass aussehen und bewies auf einem YouTube-Video, dass ein großer Teil der auffälliggekennzeichneten Behindertenparkplätze regelmäßig von den Luxuslimousinen gewisser V.I.P.s besetzt sind.
    Der YouTube-User mit dem Channel-Namen »Saba Image« fragt in dem Video eine weibliche Sicherheitskraft, warumim Parkhaus des Central Festival Pattaya Beach einige Behindertenparkplätze ständig blockiert seien und zwarimmer von irgendwelchen Nobelfahrzeugen.
    Die Sicherheitskraft, der die ganze Angelegenheit sichtlich peinlich ist, antwortet in entschuldigendem Ton: „DieseAutos haben V.I.P. Ausweise.“
    Daraufhin »Saba Image«: „Aha, es sind also die Fahrzeuge von V.I.P.s. Aber das dürfte sie doch eigentlich nichtdazu legitimieren, die Behindertenparkplätze zu blockieren.“
    Die verzweifelte Sicherheitskraft ist inzwischen den Tränen nah: „Wir haben dort hinten noch weitereBehindertenparkplätze ... mir tut die Angelegenheit schrecklich leid.“
    »Saba Image«: „Schon gut, aber man kann das so nicht durchgehen lassen. Wenn sie die V.I.P.'s hier parkenlassen wollen, dann ändern sie die nicht zu übersehenden Zeichnungen auf den Parkplätzen vonBehindertenparkplätze in V.I.P. Parkplätze, aber so wie jetzt geht es nicht. Es ist für behinderte Menschen wie michnicht möglich, auf normalen Parkplätzen den Wagen zu verlassen, denn das ist zu eng. Ich bin regelmäßig hier undjedes Mal waren diese Behindertenparkplätze von Luxusfahrzeugen besetzt. Dies wiederum bedeutet, dass dieLeitung des Einkaufszentrums bei einigen Dingen unaufmerksam ist und die gewissenlose Rücksichtslosigkeitbestimmter Leute durchgehen lässt.“
    Nachdem das Video in verschiedenen Social Networks die Runde machte, postete Central Festival Pattaya Beacheine Entschuldigung auf dem YouTube Account des »Saba Image«: „Als Vertreter des Central Festival PattayaBeach möchten wir uns für den Vorfall entschuldigen. Das Einkaufszentrum wird seine Dienstleistungen verbessernund verspricht, dass so etwas nie wieder passieren wird. Danke für Ihr Verständnis.”

    Rollstuhlfahrer beschwert sich über V.I.P. Missbrauch der Behinderten-Parkplätze :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

  11. #20
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857
    mittlerweile kritisiert man auch den V I P Missbrauch von Behindertenparkplätze in Bangkok.

    Just a bunch of luxury cars in Suvarnabhumi disabled parking spaces (PHOTOS)

    By Coconuts Bangkok January 9, 2015 / 11:57 ICT
    Like Coconuts BKK on Facebook Follow Coconuts BKK on Twitter






    The official traffic police Facebook page shared a photo of expensive cars parked in disabled parking spaces at Suvarnabhumi Airport, which the page suggested were parked by drivers with “disabled brains”.
    The cars range from a Lamborghini, BMW, to a Mercedes. Staff at the airport left a really polite little note on the windshield of each car, but it will probably not change the drivers’ selfish behavior.
    "This space is for drivers with disability. If you're not disabled, please park your car in a normal space for the benefit of disabled people. Thank you," the note reads.
    The user “Ratchanon”, who submitted the photo to the page, asked the traffic police to look into the issue.







    Related:

    Disabled activist confronts woman using handicapped parking (VIDEO)

    Man confronts mall’s ‘VIP’ misuse of disabled parking (VIDEO)








    Park like an idiot and be publicly shamed online
    Just a bunch of luxury cars in Suvarnabhumi disabled parking spaces (PHOTOS)

    man fragt sich, wo das hinführen soll,

    oder ob es nicht ehrlicher wäre, die behindertenparkplätze gleich umzuwidmen,

    in Parkplätze für Sportwagen.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailady sucht Job in Thailand
    Von Paddy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.17, 14:46
  2. Kieler sucht Thailandfans
    Von rob40kiel im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.15, 09:46
  3. Freundin sucht arbeit in Th
    Von Reeser im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.08.09, 21:49
  4. TV Reportage sucht...
    Von Imago TV im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.07.05, 11:14
  5. Jungfrau sucht .......
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 27.06.03, 07:45