Ergebnis 1 bis 7 von 7

Reiseroute Südwestthailand, Hilfe und Tips

Erstellt von Sinababe, 08.01.2015, 10:13 Uhr · 6 Antworten · 1.831 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Sinababe

    Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    1

    Reiseroute Südwestthailand, Hilfe und Tips

    Hallo Zusammen
    Wir fliegen vom 13.02.2015 - 06.03.2015 endlich das erste Mal nach Thailand!!
    Los geht es in Bangkok, von dort fliegen wir direkt nach Krabi, wo wir die ersten vier Tage fix gebucht haben. Wir wollen den Rest dann vor Ort machen und ich dachte mir als ungefähre Route: Krabi - Ko Yao Noi +Yai - Ko Jum - Ko Lanta - Ko Muk - Ko Lipe
    Von Ko Lipe dann nach Trang und ab in den Flieger nach Bangkok um am Ende 2-3 Tage dort zu verbringen.
    Was sagt ihr zu der Route? Zu viel? Zu wenig? Lohnt es sich vielleicht doch noch in den Osten rüber zu reisen um Samui/ Ko Tao zu sehen oder lieber mal eine gesonderte Reise und dann den Südosten erkunden?
    Falls Ihr noch besondere Tipps habt, bitte immer her damit
    Bin sehr gespannt was ihr zu meinem Plan sagt
    Liebe Grüße

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    Zitat Zitat von Sinababe Beitrag anzeigen
    Bin sehr gespannt was ihr zu meinem Plan sagt
    Liebe Grüße
    Der Plan klingt gut, wo Du wielange bleibst würde ich an Ort und Stelle entscheiden. Das Wechseln auf die andere Seite nach Samui würde ich dann nur empfehlen falls es auf der Phuketseite mit dem Wetter nicht hinhaut.

  4. #3
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    alles sehr subjektiv, gemäss Plan seht ihr einige schöne Inseln und sonst nicht viel anderes. Machen auch viele Backpacker und wenn man das möchte, dann ist ist der Plan gut. Ob es zu viel oder zu wenig ist, hängt von eurem Anspruch ab. Es gibt Leute, die sind monatelang auf einem einzigen Strand glücklich, und andere fahren in einem Monat durch halb Asien.......

  5. #4
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Für jemanden, der das erste Mal nach Thailand kommt, sind 2-3 Tage Bangkok wohl eher etwas wenig, die 4 Tage in Krabi dagegen eher zu viel. Die Stadt Krabi ist nicht wirklich besonders sehenswert. Mach wenigstens einen Tagesausflug zum Khao-Phanombencha-Nationalpark und wenn Du etwas für den Kreislauf tun willst und/oder körperliche Betätigung brauchst mit garantiertem Muskelkater als Folge, dann nimm Dir den Aufstieg zum Tiger-Cave-Tempel vor. Da büßt Du auf dem Weg nach oben alle Sünden ab .

    Die Inseln auf Deiner Liste sind alle ziemlich ähnlich. Ko Lipe ist schon ziemlich touristisch 'verdorben', sprich Müll am Strand ist fast normal und Abzocke keine Seltenheit. Einem Freund von mir wurde beim Auschecken die TV-Fernbedienung in Rechnung gestellt (natürlich gleich 1000 Bath), weil die angeblich fehlte. Er machte einen Mords-Wirbel, weil er das Teil nie in der Hand gehabt hatte und darauf hin 'verzichtete' man auf das Geld. Auf dem Boot erfuhr er dann von einem anderen Mitreisenden der woanders untergekommen war, dass man auch von ihm Geld wegen einer fehlenden Fernbedienung gefordert hatte. Scheint eine neue Masche zu sein. Langjährige Thailand-Urlauber kennen diese Mätzchen, aber da Du das erste mal hinfliegst, kann so ein Hinweis nicht schaden.

    Auf Ko Jum und auf Ko Muk gab es keine Geldautomaten, als wir zuletzt dort waren (kann sich mittlerweile geändert haben), also besser zuvor auf Lanta oder dem Festland mit Bargeld eindecken.

  6. #5
    Avatar von phii

    Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    4
    Für 3 Wochen strammes Programm.
    Wobei Krabi / Ao Nang landschaftlich das Highlight sein dürfte, weil:
    - 5 Insel Tour, Koh Hong etc. (Pirate Movie Location)
    - Ao Nang am Last Cafe Kajak mieten und dann rüber nach Pra Nang / Ralay
    - Koh Poda / Chicken Island baden u. schnorcheln (Longtail Boot)
    - Crystal Lagoon, Hot Springs (6 Leute für 1 Tag Mini-Bus mieten)
    - Moped mieten u. Gegend erkunden - gibt einiges zu entdecken - Höhlen etc.
    - hinter Krabi Town zum Tiger-Höhlen-Tempel: 1235 "Stufen" den Felsen rauf (Wasser mitnehmen!), der kleine Dschungel dahinter lohnt sich (grösster Bretterwurzelbaum Thailands), vor den Affen aufpassen, greifen nach Rucksack und allem Fressbarem, Tamboon im Tempel machen (aber als Frau keine Mönche berühren!!)
    - u.v.m.
    Schon ist 1 Woche rum.
    Die Inseln: Wie der Vorposter schon sagte - Müllproblem, überteuert, aber dennoch "schön" - halt Geschmacksache.
    Koh Lanta hat auch schon 7/11, Long Beach - Schwedenfamilien (Strand = Kinderwagenhighway), weiter südlich "gehts noch".
    Koh Yao - habe keine aktuellen Infos
    Koh Muk u. Lipe relativ überlaufen und teuer
    Hört Euch vor Ort (Ao Nang) mal um, wg. Anreisezeit etc.
    Tip: Auf kleine Inseln nicht ohne vorherige Buchung fahren, auf grössere Inseln nicht Fr. Sa. ohne Buchung anstranden (Thai Wochenend-Touries).
    Wenn Ihr alles in 3 Wochen durchziehen wollt, kommt Ihr nirgends "an", sondern seid nur unterwegs - achso: Der Weg ist das Ziel.
    BKK 3 Tage ist ok, davon min. 1 Tg. Sightseeing, als Frau 2 Tage shopping (MBK, Siam Square, uvvvm)
    Als ich vor ca. 32 Jahren das 1.mal in Thailand war (3 1/2 Wochen) bin ich 3 Wochen auf Koh Samui hängengeblieben (damals noch ohne elektr. Strom)

  7. #6
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Kleiner Nachtrag zu meinem Posting #4:

    Ko Lipe kannst Du ruhigen Gewissens von Deiner Liste streichen, es sei denn, Du stehst auf volle enge Gassen und überteuerte Unterkünfte. Wir sind heute nach 10 absolut entspannten Tagen auf Ko Jum hier für 2 Tage gestrandet, einfach um zu sehen, was sich alles in den letzten 6 Jahren verändert hat. Jetzt wissen wir's, nämlich so gut wie alles ist schlechter geworden. Der Sandstrand ist zwar großteils noch genauso fein und sauber wie früher, doch was hilft's, wenn alle Strände mit Longtails verparkt sind. Hier herrscht totale Hektik, es ist relativ laut und ziemlich oberflächlich alles. Auch nicht gerade typisch thailändisch ist es, wenn die Rezeption der Bungalowanlage, wo wir untergekommen sind, von einer ca. 20-jährigen Russin geleitet wird.

    Ko Jum hingegen kann ich nach wie vor wärmstens empfehlen. Hier vergisst man sehr schnell, dass es auch eine Welt außerhalb der Insel gibt. Alles ist immer noch herrlich locker und entspannt, Urlaubsfeeling pur. Verändert hat sich in den letzten 2 Jahren, dass es nun Strom vom Festland gibt, also jetzt wird der Strom abends nicht mehr abgeschaltet und man hat ca. 10km der Straße ab dem Landungssteg im Süden asfaltiert. Das ist ja noch kein Nachteil!

    Nach wie vor gilt auf Ko Jum: Kein 7/11, kein ATM, keine Wechselstube (nur schlechte Kurse bei den Resorts), keine Shops mit aufdringlichem "caminseihplieh". Irgendwie eine Art deja vue mit dem Thailand vor 30 Jahren (wenn man sich Internet und Handynetz wegdenkt).

  8. #7
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    Zitat Zitat von Sinababe Beitrag anzeigen
    Was sagt ihr zu der Route?
    Die klassische Touristenroute zur absoluten Hauptreisezeit im Februar mit chinesischem Neujahr.

    Abgesehen von der von ccc bereits genannten Ausnahme.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 06.06.13, 08:25
  2. thai und internationale kochrezepte und tips
    Von bigchang im Forum Essen & Musik
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 16.05.10, 13:43
  3. Reiseroute und Hilfe!
    Von Zille im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.12.09, 09:22
  4. Phuket Februar 2006- Hilfe und Tips.?
    Von Oliver im Forum Touristik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 19.11.05, 22:53
  5. Hilfe und Tipps gesucht ?
    Von CNX im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.10.02, 08:22