Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 57

Reiseapotheke in Thailand zusammenstellen

Erstellt von DisainaM, 03.10.2009, 08:36 Uhr · 56 Antworten · 30.471 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.837

    Reiseapotheke in Thailand zusammenstellen

    Das Thema Reiseapotheke hat eine besondere Bedeutung für Touristen, die durch Gabelflüge über das arabische Drehkreuz nach Thailand fliegen, denn Orte, wie Dubai, haben außergewöhnliche Gesetze, wo selbst Antibiotika, wie eine Vielzahl anderer, in Deutschland nicht einmal rezeptpflichtigen Medikamente, als Drogen klassifiziert werden. Oft genug wurden unkundige Touristen wegen ihrer Reiseapotheke inhaftiert, und da Unwissenheit nicht vor Strafe schützt, stehen viele Gabelflieger in der Notwendigkeit, sich in Thailand mit einer Reiseapotheke neu eindecken zu müssen.


    eine vernünftige Reiseapotheke besteht aus :

    1. Schmerzmittel:

    * Paracetamol, in Thailand meist in Tiffy

    * Ibuprofen 400
    In den meisten th. Drugshops bekommt man schnell Tramal, Tramadol oder einen ähnlichen Namen mit selben Wirkstoff angeboten, hier ist vor regelmässiger Einnahme gewarnt, da es sich um einen Suchtstoff handelt. Tropfen bekommt man in Thailand fast nie in den Shops, immer nur Tabletten.

    2. Durchfall:

    * Tannacomp® (kann auch vorbeugend eingesetzt werden)

    * Imodium lingual® (nur für harmlose Durchfälle; lähmt Darmbewegung, dadurch bleiben Erreger im Körper u. verursachen Bauchkrämpfe und Fieber)

    * Elotrans® (Elektrolytpulver)

    Da die meisten Reisenden mit Imodium unterwegs sind, sollte unbedingt mit iberogast kombiniert werden, Imodium stoppt den Durchfall, der Erreger bleibt im Körper, Iberogast fördert den ungeliebten Gast aus dem Körper heraus.


    3. Übelkeit, Erbrechen:

    * Iberogast®

    * Vomacur®

    * Buscopan plus® (gegen Bauchkrämpfe, wirkt auch bei Menstruationsschmerzen)

    * Superpep® (Kaugummis gegen Reiseübelkeit) Grippale Infekte, Halsschmerzen:

    * Grippostad®

    * Dobendan direkt® Halsschmerztabletten


    4. Augeninfektionen:

    * Wala Euphrasia ® Augentropfen


    5. Haut:

    * Fenistil Hydrocort® (leichte Kortisoncreme für Entzündungen der Haut)

    * Tyrosur® Gel (Lokalantibiotikum für infizierte Hautstellen) ®

    * Fenistil Pencivir® (bei Neigung zu Lippenherpes)

    * Cetirizin® Tabletten (antiallergische Tabletten bei allergischen Hautreaktionen, Heuschnupfen)

    * Voltaren® Gel (Schmerzgel)

    * Clotrimazol-Creme (für Pilzinfektionen der Haut, auch bei Pilzinfektionen im .......bereich) Desinfektionsspray (z.B.: Octenisept®)


    6. Malaria:

    * Prophylaxe mit Doxycyclin (Achtung: wird auf eigene Verantwortung eingenommen, da in Deutschland nicht zur Malariaprophylaxe zugelassen!!)

    * Malarone® als Stand-by-Medikation; Malariaprophylaxe sollte unbedingt ärztlich abgeklärt werden


    7. Mückenschutz:

    * Care plus DEET 40%® (Wirkstoff: Diethyltoluamid: laut Auskunft der Tropeninstitute einziger Wirkstoff, der auch vor Malaria- und Tigermücken schützt)
    Ich weiß, die meisten fliegen regelmässig mit Autan nach Thailand, ist aber nur ein sehr eingeschränkter Schutz

    * Alternativen: NoBite, Azaron before Tropen, AntiBrumm




    8. Sonnenschutz:

    * Ladival® Lsf 30

    * Ladival Apres®


    9. Sonstiges:

    * Antibiotikum Ciprofloxacin oder Ketek bekommt man in Thailand nicht, stattdessen ähnliche Wirkstoffträger. Viele Drugshops verkaufen allerdings auch Antibiotika, die den Stoff Sulfa enthalten, welcher in Europa nicht mehr zugelassen ist.

    * Fieberthermometer

    * Pinzette

    * Pflaster

    * Binden

    * Kompressen
    Thailands Medikamentenversorgung ist in 3 Abteilungen aufgeteilt,

    - Drugstore

    - Clinic

    - hospital

    Drugstore und Clinic sind im normalen Strassenbild fast kaum zu unterscheiden, beide Shops haben Werbung auf der Strasse, der Unterschied besteht darin, dass in einem Clinic Shop die Medikamente durch einen ausgebildeten Arzt verkauft werden.

    Das Thema Schlafmittel ist mit vorsicht zu geniessen,
    wirksame Schlafmittel, wie Rohypnol bekommt man nur, wenn man zu einem Arzt ins Krankenhaus geht, und ihm von massiven Schlafstörungen berichtet, Tavor scheint in Thailand eher unbekannt zu sein.

    Das bei Allergien wirksame Xusal konnte ich in Thailand ebenfalls nicht bekommen, aber es gibt andere Antihistaminika, wo man die Verträglichkeit selber ausprobieren muss.

    Da Medikamente fast überwiegend ohne Verpackungen und Verschreibungserklärungen verkauft werden, die Tabletten werden in Tütchen eingepackt, und man sollte sich selber sofort die jeweiligen Wirkstoffe auf einem Aufkleber notieren, den man auf die Tüte befördert.
    Sollten nun gegen bestimmte Wirkstoffe unverträglichkeiten auftreten, weiß man zumindestens Bescheid, welchen Wirkstoff man beim nächsten Einkauf vermeiden sollte.

    Das Hauptproblem besteht jedoch darin, dass jeder dazu gehalten ist, Gegenanzeigen und Unverträglichkeitsanzeichen aufgrund der fehlenden Beipackzettel im Internet selber recherchieren muss.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Reiseapotheke in Thailand zusammenstellen

    wenn's ausnahmsweise mal zwischen den Zehen juckt:

    TONAF gegen Fußpilz (15g = ca. 70 thb)

  4. #3
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Reiseapotheke in Thailand zusammenstellen

    wenn's ausnahmsweise mal zwischen den Zehen juckt:
    Zwischen den grossen? :-)

  5. #4
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Reiseapotheke in Thailand zusammenstellen

    Zitat Zitat von DisainaM",p="780571
    ...Tavor scheint in Thailand eher unbekannt zu sein.
    Meine Frau bekam zur Beruhigung Lorazepam im Krankenhaus in Udon, als ihre Mutter verstarb. Nicht unter dem Namen Tavor, allerdings als ebenso kleine, blaue Pillen mit geprägtem Wirkstoffmengengehalt.

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.837

    Re: Reiseapotheke in Thailand zusammenstellen

    Die umfangreiche Verbotsliste von Dubai umfasst ausschliesslich Wirkstoffe, wo sich jeder damit beschäftigen muss,
    welche Wirkstoffe in seinen mitgeführten Medikamenten sind.

    Für Englischkundige,
    http://www.thaivisa.com/forum/Stopov....html&hl=Dubai

    While every effort has been made to verify the contents of this list, where in doubt, we advise travellers to check their medication with the UAE consulate before travel.

    Narcotic (Active ingredients)
    Alfentanil
    Amphetamine
    Buprenorphone
    Codeine
    Fentanyl
    Ketamine
    Methadone
    Methyphenidate
    Morphine
    Pentazocine
    Pethidine
    Remifentanil
    Sufentanil

    Controlled Drug Class A - Psychotropics (Active ingredients)
    Acitretin
    Alprazolam
    Aripiprazole
    Bromazepam
    Buprenorphine 200 (microgram tablets and 500 microgram injection)
    Butorphanol
    Chlopromazine
    Chlordiazepoxide
    Clobazam
    Clonazepam
    Clorazepate
    Diazepam
    Dihydrocodeine
    Droperidol
    Flumazenil
    Flupentixol
    Fluphe....ne
    Haloperidol
    Isotretinoin
    Lorazepam
    Medazepam
    Mephenoxalone
    Midazolam
    Misoprostol
    Nalbuphine
    Olanzapine
    Phenobarbitone
    Pimozide
    Prazepam
    Prochlorperazine
    Propofol
    Prostaglandin
    Quetiapine
    Risperidone
    Sulpiride
    Sultopride
    Temazepam
    Thiopentone
    Tiapride
    Tramadol
    Trfluoperazine
    Zaleplon
    Ziprasidone
    Zolpidem
    Zuclopenhtixol

    Controlled Drug Class B (Active ingredients)
    Amitriptyline
    Baclofen
    Benzhexol
    Biperiden
    Buspirone
    Carisoprodol
    Citalopram
    Clomipramine
    Codeine
    Cyclobenzaprine
    Dextromethorphan
    Diphenoxylate
    Dotheipin
    Duloxetine
    Escitalopram
    Estradiol
    Ethinylestradiol
    Etonogestrel
    Fluoxetine
    Flupenthixol
    Fluvoxamine
    Imapramine
    Isotretonin
    Lithium Carbonate
    Maprotiline
    Menotrophin
    Meserolone
    Methocarbomol
    Mianserin
    Milnacipran
    Minaprine
    Mirtazapine
    Moclobemide
    Naltrexone
    Nandrolone
    Nefazodone
    Norethisterone
    Norethisterone
    Norgetrol
    Noscapine
    Octreotide
    Oestradiol
    Opipramol
    Orphenadrine
    Oseltamivir
    Oxazepam
    Paroxetine
    Pholcodine
    Pimecrolimus
    Procyclidine
    Propoxyphene (with paracetemol
    Pyrisuccideanol
    Reboxetine
    Sertraline
    Somatrophine
    Testosterone
    Ticlopidine
    Tizanidine
    Tretinoin
    Trimipramine
    Vecuronium
    Venlafaxine


    Appendix 2 Common UAE controlled drugs (Trade names)

    The following list shows some of the TRADE names of those controlled items that are registered as medicines in the UAE


    Narcotics

    Ketalar
    Physeptone
    Ritalin
    Sosegon
    Subutex
    Ultiva

    Controlled Drugs Class A - Psychotropics

    Abilify
    Anexate
    Arthrotec
    Ativan
    Barnetil
    Buccastem
    Clopixol
    Cytotec
    Deanxit
    Dehydrobenzperidol
    Demetrin
    DHC continues
    Dialag
    Diapam
    Diprivan
    Dogmatil
    Dormicum
    Dorsilon
    Frisium
    Gardinal
    Genprid
    Haldol
    Intraval
    Largactil
    Lexotanil
    Limbitrol
    Neotigason
    Nobrium
    Noctran
    Nubain
    Orap
    Prolixin
    Propess
    Risperdal
    Rivotril
    Serenace
    Seroquel
    Sonata
    Stadol
    Stelazine
    Stemetil
    Stesolid
    Stilnox
    Tekam
    Temgesic
    Tiapridal
    Tramal
    Tramundin
    Tranxene
    Valium
    Xanax
    Zaldiar
    Zeldox
    Zyprexa


    Controlled Drugs Class B


    123 Cold
    Actifed Compound
    Actifed DM
    Activelle
    Adol Cold
    Adol Compound
    Adumbran
    Akineton
    Algaphan
    Anafranil
    Andriol
    Artane
    Athymil
    Aurorix
    Benxtrone
    Bepro
    Broncholar
    Broncholar forte
    Bronchophane
    Buspar
    Cancolite
    Cantor
    Cipralex
    Cipram
    Climen
    Codaphen
    Codaphen plus
    Codilar
    Codipront
    Codis
    Coldex-dD
    Cymbalta
    Deca durabolin
    Decutan
    Dextrocuf
    Dextrolag
    Diarsed
    Diaxine
    Dicton
    Distalgesic
    Edronax
    Efexor
    Elidel
    Estracomb
    Estrofem
    Faverin
    Femoston
    Flexiban
    Flozak
    Fluanxol
    Flumed DM adult
    Fluneurin
    Fluoxone
    Fluran
    Flutin
    Fluxetyl
    Genotropin
    Insidon
    Intard
    Ixel
    Kafosed
    Kemadrin
    Kliogest
    Lagaflex
    Linz
    Lioresal
    Lomotil
    Ludiomil
    Menogen
    Muscadol
    Myogesic
    Noracod
    Norcuron
    Norditropin
    Norflex
    Norgesic
    Nuvaing
    Oxetine
    Paracodol
    Phensedyl
    Primotestone
    Progyluton
    Prothiaden
    Proviron
    Prozac
    Remeron
    Revacod
    Rhinotussel
    Riaphan
    Roaccutane
    Robaxin
    Robaxisal
    Robitussin-CF
    Romilar
    Saizen
    Salipax
    Sandostatin
    Saroten
    Sedofan DM
    Sedofan-P
    Seroxat
    Serzone
    Sirdalud
    Somadryl compound
    St Joseph cough
    Sterandryl
    Stivane
    Surmontil
    Sustanon
    Tamiflu
    Ticlid
    Tixylix
    Tofranil
    Trexan
    Tripofed dm
    Trisequens
    Tryptizol
    Tuscalman
    Tussifin with codeine
    Unified DM
    Vesanoid
    Virormone
    Zoloft

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.837

    Re: Reiseapotheke in Thailand zusammenstellen

    Zitat Zitat von petpet",p="780577
    Zitat Zitat von DisainaM",p="780571
    ...Tavor scheint in Thailand eher unbekannt zu sein.
    Meine Frau bekam zur Beruhigung Lorazepam im Krankenhaus in Udon, als ihre Mutter verstarb. Nicht unter dem Namen Tavor, allerdings als ebenso kleine, blaue Pillen mit geprägtem Wirkstoffmengengehalt.
    Lorazepam ist in Thailand sehr verbreitet, und ist in vielen Drugstores zu bekommen, (hatte mir meine Packung gleich rechts neben Anton in Naklua geholt),
    wirkt aber etwas anders, als Tavor.
    Tavor ist natürlich auch mit größter Vorsicht zu geniessen, wie man damals bei Barschel sehen konnte, doch wer bei gelegentlicher Aufregung bei einem 10 Stundenflug eine Tavor nimmt, dösst angenehm ein, und wacht bei Landung wieder auf.

  8. #7
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Reiseapotheke in Thailand zusammenstellen

    "Reiseapotheke"?


    Passn't da noch was in den Koffer/Rucksack?

    Gibt es ALLES, bei Bedarf, mehr oder weniger auf Abruf in jeder etwas besseren Apothek/Krankenhaus in Thailand...!

    Interessant ist das Ritalin in den VAE eine verbotene Substanz darstellt!

    Das ist doch in D. der beruehmt, beruechtigte Kinder-Beta-Blocker!


    Die Kinder werden erst mit Industriezucker, Cola, Fritten und allen erdenklichen denaturierten "Nahrungs"mitteln gemaestet und gedoped um ihre Hyperreaktionen dan mit Ritalin zu Beta-Blocken...

  9. #8
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Reiseapotheke in Thailand zusammenstellen

    Ich sag doch immer Direktflug.
    Da brauchst du ja Wochen, um das alles durchzuchecken.

  10. #9
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Reiseapotheke in Thailand zusammenstellen

    Zitat Zitat von ernte",p="780585
    Ich sag doch immer Direktflug.
    Da brauchst du ja Wochen, um das alles durchzuchecken.

  11. #10
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Reiseapotheke in Thailand zusammenstellen

    Zitat Zitat von ernte",p="780585
    Ich sag doch immer Direktflug.
    Da brauchst du ja Wochen, um das alles durchzuchecken.

    ...eher 'n Direktfluch...

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte