Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Regenzeit...Wie viel Beachtung?

Erstellt von Marlon, 10.04.2006, 02:13 Uhr · 28 Antworten · 2.548 Aufrufe

  1. #1
    Marlon
    Avatar von Marlon

    Regenzeit...Wie viel Beachtung?

    Nabend.Ich fliege von mitte Juni bis mitte September nach Thailand...
    also direkt in der Regenzeit... Meine Frage:

    Gibt es Orte, die ich grundsätzlich wegen des Wetters/Krankheiten meiden sollte? wie ist das mit der Süd-West-Küste? Meiden? Oder wie umgehe ich am besten den Monsun...wollte durch ganz Thailand reisen...

    Danke für Antworten.

    Marlon

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Regenzeit...Wie viel Beachtung?

    So schrecklich ist die Regenzeit meist auch wieder nicht. Hier im mittleren Norden bedeutet das lediglich, dass es schonmal Regen geben kann. Manchmal nur einmal die Woche. Ab und an mal jeden Nachmittag für 10 Minuten.
    Im Süden, näher dem Wasser, soll es angeblich schonmal ganze Wochen durchgeregnet haben. Selbst erlebt habe ich höchstens mehrere heftige Schauer täglich mit einer Dauer von selten mehr als 15 Minuten. Dann wieder schönster Sonnenschein.
    Ich hab mich immer gefragt, wieso wegen des Worts Regenzeit viele zu glauben scheinen, es würde nun ständig regnen.

  4. #3
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Regenzeit...Wie viel Beachtung?

    Auch ich habe mit der Regenzeit noch keine allzugroßen Probleme gehabt.

    Vor zwei Jahren im August hat es zwar ein paar mal so geregnet, dass die Straße eher Kanälen glichen, da das Wasser nicht mehr in die Kanalisation ablaufen konnte, aber das hat im Tagesgeschäft nur wenig auswirkungen gezeigt... Deutlich weniger Motorbikes

    Aber das ging auch wieder schnell vorbei und viel länger als eine Stunde hat's auch nie geregnet.

    So: don't worry - be ;-D

  5. #4
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Regenzeit...Wie viel Beachtung?

    @Marlon,

    Wenn dem Monsun ausweichen willst, dann sollte deine Reise im Süden beginnen und im Norden enden. Im Süden fängt die 'richtige' Regenzeit erst August-September an. Und im hohen Nordem klingt sie bereits im September ab. Frag doch Member Otto, das Thailandfossil, der geht jedes Jahr zur Regenzeit auf Reisen und flüchtet vor den Wolken ;)

    Die Monsunzeit ist jedes Jahr verschieden - manche Jahre gibt's mehr Regen auf einmal - und dementsprechend folgen die Übeschwemmungen, manche Jahre etwas weniger. Hier im Norden fängt's ganz langsam ab ende Mai an und zieht sich bis Oktober. Die höchsten Niederschläge, da wo's auch schon mal tagelang runterkommt, sind hier erst Juli-August. Der Regen ist bei den Temperaturen aber nicht das Problem, sondern die extrem hohe Luftfeuchtigkeit die durch den Wechsel von Regen zu Sonne entsteht (permanennte Ausdunstung). Desweiteren ist es oft bedeckt und immer recht schwühl. Jemand der das nicht gewohnt ist kann schon mal Probleme auf die Dauer bekommen - mir schlägt's nach einer Zeit auf's Gemüt - und dann gewöhne ich mich halt dran. Krankheiten? Naja die Malariaepidemien brechen lokal zu diesen Zeiten aus, und man kann sich auch schon mal eine Erkältung oder auch eine Depression holen - aber sonst...

  6. #5
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Regenzeit...Wie viel Beachtung?

    Hier regent es z.Zt. jetzt schon - es ist ueblich fuer den Sueden das es um Songkran (13,14,15,Apr.) mal einige Gewitterschauer hat, und wie es halt in den Tropen nun mal so ist, wird es meist vor dem Regen recht schwuel, dafuer aber waehrend des Regens und danach angenehm frisch, bis die Sonne dan wieder hervor kommt. Ausserdem ist der Monat April und Mai zu den heissesten zu rechnen. Die thail. Wetterwarte sagt fue den kommenden Monat fuer Kanchanaburi, Uttaradi u.A. Provinzen Hitzerekorde bis 42 C voraus!


    Wer nicht richtig fit ist, Probleme mit grosser Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit (Asthma, Herz-Kreislauf) hat sollte nicht im Fruehjahr/Sommer in die Tropen reisen.

  7. #6
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Regenzeit...Wie viel Beachtung?

    Wobei die (Haupt)Regenzeit an der Süsost-Küste, von Samui bis Pattani, anders als sonstwo, von November bis Januar stattfindet, nicht selten mit Überschwemmungen um den Jahreswechsel. In diesen Gebieten kann es wirklich vorkommen, daß es tagelang, manchmal sogar wochenlang, fast ununterbrochen regnet.

    Gruß
    Monta

  8. #7
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Regenzeit...Wie viel Beachtung?

    Zitat Zitat von Samuianer",p="334525
    Hier regent es z.Zt. jetzt schon - es ist ueblich fuer den Sueden das es um Songkran (13,14,15,Apr.) mal einige Gewitterschauer hat, und wie es halt in den Tropen nun mal so ist, wird es meist vor dem Regen recht schwuel, dafuer aber waehrend des Regens und danach angenehm frisch, bis die Sonne dann wieder hervor kommt. Ausserdem ist der Monat April und Mai zu den heissesten zu rechnen. Die thail. Wetterwarte sagt fue den kommenden Monat fuer Kanchanaburi, Uttaradi u.A. Provinzen Hitzerekorde bis 42 C voraus!


    Wer nicht richtig fit ist, Probleme mit grosser Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit (Asthma, Herz-Kreislauf) hat sollte nicht im Fruehjahr/Sommer in die Tropen reisen.

  9. #8
    KraphPhom
    Avatar von KraphPhom

    Re: Regenzeit...Wie viel Beachtung?

    Zitat Zitat von Samuianer",p="334525
    Die thail. Wetterwarte sagt fue den kommenden Monat fuer Kanchanaburi, Uttaradi u.A. Provinzen Hitzerekorde bis 42 C voraus!
    Dies sagen sie ja jedes Jahr voraus.... ;-D

  10. #9
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Regenzeit...Wie viel Beachtung?

    Um die 40 ist es jetzt schon in der Lampang Provinz. Habe sogar in Chiang Mai vor etwa 3 Jahren genau 42° C vom eigens mitgebrachten Thermometer abgelesen. Ist zwar kein Forschungsgerät, aber es funktioniert tadellos.

    Diese 42 Grad wurden damals bereits von einigen kritischen Googlern wehement dementiert, - die behauptet haben keine Wetterstation in oder um CNX hätte je 42° gemessen. Nun, das mag durchaus den Tatsachen entsprechen, aber die Wetterstationen messen eben auch nur die Temperatur die ihre Messgeräte dort aufzeichen wo sie gerade stehen. In meinem Garten, hinter- oder vor meinem Carport kann keine Wetterstation der Welt die Temperatur messen. Und in mitten des Nightbazars, einer engen Gasse, auf einer Terasse - oder sonstwo in der Stadt (wo es im Prinzip noch heißer als auf der "county side" ist) ebenfalls nicht! Also verlasse ich mich darauf was ich selbst messe, nicht was die Wetterstationen melden oder für alle Ewigkeiten aufzeichnen und archivieren...

    Gut dass die Regenzeit auf den heissen Sommer folgt, so wird sie tatsächlich als eine gewisse Abkühlung enpfunden. Nur dass es während der Monsunzeit an der Küste durch die "steife Brise" weitaus angenehmer ist, als etwa hier oben im Tal...

  11. #10
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Regenzeit...Wie viel Beachtung?

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="334622
    In meinem Garten, hinter- oder vor meinem Carport kann keine Wetterstation der Welt die Temperatur messen. Und in mitten des Nightbazars, einer engen Gasse, auf einer Terasse - oder sonstwo in der Stadt (wo es im Prinzip noch heißer als auf der "county side" ist) ebenfalls nicht!
    Nunja, man muss ja auch gewisse Regeln beachten, um eine Temperatur zu messen. Ich habe hier auch im Januar 62° gemessen, allerdings in der prallen mittagssonne. Die im Schatten gemessenen offiziellen Temperaturen waren halt nur 36 °, wenn ich mich recht erinnnere.
    Den Wetterstationen kann man demnach schon vertrauen, auch wenn es natürlich innerhalb eines Ortes zu leichten Temperaturunterschieden kommen kann.
    Was die Regenzeit angeht, hab ich in Thailand noch nicht mitgemacht. Aber hier ist es so, dass es teilweise wochenlang regnet, allerdings nicht durchgehend, sondern meistens nachts.
    Tagsüber gibt es kurze, aber heftige Schauer, in denen man nach 10 Sekunden komplett durchgeweicht ist. Danach kommt meist die Sonne raus und es wird sehr schwül und unangenehm.
    So ist das wohl überall in den Tropen, aber ich finde es reizvoll, vor allem die Wasserfälle und Flüsse sind in der Regenzeit weitaus beeindruckender, als in der Trockenzeit.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. regenzeit-Chiang Dao
    Von songthaeo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.07, 13:46
  2. Fernweh und Regenzeit?
    Von nana im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 17.05.05, 13:18
  3. Ende der Regenzeit
    Von Jinjok im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.10.02, 19:14
  4. Regenzeit in TH - Ein Erlebnis
    Von Jinjok im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.01.02, 16:24