Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 99

Phetchabun – Pampas oder was ??? Leben ohne Eingrenzung???

Erstellt von Pitmacli, 05.12.2011, 13:13 Uhr · 98 Antworten · 11.646 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von asok

    Registriert seit
    13.11.2011
    Beiträge
    186
    so Leute, ich habe das Thema vom OT gereinigt und hoffe nun, dass es so bleibt

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569
    asok - hast Dich zu einer sehr seltenen und salomonischen Lösung entschieden, welche tatsächlich in einem Forum Seltenheitscharakter besitzt. Die Probelmatik dürfte nun darin bestehen, dass pînguine sehr kluge Tierchen sind und Chris von ihnen auch angetan ist. Selber mag ich Piniguins eigentlich auch, konnte mir nie vorstellen, einzelne nicht zu mögen...

    Die Problematik nun - gotische Fäden zu lösen gehört zum Leben - einzelne pinguins mögen keine pits - weiss nun im Moment auch nicht weiter - und möchte schon gar nicht Moderator sein - ich als Moderator würde nun beide rausschmeissen aus dem Forum - unabhängig von der Ausgangslage - bin zur Zeit ebenfalls ratlos - sicher ist unterdessen für mich, mit einzelnen pinguins mag ich jetzt ebenfalls nichts mehr zu tun haben...

    Pit - ebenfalls an Grenzen gestossen...

  4. #63
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.831
    Dein Fred würde bestimmt gewinnen,
    wenn Du irgendwann anfängst, ihn zu personalisieren,

    Du musst ja nicht zwingent Dich und Deine Partnerin per Bild vorstellen,
    aber ob es nun bestimmte Hobbies sind, Pflanzen,
    (zB. welche Pflanzen in der Nähe des Hauses ziehen ......lacken an)
    oder der eigene Lieblingshund auf der Terasse,
    Bilder von entfernten Verwandten,
    sowas belebt einen Fred viel mehr.

  5. #64
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Der Thread hatte ja ganz gut angefangen und verendet jetzt wg. gegenseitigen schwachsinnigen Anschuldigungen.
    Damit macht Ihr Euch beiden keinen Gefallen; die Karawane zieht weiter.

  6. #65
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Pitmacli Beitrag anzeigen

    Und nach Chanthaburi fuhren wir ein zweites Mal und aus dem dritten Grund unserer Reise...
    Umgekehrt dieses Mal, von der Insel Koh Chang mit der Fähre am Rande von Trat landend am relativ frühen Morgen, fuhren wir in den 2 Autos direkt Richtung dieser "wertvollen" Stadt...

    Und dort ohne Umwege in das Office unserer Reiseführer, der vierköpfigen Familie. Im Quartier der Diamantenveredelungen sind die dort mit Angestellten damit beschäftig, vor allem blaue Saphire aus Burma und rote Rubine aus Chanthaburi zu verarbeiten und international zu vermarkten. Office inkl. kleiner Werkstatt mit etwa drei Schleifgeräten und sonstigem Zubehör in einem doppelstöckigem Gebäude, vergeben sie auch noch an ca. 30 Haushalte Art Heimarbeit mit Brennen und Zuschleifen der kleinen bis etwas grösseren Steinchen...

    Unser Interesse bestand vor allem darin - mal tiefer in die ganze Entstehung der Diamantenproduktion zu bekommen wie auch die Möglichkeiten auszuloten - evtl. dann später aktiv in irgendeiner Form mitzuwirken...

    Lernten innert kurzer Zeit vertieft einen Markt kennen, der mir vorher eigentlich absolut fremd war. Gibt also viele Anleger, die investieren in feingeschliffene Edelsteine - existieren Börsen - welche die Preise je nach Karat und Grösse festlegen und im Minimum so wertbeständig sind wie die Werthaltigkeit beim Gold. Vor allem die blauen Saphire sind äusserst gefragt und etwas teurer, die roten Rubine können jedoch je nach Karat ebenfalls Spitzenpreise erzielen.

    Das Wissen des Dahinters wird meist von Generation zu Generation weitergegeben - ein "normaler" Mensch würde die Dreckkügelchen oder Steinchen in der Erde niemals als Rohdiamanten erkennen oder erkennen können. Wie die das machen, so weit kamen wir nicht. Uns ging es in einem ersten Schritt darum, wie das Rohmaterial bearbeitet wird und wie die Werthaltigkeit eingestuft werden kann (Karat). Bei gleichem Volumen kommt es dann wie beim Gold aufs Gewicht an. Reinheit vorausgesetzt. Je mehr die Natur in der Vergangenheit zusammenpresste, desto mehr Karat können gleich grosse Expemplare beinhalten, mal ganz vereinfacht ausgedrückt. So werden die Steinchen dann auch getrennt und kommen in verschiedene Karat- und Preiskategorien. Auch die Farbe verändert sich in der Intensität, je mehr Karat so ein Steinchen zu bieten hat. Gibt ja immer wieder mal grössere Exemplare - die sind dann schon recht teuer...

    So viel mal vor der dem nächsten Bilddokument, welches in die Diamantenveredelung führt - einem von vielen Kleinbetrieben in Chanthaburi - welche sich weltweit einen sehr guten Ruf verschafften...

    Pit - ohne richtige Vorstellungen einen solchen Betrieb mit Hintergründen kennengelernt...
    Denke..
    ..da ist einiges schiefgelaufen was du dazu schriebst.

  7. #66
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569
    Nein, Nokgeo - schiefgelaufen während der Reise ist eigentlich nichts - war gesamthaft spannend und erlebnisreich. Wenn im Nachhinein einiges dazwischenkam, hat dies weniger mit dem Bericht zu tun......und KKC - setze meinen Bericht nun fort - personalifizieren werde ich ihn wahrscheinlich nicht - jedoch folgen nach und nach nun doch auch Bilder aus der persönlichen Umgebung.Werde auch ein persönliche Zusammenfassung liefern.Möchte weder mich noch uns in den Vordergrund stellen, sondern animieren, dass auch andere Members von sich selbst etwas beitragen. In Thailand leben viele Menschen. Darunter einige Ausländer...In einem Forum kann Hilfe und Meinungsaustausch stattfinden, sofern man das wünscht.Wir hier in Thailand Ansässige diskutieren ja zum einen unter uns, zum anderen mit ebensolchen Betroffenen in Deutschland, Österreich und der Schweiz oder im Minimum mit Thailand Bezug oder Interesse...Und hier stimmt halt ebenfalls vieles nicht - und doch - es ist ein wundervolles Land und ich lebe sehr gerne hier...Von vielen angezweifelt - ob es hier tatsächlich Freiheit gibt - es gibt sie - aber man muss ein bisschen dazu beitragen...Stimmt, ist oftmals nicht einfacher wie in Europa, aber das Klima und sich beinahe das ganze Jahr hindurch im Freien bewegen zu können, wiegt vieles wieder auf.Ich selber habe mich für ein Leben hier entschieden - gehe den eingeschlagenen Weg weiter und bin damit recht zufrieden.Ob Pampas, Isaan, Meergegend oder Bangkok - oftmals zufallsbedingt - wichtiger erscheint mir, wie der Einzelne mit dem Ganzen umgeht und sich zurechtfindet. Lassen wir einander also leben - manchmal können wir einander durchaus helfen - muss nicht öffentlich über die Bühne gehen - Nittaya wie andere Foren bieten ja auch noch PN.Gehe nun meinen Weg weiter - setze den Thread fort - ist vielleicht langweilig - gelesen werden muss er nicht...Stelle mich weiterhin kritischen Fragen - sind berechtigt - darf aber auch Antworten geben - aus meiner Perspektive und Sichtweise - habe ja nur die... Pit, manchmal schon etwas verunsichert...

  8. #67
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.831
    Pit, Du missverstehst Nokgeo,

    Die wenigen Ausländer, die man in Chanthaburi trifft, reisen aus einem einzigen Grund in die Stadt: Den Edelsteinen. Obwohl die Rubine und Saphire in den Böden der Provinz längst geplündert sind und die Hochblüte des Edelsteinabbaus schon Jahrzehnte zurückliegt, konnte sich Chanthaburi seinen Ruf als Edelsteinhauptstadt in Thailand bewahren.
    Chanthaburi: Reise in die vergessene Provinz - Thaizeit - www.thaizeit.de

    nachdem Du geschrieben hattest Diamantenproduktion,

    hast Du es geschafft, bei googel in der Kombination
    Diamantenproduktion Thailand
    mit Deinem Beitrag auf Platz 2 der Trefferliste der ersten Seite zu kommen.

    Diamantenproduktion - Google-Suche

  9. #68
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    DisainaM - lege keinen Wert auf irgendwelche Platzierungen...

    Sorry, DisainaM - will weder auf irgendwelchen Plätzen stehen noch lege ich Wert darauf...

    Momentan vielleicht etwas missverstehen zu können, ist gar nicht so schwierig, bin aber dankbar über Korrekturen...

    Stimmt aber nicht ganz - es wird schon noch gegraben in der Provinz Chanthaburi nach roten Rubinen oder allgemein Edelsteinen - wenn auch nicht mehr wie früher...

    Was aber mit Bestimmtheit feststeht - die Verarbeitungsbetriebe in der Stadt selber zur Veredlung von Diamanten und Edelsteinen sind mehr als existent und geniessen nach wie vor einen guten Ruf...

    Habe auch nie gesagt, dass Chanthaburi ein Touristenort ist - im Gegenteil... Das Gebiet ist einfach bekannt für seine Obstplantagen resp. -produktionen wie auch die Stadt für die Veredelungen von Diamanten, welche zum Grossteil heute aus Burma stammen...

    Wenn meine Wahrnehmungen fehlerhaft sein sollten - nehme ich Richtigstellungen selbstverständlich zur Kenntnis - kann ja nur wiedergeben, was ich erfahre und erlebe...

  10. #69
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Umgezogen nach Phetchabun - Erobern einer neuen Welt - Teil 4

    Während der 14 intensiven Monate in Buriram bereisten wir einige Gebiete in Thailand in allen Richtungen. Heisst nun absolut nicht, dass ich Thailand kenne, sondern einiges gesehen habe im Westen, im Norden, im Süden – einige Inseln - jedoch nicht Phuket und nicht Koh Samui und in Bangkok waren wir etwas häufiger. Kenne dort aber nur einige Einfamilienhausquartiere, Geschäftsviertel, Botschaftsvertretungen, Tiermarkt, Märkte, Tempelanlage, Königspalast und die grössten Einkaufscenter. Natürlich Chinatown und einige Gassen mit zahlreichen Angeboten, etwas vom Nachtleben, die Untergrundbahn wie die mehrere Stationen verbindende Lufteisenbahn – welche über allem dahinrauscht. Mit der fuhren wir des öfteren, weil sie halt einige zentrale Plätze vernetzt. Bis zum Flughafen reichte es allerdings noch nicht, gab bisher auch keinen Grund, von Bangkok aus mit der Bahn dorthin zu fahren. Holen wir dort mal jemanden ab – kommt ab und zu mal vor, dann verbringen wir meist eine bis zwei Nächte in diesem Riesenumfeld... Will man Thailand kennenlernen, muss man Bangkok etwas erlebt haben. Liebe die Städte nicht, gestehe aber ein – Bangkok kann mehr als faszinierend sein. Und hat enorm viel zu bieten. Raksiams unschlagbare und laufende Bilddokumentation im Treffpunkt lässt sogar mich Bangkok zum Genuss werden – bin trotzdem froh, weit weg davon meinen Alltag gestalten zu können. Für Stadtliebhaber jedoch dürfte Bangkok einmalig sein... Das Resort hier – ist ja im Leben meist so, lernten wir eher zufällig kennen. Warum wir Feuer und Flamme waren, von Anfang an, bestand aus diesen Gründen...

    PC090002.jpg PC090012.jpg PC090014.jpg PC090011.jpg PC090010.jpg PC090009.jpg PC090007.jpg PC090013.jpg PC090008.jpg Genussreicher und alter Palmen- und Baumbestand...



    Die gesamte Anlage selber eher ziemlich verschmutzt, wenig Grün und viel unebenes Gelände. Zwei Grundwasserteiche werteten dafür das Ganze wieder auf. Die einmalige Lage, die Ruhe und doch nicht allzuweite Annetzung zur Stadt, die herrliche Naturumgebung und Weitsicht auf Berglandschaft, weckte Gestaltungsmöglichkeiten, welchen wir uns nicht mehr entziehen konnten. So viel Geld, die Anlage zu kaufen, besassen wir nicht – dafür aber doch einige Mittel, um einen Vertrag mit Vorkaufsrecht abzuschliessen und dann kräftig mal zu investieren. War klar – bis das Ganze mal rentabel bewirtschaftet werden konnte, würde es längere Zeit dauern. Gut sechs Jahre geschlossen – nur das Allernotwendigste an Pflege geleistet, viel kaputt und vieles fehlend, machten wir uns darüber keine Illusionen... Dazu kam – wer kennt schon Phetchabun??? – Jedoch, fuhren wir ja vorgängig auch die Berglandschaften hier ab und was sich da so alles präsentierte, war einfach überwältigend. Unzählige Pluspunkte verdrängte alle Bedenken. Und so kam der Tag Mitte Januar, wo wir vorerst mal den Vierräder entluden und das meiste ins ausgewählte Bungalow schleppten. War schon eine gewaltige Umstellung, aber, da sich Lady und Boy, unsere vierbeinigen Begleiter, sehr rasch ans neue Zuhause gewöhnten, passten wir uns ihnen an... Pit - sich gut an die Anfänge erinnernd...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #70
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Umgezogen nach Phetchabun - Erobern einer neuen Welt - Teil 5

    Antibes - zwar nicht nur Dich ansprechen wollend - aber Du hast mich gebeten, etwas Garten einzustellen. Dies soll nun in 2 x 10 Bildeinstellungen geschehen. Daran haben wir gearbeitet und dafür viel aufgewendet.
    Nein, für einige wirds nun todlangweilig - kann das verstehen - jedoch - für Naturliebhaber wird nachvollziehbar, dass wir uns in einer fruchtbaren Gegend niedergelassen haben.
    Natürlich - man muss phasenweise ebenfalls bewässern - niemals jedoch so massiv wie wir dies in Buriram machen mussten. Von Phetchabun über Chiang Mai bis Chiang Rai sind die klimatischen Verhältnisse einfach nicht dieselben wie in den restlichen Landesgegenden.

    Einzig in Teilgebieten des Westens Richtung Burma (Myarmar) - dort allerdings ein wenig feuchtdrückender - sind die Verhältnisse ähnlich.

    Weiss, dass die Fotoqualität nicht gut ist und erwähne dies ab und zu, um es nicht auf den Kopf gehauen zu bekommen. Jedoch - wir haben extrem viel in die Erde vergraben und das Erstaunliche ist ist hier das extrem schnelle Wachstum. In Buriram gings ganz einfach um einiges langsamer - hätte öfters am liebsten das Zeugs in die Höhe gezogen - leider wäre das Resultat abserbelnd gewesen...

    PC110001.jpg kenne die thail. Namen der einzelnen Sträucher nicht... gibt aber unter den Mitglieder durchaus Fachleute, welche sie bennen könnten, sofern Bedarf...

    PC110002.jpg sieht etwas mager aus, macht nichts - hinten dann der zweite Naturwasserteich...

    PC110003.jpg ist schwierig, ihn ganz zu präsentieren - macht nichts, war ja schon da...

    PC110004.jpg Bäume hatten wir ja schon - nun gehts an die Sträucher...

    Weiss nicht, woran es liegt, bring keine Fotos mehr rein, wahrscheinlich wird es dann unten noch eines anhängen - kann nichts dagegen machen...

    Muss also den Beitrag hier beenden und im nächsten, bald erfolgenden, mit Bildern weitermachen...
    Hänge sie dann aneinander - vielleicht klappts damit besser...

    Pit - von der Technik ausgehebelt...

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Outside Bangkok mit Taximeter oder ohne
    Von Hippo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 03.10.08, 20:01
  2. Chevit mai mi Kha - ein Leben ohne Ehre
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 08.12.06, 09:38
  3. Minijob mit oder ohne Steuerkarte???
    Von phi mee im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.06.06, 16:22
  4. m it oder ohne
    Von Mitleser im Forum Essen & Musik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.06, 17:52
  5. Musik - mein Leben / Leben ohne Musik
    Von Marco im Forum Sonstiges
    Antworten: 187
    Letzter Beitrag: 19.01.05, 14:53