Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 99

Phetchabun – Pampas oder was ??? Leben ohne Eingrenzung???

Erstellt von Pitmacli, 05.12.2011, 13:13 Uhr · 98 Antworten · 11.648 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Chanthaburi - die Stadt der Diamantenveredelungen...

    ...aber auch gesamtes Country berühmt wegen der Fruchtvielfalt - also - obwohl sehr weit entfernt und nahe des Meeres - ein bisschen vergleichbar mit Phetchabun. Nur gibts in Phetchabun wahrscheinlich weder Gold noch die wertvollen Steinchen, dafür sehr kräftige und riesige Gesteinsbrocken, welche die Stadt umrahmen...

    Und nach Chanthaburi fuhren wir ein zweites Mal und aus dem dritten Grund unserer Reise...
    Umgekehrt dieses Mal, von der Insel Koh Chang mit der Fähre am Rande von Trat landend am relativ frühen Morgen, fuhren wir in den 2 Autos direkt Richtung dieser "wertvollen" Stadt...

    Und dort ohne Umwege in das Office unserer Reiseführer, der vierköpfigen Familie. Im Quartier der Diamantenveredelungen sind die dort mit Angestellten damit beschäftig, vor allem blaue Saphire aus Burma und rote Rubine aus Chanthaburi zu verarbeiten und international zu vermarkten. Office inkl. kleiner Werkstatt mit etwa drei Schleifgeräten und sonstigem Zubehör in einem doppelstöckigem Gebäude, vergeben sie auch noch an ca. 30 Haushalte Art Heimarbeit mit Brennen und Zuschleifen der kleinen bis etwas grösseren Steinchen...

    Unser Interesse bestand vor allem darin - mal tiefer in die ganze Entstehung der Diamantenproduktion zu bekommen wie auch die Möglichkeiten auszuloten - evtl. dann später aktiv in irgendeiner Form mitzuwirken...

    Lernten innert kurzer Zeit vertieft einen Markt kennen, der mir vorher eigentlich absolut fremd war. Gibt also viele Anleger, die investieren in feingeschliffene Edelsteine - existieren Börsen - welche die Preise je nach Karat und Grösse festlegen und im Minimum so wertbeständig sind wie die Werthaltigkeit beim Gold. Vor allem die blauen Saphire sind äusserst gefragt und etwas teurer, die roten Rubine können jedoch je nach Karat ebenfalls Spitzenpreise erzielen.

    Das Wissen des Dahinters wird meist von Generation zu Generation weitergegeben - ein "normaler" Mensch würde die Dreckkügelchen oder Steinchen in der Erde niemals als Rohdiamanten erkennen oder erkennen können. Wie die das machen, so weit kamen wir nicht. Uns ging es in einem ersten Schritt darum, wie das Rohmaterial bearbeitet wird und wie die Werthaltigkeit eingestuft werden kann (Karat). Bei gleichem Volumen kommt es dann wie beim Gold aufs Gewicht an. Reinheit vorausgesetzt. Je mehr die Natur in der Vergangenheit zusammenpresste, desto mehr Karat können gleich grosse Expemplare beinhalten, mal ganz vereinfacht ausgedrückt. So werden die Steinchen dann auch getrennt und kommen in verschiedene Karat- und Preiskategorien. Auch die Farbe verändert sich in der Intensität, je mehr Karat so ein Steinchen zu bieten hat. Gibt ja immer wieder mal grössere Exemplare - die sind dann schon recht teuer...

    So viel mal vor der dem nächsten Bilddokument, welches in die Diamantenveredelung führt - einem von vielen Kleinbetrieben in Chanthaburi - welche sich weltweit einen sehr guten Ruf verschafften...

    Pit - ohne richtige Vorstellungen einen solchen Betrieb mit Hintergründen kennengelernt...

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Bis Diamanten sortiert nach Grössen und Karat auf dem Tisch liegen - ein längerer...

    ...Verarbeitungsprozess. Mit Sortieren, erster Schliff, Brennen, Schleiffen und Feinschliff.Die Endprodukte sehen dann prächtig aus und werden ja auch meist verwendet von der Schmuckbranche. Also Juwelieren, Goldschmieden, Uhrenindustrie usw.Ist mir jetzt auch klar, warum zum Beispiel ein Goldring mit zuerst optisch gleichem blauen Saphir als Zierde teurer sein kann wie sein identischer Nachbar. Abgesehen vom Goldkarat, kommt dann noch der Steinkarat dazu...

    PB210153.jpg Im Normalfall je intensiver und dunkler die Färbung, desto karatiger... und wertvoller...Meist in länglichen, 2stöckigen Art Mehrfamilienhäusern sind sehr viele Kleinbetriebe im Diamantenquartier damit beschäftigt, die Steinchen zu veredeln. Häufig alte Familienbetriebe, welche von Generation zu Generation weiterbetrieben werden...

    PB210151.jpg Alle Steinchen werden mehrere Male per Handarbeit geschliffen...

    PB210145 5.jpg Verbunden natürlich mit etwas an Hilfsmitteln...

    PB210154 14.jpg Geprüft, gewogen und in Kategorien eingeteilt - in kleine Säckchen gefüllt, beschriftet natürlich und weggesperrt...

    PB210159.jpg Hochkarätiger, roter Rubin...

    PB210156 16.jpg ...unter seinesgleichen...

    PB210140 1.jpg Verschiedene Karate blauer Saphire - hübsches Bild in Original - leider sehr schwer zu Fotografieren mit normaler, kleiner Kamera...

    PB210143 3.jpg Nach dem letzten Schliff werden die Steinchen normalerweise nicht mehr von Hand angefasst - kommt dann Pinzette ins Spiel - Besucher sind halt neugierig...

    PB210152 12.jpg Fachwissen-Vermittlung betr. Karat-Einteilungen und diverser Werthaltigkeiten - sieht aber gut aus - so viele der Steinchen feingeschliffen...

    War interessant, so einiges zu erfahren über dieses Gebiet - noch fehlen mir ein paar Erklärungen betr. Schürfen und wie die das Zeugs im Boden finden oder aufspüren - immerhin weiss ich, in welchen Gegenden gegraben wird oder gegraben wurde... Doch gehts nun dann zuerst mal retour - auf die Insel Koh Chang...

    Pit - in roten Rubinen und blauen Sahiren nach Herzenslust gewühlt...

  4. #33
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Koh Chang - mehr als eine Reise wert...

    Da mein Bericht rückwärts läuft, muss ich jeweilige Destinationen trotzdem vorwärtsgehend beschreiben. Bevor wir am frühen Morgen Koh Chang mit der Fähre ansteuerten - übernachteten wir in einem Natur-Resort in Trat. An den Küsten von Trat gibts etwas 6 Fähren- oder Bootsanlegestellen, um auf die zweitgrösste Insel Thailands zu gelangen (Phuket, Koh Chang, Koh Samui usw.).
    Nur hat sie einen riesigen Vorteil gegenüber vielen anderen Inseln. Sie ist im Grunde genommen mehr oder weniger und zwangsläufig nur an den Küsten recht dicht besiedelt - vor allem mit Urlaubs-Resorts und Gästeunterkünften, Foodlokalen, Motorrad-Vermietungen usw. Also voll auf Kurz-Zeittourismus eingestellt.
    Die hohen Felswände und Klüften verunmöglichen ein Wohnen in luftigen Höhen, welche dafür von sehr viel Grünzeug bewaldet sind. Eine riesige grüne Lunge - die vorderhand erhalten bleiben wird.
    Die praktisch rund um die Insel führende Strasse ist teilweise sehr steil, kurvenreich, häufig nahe der Küste führend... Wenn man also von der Fähre rechts dann abschenkt, um die Insel zu umrunden, beginnt schon bald eine Berg- und Talfahrt. Und immer wieder mit Hinweisschildern zu Resorts- und Urlaubsanlagen. Oftmals direkt am Strand gelegen, manchmal gegenüber erhöht mit wunderschöner, erhöhter Weitsicht.
    Muss zu Koh Chang wohl mehr als eine Einschaltung vornehmen - ist ja eine Art Erlebnisbericht...

    Wer sich aber viel umfassender und fachmännischer informieren will über Koh Chang (und weiteren Inseln) - dem empfehle ich folgenden Link: Koh Chang, Koh Kood, Koh Wai und mehr Inseln in Thailand mit Informationen, Fotos und Bildern

    Damit wäre mein Beschrieb eigentlich überflüssig geworden, weil er ja nur wenig und selber Erlebtes zu bieten vermag. Setze ihn trotzdem fort - geht ja nicht darum, möglichst viel Wissen von Koh Chang von mir zu geben, das tatsächlich nicht vorhanden ist. Aber viele besuchten schon diese Insel und können ihre ganz anderen gemachten Erfahrungen ebenfalls einstellen. Für uns war es ja nur Zwischenstation - die sich allerdings vom Erholungseffekt mehr als lohnte...

    Im dann nachfolgenden Teil zuerst mal etwas Kartenmaterial von schlechter Qualität - ist mir klar - will auch keinen Schönheitswettbewerb gewinnen. Über eingestellten Bezugsregisterhinweis ist viel mehr Qualität zu bekommen - also nicht ärgern...

    Trat - als sehr direkter Überfahrtsort mit Fähre oder Schiff auf die Insel Koh Chang, besitzt einen Regionalflughafen und kann von einigen Städten also direkt angeflogen werden.
    Haben ihn nicht besichtigt und kann darüber nichts aussagen - nehme aber an, dass mit Taxis von dort aus direkt zu den Fähren gefahren werden kann. In Koh Chang selber gibt es genügend Fahrmöglichkeiten - viele Touristen mieten sich auch ziemlich bald ein motorisiertes Zweirad - mit welchem sie die Insel abklappern. Lohnt sich auch...

    Auf der Insel selber existieren über 50 offizielle Urlaubsmöglichkeiten in Form von Resorts und Hotel - kommen dann noch einige private Anlagen dazu... Also, freie Schlafplätze dürften kaum jemals zum grossen Problem werden, je nach gewählter Destination dann kann man das Insel-Dasein in Ruhe geniessen oder im Rummel. Koh Chang bietet für jeden Geschmack eigentlich ziemlich viel...

    Je weiter die Fahrt nach hinten geht, desto ruhiger wird es dann - unsere von unseren Reiseführern ausgewählte Destination hiess Siam Beach oder auch the Lonely Beach - ein grösseres Privat-Urlaubs-Resort mit langem und sehr schönem Sandstrand. Fahrzeit ab der Fähre eine sehr gute halbe Stunde... Ruhige und bequeme Unterkünfte - Anlage sehr sauber und gepflegt - reichhaltiges Angebot betr. Verpflegung, Getränken, Thai-Massagen usw. Inkl. einem Swimmingpool, jedoch lockte der unmittelbar darauf folgende Meeresstrand doch stärker.

    Soweit mal allgemeine Infos - ist einfach zu voluminös, um in einem Rutsch Infos von Koh Chang zu übermitteln. Zuerst muss man ja mal auf die Fähre kommen...

    Pit - langsam die Geschichte ansteuernd...

  5. #34
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Trat zählt mMn zu den besten und schönsten Provinzen Thailands. Abgesehen vom Koh Chang Archipel mit den 52 Inseln ziehen sich am Festland kilometerlange Traumstrände bis nach Kambodscha entlang. Das Landesinnere ist eine hügelige Obst- und Kautschukanbaugegend mit gleicher Güte und Dichte wie in Südthailand. Darum gehört Trat auch zu den wohlhabenderen Provinzen in Thailand.

  6. #35
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Von Phetchabun über Saraburi nach Chanthaburi, dann noch Koh Chang...

    ...retour dann wieder über Chanthaburi in den Isaan zuerst, dann wiederum Saraburi und Phetchabun...

    Stelle mal das Wichtigste ein an Dokus, folgen dann noch ein paar Bildchen, damit Koh Chang aus meiner Warte betrachtet, ebenfalls ein Gesicht bekommt. Habe von der Insel selber nicht viel fotografiert, weil für den Besucher vor allem individuell entscheidend ist, welche Eindrücke er persönlich erlebt... Koh Chang scheint mir am besten geeignet für phasenweises und entspannendes Sein - ein Besuch auf jeden Fall lohnt sich...

    Fahrtrouten.JPG Hoffe, dass beim Anklicken eigezeichnet Pfeile ersichtlich werden...

    Airport Trat und Koh Chang.JPG Fährenrouten von Trat nach Koh Chang...

    Nummerierte Standorte Resorts.JPG Orange Feldchen mit den vielen offiziellen Gastro-Angeboten und Schlafmöglichkeiten...

    Resort Siam Beach oder Lonely Beach.JPG Rote Markierung - da befindet sich das Resort Siam Beach...


    Wir fuhren also vom Naturresort, wo wir übernachtet hatten, relativ früh los zum Koh Chang Ferry Pier. Pro Fahrzeug kostet der Transport 100 Baht, pro Thaiperson 60 Baht, Farangs sollten dann je 200 Baht bezahlen. Haben dann etwas gemogelt und Farangs bezahlten ebenfalls 60 Baht. Die Überfahrt dauert eine gute halbe Stunde - ist aber angenehm, man kann nach oben und geniesst sehr schöne Aussicht...

    Das Wetter war angehm warm - eitel Sonnenschein - und die Insel kam dann auch immer näher...

    Angekommen, entleert sich die Fähre sehr rasch - man biegt in der Regel dann rechts ab, weil linkerhand sich nur wenige Resorts befinden...

    Dann geht die abenteuerliche Fahrt auch schon bald los. Steile Aufstiege, viele Kurven, wieder runter, ab und zu kleinere Siedlungen, aber vielen Hinweisen zum Abbiegen in Resorts usw. Gibt auch grössere Anballungen, wo dann viele Einkaufsmöglichkeiten bestehen und Motorräder gemietet werden können...

    Unsere Fahrt dauerte eine gute halbe Stunde, als wir dann rechts abbogen auf den Parkplatz des Siam Beach Resorts...

    Nachfolgend dann etwas Bilder mit möglichst wenigen Erklärungen...

    Pit auf der Insel geniessend...

  7. #36
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569
    Danke benni - bin sehr froh um Ergänzungen und Zusatzerklärungen - wie erwähnt, bin noch kein grosser Kenner dieser Region. Aber interessiert mich sehr, weil sehr schön... - Pit

  8. #37
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Koh Chang zum Geniessen - Bilder 1

    Klar, beginnend mit Bildern vom Fährenstandort...

    Koh Chang Fähre 3.jpg Koh Chang Fähre 1.jpg Koh Chang Fähre 2.jpg Koh Chang Fähre 4.jpgKoh Chang Fähre 5.jpg PB200099.jpg PB200100.jpg PB200101.jpg

    Dann hiess es ausschiffen - und eine abenteuerliche Fahrt fand dann an ihr Ziel...


  9. #38
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Koh Chang zum Geniessen - Bilder 2

    Angekommen am Ziel - dauerte es etwas, bis alle einquartiert waren...

    PB200111.jpg PB200112.jpg PB200114.jpg PB200115.jpg PB200110.jpg PB200116.jpg PB200105.jpg PB200106.jpg PB210129.jpg PB200117.jpg

    Richtiges Meer kommt natürlich auch noch...

  10. #39
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Koh Chang zum Geniessen - Bilder 3

    Ja, endlich auch Meer und Strand nach Lust und Laune...

    PB200102.jpg PB200104.jpg PB200107.jpg PB200119.jpg PB210127.jpg PB210133.jpg PB210128.jpg

    ...leider wusste ich nicht, dass ich das Zeugs mal ins Internet stellen würde... Habe also nicht allzuviele Bilder geschossen und die vor allem für mich...

    Trotzdem - die Anlage war echt schön wie auch gemütlich, das Meerbadewasser sauber - es stimmte einfach alles -

    und dann gingen wir fremd - aber nur zum Essen...

  11. #40
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.463
    sehr schöner Bericht ,interessante Gegend. danke.

    mal ne Frage ,werden in Chanthaburi auch Diamanten geschliffen oder nur diese schönen Rubine und Saphire.

Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Outside Bangkok mit Taximeter oder ohne
    Von Hippo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 03.10.08, 20:01
  2. Chevit mai mi Kha - ein Leben ohne Ehre
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 08.12.06, 09:38
  3. Minijob mit oder ohne Steuerkarte???
    Von phi mee im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.06.06, 16:22
  4. m it oder ohne
    Von Mitleser im Forum Essen & Musik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.06, 17:52
  5. Musik - mein Leben / Leben ohne Musik
    Von Marco im Forum Sonstiges
    Antworten: 187
    Letzter Beitrag: 19.01.05, 14:53