Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 46

Mitarbeiter Preise Fluggesellschaften

Erstellt von dear, 22.05.2008, 11:32 Uhr · 45 Antworten · 7.235 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Mitarbeiter Preise Fluggesellschaften

    Zitat Zitat von sunnyboy",p="592995
    Ich hatte in der HighSeason auch keine Probleme. (25 Dez07 - Jan08) Ein einzelner hat immer noch gute Chancen.
    ein Einzelner ja , aber ein Duo .
    ... wir wären dann mit Baby schon zu viert - also puste puste Pustekuchen... .

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Mitarbeiter Preise Fluggesellschaften

    Zitat Zitat von Huanah",p="593667
    Achtung - der/die LH-Beschäftigte muss die Differenz zum regulären Ticketpreis als geldwerten Vorteil versteuern, das kann dann je nach Steuerklasse teuer werden.
    Zunächst mal sind die ersten 1.080 € ja steuerfrei.

    Dann gilt nicht der Listenpreis der Fluggesellschaft, sondern der günstigst mögliche Tarif den ein Normalkunde auch bekommen könnte als Grundlage. Eventuell Belege besorgen!

    Ausserdem gilt das natürlich zunächst mal für deutsche Angestellte. Ob es z. B. für meine Tochter in Bangkok relevant ist werde ich sie bei Gelegenheit mal fragen weil es mich auch interessiert.


    phi mee

  4. #33
    Avatar von 1234

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    109

    Re: Mitarbeiter Preise Fluggesellschaften

    Zitat Zitat von dear",p="591996
    Mal ne Frage:

    Meine Mutter schafft bei der LSG und meint sie könnte meinem Mann und mir, wenn wir mit ihr Fliegen, auch einen günstigen Preis geben können... . Ich weiß nicht recht ob sie mich richtig verstanden habe, weil sie nannte mir einen sehr sehr günstigen Gesamtpreis und irgendwie scheint das zu schön um wahr zu sein.

    Hat jemand Erfahrungen?

    Früher konnten wir als Familie mit ihre fliegen, das ist ja noch einleuchtend, weil alle den selben Familiennamen haben. Wisst Ihr was ich meine? Das ist doch ein Verlust für die Gesellschaft, wenn sie nicht Mitarbeiter auch günstig fliegen lassen. Irgendwie wollen wir das nicht ro recht glauben - hab Angst vor ner enttäuschung, wenn ich mich darauf einlasse.

    Übrigens ist alles Stand by und sie meinte, dass es passieren, dass man erst einige Tage vor Abflug die Tickets erhält.
    Hi Dear,
    ich kann nur über Austrian Airlines reden (weiss nicht wer LSG ist?) Für Angestellte von Austrian Airlines gibt es die Möglichkeit zu "service charge" Preisen (sehr niedrig) + Tax für Familie incl. Kinder bis 26 Jahren (wenn diese studieren)standby (das heißt auf seat available basis) unbegrenzt privat zu fliegen. Die Klasse (Economy, Business usw.) ist abhängig von der Firmenzugehörigkeitsdauer.

    Wenn sich der Dienstnehmer (obwohl er verheiratet ist und möglicherweise auch Kinder hat) für eine sogenannte Travelpartner-Regelung entscheidet (anstatt der unbegrenzten Flugmöglichkeit für seine Familie) darf der Dienstnehmer unbegrenzt fliegen, er hat aber die Möglichkeit max. 8x pro Jahr irgendwen mitzunehmen (auch wechselnde Partner!)
    Voraussetzung dafür ist, daß der Dienstnehmer mitfliegt und auf seat available (standby) basis. Normalerweise hat der Dienstnehmer auch Einblick in die Buchungszahlen, so daß man abschätzen kann, ob es das Risiko wert ist.
    Meines Wissens nach gibt es diese oder ähnliche Regelungen bei den meisten Fluglinien. (LH, Swiss, KLM usw.)Familienname ist bei dieser Regelung vollkommen uninteressant..., Ticket wird auch immer ausgestellt, wenn eben kein Sitz available ist, hast Du Pech, nimmst das nächste Flugzeug oder gibst das Ticket zurück (abzüglich Bearbeitungsgebühr) Hilft Dir natürlich nichts wenn Du in Bkk festsitzt.. (daher immer nur kurzfristig je nach Buchungszahlen entscheiden..)

    Liebe Grüße
    Christian

    PS: ich fliege seit 30 Jahren auf seat available basis...

  5. #34
    Avatar von MooKai

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    536

    Re: Mitarbeiter Preise Fluggesellschaften

    LSG = Lufthansa Service GmbH (Der Futterlieferant)

  6. #35
    Avatar von lufthans

    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    216

    Re: Mitarbeiter Preise Fluggesellschaften

    Zitat Zitat von phi mee",p="593808
    Zunächst mal sind die ersten 1.080 € ja steuerfrei.
    das hat nichts mit Standby Fliegen zutun, sondern das ist der Freibetrag den du beim Pro-Flug hast.
    Zitat Zitat von phi mee",p="593808
    Dann gilt nicht der Listenpreis der Fluggesellschaft, sondern der günstigst mögliche Tarif den ein Normalkunde auch bekommen könnte als Grundlage. Eventuell Belege besorgen!
    Was für Belege willst du besorgen? Die Preise Richten sich
    nach entfernung und sind gestaffelt.
    Zitat Zitat von phi mee",p="593808
    Ausserdem gilt das natürlich zunächst mal für deutsche Angestellte. Ob es z. B. für meine Tochter in Bangkok relevant ist werde ich sie bei Gelegenheit mal fragen weil es mich auch interessiert.ig ist mu
    phi mee
    Wenn deine Tochter in LOS Steuerpflicht ist, muss Sie in LOS auch Ihre TAX zahlen. Das gleiche gilt für uns hier Deutschland.
    Oder glaubst du, wenn ich mir ein R2 ticket in LOS kaufe brauche ich keine TAX zuzahlen?

  7. #36
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Mitarbeiter Preise Fluggesellschaften

    @Lufthans

    ich glaub wir reden aneinander vorbei.

    Gemeint ist der Geldwerte Vorteil der in Deutschland zu versteuern ist.
    Dort gibt es einen Freibetrag von 1.080 €.

    Belege zum Nachweis das der mögliche Preis deutlich unter dem regulären Listenpreis liegt könnte z. B. ein Ausdruck eines Angebotes über einen vergleichbaren Flug sein.

    Natürlich zahlt die Tochter in Thailand auch Tax, aber gibt es dort auch so etwas wie einen steuerpflichtigen Geldwerten Vorteil?


    phi mee

  8. #37
    Avatar von lufthans

    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    216

    Re: Mitarbeiter Preise Fluggesellschaften

    @ phi mee,
    es gibt beim Standby- fliegen kein freibetrag. Airliner können so viel Fliegen wie sie möchten.(Wenn man mit kommt)
    Man zahlt auf jedes Ticket seine Steuern und Gebühren das ist alles.

  9. #38
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Mitarbeiter Preise Fluggesellschaften

    Zitat Zitat von Huanah",p="593667
    Achtung - der/die LH-Beschäftigte muss die Differenz zum regulären Ticketpreis als geldwerten Vorteil versteuern, das kann dann je nach Steuerklasse teuer werden.

    Dann wäre dieses Posting ja völlig verkehrt auf das ich meine Aussage bezogen hatte. Wobei ich mir kaum vorstellen kann das unsere Steuergeier sich was entgehen lassen.


    phi mee

  10. #39
    Avatar von lufthans

    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    216

    Re: Mitarbeiter Preise Fluggesellschaften

    @phi mee,
    schön, dass wir uns wieder lieb haben :bravo:

    so und nun zurück zum Thema

  11. #40
    Avatar von Huanah

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    464

    Re: Mitarbeiter Preise Fluggesellschaften

    Das mit dem geldwerten Vorteil habe ich von meiner Schwägerin (LH-Stewardess) - Für BKK scheint es laut ihrer Aussage oft auch schwer zu sein einen kurzfr. Standby zu bekommen.

    Auch hier ein paar nette Komentare

    http://www.pilotenboard.de/viewtopic...r=asc&start=36

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mitarbeiter wehren sich gegen Ver.di Diktat
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.07.10, 13:14
  2. Mitarbeiter-Bespitzelung im Handel
    Von Doc-Bryce im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.04.08, 20:14
  3. Stadt Bangkok fördert Schlaf der Mitarbeiter
    Von sunnyboy im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.01.07, 11:51
  4. Deutsche Botschaft BKK aus Mitarbeiter-Blickwinkel
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.07.04, 00:50