Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 177

Mit dem Wohnmobil durch Norwegen

Erstellt von Willi, 27.02.2013, 00:01 Uhr · 176 Antworten · 16.281 Aufrufe

  1. #11
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Bei 5.000 € incl. Flug muss er in der Hardangervidda mit den Rentieren um die Flechten gebuhlt haben.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Seit ihr wirklich ab Moskau mit dem Bus gefahren? Das kann ich kaum glauben. 5000 Euro inkl. Flug für 3 Personen fände ich sehr günstig.
    Unsere Tour war wie folgt:
    Flug BKK - Moskau
    Nachtzug Moskau - St. Petersburg
    Bus St. Petersburg - Tallin/Estland
    Fähre Tallin - Helsinki/Finnland
    Nachtfähre Helsinki - Stockholm (bis hierhin 1 Woche)
    Wohnmobil Stockholm - Oslo (2 Wochen)
    Flug Oslo - BKK

    Zu den 5000 EUR muss man natürlich fairerweise sagen, dass wir das Wohnmobil ja zu mehreren Leuten gemietet haben, so dass für uns 3 nur etwa ein Drittel des Preises (Kind blieb unberücksichtigt und zahlte praktisch nur den Flug) gezahlt haben (ebenso Benzin).
    Der Gesamtpreis für Wohnmobil inkl. Zubehör und Versicherung in der größten Klasse belief sich bei rund 3000,- EUR.

    Und wie gesagt waren wir größtenteils Selbsternährer suchten in Moskau, Tallin und St. Petersburg nur relativ günstige Hotels aus, waren also nur bei Fähren, Zug, Bus und den Campingplätzen nicht zu geizig. Und dann haut das hin, ohne wie ein kompletter Billigurlaub zu wirken. Ich habe es jedenfalls sehr genossen.

    Alle übrigen Einzelfahrer (Thai-Erwachsene) lagen bei rund 2000 EUR (weiß ich so genau, weil ich das Geld dann am Ende eingesammelt hatte). Natürlich müsste man mehr draufschlagen, wenn man öfters essen und trinken geht, raucht oder sich eben auch mal bessere Hotels leistet.

  4. #13
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.436
    Unsere Tour war wie folgt:
    Flug BKK - Moskau
    Nachtzug Moskau - St. Petersburg
    Bus St. Petersburg - Tallin/Estland
    Fähre Tallin - Helsinki/Finnland
    Nachtfähre Helsinki - Stockholm (bis hierhin 1 Woche)
    Wohnmobil Stockholm - Oslo (2 Wochen)
    Flug Oslo - BKK
    Das finde ich eine sehr interessante Route! War denn das Visum für Russland unkompliziert zu bekommen?

  5. #14
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Das finde ich eine sehr interessante Route! War denn das Visum für Russland unkompliziert zu bekommen?
    Die Route ist eigentlich durch Zufall entstanden. Wir wollten eigentlich nur Schweden und Norwegen bereisen und suchten nach passenden Flügen (am liebsten mit Arabern, also Etihad, Emirates etc.). War aber nichts Passendes und Günstiges zu finden. Da lief mir Aeroflot über den Weg mit Transit in Moskau. Und da kam mir die Idee mit einem längeren Zwischenstopp in Moskau, da ich da ohnehin mal hinwollte.
    Das diskutierte ich mit meinen Thais, wobei meine Schwägerin meinte, dass wir dann doch mal einen Tag nach St. Petersburg fahren könnten. Worauf ich dann auf die Idee kam, doch einfach die gesamte Strecke bis Stockholm am Boden zu befahren, um auf dem Weg auch noch Estland und Helsinki sehen zu können. Zudem hatte man dann auch noch den Luxus der Quasi-Kreuzfahrt nach Stockholm.
    Und so stellte ich dann die Tour zusammen, die einfacher zu organsisieren war als ich zunächst dachte.

    Das Visum für Russland war jedoch eine Qual. Thais brauchen ja keines. Aber da Deutschland von Russen eines haben will, müssen Deutsche auch ein Visum beantragen. Und dafür braucht man eine Reiseagentur quasi als Bürgen. Das muss aber eine lizenzierte sein. in Bangkok gibt es da nur eine von. Und die lassen sich das "magic document" (wie wir es bei uns intern nannten) richtig viel kosten.
    Aber wenn man das bezahlt und erstmal durchblickt, wie der Hase läuft, bekommt man sein Visum dann mit einer Woche Wartezeit.

    Schlimmer war der Grenzübergang an der EU (Estland). 1 Stunde Wartezeit für meine Frau, da sie ja keine Aufenthaltserlaubnis, sondern "nur" ein Schengenvisum in der Hand hatte. Es wurde wie wild telefoniert, ob man sie denn wirklich reinlassen dürfe. Zum Glück wartete der Bus mit rund 30 Insassen (zumeist Russen) so lange auf uns. Daher würde ich diesen Weg in Zukunft nicht mehr wählen. Ist halt peinlich.

  6. #15
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Das finde ich eine sehr interessante Route!
    Dito.
    Gibt es vielleicht irgendwo im Netz ein paar Bild-Imperssionen von eurer Tour?

  7. #16
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von phimax Beitrag anzeigen
    Dito.
    Gibt es vielleicht irgendwo im Netz ein paar Bild-Impressionen von eurer Tour?
    Noch nicht. Kann ich aber gerne mal machen. Videos und Bilder sind jedenfalls reichlich vorhanden.
    Ich sage Bescheid, wenn ich dazu komme (tendenziell aber erst in 2-3 Monaten).

  8. #17
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.539
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    Samesame .
    but different.

  9. #18
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Mit dem eigenen PKW tu ich mich schwer, weil wir nicht wissen ob wir einen Bungalow der frei ist, abends noch finden.
    hatte zu DM-Markzeiten mal eine Tour durch Norwegen gemacht (Hüttenbuchung vorab). Das Auto war so zugepackt mit Lebensmittel, dass der Auspuff fast am Boden schleifte (sah aus wie ein Anatolienexpress), aber von der Landschaft her lohnt sich Norwegen auf alle Fälle. Ein Wohnmobil ist sehr sinnvoll und schnell kommt man in Norwegen sowie so nicht vorran.

    Gruß Sunnyboy

  10. #19
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    [...] und schnell kommt man in Norwegen sowie so nicht vorran.

    Gruß Sunnyboy

    Das (zu) schnelle Vorankommen sollte man sich auch tunlichst verkneifen! Das kann in Norwegen nämlich empfindlich teuer werden.

    Hier mal der Norwegische Bussgeldkatalog (leider nur in Norwegisch), die Zahlen sprechen für sich. Der Euro liegt aktuell bei 7.5 NOK:

    - når fartsgrense på stedet er 60 km/t eller lavere, og fartsoverskridelsen er,
    a) til og med 5 km/t kr 600,-
    b) til og med 10 km/t kr 1600,-
    c) til og med 15 km/t kr 2900,-
    d) til og med 20 km/t kr 4200,-
    e) til og med 25 km/t kr 6500,-
    - når fartsgrense på stedet er 70 km/t eller høyere, og fartsoverskridelsen er,
    j) til og med 5 km/t kr 600,-
    k) til og med 10 km/t kr 1600,-
    l) til og med 15 km/t kr 2600,-
    m) til og med 20 km/t kr 3600,-
    n) til og med 25 km/t kr 4900,-
    o) til og med 30 km/t kr 6500,-
    p) til og med 35 km/t kr 7800,-
    - når fartsgrense på motorveg er 90 km/t eller høyere, og fartsoverskridelsen er
    q) 36 km/t til og med 40 km/t kr 9000,-.
    Also bis 5 km/h kosten schon gleich etwa 80€!

    /d: FOR-1990-06-29-492 :d/ Forskrift om forenklet forelegg i vegtrafikksaker

  11. #20
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Campen mal anders.....jpg

    Campen mal anders

Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit Wohnmobil durch Thailand ??
    Von zuluton im Forum Treffpunkt
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 09.10.14, 14:42
  2. Impressionen aus Norwegen
    Von franki im Forum Literarisches
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.09.12, 07:33
  3. Urlaub in Norwegen
    Von Sweatpete im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.07.10, 19:09
  4. Kommt man z.Z.gefahrlos durch Bangkok durch?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.04.10, 07:30