Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Meldepflicht für Bargeld

Erstellt von Chak3, 22.06.2007, 08:17 Uhr · 37 Antworten · 6.840 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876

    Re: Meldepflicht für Bargeld

    Zusatzfragen an die Experten:
    1.Wo deklarieren,vor der Passkontrolle am Airport FRA zum Zoll Schalter gehen?
    2.Gibt es ein spezielles Formular dafuer?

    mfg

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von pumlakum

    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    444

    Re: Meldepflicht für Bargeld

    Guten Tag wasa,

    die schriftlichen Erklärungen sind jeweils bei der Aus- und bei der Einreise in die EU selbständig und unaufgefordert beim Zoll abzugeben, gleich welches Reisemittel man benutzt.
    Flugreisende, die über einen internationalen Gemeinschaftsflughafen (z.B. Flughafen Frankfurt am Main) einreisen, haben ihre schriftliche Anmeldung im gekennzeichneten roten Ausgang für anmeldepflichtige Waren abzugeben
    Die erforderlichen Formulare kann mann sich auf der unten als Quelle angeführten URL in deutscher Sprache (Vordruck 0400) oder in englischer Sprache (Vordruck 0401) bequem in 2-facher Ausfertigung herunterladen. Blatt 1 bekommt der Zoll und Blatt 2 erhält der Reisende mit Stempel und Unterschrift vom Zoll zurück und ist während der Reisedauer aufzubewahren.

    Quelle:
    http://www.zoll.de/faq/bargeld_barmi...tml#barmittel7

    Gruss
    pumlakum

  4. #23
    Avatar von gregor200

    Registriert seit
    13.01.2005
    Beiträge
    945

    Re: Meldepflicht für Bargeld

    Unaufgefordert sind diese Beträge nur bei EG Aussengrenzen anzumelden. Innerhalb der EG sowie des dazugehörenden Zollgrenzbezirks (also etwa 50 km von der Grenze weg) auf Nachfrage. Wie im jüngsten Capital nachzulesen, erfolgt dann bei der Meldung automatisch eine Kontrollmitteilung an das Wohnsitzfinanzamt.

  5. #24
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876

    Re: Meldepflicht für Bargeld

    Danke @pumlakum

    fuer Superantwort und Link.
    Wenn ich aber nun mit 9 999.- Euro ausreise,brauch ich ja wohl nicht die Barmittel anmelden?

    mfg

  6. #25
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Meldepflicht für Bargeld

    moin wasa,

    hast du frau dabei sind es gar 2x € 9.999,-

    gruss

  7. #26
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Meldepflicht für Bargeld

    Wo liegt das Problem z.B. 20.000 Euro anzumelden?
    Gibt es ein Gesetz welches mir verbietet fuer meine Familie und mir ein Altersruhesitz zu erwerben?

  8. #27
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.957

    Re: Meldepflicht für Bargeld

    Zitat Zitat von Odd",p="496280
    Wo liegt das Problem z.B. 20.000 Euro anzumelden?
    Gibt es ein Gesetz welches mir verbietet fuer meine Familie und mir ein Altersruhesitz zu erwerben?
    es geht ja lediglich darum die Ausfuhr von Schwarzgeld zu unterbinden. Gibt auch genug Konsorten, die gestern mit ihrer Firma pleite gemacht haben, den Offenbarungseid geleistet und versuchen noch schnell ihre letztes Milliönchen in Sicherheit zu bringen.

    Ich versteh nur nicht weshalb man das Geld im Auto über die Grenze bringen muss. Eine Überweisung auf eine Schweizer oder Lichtensteiner Bank tuts auch. Es ist für deutsche Finanzbehörden nur bis zu diesem Punkt nachvollziehbar.
    Mache ich dann ein neues Konto bei der Bank B auf der anderen Straßenseite von Zürich auf, muß ich mein Geld lediglich von Bank A abheben und über die Straße transportieren. Somit ist keine weitere Nachverfolgung meiner Finanzen seitens deutscher Behörden mehr möglich.
    Zwar weiß der Fiskus dann von deutschem Geld im Ausland, aber er weiß nicht ob das Geld angelegt oder ausgegeben wurde. Somit gibts auch keine Forderungen auf Einkünfte aus ausländischem Vermögen.

    resci

  9. #28
    Avatar von pumlakum

    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    444

    Re: Meldepflicht für Bargeld

    Hi wasa,
    wenn Du genau 9999,99 € bei Dir hast, brauchst Du diese nicht anmelden. Sei Dir aber Deiner Sache auch sicher, dass bei einer Kontrolle nicht noch irgendwo in der Hosentasche, im Gepäck oder sonstwo ein 2 Ct-Stcück sich anfindet. Dann bist Du dran, denn es gibt auch sehr dienstbefissene Zöllner, die kein Auge zu drücken(sanuk).
    gruss
    pumlakum

  10. #29
    Avatar von koksamlan

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    315

    Re: Meldepflicht für Bargeld

    Zitat Zitat von resci",p="496294
    Zitat Zitat von Odd",p="496280
    Wo liegt das Problem z.B. 20.000 Euro anzumelden?
    Gibt es ein Gesetz welches mir verbietet fuer meine Familie und mir ein Altersruhesitz zu erwerben?
    es geht ja lediglich darum die Ausfuhr von Schwarzgeld zu unterbinden. Gibt auch genug Konsorten, die gestern mit ihrer Firma pleite gemacht haben, den Offenbarungseid geleistet und versuchen noch schnell ihre letztes Milliönchen in Sicherheit zu bringen.

    Ich versteh nur nicht weshalb man das Geld im Auto über die Grenze bringen muss. Eine Überweisung auf eine Schweizer oder Lichtensteiner Bank tuts auch. Es ist für deutsche Finanzbehörden nur bis zu diesem Punkt nachvollziehbar.
    Mache ich dann ein neues Konto bei der Bank B auf der anderen Straßenseite von Zürich auf, muß ich mein Geld lediglich von Bank A abheben und über die Straße transportieren. Somit ist keine weitere Nachverfolgung meiner Finanzen seitens deutscher Behörden mehr möglich.
    Zwar weiß der Fiskus dann von deutschem Geld im Ausland, aber er weiß nicht ob das Geld angelegt oder ausgegeben wurde. Somit gibts auch keine Forderungen auf Einkünfte aus ausländischem Vermögen.

    resci
    Ich glaub´ nicht dass das funktionieren würde - es gibt eine Mitwirkungspflicht deinerseits. Du muss also erklären, wo das Geld geblieben ist. "Hab ich in CH versoffen und verhurt" ist nicht schlüssig, wenn du in D wohnst ..

    .. nach ein paar Wochen Beugehaft erinnert du dich bestimmt wieder daran, wo das Geld geblieben ist .. notfalls wird halt der daraus resultierende Ertrag geschätzt ..

    Übrigens schweigen die Schweizer Banken nicht bei Straftaten (dein Beispiel), nur bei Steuerhinterziehung, weil das in CH keine Straftat ist ..

  11. #30
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Meldepflicht für Bargeld

    Das Finanzamt fragt dann in der Tat nach, ob Erträge erzielt werden.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bargeld - Kartenzahlung ?
    Von Harry24 im Forum Touristik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 04.09.06, 19:13
  2. Bargeld vorzeigen bei Einreise?
    Von hello_farang im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.12.04, 14:33
  3. Bargeld Vorort
    Von matthi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 20.08.03, 12:47
  4. Bargeld.......
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.02.03, 15:09
  5. Bargeld abheben in Thailand
    Von matthi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.02.03, 11:39