Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Meine schlechten Erfahrungen mit Reisebüros.

Erstellt von funfun, 07.08.2008, 14:45 Uhr · 33 Antworten · 7.939 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Meine schlechten Erfahrungen mit Reisebüros.

    Zitat Zitat von funfun",p="617572
    ...Ich glauch ich buch jetzt nur noch in Reisebüros vor Ort, da
    kriegen die von mir das Geld bar auf die Hand, aber erst wenn ich das Ticket in der Hand habe.
    moin,

    hat sich noch net rumgesprochen, papiertickets sind passe ;-D

    und die unsitte zahlung sofort nach buchung oder storno wird weiter schule machen.

    was bleibt iss entweder einen kostenlosen kredit dem carrier zu gewähren oder kurz 1-3 monate
    vor ablug für eine teuere buchungsklasse abzulöhnen.


  2.  
    Anzeige
  3. #12
    carsten
    Avatar von carsten

    Re: Meine schlechten Erfahrungen mit Reisebüros.

    Diese "Unsitte" kann durchaus von Vorteil sein, da ich mir ja mit sofortiger Buchung, Zahlung und Ticketausstellung auch die Höhe der Taxen sichere, sodass eine weitere Erhoehung des Kerosinzuschlags mich nicht mehr betrifft.
    Und der Oelüreis Kennt IMHO mittel- bis langfristig nur eine Richtung: Nach oben!

  4. #13
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Meine schlechten Erfahrungen mit Reisebüros.

    Verstehe, dass es eine Erfindung der Reisebüros ist, welche dieses Geld gewinnbringend anlegen können bis dann wirklich die Fluggesellschaften aus der Reservierung eine Buchung machen wollen. Das ist aber - in den all den Jahren der Thailand-Flüge - immer erst 4 Wochen vor dem Abflug gewesen (so bei Thai Airways).

    Solange wir kein Insider sagt, dass die Fluglinien ihre Politik geändert hätten, werde ich dieses Wissen allen Reisebüros entgegenhalten und es halt zum Auswahlkriterium machen.

    Gute Reisebüros bzw. Ticket-Services bitten nur dann möglichst umgehend um feste Buchung und Zahlung, wenn eine weitere Preissteigerung beim Grundpreis oder bei den Zuschlägen angekündigt ist. Dies ist dann ja auch im Interesse des Kunden.

    @ Carsten
    Die von Dir eingenommene Sichtweise ist so etwas wie eine "Versicherung gegen das Risiko von Preissteigerungen". Dafür ist sie zu teuer, denn alle anderen ohne eine solche Versicherung bekommen auch die Option eingeräumt ggfs. sofort zu zahlen. Und wenn in der hier interessierenden Periode zwischen Reservierung und Abflug mal keine Erhöhungen stattinden hast Du Geld verloren und die anderen nicht.

  5. #14
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Meine schlechten Erfahrungen mit Reisebüros.

    Ich arbeite für einen grossen Schweizer Reiseveranstalter und kann betreffend Zahlungsfristen für Tickets einfach sagen, wie es bei uns läuft. In Deutschland wird es jedoch kaum gross anders sein:

    Bei Linienflugtickets gibt es verschiedene Buchungsklassen mit verschiedenen Zahlungsfristen und Stornierungsmöglichkeiten. Da Otto Normalverbraucher logischerweise immer nach dem günstigsten Schnäppchen Ausschau haltet, hat er dort auch die schlechtesten Bedingungen. Sprich: Zahlung sofort, Stornierung oder Aenderung nur mit hohen Kosten. Dafür ist eben das Ticket billig. Die günstigsten Tickets werden im Normalfall sofort nach Buchung ausgestellt. Das Reisebüro richtet sich somit an die Zahlungsfrist der Ticketausstellung.

    Bei Pauschalarrangements (darunter fallen z.B. auch Linienflug mit mind. 3 Uebernachtungen... für Thailand beispielsweise die sogenannten Bangkok City Packages) unterliegen die Zahlungsfristen den Bedingungen des Reiseveranstalters. Bei uns ist es beispielsweise so, dass am Anfang eine Anzahlung verlangt wird (ca. 1/3 des Gesamtbetrages) und die Restzahlung 30 Tage vor Abreise zu erfolgen hat). Hier richtet sich das Reisebüro somit an die Zahlungsfrist des Reiseveranstalters.

    Reisebüros organisieren eine Reise in der Regel nicht selber. Sie üben quasi eine Beratungsfunktion aus und zwar für Endkunde (Reisender) und Anbieter (Reiseveranstalter, Fluggesellschaft, Hotel etc.). Ein Reisebüro welches für eine Pauschalreise beispielsweise den gesamten Rechnungsbetrag mehrere Monate vor Reisebeginn auf seinem Konto haben will, ist für mich nicht seriös. In einem solchen Fall würde ich dort auf die Buchung dankend verzichten und in einem anderen Reisebüro die genau gleiche Reise neu buchen gehen. Wie oben beschrieben sieht es bei Linienflügen aber anders aus, hier gibt es aber auch keine Richtlinie was in Ordnung ist und was nicht. Aber wenn man beispielsweise finanziell nicht in der Lage ist einen Linienflug viele Monate im voraus zu bezahlen, so kann man alternativ das Reisebüro auch um ein Flugticket in einer anderen, teureren Buchungsklasse anfragen, bei welchem die Zahlungsbedingungen anders sind.

    Gruss Tom

  6. #15
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Meine schlechten Erfahrungen mit Reisebüros.

    @ Tom_Bern
    Sehr interessant und einsichtig.
    Habe allerdings eine Zusatzfrage. In den letzten Jahren konnte ich immer bei Linienflügen mit der Thai Airways schon viel früher einen Sitzplatz reservieren als überhaupt irgendwie buchen. Weil die neuen Preise z.B. des nächsten Jahres noch garnicht bekannt waren. Dies war für mich, der sehr lange im voraus planen und verläßlich sein mußte, sehr hilfreich.

    Geld habe ich dennoch immer erst so knapp 4 Wochen vor dem eigentlichen Abflug bezahlt. Bedeutet also eine sehr frühzeitige Sitzplatz-Reservierung immer auch das quasi-automatische Reservieren in den teureren Buchungsklassen?

  7. #16
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Meine schlechten Erfahrungen mit Reisebüros.

    Geld habe ich dennoch immer erst so knapp 4 Wochen vor dem eigentlichen Abflug bezahlt. Bedeutet also eine sehr frühzeitige Sitzplatz-Reservierung immer auch das quasi-automatische Reservieren in den teureren Buchungsklassen?
    Nein, dies hat damit nichts zu tun. Im Gegenteil, in der Regel sind ja die günstigsten Buchungsklassen zuerst weg. In wie weit eine Sitzplatz-Reservation im voraus möglich ist, entscheidet jede Fluggesellschaft wieder anders. Ehrlich gesagt weiss ich jetzt aber gerade nicht, ob es allenfalls auch Fluggesellschaften gibt, welche bei den günstigsten Buchungsklassen vielleicht keine vorhergehende Sitzplatz-Reservation zulassen. Dem müsste ich mal nachgehen...

    Gruss Tom

  8. #17
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Meine schlechten Erfahrungen mit Reisebüros.

    Zitat Zitat von Tom_Bern",p="618123
    ...Linienflug viele Monate im voraus zu bezahlen, so kann man alternativ das Reisebüro auch um ein Flugticket in einer anderen, teureren Buchungsklasse anfragen, bei welchem die Zahlungsbedingungen anders sind...
    moin,

    ebend darauf hatte ich verwiesen, günstige buchungsklasse sofort ablöhnen, oder zuwarten
    um dann für den gleichen flug in einer anderen buchungsklasse € 50,- bis € 200,- mehr zu bezahlen.


  9. #18
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Meine schlechten Erfahrungen mit Reisebüros.

    Stimmt, tira, und vorallem hast Du auch korrekt folgendes geschrieben:

    was bleibt iss entweder einen kostenlosen kredit dem carrier zu gewähren oder kurz 1-3 monate
    vor ablug für eine teuere buchungsklasse abzulöhnen.
    So ist dies nämlich.... der kostenlose Kredit kommt nicht dem Reisebüro zu gute, sondern dem Carrier sprich der Fluggesellschaft. Leider sind solche Tatsachen vielen Leuten nicht bekannt, wenn sie jeweils "Reisebüro-Bashing" betreiben.

    Gruss Tom

  10. #19
    Avatar von Joopi

    Registriert seit
    13.01.2002
    Beiträge
    562

    Re: Meine schlechten Erfahrungen mit Reisebüros.

    Ergaenzung zur @Tom"s Info

    Ticketingfristen fuer Tickets die bei Reisebueros ( keine Internet RB) fuer Nur-Fluge der folgenden Airlines:
    fuer Abfluege ab BRD im Groben zur Zeit z.B. bei:

    EK, TG , GF:
    Specialklassen / Fruehbucher wie bei TG z.B.
    -V- + -W- = 3-7 Tage
    ab-Q- = bis 30 Tage vor Abflug

    EY, QR :
    ab 3 - 30 Tage nach Reservierung !

    LH innerhalb 3 Tage!

    Ethnik + Touroperator Tarife unetliegen z.T. anderen
    Ticketing & Tarif Bedingungen

    Bei den Special/Fruehbucher ist i.d.R. erst nach Ausstellung des Tickets eine Sitzplatzreservierung moeglich.

    Reiseburos koennen kostenlose und kostenpflichtige
    Rail & Fly der Airlines hinzubuchen, viele Internet Buchungsportale koennen dies nicht ( bisher)


    Gruss JOOP

  11. #20
    Avatar von funfun

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    139

    Re: Meine schlechten Erfahrungen mit Reisebüros.

    Zitat Zitat von tira",p="618083

    moin,

    hat sich noch net rumgesprochen, papiertickets sind passe ;-D



    Ich hab am 30.05.08 gebucht weil es da noch Papiertickets gab und Rail&Fly.

    Ab dem 01.06. hat Thai Air zum e-Ticket kein Rail&Fly angeboten weil sie es zu dem Zeitpunkt noch nicht auf die Reihe gebracht haben.

    Das ist der Grund warum ich unbedingt ein Papierticket haben wollte.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.07.09, 14:40
  2. Reisebüros in Phuket?
    Von dancingshiva im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.12.07, 09:52
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.05, 17:00