Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Medikamente wo in Bangkok kaufen?

Erstellt von rike, 26.10.2005, 14:09 Uhr · 11 Antworten · 4.444 Aufrufe

  1. #1
    rike
    Avatar von rike

    Medikamente wo in Bangkok kaufen?

    Hi,

    ich habe gehört, dass man in Bangkok Medikamente (z.B. auch die "Pille") wesentlich günstiger als in Europa kaufen kann.
    Wiß ihr Adressen?

    viele Grüße

    Rike

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Medikamente wo in Bangkok kaufen?

    @rike,

    in jeder Apotheke, aber die Preise vergleichen, da überall unterschiedlich und z.T. große Preisunterschiede.
    Bei größeren Mengen gibt es Sonderpreise.

    Evtl. Probleme bei der Einfuhr nach Deutschland nicht vergessen.

    Gruß
    Monta

  4. #3
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Medikamente wo in Bangkok kaufen?

    Zitat Zitat von rike",p="287688
    Hi,
    ich habe gehört, dass man in Bangkok Medikamente (z.B. auch die "Pille") wesentlich günstiger als in Europa kaufen kann....
    jau rike,

    doch bei der pille sollte dir ein arzt sagen was du verträgst. ;-D

    die grossen ketten (big c, tesco lotus, carrefure...) haben alle apotheken in ihren verkaufsräumen,
    dort wird ebenso beraten und günstig verkauft.

    gruss

  5. #4
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Medikamente wo in Bangkok kaufen?

    Die Preise in den Apotheken der großen Ketten sind nach meiner Erfahrung zu teuer und lassen auch nicht mit sich handeln.

    Gruß
    Monta

  6. #5
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Medikamente wo in Bangkok kaufen?

    Zitat Zitat von Monta",p="287695
    Die Preise in den Apotheken der großen Ketten sind nach meiner Erfahrung zu teuer....
    tach monta,

    hatte da im seebad vor 2 jahren die gegenteilige erfahrung gemacht.

    gruss

  7. #6
    Avatar von Thaimaus

    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    1.456

    Re: Medikamente wo in Bangkok kaufen?

    Stell dir das mal nicht so einfach vor mit der ´Pille´
    Dort sind die ja anders als wie hier,da heisst die Leios nicht Leios sondern ganz anders :-(
    Und auch hier in D gibt es verschieden Arten von der Pille von Stark bis schwach und was du so verträgst müsste du wohl erstmal mit deinem Arzt klären. :-)

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.869

    Re: Medikamente wo in Bangkok kaufen?

    heute auf kabel 1

    Mein Revier - Ordnungshüter räumen auf Folge 5 06.09.2009, 20.15 Uhr (94 Min.) D, 2009

    Am Flughafen München findet Zivilzöllner Carsten Schmidt ein Springmesser im Gepäck eines Passagiers ...
    http://www.kabeleins.de/film_dvd/tv_...d5069f345e6faf

    ein Expat kommt nach mehreren Jahren aus Pattaya in Deutschland ein, und will den Ausgang -nichts zu verzollen- wählen.
    Bei der Kontrolle findet man ein größeres Taschenmesser, -Verstoss gegen das Waffengesetzt- und ein 3 Flaschen Metadon.
    Der Zollbeamte bekommt eine ärztliche Stellungnahme des Bangkok Pattaya Hospitals, die er jedoch als Verschreibung nicht akzeptiert.
    Seine Auffassung, wer mit einem th. Rezept Medikamente einführen will, muss den Ausgang -zu verzollen- wählen, und den Sachverhalt selber anzeigen.
    Nur wenn die Beamten der Meinung sind, dass die Verschreibung akzeptiert werden könne, ist die Einfuhr von in Deutschland verschreibungspflichtigen Medikamenten straffrei. Wer dann beim Zoll seine Medikamente beschlagnahmt bekommt, ist auch auf der sicheren Seite,
    nur wer den Ausgang - nichts zu verzollen- in dem Fall wählt, macht sich der unerlaubten Einfuhr von verschreibungspfl. Medikamenten strafbar.

    Aufgrund des offensichtlich bestehenden Gestaltungsspielraumes der Zöllner, machen sich die th. Tabletten in Plastiktütchen denkbar schlecht, würden sie sich dagegen in einem geöffneten Pillenglas mit deutscher Beschreibung befinden, wär es wohl anders.

  9. #8
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Medikamente wo in Bangkok kaufen?

    "ein Expat kommt nach mehreren Jahren aus Pattaya in Deutschland ein, und will den Ausgang -nichts zu verzollen- wählen."

    -> Na ja, ob der Südtiroler ein Expat war - dafür eher der klischeehafte Pattayatourist mit gefaktem Karmagra. Der Zoll hatte den Koffer geröntgt, ein Springmesser gesehen und markiert. Aber der Inhaber hat den Koffer gar nicht abgeholt, sondern in seinem "Rausch" als vermisst gemeldet.

    "Der Zollbeamte bekommt eine ärztliche Stellungnahme des Bangkok Pattaya Hospitals, die er jedoch als Verschreibung nicht akzeptiert."

    -> Es war lediglich eine Empfehlung und kein Rezept.

    "Seine Auffassung, wer mit einem th. Rezept Medikamente einführen will, muss den Ausgang -zu verzollen- wählen, und den Sachverhalt selber anzeigen."

    -> In diesem Fall völlig korrekt, da Methadon. Hierzu ist in DE ein BtM-Rezept notwendig, das bekommt man nur bei ausgewählten Ärzten; also ging es hier letztlich um einen möglicherweisen BtM-Verstoß.
    (Nachtrag: So richtig abgehen würde es, wenn er in Dubai erwischt wäre)

    Die Pille gibt es laut meiner Sekretärin auch in Frankreich billiger, falls man grenznah wohnt.

  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.869

    Re: Medikamente wo in Bangkok kaufen?

    Zitat Zitat von JT29",p="771275

    "Der Zollbeamte bekommt eine ärztliche Stellungnahme des Bangkok Pattaya Hospitals, die er jedoch als Verschreibung nicht akzeptiert."

    -> Es war lediglich eine Empfehlung und kein Rezept.

    "Seine Auffassung, wer mit einem th. Rezept Medikamente einführen will, muss den Ausgang -zu verzollen- wählen, und den Sachverhalt selber anzeigen."

    -> In diesem Fall völlig korrekt, da Methadon. Hierzu ist in DE ein BtM-Rezept notwendig, das bekommt man nur bei ausgewählten Ärzten; also ging es hier letztlich um einen möglicherweisen BtM-Verstoß.
    (Nachtrag: So richtig abgehen würde es, wenn er in Dubai erwischt wäre)
    wobei der Zollbeamte des Englischen wohl auch nicht so sehr mächtig war, 'ich verstehe das so ...` war wohl eine Formulierung enthalten, wie 'the patient should continue ...` und should wurde als Empfehlung verstanden, was natürlich Unfug ist, denn es handelte sich um einen Arztbrief, der für den nachfolgenden behandelnden Arzt ausgestellt wurde, und damit bezog sich dieser Satzbestandteil nicht auf den Patienten, sondern auf den weiterbehandelnden Arzt.
    Wichtig ist der Teil, wo drinnen steht, das eine Person mit xxx behandelt wurde. Nach deutschem Zollhandhabungen ist die Einfuhr von Medikamenten für eine Erkrankung immer dann erlaubt, wenn der eingeführte medizinische Vorrat den Zeitraum von 3 Monaten nicht überschreitet, und dies aus dem mitgeführten ärztlichem Dokument ersichtlich ist.
    Deshalb ist bei einer beabsichtigten Einfuhr nach Deutschland dringend darauf zu achten, dass im Arztbrief eine Bescheinigung enthalten ist, welche Dosierung bei der Behandlung als Tagesbedarf angesetzt wird,
    sodass ein mit schulenglisch ausgestatteter Zollbeamte im Stande ist, den 3 Monatsbedarf zu erfassen.

    Wer bereits im Bangkok Pattaya Hospital war, kennt die Prozedur, denn es gibt in Thailand keine Rezepte, der Arzt des Krankenhauses gibt selber die Medikamente an den Patienten heraus, und der Patient bekommt sie auf der Gesamtrechnung. Auch beim grössten th. Krankenhaus, dem Bumrungrat in Bangkok, wird der Medikamentenbedarfszettel im Erdgeschoss an der Ausgabestelle abgegeben, man bekommt die Medikamente, eine Rechnung dafür, und das war es dann.
    Selber bekam ich meine Rohypnol Tabletten für einen besseren Schlaf direkt aus den Händen des behandelnden Arztes im Bangkok Pattaya Hospital.
    In Deutschland ist es für einen Einreisenden mit Medikamenten nicht immer ersichtlich, ob er nun BTM Medikamente einführt, oder nur Medikamente, die auf der roten Liste stehen, sicher ist in jedem Fall,
    - aus Thailand kann man nur einen Arztbrief bekommen, Rezepte gibt es nicht,
    - der Arztbrief sollte inhaltlich die Medikamente mit ihrem Tagesbedarf enthalten,
    - die Medikamente sollten beim Zoll angezeigt werden, samt dem Arztbrief, weil der Versuch, über den Ausgang - nichts zu verzollen- böse enden kann.
    - er sollte von Thailand einen Direktflug nach Deutschland wählen, da z.B. Dubei noch striktere gesetzliche Anwendungen bei Medikamenteneinfuhren handhabt, was dort zu einer sofortigen Inhaftierung führen kann.
    Bitte hiezu in Medikamentenliste im Thaivisa Posting überprüfen :
    http://www.thaivisa.com/forum/Stopov....html&hl=Dubai

  11. #10
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Medikamente wo in Bangkok kaufen?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="771287
    In Deutschland ist es für einen Einreisenden mit Medikamenten nicht immer ersichtlich, ob er nun BTM Medikamente einführt,
    Bei Methadon sollte die Sache ja klar sein

    - aus Thailand kann man nur einen Arztbrief bekommen, Rezepte gibt es nicht,
    Das ist richtig, aber ich kann mir ein Attest geben lassen, dass ich das Zeug tatsächlich benötige, was mir im Krankenhaus ausgegeben wurde. Ein Arztbrief nutzt da wenig, da dort "Arztsprache" geschrieben wird.

    [/quote]

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Babybett in Bangkok kaufen
    Von S.Jacobs im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.12, 14:43
  2. Motorradhelm in Bangkok kaufen !
    Von siam999 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.03.12, 15:26
  3. Poster kaufen in Bangkok
    Von Philip im Forum Treffpunkt
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 30.09.09, 11:44
  4. Rucksack in Bangkok kaufen??
    Von michid im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.09.06, 19:40
  5. Kamera in Bangkok kaufen....
    Von Marlon im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.04.06, 17:40