Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Massagen

Erstellt von NINO, 17.11.2006, 11:18 Uhr · 35 Antworten · 6.431 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von ohlahoppla1

    Registriert seit
    12.08.2005
    Beiträge
    238

    Re: Massagen

    @mipooh

    Ich kann mipooh, hier voll zustimmen für seine sehr gute Beschreibung.Ich war bestimmt schon über 300 mal bei der Massage und kann sagen, es ist reine Glücksache an die" richtige" zu kommen, die auch wirklich richtig massieren kann. ( Ich rede hier von Thai oder Oil Massage ).
    Wenn Du eine gute erwischt hast, gehe immer zur gleichen.
    Es lohnt sich, sie gibt sich mehr mühe da Du ein "wiederkehrender" Kunde bist.
    Und Stammkundschaft gibt es in Thailand selten.Zuviel
    Konkurenz.
    Leider sind zuviele nur angelernt oder betrachten den Beruf nicht mit der notwendigen seriosität.
    Schönheit alleine langt nicht, wenn man massiert werden will.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: Massagen

    Zitat Zitat von NINO",p="420178
    Sind die am Strand auch gut, oder sollte man lieber die Finger von lassen.
    Ich fand die Massagen am Strand meist etwas schlechter als jene in den Salons (werden halt ausschliesslich nur von Touris aufgesucht ) aber auch hier Bestätigen Ausnahmen die Regeln.

    Mein Typ dazu ist, dass ich mit älteren Masseusen meist die besseren Erfahrungen gemacht habe als mit jungen (hübschen) Mädels. Erfahrung spielt hier wahrscheinlich auch eine bedeutende Rolle.

    Wenn man mit der Intensität der Massage nicht zufrieden ist, sollte man das der betreffenden Dame ruhig sagen. Hatte schon von geistig abwesendem "weichem streicheln" gepaart mit "gelangweilt in der Gegend rum gucken" bis hin zu festem zupacken, so dass die Tränen flossen...

    Gruss Palawan

  4. #13
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552

    Re: Massagen

    Hallo,

    gebe Mipooh und Palawan vollinhaltlich Recht.

    Ich habe mich in den zehn Jahren auch schon, was weiß ich, vielleicht zweihundert Mal massieren lassen. Die Strandmassagen waren dann gut und hilfreich, wenn sie von den eher älteren Frauen durchgeführt wurden. Ich habe durch das Tauchen und Motorradfahren eh chronische Probleme und fand es hilfreich, wenn ich der Masseuerin die Schmerzpunkte vorher gezeigt habe und mittels Gesten nicht den Kopf hin - und hergeschleudert haben wollte.

    War eine Massage zu lau, habe ich es halt gesagt und dann wurde schon mal richtig geknetet..

    Eine wichtige Eigenschaft der Thai habe ich aber zumindest bei den Massagen übernommen - ich kann fast immer einpennen dabei :-)

    Grüße

    Rainer

  5. #14
    Avatar von simon

    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    781

    Re: Massagen

    Einschlafen ist ganz schlecht, eine richtige Thai-massage muss genau so stark sein dass es exakt an der Schmerzgrenze liegt. Und da merkst du den Unterschied krass ob du mit schmerzenden Schultern und überdehnten Beinen raus humpelst oder federleicht "schulterlos" (so ist bei mir das Gefühl, Nacken und Schultern gibt's einfach nicht mehr) raus hüpfst! :bravo:

  6. #15
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Massagen

    Sehe ich absolut anders. Hier ist es verbreitet, dass es weh tun muss, nur einen Sinn macht das nicht.
    Ich bevorzuge ebenfalls die Massagen, bei denen ich wegdösen kann.

  7. #16
    Avatar von LosFan

    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    937

    Re: Massagen

    Wenn ich eines nicht leiden kann, dann ist es eine Masseurin,
    welche einen ununterbrochen anquatscht und in ein Gespräch verwickeln will.
    [schild=16,fcolor=,fsize=1,fstyle=,font=Druck,scolo r=,sshadow=,bcolor=,align=:16eaa1f171]Ruhe bitte ! [/schild:16eaa1f171]

    Zu Beginn einer Massage ein bisschen Smalltalk, wie etwa
    "wie heißt du, woher kommst du, wie lange bleibst du ......"
    ist ja ganz o.k.,
    aber dann will ich die Massage geniessen und nicht pausenlos quatschen.

    Ich schließe auch meist während der Massage die Augen
    (nicht weil die Masseurin so schlecht aussieht )
    und konzentriere mich ganz auf die Anwendung, und bin dann (wie auch andere schon geschrieben haben), kurz vorm Einschlafen !

  8. #17
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.956

    Re: Massagen

    Zitat Zitat von LosFan",p="421180
    Wenn ich eines nicht leiden kann, dann ist es eine Masseurin,
    welche einen ununterbrochen anquatscht und in ein Gespräch verwickeln will.
    oder mit einer Hand massiert und mit der anderen das Handy hält und reingackert.
    Auch schon erlebt.

    resci

  9. #18
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552

    Re: Massagen

    Zitat Zitat von resci",p="421186
    Zitat Zitat von LosFan",p="421180
    Wenn ich eines nicht leiden kann, dann ist es eine Masseurin,
    welche einen ununterbrochen anquatscht und in ein Gespräch verwickeln will.
    oder mit einer Hand massiert und mit der anderen das Handy hält und reingackert.
    Auch schon erlebt.

    resci
    Morsche,

    ich habe letzten Januar zwei Italiener angemault, die nichts Besseres zu tun hatten, als sich während der Massage lauthals und gestenreich übers Maus.. zu unterhalten.

    Grüße

    Rainer

  10. #19
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Massagen

    Ich hab´s, glaube ich, früher schonmal berichtet.
    Eine zeitlang fuhr ich regelmäßig einmal die Woche nach Pitsanulok ins BigC zum Einkaufen. Dort im Untergeschoß gibt es eine Massage, lediglich durch Stellwände ein wenig abgeteilt und direkt neben einer Treppe.
    Oben neben der Treppe einige Spielautomaten, die ständig irgendwelche Rattatat-Geräusche, Stimmen und Quietschemusik von sich geben, im Hintergrund verschiedene Musik aus mindestens zwei Stereoanlagen. Zur Untermalung Relaxation-Melodien aus der Mini-Anlage der Massage.

    Dort war einschliesslich der Fußmassage die Atmosphäre derart hypnotisch, dass ich regelmäßig in den ersten Minuten weggedöst bin und (ausser wenn die Masseurin wieder mal eine Brutalo war) erst mit dem Ende wieder aufgewacht. Extrem entspannt. War faszinierend für mich, denn diese Umgebung war wirklich alles andere als genußfreundlich.

  11. #20
    FD53
    Avatar von FD53

    Re: Massagen

    Nachfolgender Text entstammt thailändischem Schulungsmaterial (Ausgabe um 2003) für Teilnehmer von Kursen zum Erlernen der Thaimassage. Der Text hängt sehr ähnlich lautend auch in Thai-Massagen-Objekten in Deutschland aus und wird wohl auch im Internet frei verwendet.
    Was ist die klassische traditionelle Thai Massage?

    Entstanden ist die klassische traditionelle Thai Massage vor 2500 Jahren in Indien. Mit der Ausbreitung des Buddhismus gelangte sie nach Südostasien.
    Als ihr Begründer gilt Jivaka Kumar Bhaccha, ein berühmter Yogi und ayurvedischer Arzt.
    Aufgrund seines außergewöhnlichen Könnens ernannte ihn der Magadha König Bimbisara zu seinem Leibarzt, und sogar Buddha ließ sich von ihm behandeln.
    Heute wird Jivaka nicht nur als Begründer der klassischen traditionellen Thai Massage verehrt, sondern auch als derjenige, der die ayurvedische Heilkunst nach Thailand brachte.

    Die klassische traditionellen Thai Massage entwickelte sich über viele Jahrhunderte hinweg in den buddhistischen Tempeln. Die Thailändischen Tempel, Wat genannt, dienen auch als Gesundheitszentren für das gewöhnliche Volk. Im berühmtesten Zentrum der klassischen traditionellen Thai Massage, Wat-Pho Tempel in Bangkok, der gleichzeitig auch das buddhistische Zentrum Thailands ist, wird diese Kunst auch heute noch erforscht und ausgeübt.
    Es gibt dort viele Skulpturen in Thai Massage Stellungen, und auch an den Wänden befinden sich schematische Darstellungen der Sen, der Energielinien des Körpers.
    König Rama III. ließ 1832 diese berühmten Skulpturen und Gravuren anfertigen, welche die theoretischen Grundlagen der klassisch traditionellen Thai Massage veranschaulichen.
    Diese Massagetechnik ist ein integraler Bestandteil der thailändischen Kultur.
    Dennoch gibt es keine standardisierte Form. Verschiedene Meister haben ihre eigenen Methoden entwickelt, wobei es allerdings zwei Stilrichtungen gibt, das heißt zwei Hauptschulen, die nördliche und die südliche.

    In Old Medical Hospital in Chang Mai wird die nördliche Richtung in ihrer Reinform praktiziert. Dort beginnt jeder Arbeitstag auch heute noch mit einem Choral zum Lob von Jivaka.
    Im Süden ist Wat Pho in Bangkok das größte Unterrichtszentrum. Diese zwei Schulen unterscheiden sich vor allem darin, wie mit den Energielinien des Körpers gearbeitet wird.
    Den Nördlichen Stil könnte man als Yang Form bezeichnen, dort wird nämlich etwas aktiver vorgegangen. Es wird viel mit Handballen und Daumen bearbeitet, wobei der Masseur sein Körpergewicht auf seine Arme verlagert und dieses Gewicht langsam auf den Körper überträgt, um dessen Energielinien zu tonisieren.
    In der südlichen Schule kommt Yin stärker zum Ausdruck, es wird etwas sanfter stimuliert. Allerdings vermischen sich die spezifischen Techniken der beiden Schulen zunehmend durch den regen Austausch, der heute zwischen den beiden Regionen stattfindet.
    In den Letzten Jahrzehnten kommen immer mehr Menschen aus dem Westen nach Thailand, um die dortigen Massagetechniken zu erlernen und sie nach ihrer Rückkehr in den Westen in verschiedenen Institutionen und Zentren weiterzuvermitteln.
    So wird heute an vielen Orten eine Mischung aus vielen neuen Techniken praktiziert.
    :
    Durch die Verbreitung der sitzenden Tätigkeiten in den westlichen Ländern kommt es zu einer Verlagerung der unterschiedlichen Gelenkigkeit und Beanspruchung des Körpers im Allgemeinen.
    Die klassische traditionellen Thai Massage zeichnet sich dadurch aus, dass sie den Körper sanft dehnt und öffnet.
    Darüber hinaus werden von führenden Ärzten auch eine präventive Auswirkung dieser Massage Art nachgewiesen.

    Folgende Krankheiten können damit angegangen werden:
    Asthma, Bronchitis, Schmerzen in der Brust, Verkrampfungen im Zwerchfellbereich, Übelkeit, Erkältung, Halsschmerzen, Störungen im Verdauungstrakt, Bauchschmerzen, Rückenschmerzen, Erkrankung innerer Organe

    Die 10 Sen Energielinien
    Auf den Wänden des Wat Pho Tempels in Bangkok befinden sich zahlreiche Abbildungen, die die Sen Linien auf dem Körper und spezifischen Punkte auf diesen Linien zeigen.
    Die Abbildungen sind auch auf dem Merkblatt dargestellt mit detaillierten Beschreibungen ihrer Wirkung.
    König Rama III. gab 1832 diese Arbeit in Auftrag, die noch heute als Quelle des historischen Wissens über die Thai Massage dient.
    Die ersten Thaimassagen habe auch ich mir am Strand (von Khao Lak) verpassen lassen. Und sie haben mir gut getan. Wenig später lernte ich dann in Bangkok bei einer 50 jährigen Frau in einem richtigem Objekt die Unterschiede kennen:
    - man wird zuerstmal abgetastet
    - Körperprobleme werden abgefragt
    - man fühlt sich danach wie neu geboren

    Ich kann nur jedem empfehlen, grundsätzlich nach dem Zertifikat der beiden o.g. Schulen zu Fragen ! In guten Einrichtungen hängen diese Zertifikate an der Wand gut sichtbar aus. Auch Frauen am Strand stellen vorhandene Zertifikate sichtbar aus ! Wenn vorhanden ... .

    So manche unzertifizierte Frau am Strand mag zwar auch vieles beherrschen, aber auf der Unterlage lagen schon vorher einige andere verschwitzte Farang ... wohl bekomms. Und bei einer wirklich richtigen Massage werden auch Kleidungsstücke sehr weit abgestreift, was am Strand garnicht machbar ist.

    So, das ist meine Ansicht zu dem Thema. Und ich bekenne mich hier öffentlich als Liebhaber der wirklich guten Thaimassage. Und wer die Abzocke im Resort vermeidet, der zahlt auch nur sehr geringe Preise. Und ich habe keine Ahnung, wie Massagedame davon leben kann.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Traditionelle Thai-Massagen
    Von Mol im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.11.03, 22:40
  2. Massagen an Tankstellen .
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.01.03, 21:08