Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47

MALAYSIA - Nach Penang mit dem Zug

Erstellt von abstinent, 08.06.2004, 11:20 Uhr · 46 Antworten · 6.968 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: MALAYSIA - Nach Penang mit dem Zug

    Teil 16: REISEREPORT - MALAYSIA


    Mixgetränke und Cocktails waren nicht aufgeführt, wohl aber Dutzende von Bieren mit oft sehr exotisch klingenden Namen. Wir entschieden uns, dem Rotwein aus der Empfehlung des Kellners den Vorzug zu geben, und waren vom Geschmack des Italienischen Importweines begeistert. Ein lieblicher Chianti des Jahrgangs 2000 zu einem Preis, für den man in Thailand gerade mal den zusammengepanschten Hauswein hätte kredenzt bekommen.



    Theptida wurde sehr schnell müde, und ich musste zwangsläufig den Löwenanteil der Flasche vernichten. Beschwingt und leichten Fußes fielen wir danach in das Buddhaseidank nur wenige Meter entfernte Hotel, aber nicht ohne noch einen Wakeup-Call für 8:00 Uhr zu ordern. Morgen starten wir die Rückreise nach Bangkok. Und wir haben vor, den Minibus um 12:00 Uhr Mittags zu nehmen. Doch vorher müssen wir noch abchecken, ob der Paß schon fertig ist.

    Der Wakeup-Call des Dienstagmorgens kommt auf die Minute genau, und wir genehmigen uns erst noch eine ausgiebige Duschaktion und ein Frühstück im Hotel. Heute, beim Checkout - da erfahren wir, daß das kleine Frühstücksbuffet für Hotelgäste gratis ist :-( . Ein letztes Mal wird unser zweirädriger Lastesel beladen, und wir fahren die 500 Meter zum Mopedverleiher-Buchladen-Visaservice Business.



    Vor uns biegt ein Dreiradkarren mit Fahrradfeatures etwas zu schnell nach links in eine Seitenstraße, und das ganze Gefährt kippt, wie in Zeitlupe,langsam über 2 Räder auf seine rechte Seite. Der Fruchtverkäufer hatte es scheinbar zu eilig, und seine Rechnung wohl ohne die Fliehkraft und den durch die Beladung erhöhten Schwerpunkt seines Veloshops gemacht. Die Ware und der Glasaufbau überlebten den Kontakt mit dem Asphalt nicht, und zeternd wie ein Rohrspatz krabbelte der Fahrer unter seiner Karre hervor. Er war unverletzt und wischte sich wütend rote Wassermelonenreste vom Hemd. Theptida und ich konnten das laute Auflachen nur schwer verkneifen, denn das Ganze sah aus wie aus einer Slapstick-Komödie. Einige Fußgänger waren sofort zur Stelle, und halfen beim Aufrichteten seines mobilen Verkaufsstandes. Der Unglückliche hatte noch Schwein gehabt (sofern man das überhaupt einem Moslem wünschen darf), und konnte zumindest noch Teile seines Aufbaues wiederverwenden. Im Rückspiegel sah ich noch, wie er seine Ware mit einem Reisigbesen in einen Gully kehrte.


  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: MALAYSIA - Nach Penang mit dem Zug

    Teil 17: REISEREPORT - MALAYSIA



    Die Rückgabe des Leihmopeds erfolgte ähnlich problemlos, wie seinerzeit schon die Anmietung, und Mr. Tasin machte uns etwas Hoffnung auf den gestempelten Paß vor 12 Uhr. Wie überall in Südostasien ist das eine vorsichtige Nachfrage nach Bakschisch. Ein kleines Extratrinkgeld kann die Wahrscheinlichkeit in solchen Fällen meist in den Bereich der Realität katapultieren. Und in diesem Fall war es uns die 10 Ringgit wert, die eine zusätzliche Kurierfahrt eines Bediensteten zum Konsulat auf meine Nachfrage hin kostete.
    Das Swiss-Hotel lag glücklicherweise nur 20 Meter neben der Hütte des multitalentierten Allesorganisators. Und von dort fährt um 12:00 Uhr, wie wir bei der Herfahrt, der Minibus zurück nach Hat Yai ab.



    Wir liebäugeln nämlich mit dem erreichen des Nachtfluges von Hat Yai nach Bangkok, und der Airport in Hat Yai ist weit weg von der Stadt.
    Das Swiss-Hotel hat einen geräumigeren Innenhof, und dort stehen nicht weniger als 6 dieser silbergrauen Minibusse mit thailändischen Kennzeichen. Die kurze Wartezeit nun war schnell überbrückt. Ein netter, deutscher Thailand-Resident aus dem Raume Chiang Mai wartete hier auch auf die 16:00 Uhr Rückfahrgelegenheit in seine Wahlheimat. Wir kamen ins Gespräch, und in dessen Verlauf kamen wir auch auf das HALLO-Magazin zu sprechen. Als langjähriger Resident in Thailand kannte er es natürlich, und holt es sich regelmäßig bei seinem deutschen Buchhändler in Chiang Mai ab. So klein ist die Welt. Unser Fahrer drängte nun zum Aufbruch, und die Rückreise began.

    2 Stops auf dem Weg zur Brücke, um noch ein paar Fahrgäste aus anderen Hotels abzuholen, und schon waren wir unterwegs. Der Fahrer war diesmal von der eher unfreundlichen Sorte, und weil er sich schon auf der Brücke ein erstes Lipovitan (Guaranohaltiges Energiegetränk) in alter Thai-Truckermanier hineinzischte - behielt ich ihn im Auge. Minibusdriver sind für extrem lange Fahrzeiten bekannt, und dieser machte nicht gerade zwingend einen ausgeruhten und ausgeglichenen Eindruck.


    Versicherungssticker Malaysia & Thailand:



    Er war schätzungsweise Anfang 30 und sah gepflegt aus, die Art und Weise wie er sein spärliches Bärtchen trug - legte einem allerdings die Vermutung nahe, daß er ein Jünger Allah´s ist. Überhaupt findet man in den südlicheren Thai-Provinzen Narathiwat, Pattani, Songkhla, Yala und Satun auffällig viele Moslems. Die ehemaligen Thai-Provinzen südlich der Grenze waren überwiegend von Moslems besiedelt.



  4. #23
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: MALAYSIA - Nach Penang mit dem Zug

    Teil 18: REISEREPORT - MALAYSIA



    Als der ruhmreiche König Chulalongkorn (Rama 5) diese Gebiete an die englischen Kolonialherren im heutigen Malaysia abtrat, und im Gegenzug dafür Eisenbahnschienen sowie ein Stahlwerk und Dampftechnologie bekam - da wußte er vielleicht schon weise, welchen Kopfschmerz er künftigen Regenten erspart hatte.



    Ähnlich wie in Thailand sieht die Malaiische Verfassung Glaubensfreiheit vor. Doch die Gesetzgebung, die Polizeibehörden, die Armee und das Sozialsystem sind fest in der Hand von Allahs Söhnen. Buddhisten, Hinduisten, Taoisten und Christen stellen hier nur eine kleine, unbedeutende Minderheit dar. Friedlich wirkt es in Malaysia trotzdem. Auch zeigt die Polizei bei Weitem nicht so eine Präsenz, wie beispielsweise in Thailand. In den 3 Tagen unseres Aufenthaltes hier haben wir nur sehr wenige Polizisten zu Fuß oder auch in Fahrzeugen gesehen.
    Die Rückfahrt scheint langatmiger zu sein, es herrscht mehr Verkehr und die Sonne brennt auf das Blechdach des Minibusses. Die Aircondition steht auf Höchstleistung, aber allen Fahrgästen ist es zu warm. Auch ist dieser Minibus nicht die Version mit dem Hochdach, so wie das Modell auf der Herfahrt. Der zusätzliche Raum über den Köpfen in der etwas voluminöseren Baureihe macht das Mitfahren angenehmer. Zudem kommt man sich auch nicht so eingepfercht vor. Nach 90 Minuten Fahrt wird eine Pinkelpause an einer Tankstelle auf dem malaiischen Tollway eingelegt. Rauchpause für mich. Die Grenze kommt näher, und unsere Zeit in Malaysia läuft langsam ab. Mit etwas Glück sind wir heute Abend wieder in unserem Haus in Pathum Thani.



    Strasse nach Hat Yai:



    An der Grenze verlief wieder alles reibungslos und ohne Warterei, allerdings war dieser Fahrer nicht so pfiffig wie der von der Hinfahrt, es gab weder eine Expreßabfertigung noch Einreiseformulare an Bord des Busses für die Fahrgäste. Auch kein Problem für uns, aber das es auch anders geht, das hatte uns der freundliche Chauffeur von Hat Yai nach Penang sehr deutlich demonstriert.



    Hat Yai hat uns dann eine Stunde später wieder. Diese so bedeutsame Stadt für Thailand hat noch nichtmal Changwat-Status, gerade mal für einen Ampere hat es gereicht. Die Stadt Hat Yai liegt im Changwat Songhkla.



    Nur war es fast 16:00 Uhr, und die 5 Stunden bis zum Abflug mußten auch noch überbrückt werden. Das heißt im Klartext für mich, daß ich diesen Bericht weiterführen und ergänzen kann. Dazu brauche ich mal wieder Strom und eine Sitzgelegenheit. Kein nennenswertes Thema in einer Stadt wie Hat Yai.

  5. #24
    woody
    Avatar von woody

    Re: MALAYSIA - Nach Penang mit dem Zug

    Hallo Abstinent, das ist ein wirklich professioneller mit vielen Infos gespickter Reisebericht .
    Danke, ich habe ihn mit Genuss gelesen
    gruss woody

  6. #25
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: MALAYSIA - Nach Penang mit dem Zug

    schliesse mich dem uneingeschränkt an
    wie immer: top-geschrieben/recherchiert+bebildert :bravo:

  7. #26
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: MALAYSIA - Nach Penang mit dem Zug

    @ woody & petsch

    danke für die blumen :-) !
    freut mich immer wieder, zu erfahren, daß jemand meine schilderungen mag.
    vielleicht kann der eine oder andere ja den informativen teil meiner berichte für eigene planungen und realisationen nutzen

    ciao

    "abstinent"

    p.s. heute abend geht es weiter im text.

  8. #27
    Avatar von grabü

    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    160

    Re: MALAYSIA - Nach Penang mit dem Zug

    hallo absti, nicht nur jemand- ganz viele lieben deine reiseberichte. dank deiner berichte ist, auch wenn man hier ist, theiland nicht ganz so weit weg
    Viele Grüsse von grabü- phu ying
    habe heute die letzte Texas 5 geraucht. Hab ich mir die nicht gut eingeteilt
    ?

  9. #28
    Avatar von grabü

    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    160

    Re: MALAYSIA - Nach Penang mit dem Zug

    sorry Tippfehler "Thailand"

  10. #29
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: MALAYSIA - Nach Penang mit dem Zug

    Hallo Frank@abstinent:

    hier mal ein kleines "Präsent" für Dich;
    da freust Du Dich bestimmt; denn dort puttest
    Du ja des Öfteren ::

    www.airliners.net/open.file/622084/L/

  11. #30
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: MALAYSIA - Nach Penang mit dem Zug

    @ grabü (phuying)

    klasse! :bravo:
    nachschub wartet auf euch schon

    @ petsch

    tolles foto von meinem zweitliebsten golfplatz
    ist schon ein geiles feeling, dort zu spielen. wenn man den taxiway der flieger zum runway kreuzt, um seine kleinen bälle in die gegend zu dreschen - dann ist das für einen golfenden aviationfreak schon etwas ganz spezielles - danke für`s pic

    ciao

    "abstinent"

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Von Thailand nach Malaysia
    Von garni1 im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.08, 13:09
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.08.04, 17:31
  3. Tapetenwechsel nach Penang
    Von HPollmeier im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.04, 18:45
  4. Visafrei nach Malaysia?
    Von moselbert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.12.03, 19:32
  5. Reise : Kurztrips nach Malaysia
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.02, 12:33