Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 79

Malaria und Impfungen für Koh Chang und Pai

Erstellt von Naseweiss68, 01.09.2013, 20:29 Uhr · 78 Antworten · 9.514 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ein Hundebiss passiert auch schnell mal in einem Touristengebiet oder wie in meinem Fall ein Katzenbiss.

    Dann sollte man unverzüglich ein Krankenhaus aufsuchen.

    Tollwut-Impfung wäre eine gute Idee, ist aber derzeit mangels Impfstoff in Deutschland nicht zu bekommen.
    Fledermaus- und Dingobiss nicht vergessen.
    Tollwut jaehrlich etwa 55.000 Todesfaelle/a , ueberwiegend in Entwicklungslaendern.
    Malaria weltweit 1.200.000 Todesfaelle/a.

    In den letzten 30 Jahren bin ich in Asien etwa 10-20.000 mal von Muecken gestochen worden. Wurde aber noch nie von einem tollwut- uebertragenden Tier gebissen.

    Malaria hatte ich bis heute noch nicht. DF schon zweimal.

    Tollwut
    Eine Impfung kann auch Stunden nach einem Biss noch erfolgreich sein. Für eine nachträgliche Impfung bleibt mehr Zeit, wenn die Wunde relativ weit vom Kopf entfernt ist und durch den Biss keine venoesen Blutgefaesse verletzt worden sind.
    Bei der vorbeugenden Impfung gegen Tollwut handelt es sich um einen Totimpfstoff, der meist aus inaktivierten Tollwut-Viren besteht, die die Krankheit nicht mehr auslösen können. Diese aktive Impfung wird in mehreren Dosen im Abstand von einigen Tagen bis Wochen in den Oberarm injiziert. Der genaue Impfplan ist präparatabhängig. Der Körper bildet nach der Injektion Antikoerper gegen die Viren. Die Impfung muss ein Jahr nach dem ersten Impfzyklus einmal wiederholt und danach alle fünf Jahre aufgefrischt werden.
    Bei einer Verletzung durch ein tollwutverdächtiges Tier wird zunächst eine passive Immunisierung mit fertigen Antikörpern gespritzt. Gleichzeitig wird mit der aktiven Impfung begonnen. Außerdem muss der Tetanus-Schutz kontrolliert werden.
    Soweit ich das verstanden habe (??) muss auch nach einer erfolgten Impfung bei einem Biss geimpft werden, man hat dann nur etwas laenger Zeit.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Fledermaus- und Dingobiss nicht vergessen.
    Tollwut jaehrlich etwa 55.000 Todesfaelle/a , ueberwiegend in Entwicklungslaendern.
    Malaria weltweit 1.200.000 Todesfaelle/a.

    In den letzten 30 Jahren bin ich in Asien etwa 10-20.000 mal von Muecken gestochen worden. Wurde aber noch nie von einem tollwut- uebertragenden Tier gebissen.

    Malaria hatte ich bis heute noch nicht. DF schon zweimal.

    Tollwut

    Soweit ich das verstanden habe (??) muss auch nach einer erfolgten Impfung bei einem Biss geimpft werden, man hat dann nur etwas laenger Zeit.
    Eben, Impfung vorher bringt nicht viel, man erspart sich im akuten Fall nur drei Spritzen, mehr Zeit hat man dadurch auch nicht wirklich, insofern macht es nicht so viel, dass man keinen Impfstoff für eine prophylaktische Impfung bekommt in Deutschland. Es ist außerdem beruhigend zu wissen, dass man in Thailand nach einem Biss überall eine Impfung bekommt im Krankenhaus.

    Dein Vergleich der Bisshäufigkeit ist irreführend. Bei einem Biss von einem wilden Tier sollte man immer eine Tollwutimpfung machen lassen, da die Sterblichkeitsrate bei 100% liegt, wenn Tollwut erstmal ausbricht.

  4. #23
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Ist das so mit der unproblematischen Impfung in Thailand. Irgendwie hatten wir nämlich kürzlich die Diskussion, vor der nächsten Reise eine Impfung zu machen. Ich hielt das bisher auch für überflüssig...

  5. #24
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Dein Vergleich der Bisshäufigkeit ist irreführend. Bei einem Biss von einem wilden Tier sollte man immer eine Tollwutimpfung machen lassen, da die Sterblichkeitsrate bei 100% liegt, wenn Tollwut erstmal ausbricht.
    Ja, die Sterblichkeitsrate liegt bei 100% wenn nicht rechtzeitig nach dem Biss geimpft wird.

    Mehr als 15 Millionen Menschen werden jährlich aufgrund des Verdachts, sich der Tollwut ausgesetzt zu haben, behandelt, wodurch schätzungsweise 327.000 durch Tollwut bedingte Todesfälle verhindert werden.
    Ich denke dein Katzenbiss war noch nicht Mal bei den "15 Mio" dabei.
    Ich spiele sehr viel mit Hunden und ziehe mir dabei sehr oft Hautverletzungen zu, sah aber noch keine Notwendigkeit zur Tollwut-Impfung.

  6. #25
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.991
    Im Falle eines Malariaverdachts ist es am sinnvollsten ein lokales Hospital aufzusuchen, weil man sich dort mit den lokalen Erregern am besten auskennt.

    Eine Prophylaxe ist heutzutage nicht mehr zu empfehlen. Das stammt eigentlich noch aus den Zeiten, in denen aerztliche Hilfe rar gesaet und weit entfernt war.

    Tollwut ist sicher nicht verkehrt, Hepatitis A wuerde ich unbedingt machen.

  7. #26
    Avatar von savag

    Registriert seit
    16.03.2012
    Beiträge
    206
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Im Falle eines Malariaverdachts ist es am sinnvollsten ein lokales Hospital aufzusuchen, weil man sich dort mit den lokalen Erregern am besten auskennt.
    Absolut richtig! Denn auch die kleinen Krankenhäuser der Amphoe's verfügen heute über Laborautomaten, so dass man innert einer halben Stunde Bescheid weiss, ob man Malaria hat oder nicht.

  8. #27
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von Naseweiss68 Beitrag anzeigen
    Hallo liebe hilfsbereite Forum-User, . ich bin bei den mücken sehr beliebt.
    mückenzeug muss ich eh tag und nacht raufmachen...
    ....
    freue mich über infos. danke!!!
    Hallo , Naseweiss68,
    ich hoffe wir haben dich nicht verschreckt!?
    Ist das noch interessant fuer dich?
    Viele sagen, diese "Beliebtheit" bei dem Mosis haette was mit "suessem Blut" zu tun! Stimmt aber nicht!

  9. #28
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von Frankie Beitrag anzeigen
    Ist das so mit der unproblematischen Impfung in Thailand. Irgendwie hatten wir nämlich kürzlich die Diskussion, vor der nächsten Reise eine Impfung zu machen. Ich hielt das bisher auch für überflüssig...
    Wie gesagt, die Frage mit der prophylaktischen Tollwutimpfung stellt sich gar nicht mangels Impfstoff. Der wird nur für die akuten Fälle vorgehalten, weil der Nachschub nicht ausreichend ist für all die Fernreisenden.

    In meinem Fall war es die kleine Außenstelle des Bangkok Hospital auf Koh Phangan (ein Arzt, drei Helfer), die den Impfstoff vorrätig hatte. Im Rangsit General ebenfalls kein Problem, aber das ist auch etwas größer. Insofern gehe ich davon aus, das bekommt man überall, aber das zeigt auch, dass das Risiko durchaus vorhanden ist.

    Besonders wichtig für dich auch: So leichtinnig wie Siamfan

    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Ja, die Sterblichkeitsrate liegt bei 100% wenn nicht rechtzeitig nach dem Biss geimpft wird.


    Ich denke dein Katzenbiss war noch nicht Mal bei den "15 Mio" dabei.
    Ich spiele sehr viel mit Hunden und ziehe mir dabei sehr oft Hautverletzungen zu, sah aber noch keine Notwendigkeit zur Tollwut-Impfung.
    sollte man damit nicht umgehen; ich denke da an deine Kinder, die mal mit streunenden Hunden spielen.

    Bei Katzen kommt noch die hohe Toxozität von Katzenzähnen hinzu.

    Siamfan, warum sollte mein Fall nicht zu den 15 Millionen gehören? Das lief eindeutig unter der Kategorie "Verdacht, Tollwut ausgesetzt zu sein." Generell wird in Risikoländern wie Thailand immer geimpft, solange man nicht sicher weiß, dass das Tier, das einen gebissen hat, geimpft ist.

    Wobei sicherlich die Gefahr auf einem gemieteten Moped zu verunglücken um ein vielfaches höher ist.

  10. #29
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wobei sicherlich die Gefahr auf einem gemieteten Moped zu verunglücken um ein vielfaches höher ist.
    Bei Farangs mag das stimmen, aber ich glaube bei Einheimischen kommt vorher die Kokosnuss!!

  11. #30
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Bei Farangs mag das stimmen, aber ich glaube bei Einheimischen kommt vorher die Kokosnuss!!
    Das ist Quatsch, anders kann man es nicht ausdrücken. Einheimische sterben zu Tausenden bei Mopedunfällen, Thailand hat vor allem deshalb eine ausgesprochen hohe Rate an Verkehrstoten.

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Malaria Ko Chang,Ko Mak,Ko Kood
    Von dlawso im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.12.09, 08:11
  2. Malaria Risiko Koh Chang
    Von Harley im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.07.05, 10:36
  3. Impfungen gegen Malaria / Hepatitis ?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.03.03, 00:23
  4. Infos zu Malaria & Koh Chang
    Von Peter-Horst im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.02.03, 10:36
  5. Impfungen...
    Von philipp im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 02.01.03, 14:18