Ergebnis 1 bis 5 von 5

LH - Quo Vadis

Erstellt von wasa, 29.05.2012, 10:54 Uhr · 4 Antworten · 3.599 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876

    LH - Quo Vadis

    Man liest LH muss die Kosten reduzieren und sparen da Millionen Verluste.
    Mein letzter Flug datierte Oktober 2011 und dies geschah im Mai 2012.

    1.Service
    Bei den Fluegen jetzt haute mich doch das Fruehstueck im Wegwerf Set mit kaltem,harten Broetchen und Kaffee dazu im Pappbecher von den Socken.
    Nachts nur Getraenke im Selbstservice oder auf Bestellung falls man gluecklicherweise die Stewardess erblickte.
    Beim Dinner soeben noch so gerade ein zweites Glas Wein ergattert.
    2.Check In
    Mit der DB waren wir 31/2 Stunden vor Abflug im Fernbahnhof oben am LH Check In.
    Unsere Tickets hatte ich vor 8 Monaten gekauft mit bestaegten Sitzplaetzen.
    Die freundliche Dame am Check In Schalter drueckte mit meine Bordkarten in die Hand mit der Bemerkung "wir waeren auf Stand By gesetzt und alles Weitere wuerde am Gate C16 geregelt",der Flug sei ueberbucht.
    Bevor ich loslegen konnte erwaehnte sie noch "heutzutage wuerden alle Airlines mit Ueberbuchungen agieren".
    Am Gate C16 konnte ich dann Dampf ablassen und mit viel Glueck auch den Flug.
    Etwa 20 Fluggaeste bekamen das Angebot Euro 600.- und eine Uebernachtung in Flughafennaehe falls sie ihren Flug auf naechsten Tag gleichr Zeit oder nachmittags mit TG verschieben.

    Soll so die Zukunft von LH Fluegen aussehen?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Man liest LH muss die Kosten reduzieren und sparen da Millionen Verluste.
    Mein letzter Flug datierte Oktober 2011 und dies geschah im Mai 2012.

    1.Service
    Bei den Fluegen jetzt haute mich doch das Fruehstueck im Wegwerf Set mit kaltem,harten Broetchen und Kaffee dazu im Pappbecher von den Socken.
    Nachts nur Getraenke im Selbstservice oder auf Bestellung falls man gluecklicherweise die Stewardess erblickte.
    Beim Dinner soeben noch so gerade ein zweites Glas Wein ergattert.
    2.Check In
    Mit der DB waren wir 31/2 Stunden vor Abflug im Fernbahnhof oben am LH Check In.
    Unsere Tickets hatte ich vor 8 Monaten gekauft mit bestaegten Sitzplaetzen.
    Die freundliche Dame am Check In Schalter drueckte mit meine Bordkarten in die Hand mit der Bemerkung "wir waeren auf Stand By gesetzt und alles Weitere wuerde am Gate C16 geregelt",der Flug sei ueberbucht.
    Bevor ich loslegen konnte erwaehnte sie noch "heutzutage wuerden alle Airlines mit Ueberbuchungen agieren".
    Am Gate C16 konnte ich dann Dampf ablassen und mit viel Glueck auch den Flug.
    Etwa 20 Fluggaeste bekamen das Angebot Euro 600.- und eine Uebernachtung in Flughafennaehe falls sie ihren Flug auf naechsten Tag gleichr Zeit oder nachmittags mit TG verschieben.

    Soll so die Zukunft von LH Fluegen aussehen?
    Ist nicht neu, wir hatten das letztes Jahr auch. In der zweiteh Haelfte des Fluges stauten sich die Passagiere, die was zu Essen wollten, in der hinteren Kuechenecke, um per Selbstbedienung Cupnoodles und heisses Wasser zu ergattern. Die Stewardessen hatten sich da lange in den vorderen Teil verpisst und schlafen gelegt. War unter aller Sau und Anarchie fuer ueber 2 Stunden.

  4. #3
    Avatar von Grumpy

    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    534
    ...diese Masche läuft bei der Lufthansa meistens so mit den Überbuchungen, gerade auf den Fernstrecken. Mir hatten sie in so einem Fall mal einen Platz in der Business Class angeboten, den ich dankend angenommen habe. Die BKK - Strecke soll auch kurz vor dem "AUS" stehen. Kann ich zwar nicht nachvollziehen, steht aber unter der Beobachtung der Managements.... (aus dem Forum Vielfliegertreff.de)

  5. #4
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    Ich fliege ziemlich regelmäßig mit Lufthansa, ca 30 Flüge pro Jahr, allerdings meist innerdeutsch und europäisch und ab und zu nach BKK. Ich finde der Service ist gleichbleibend auf niedrigem Niveau, eine VErschlechterung konnte ich die letzten Jahre nicht feststellen, ausser beim Essen in Lounges. Finde Austrian oder KLM durchaus besser im europäischen Vergleich. Wenn ich mir dann aber in BKK die Thai Air Lounges anschaue, zum Teil auch abgeranzt, aber was das Essen angeht absolut spitze.

    Im Grunde ist die Entwicklung aber nur logisch, wie oft streiken hier irgendwelche Leute und wollen mehr Kohle und weniger arbeiten, die Paxe wollen immer billiger transportiert werden, die Anwohner keine Nachflüge usw., dann ist doch klar, das auch am Service gespart werden muss. Beim Vielfliegerprogramm haben sie ja auch rumgeschraubt und es gab einen großen Aufschrei. Aber mal ehrlich, der Laden macht Verluste, da gibt es gerade bei einer AG die sich in einem gesättigten, konkurrierenden Markt bewegt doch als erstes nur eins, Kosten sparen.

  6. #5
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    wenn wir zu dritt oder viert fliegen und wir bekämen jeder 600.--. Nur her damit.

Ähnliche Themen

  1. QUO VADIS Nittaya
    Von Ricci im Forum Treffpunkt
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 23.09.09, 22:48
  2. Quo vadis SPD?
    Von singto im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 254
    Letzter Beitrag: 01.07.09, 19:54
  3. Schengen - "quo vadis"?
    Von singto im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.04.08, 17:59
  4. Quo vadis, Thailand
    Von x-pat im Forum Thailand News
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 28.10.06, 13:36
  5. Quo vadis Forum?
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.05.02, 19:22