Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Krankenversicherung für die Urlaubszeit

Erstellt von MrPheng, 19.07.2004, 18:49 Uhr · 14 Antworten · 1.262 Aufrufe

  1. #1
    MrPheng
    Avatar von MrPheng

    Krankenversicherung für die Urlaubszeit

    Heute hat meine Mia bei der Raiffdingensbank für insgesamt 15 Euros eine Reisekrankenversicherung abgeschlossen. Gilt für die ganze Familie und ist 1 Jahr gültig.

    Frage:
    Hat jemand von euch schon mal in LOS eine solche Versicherung in Anspruch genommen und gibt es dabei besondere Beachtungen?



    Danke MrPheng

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    woody
    Avatar von woody

    Re: Krankenversicherung für die Urlaubszeit

    Zitat Zitat von MrPheng",p="152265
    .....Frage: Hat jemand von euch schon mal in LOS eine solche Versicherung in Anspruch genommen und gibt es dabei besondere Beachtungen?
    Danke MrPheng
    Ja, die Rechnung sollte auf Englisch sein und die in Anspruch genommen Leistungen sollten einzeln aufgeführt sein.
    Bei kleineren Beträgen, also so um die 100 €, wird in der Regel unbürokratisch nach Einreichen der Rechnung bezahlt.

  4. #3
    MrPheng
    Avatar von MrPheng

    Re: Krankenversicherung für die Urlaubszeit

    @ hallo woody
    Das bedeutet im Klartext, im Fall einer Inanspruchnahme, muss die Mia die Rechnungen beim Arzt oder im Krankenhaus bar bezahlen und bekommt sie in Deutschland von der Versicherung nach erfolgter Einreichung wieder zurück.?

    Nehmen wir jetzt mal den Extremfall an. z.B. einer der Familiemitglieder nimmt unverhofft nicht mehr am aktuellen Leben teil, aus was für Gründen auch immer, bezahlt die Versicherung die Beerdigung in Thailand, oder den Kistentransport nach Frankfurt, laut Police.

    Nur soviel Geld hat die Mia nicht dabei?
    Es gibt da eine Servicenummer, die angeblich weltweit ereichbar ist?
    Irgendwie kann ich das nicht nachvollziehen für die 15 Euro so ein Aufwand??

    was machen wir in dem Fall??
    MrPheng

  5. #4
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Krankenversicherung für die Urlaubszeit

    @MrPheng,

    was noch wichtig ist, ist die Diagnose! Ohne diese zahlen manche Versicherungen nur zögerlich.

  6. #5
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Krankenversicherung für die Urlaubszeit

    Zitat Zitat von MrPheng",p="152282
    Nehmen wir jetzt mal den Extremfall an. z.B. einer der Familiemitglieder nimmt unverhofft nicht mehr am aktuellen Leben teil, aus was für Gründen auch immer, bezahlt die Versicherung die Beerdigung in Thailand, oder den Kistentransport nach Frankfurt, laut Police.

    Nur soviel Geld hat die Mia nicht dabei?
    Es gibt da eine Servicenummer, die angeblich weltweit ereichbar ist?
    Irgendwie kann ich das nicht nachvollziehen für die 15 Euro so ein Aufwand??
    Warum nicht? Manche Reisekrankenversicherungen kosten sogar noch weniger - im Falle eines medizinisch notwendigen Rücktransport liegt dies in der Entscheidung der Ärzte vor Ort und ggf. Hausarzt, diese Kosten musst du nicht 'vorstrecken'. Aber Vorsicht, es gibt auch Versicherungen wo die finanzielle Absicherung nicht gegeben ist.

  7. #6
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Krankenversicherung für die Urlaubszeit

    Das beantwortet ja nicht direkt deine Frage, aber ich habe auch nur gute Erfahrungen mit dieser Versicherung gemacht. Ich glaube ich bezahle 8 :O Euro.

    Habe mit Dengue auf Samui im KH gelegen. Rechnung ueber 55.000 !! Baht, anstandslos bezahlt.

    Auch fuer kleinere Dinge. Augentripper in BKK, 500 Baht, ohne Porbs.

    Ich kann mir vorstellen, das wenn sie dir eine Beerdingung in der Police erstatten, tun sie dies auch.

  8. #7
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Krankenversicherung für die Urlaubszeit

    Der Rücktransport von Kranken per Flugzeug nach Deutschland bei medizinischer Indikation kommt gar nicht so häufig vor, und wird deshalb oft sogar als Add-on bei Telefongesellschaften oder bei Kreditkartenfirmen kostenlos beigegeben.

    "medizinische Indikation" heißt ja: ist nicht im Bumrungrad Hospital o.ä. zu behandeln.

    Auf einer älteren Police habe ich einmal gelesen, dass in Sterbefällen, man wählen könne, ob der Transport nach D erfolgen solle oder in eine lokale Leichenhalle im Besuchsland. Ist ohnehin billiger.

  9. #8
    MrPheng
    Avatar von MrPheng

    Re: Krankenversicherung für die Urlaubszeit

    Wollen ja nicht hoffen, das etwas passiert.
    Außerdem möchte ich im Ernstfall nicht in LOS in die Erde. Wenn schon, dann in Deidesheim mit Blick zum Weingut Mehling, das Forum hat ja keinen eigenen Friedhof ;-D

    Ansonsten danke Jungs für die Information.
    MrPheng

  10. #9
    waldi
    Avatar von waldi

    Re: Krankenversicherung für die Urlaubszeit

    Nehmen wir jetzt mal den Extremfall an. z.B. einer der Familiemitglieder nimmt unverhofft nicht mehr am aktuellen Leben teil, aus was für Gründen auch immer, bezahlt die Versicherung die Beerdigung in Thailand, oder den Kistentransport nach Frankfurt
    @jackson

    ...da haste mir einen vorfall, vor einigen jahren auf HKT, in erinnerung gerufen von einen expat, dessen name uninteressant ist, weil er immer noch auf HKT sehr erfolgreich lebt...

    dessen vater, der auch lange in LOS lebte, verschied eines tages an, naja, sagen wir mal, er hatte einen unfall...

    nun sollte aber "papa" bzw. seine asche im heimatlichen gefilden seine ruhe finden.. die EU familie wollte dies so...

    anyway, ist ja kein problem, die botschaften managen dies ja zu dutzenden (eher mehr) pro jahr... nur... diese gaudi kostete damals umgerechnet um die 2.500 euro... (flug, papiere, etc...) das schien dem sohn dann doch etwas zu teuer... ende vom lied... mit UPS gings auch... natürlich mit anderer angabe des inhaltes... und kostete nur ca. 50 euro...

    ist mir so eingefallen... grad...

    gruss, waldi

  11. #10
    Avatar von zipfel

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    666

    Re: Krankenversicherung für die Urlaubszeit

    eine Krankenversicherung ist nicht schlecht aber dann muß auf jeden fall eine all-inclusive Klausel dabei sein,welche auch den Tod eines Reisenden beinhaltet.
    Leider habe ich diese Art von Versicherung schon in Anspruch nehmen müssen,aber es ging eigentlich ohne Komplikationen mit der Versicherung von statten:ein Anruf in der 24hrs Zentrale und die haben alle weiteren finanziellen Parts übernommen.
    Ausnahmeeutsche Botschaft in Bangkok,dort muß man erst einmal 1000.-Euro überweisen (von Deutschland aus!!!!!!!!!!!)um überhaupt die Maschine der Bürokratie in gang zu setzen.Und noch ein ganz wichtiger Tip:Falls gestorben wird,dann doch bitte bis Mittwoch;sonst kommt nämlich die etwas lapidare Antwort vom Botschaftspersonal,das man diese Woche nichts mehr in Angriff nehmen könne(keiner mehr da)
    Aber ich wünsche es niemanden solch eine Story durch zu machen

    Trotzdem viel Spaß

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. krankenversicherung
    Von thai-rodax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.10.09, 16:27
  2. Krankenversicherung
    Von MooKai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.06.08, 01:44
  3. Krankenversicherung
    Von Naithon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.06, 10:20
  4. Krankenversicherung
    Von Henk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.04, 10:41
  5. Krankenversicherung
    Von brecht im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.07.04, 11:43