Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Koh Chang/Koh Mak im November mit Kind

Erstellt von S.Jacobs, 08.08.2013, 20:48 Uhr · 24 Antworten · 5.265 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von VerliebtinmeineTS Beitrag anzeigen
    ....wir sitzen auf der Terasse (im Issan), und es kommt ein Skorpion zu uns. Der Stich kann tödlich sein. Meine Freundin hat den Skorpion mit dem Besen erlegt...
    moin,

    ...... keine bange khon thai kann das und iss dabei net so zimperlich

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Mike63

    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Das gerade du dir sorgen wegen darum machst.

    *** es ging um das Kind von Jacobs (4 Jahre alt) ! Mein Sohn ist mittlerweile 23 Jahre alt, es ist ihm daher gestattet nach Thailand fahren :-), er würde mich eh nicht mehr fragen.

  4. #13
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Sandfloehe habe ich im ganzen Koh Chang Archipel noch keine angetroffen.
    Sorry, ich muss mich da korrigieren.

    Im Dezember 2006 auf Kho Kut klagten meine beiden Mitreisenden ueber Belaestigungen durch Sandfloehe.

    Diese Viecher konnen grundsaetzlich immer und ueberall auftauchen. Ist wohl eine Sache von Glueck oder Pech, egal wo.

  5. #14
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von VerliebtinmeineTS Beitrag anzeigen
    *** es ging um das Kind von Jacobs (4 Jahre alt) ! Mein Sohn ist mittlerweile 23 Jahre alt, es ist ihm daher gestattet nach Thailand fahren :-), er würde mich eh nicht mehr fragen.
    Meine jüngste Tochter war mit 7 Monaten das erstemal in Thailand - ein vierjähriger sollte doch imstande sein den Flug durchzustehen

  6. #15
    Avatar von Mike63

    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    Meine jüngste Tochter war mit 7 Monaten das erstemal in Thailand - ein vierjähriger sollte doch imstande sein den Flug durchzustehen
    **** es entscheidet doch jeder für sich und seine Familie.
    Jacobs hat jedoch gefragt und ich habe ihm meine Meinung dazu gesagt. Mehr nicht, ich schreibe niemanden etwas vor!
    Dass man es anders sehen kann, sieht man ja hier.

  7. #16
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Sorry, ich muss mich da korrigieren.

    Im Dezember 2006 auf Kho Kut klagten meine beiden Mitreisenden ueber Belaestigungen durch Sandfloehe.

    Diese Viecher konnen grundsaetzlich immer und ueberall auftauchen. Ist wohl eine Sache von Glueck oder Pech, egal wo.
    Wenn, wie hier, nicht alle betroffen sind/waren, sind es meist Bettwanzen.
    Man muss da nicht die Nase ruempfen, in Berlin und in vielen anderen Staedten sind Wanzen "Problemtiere" Nr2, nach Ratten.

    In TH ist mehr der unsachgemaesse Umgang mit Bettwanzen-Sprays (s. Todesfaelle in ChingMai)gefaehrlich, als die Tiere selbst.

    Befallene Matratzen, Unterlagen, Bett, .. fuer etwa 2 Std in die Sonne und das Problem ist erledigt.
    Gesuender als spruehen!
    Die Stiche fuellen sich beim Baden im Meer mit Wasser und sehen dann aus wie Pocken.
    Zur Unterscheidung:
    Flöhe stechen am ganzen Körper auch durch Textilien. Bettwanzen hinterlassen dagegen typische Wanzenstich-Straßen* (sogenanntes „breakfast-lunch-dinner-sign“) bevorzugt an textilfreien Zonen. Sandfloehe fast nur im Bereich Fuesse bis Knie.

    Siehe auch: Hispaniola.eu - Der Sandfloh (Tunga penetrans) (sehr gute Info mit guten Behandlungshinweisen!)

    *abhaengig von der Befalldichte, auch mehrere "Strassen"

  8. #17
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von S.Jacobs Beitrag anzeigen
    .... Und was noch schlimmer ist, ist die Gefahr der Malaria.
    Hat jmd Erfahrung damit? Wie hoch ist das Risiko? Ich weis nicht genau wie alt die Berichte sind in denen von zB Malaria berichtet wird.
    Für mich selber habe ich damit keine Problem. Allerdings habe ich keine Lust dem Kurzen mit unserer Reiselust irgendwas an den Hals zu binden
    Für eure Antworten bin ich euch sehr dankbar.
    Lese dir auch noch die Hinweise des AA durch:Auswärtiges Amt - Reise- und Sicherheitshinweise - Thailand: Reise- und Sicherheitshinweise
    Aussagen zur Ist-Situation bei Malaria sind schwierig. Die thailaendischen Gesundheitsbehoerden leisten hervorragendes. Trotzdem kann es keine Garantie geben, dass ein Gebiet was heute als "malaria-frei" bezeichnet wird, das fuer immer sein wird. Die Krankheit kann jederzeit wieder "eingeschleppt" werden (Schweine, Wanderarbeiter, andere Urlauber, ....).
    Ich war jede Saison und auch zweimal in der Regenzeit auf dem "kleinen" KhoChang (Ranong). Ich habe nur 3 Faelle mitbekommen, wo Farangs Malaria hatten, wobei nur ein Fall sicher war, die Infektion fand auf der Insel statt.
    Das schliesst natuerlich nicht aus, es gab weitere Faelle, die erst nach Verlassen der Insel bekannt wurden.

    Es gab aber auch gute Hinweise/Infos auf der Insel und gute Moskitonetze, die regelmaessig behandelt wurden.

  9. #18
    Avatar von honigbine007

    Registriert seit
    23.09.2008
    Beiträge
    4
    Hallo !
    ich war vergangendes Jahr im November auf beiden Inseln und habe keine Sandflöhe gehabt,obwohl ich in dieser Hinsicht sehr empfilndlich bin ...
    viel Spass !

  10. #19
    woody
    Avatar von woody
    Sandflöhe gibt es an allen Stränden. Von der JAhreszeit abhänging sind es mal mehr und mal weniger.

  11. #20
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Der Rythmus der Sandfloehe beginnt mit dem Anfang der Trocken-/Ende Regenzeit.
    Die ist natuerlich von Region zu Region verschieden.

    Wird in dieser Zeit der sonnige Strandbereich bearbeitet (Egge, Harke, Rechen, ...), werden die meisten Eier zerstoert. Es gibt Gegenden, da wird auch gespritzt.

    In den naechsten Tage ist dann wichtig, das der Strand saubergehalten wird. Die Larven ernaehren sich von den angespuelten organischen "Abfaellen" des Meeres. Wird der obere Flutguertel am Strand beseitigt und verbrannt* werden sich nur wenige Tiere verpuppen.

    In einer Trockenzeit koennen mehrere "Generationen" ihr Unwesen treiben. In der Hochsaison werden aber nicht so viele Tiere auftreten , da die Straende sauber sind und der Sand staendig "umgewuehlt" wird.

    Im Allgemeinen sind Straende, die sehr lange in der Sonne liegen , beliebter. Straende in Nord-Sued-Richtung mit hohen Baeumen haben meist keinen Befall.
    Steilabfallende Straende sind auch weniger beliebt.


    *vorher Muell recyceln

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.11.11, 20:13
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.10, 14:42
  3. Berlin November
    Von Joerg_N im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.10.06, 13:01
  4. Empfehlung für November
    Von Gramol im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.08.05, 15:15
  5. Rauchverbot ab 1.November
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.11.02, 11:00