Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Koh Chang/Koh Mak im November mit Kind

Erstellt von S.Jacobs, 08.08.2013, 20:48 Uhr · 24 Antworten · 5.266 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von S.Jacobs

    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    28

    Koh Chang/Koh Mak im November mit Kind

    Servus Leute. Im Novemeber ist es mal wieder soweit. Es geht für 3,5 Wochen nach Thailand.
    Dieses Jahr das erste mal mir Kind (4 Jahre). Zuvor war ich schon mehrere male in Thailand
    Es sollte eigentlich das erste mal in den Osten gehen. richzung Koh Chang und weiter nach Koh Mak.
    Jetzt habe ich leider gelesen das es dort noch Sandflöhe gibt, welchen einen den Urlaub versauen können. Und was noch schlimmer ist, ist die Gefahr der Malaria.
    Hat jmd Erfahrung damit? Wie hoch ist das Risiko? Ich weis nicht genau wie alt die Berichte sind in denen von zB Malaria berichtet wird.
    Für mich selber habe ich damit keine Problem. Allerdings habe ich keine Lust dem Kurzen mit unserer Reiselust irgendwas an den Hals zu binden
    Für eure Antworten bin ich euch sehr dankbar.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.003
    Zitat Zitat von S.Jacobs Beitrag anzeigen
    Jetzt habe ich leider gelesen das es dort noch Sandflöhe gibt, welchen einen den Urlaub versauen können. Und was noch schlimmer ist, ist die Gefahr der Malaria.
    Hat jmd Erfahrung damit? Wie hoch ist das Risiko? Ich weis nicht genau wie alt die Berichte sind in denen von zB Malaria berichtet wird.
    Diese Malariaberichte duerften aelter als 15 Jahre sein und Sandfloehe habe ich im ganzen Koh Chang Archipel noch keine angetroffen.

    Ich bereise diese Inselgruppe seit 2001, mein letzter Aufenthalt dort war in 2012.

  4. #3
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Sandfloehe treten nur an "ungepflegten"Straenden und dort verstaerkt zum Ende der regionalen Regenzeit auf. Das sollte auf Kho Chang im November kein Problem mehr sein.

    Mit der Malaria sehe ich wie Dieter. Thailand hat da sehr viel geleistet.
    Wichtig ist trotzdem (insbesondere bei Kindern) ein "bekanntes" Fieberthermometer dabei zu haben.

    In Thailand und anderswo entwickelt sich eigentlich heute Dengue Fieber mehr und mehr zu einem Problem. Insbesondere dann, wenn auch die Mutter schon in einem DF Gebiet gewesen ist.
    Meine beiden Kinder (5+7) leben schon ihr ganzes Leben hier.

    Wissen, ergibt keinen vollstaendigen Schutz, ist aber die beste (Urlaubs-)Vorbereitung, ein Restrisiko wird immer bleiben.

    Hauptregel Nr.1 bei hohem Fieber sofort ins Krankenhaus. (Eine Blutuntersuchung kostet nicht viel, oft auch gar nichts.)

    Beim Auswaertigen Amt gibt es gute Merkblaetter.
    Das Merkblat Mueckenschutz ist auch fuer DF wichtig.

    Im November (17.)ist LoyKrathong, da wird es sehr voll auf Kho Chang.

  5. #4
    Avatar von Mike63

    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von S.Jacobs Beitrag anzeigen
    Servus Leute. Im Novemeber ist es mal wieder soweit. Es geht für 3,5 Wochen nach Thailand.
    Dieses Jahr das erste mal mir Kind (4 Jahre). Zuvor war ich schon mehrere male in Thailand
    Es sollte eigentlich das erste mal in den Osten gehen. richzung Koh Chang und weiter nach Koh Mak.
    Jetzt habe ich leider gelesen das es dort noch Sandflöhe gibt, welchen einen den Urlaub versauen können. Und was noch schlimmer ist, ist die Gefahr der Malaria.
    Hat jmd Erfahrung damit? Wie hoch ist das Risiko? Ich weis nicht genau wie alt die Berichte sind in denen von zB Malaria berichtet wird.
    Für mich selber habe ich damit keine Problem. Allerdings habe ich keine Lust dem Kurzen mit unserer Reiselust irgendwas an den Hals zu binden
    Für eure Antworten bin ich euch sehr dankbar.
    Also, mit Kindern nach Thailand zu fahren halte ich für unverantwortlich, malaria ist sicher eine Gefahr, aber bei weitem nicht die Einzige.
    Schau mal unter Dengue-Fieber nach, habe ich selber an mir selbst erfahren... bei mir ging es, meine (Thai)Freundin war 5 Tage im Krankenhaus und wurde mit Infusionslösung versorgt, es war heftig. Aber für Kinder kann es noch sehr viel gefährlicher sein.

    Und hier noch ein paar kleine Erlebnisse:
    wir sitzen auf der Terasse (im Issan), und es kommt ein Skorpion zu uns. Der Stich kann tödlich sein. Meine Freundin hat den Skorpion mit dem Besen erlegt und entsorgt, jedenfalls nicht den örtlichen Gepflogenheiten entsprechend, gebraten.
    Auf Koh Samet bin ich vor einem Monat von einem Eichhörnchen gebissen worden, es blutete ganz ordentlich. Noch habe ich keinen Schaum vor dem Mund... grundsätzlich ist Thailand Tollwutgebiet. Tödlich für alle Gebissenen. Besser man ist vorher geimpft, werde ich vielleicht tun.

    Dennoch werde ich wohl weiterhin fahren.... nur mit Kindern dort hin fahren und reisen, das würde ich nicht tun!

  6. #5
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von VerliebtinmeineTS Beitrag anzeigen
    Also, mit Kindern nach Thailand zu fahren halte ich für unverantwortlich, malaria ist sicher eine Gefahr, aber bei weitem nicht die Einzige.

    Dennoch werde ich wohl weiterhin fahren.... nur mit Kindern dort hin fahren und reisen, das würde ich nicht tun!
    Soso das ist also unverantwortlich wenn die Enkel die Großmutter besuchen - Malaria== wo leben Sie denn -- meine Kinder sind Thai und als wir noch nicht in Thailand lebten flogen wir 2 mal pro Jahr nach Hause ... was soll denn das ?P??

  7. #6
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von S.Jacobs Beitrag anzeigen
    Für eure Antworten bin ich euch sehr dankbar.
    Aber leo, leo bitte.

  8. #7
    Avatar von Mike63

    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    Soso das ist also unverantwortlich wenn die Enkel die Großmutter besuchen - Malaria== wo leben Sie denn -- meine Kinder sind Thai und als wir noch nicht in Thailand lebten flogen wir 2 mal pro Jahr nach Hause ... was soll denn das ?P??
    *** ist doch wohl etwas anderes Familie zu besuchen, oder sich Thailand als touristischen Ziel auszuwählen und mit Kindern zu besuchen, es gibt sicherlich ungefährlichere touristisch interessante Plätze; das will ich damit sagen.
    Als Farangs sind wir den Krankheiten dort dann zunächst zum ersten Mal ausgesetzt, die Thai sind es seit Generationen gewöhnt. Vielleicht haben die immunologische Vorteile über Generationen erworben, keine Ahnung. Untersuchungen über den Immunstatus von Thais zu DengueFieber hierzu mag es geben, wäre sicher interessant, hierüber mehr zu erfahren.
    Nur als Zusatz: Thai, die hierhinkommen haben auch ihre (kleineren) gesundheitlichen Probleme... sie scheinen Allergien zu entwickeln. Zumindest ist es bei Thai-Bekannten von mir hier der Fall, inwieweit das auf die Allgemeinheit übertragbar ist, weiss ich natürlich nicht.

    Wären doch nette Themen für Doktorarbeiten von Medizinern :-)

    *** wo ich lebe: in Köln und Sisaket (und nicht auf dem Mond)

  9. #8
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von VerliebtinmeineTS Beitrag anzeigen
    *** ist doch wohl etwas anderes Familie zu besuchen, oder sich Thailand als touristischen Ziel auszuwählen und mit Kindern zu besuchen, es gibt sicherlich ungefährlichere touristisch interessante Plätze; das will ich damit sagen.
    Als Farangs sind wir den Krankheiten dort dann zunächst zum ersten Mal ausgesetzt, die Thai sind es seit Generationen gewöhnt. Vielleicht haben die immunologische Vorteile über Generationen erworben, keine Ahnung. Untersuchungen über den Immunstatus von Thais zu DengueFieber hierzu mag es geben, wäre sicher interessant, hierüber mehr zu erfahren.
    Nur als Zusatz: Thai, die hierhinkommen haben auch ihre (kleineren) gesundheitlichen Probleme... sie scheinen Allergien zu entwickeln. Zumindest ist es bei Thai-Bekannten von mir hier der Fall, inwieweit das übertragbar ist, weiss ich natürlich nicht.

    Wären doch nette Themen für Doktorarbeiten von Medizinern :-)

    *** wo ich lebe: in Köln und Sisaket (und nicht auf dem Mond)
    Meine Kinder sind keine Farangs - sondern Eurasier - ich habe noch nie Schwierigkeiten mit irgendwelchen Krankheiten gehabt weder die Kinder noch ich waren je krank noch dazu solche furchtbaren Krankheiten die Sie hier aufzählen.....

  10. #9
    Avatar von Catrin

    Registriert seit
    08.08.2013
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von VerliebtinmeineTS Beitrag anzeigen
    Also, mit Kindern nach Thailand zu fahren halte ich für unverantwortlich, malaria ist sicher eine Gefahr, aber bei weitem nicht die Einzige.
    Schau mal unter Dengue-Fieber nach, habe ich selber an mir selbst erfahren... bei mir ging es, meine (Thai)Freundin war 5 Tage im Krankenhaus und wurde mit Infusionslösung versorgt, es war heftig. Aber für Kinder kann es noch sehr viel gefährlicher sein.

    Und hier noch ein paar kleine Erlebnisse:
    wir sitzen auf der Terasse (im Issan), und es kommt ein Skorpion zu uns. Der Stich kann tödlich sein. Meine Freundin hat den Skorpion mit dem Besen erlegt und entsorgt, jedenfalls nicht den örtlichen Gepflogenheiten entsprechend, gebraten.
    Auf Koh Samet bin ich vor einem Monat von einem Eichhörnchen gebissen worden, es blutete ganz ordentlich. Noch habe ich keinen Schaum vor dem Mund... grundsätzlich ist Thailand Tollwutgebiet. Tödlich für alle Gebissenen. Besser man ist vorher geimpft, werde ich vielleicht tun.

    Dennoch werde ich wohl weiterhin fahren.... nur mit Kindern dort hin fahren und reisen, das würde ich nicht tun!
    Also ich bin das erste Mal mit 14 Monaten in Thailand gewesen und lebe immer noch.. ;) Wichtig ist natürlich das man gegegn Hepatitis A und B, sowie Kinderlähmung etc. geimpft ist. Gegen Tollwut wurde ich noch nie geimpft und werde es auch nicht machen. Bin in Th mal von einer Katze gebissen wurden und dann einfach ins Krankenhaus gefahren und habe mir zur Sicherheit eine Tetanus Spritze geben lassen.
    Ansonsten kann man sich vor Dengue Fieber und Malaria am Besten schützen indem man sich immer ausreichend einsprüht und lange, helle Kleidung trägt und immer unter einem Moskitonetz schläft.
    Wenn man sich ausreichend schützt sehe ich da absolut keine Gefahr und ich bin richtig empfindlich was Mücken betrifft.

  11. #10
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.202

    Red face

    Zitat Zitat von VerliebtinmeineTS Beitrag anzeigen
    Also, mit Kindern nach Thailand zu fahren halte ich für unverantwortlich, malaria ist sicher eine Gefahr, aber bei weitem nicht die Einzige.
    .
    .
    .
    Dennoch werde ich wohl weiterhin fahren.... nur mit Kindern dort hin fahren und reisen, das würde ich nicht tun!
    Das gerade du dir sorgen darum machst.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.11.11, 20:13
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.10, 14:42
  3. Berlin November
    Von Joerg_N im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.10.06, 13:01
  4. Empfehlung für November
    Von Gramol im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.08.05, 15:15
  5. Rauchverbot ab 1.November
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.11.02, 11:00