Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Kathmandu im Oktober

Erstellt von waanjai_2, 23.08.2012, 11:19 Uhr · 47 Antworten · 6.441 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Kathmandu im Oktober

    Im September kommt das Container-Schiff nach Bangkok. Also koennen wir im Oktober nach Kathmandu fliegen.

    Vornweg: Mit Schalenkoffern, denke bloß keiner, wir wären irgendwie Bäckpäcker.

    War da noch nicht. Gibt es empfehlenswerte Tagesausflüge? Wie sieht es mit der Kleidung aus, unterschieden zwischen Kathmandu und der Umgebung?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.445
    Du kannst dir die alten Königsstädte im Kathmandutal anschauen (Bakhtapur, Pagan). Und die hinduistischen und tibetisch-buddhistischen Tempel wie Pashupatinath und Bodnath. Außerdem empfehle ich einen Rundflug in den Himalaya, ich bin damals mit Buddha-Air geflogen und wir haben den Everest recht gut gesehen. Wie lange bleibst du denn?

  4. #3
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Kathmandu hat sich leider zum Negativen gewandelt. War die Stadt früher ein gemütlicher, kultureller Hot Spot unter Freaks, Bersteigern und Trekkern, ist sie heute eher weder modern noch kulturell herausgeschält, sondern ärmlich hektisch und schmutzig mit starkem Verkehr und enormer Luftverschmutzung.

    Nepal ist nur wegen der Natur und/oder Kultur/Religion interessant. Entweder man geht Bersteigen oder Wandern im Annapurna oder Everest Gebiet oder, ein paar Klassen weniger, man fährt in die schwüle Terrai zu den Nationalparks, beides weit weg von Kathmandu.

    Kleidung: im Oktober kann die Regenzeit vorbei sein oder auch noch nicht ganz. Man sollte mit Oktoberwetter a la Deutschland rechnen. Also eventuell kurze Hose aus Udon oder auch Pullover/Jackenwetter.

    Ich würde mir dort ein Fahrzeug mieten und die Umgebung um Kathmandu selbst anschauen. Habe das mal mit einem Moped gemacht, aber dir würde ich das nicht raten. Außerdem sind manche kulturelle Veranstaltungen, wie Musikabende, sehr stimmungsvoll, aber ob das deinen Geschmack trifft, weiß ich nicht.

    Das Herausragende an Nepal ist der Himalaya und sich dort in der Landschaft bewegen ist unbeschreiblich. Man könnte nach Pokhara/Annapurna fliegen und dann nach Jomsom weiterfliegen. Das liegt oben in den Bergen. Dort wandern und ev. in den Hütten nächtigen. All die Ausrüstung gibt es massenweise in Pokhara zu mieten wie auch Guides, wenn man möchte, die einem führen, dein Gepäck schleppen und sich um alles kümmern.

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Das hilft doch schon weiter. In thail. Tradition machen wir nur ca. 1 Woche da Urlaub.
    Deshalb interessieren uns Tagestouren, wie z.B. die Gondelfahrt nach Manakamana.
    Aber auch der Rundflug hoert sich gut an, so etwa wie die Flüge im Grand Canyon? Auch mit Cessna?
    Kann aber z.Zt und in der absehbaren Zukunft nicht gut laufen. Deshalb ist nix mit Bergwandern.
    Irgendwie habe ich schon das Gefühl, dass meine Frau so oft wie moeglich Kathmandu verlassen will - um abend wieder dorthin zurück zu kommen.
    Denn Menschen und Tempelz haben wir schon genug.

  6. #5
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    in der absehbaren Zukunft nicht gut laufen.
    Typisch deutsch,kann kaum krauchen,aber in der grossen Welt rum kriechen.

  7. #6
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.445
    Wasa, auch wenn er nicht ganz so fit ist, ich find's auf jeden Fall besser als nur zu Hause rumzuhocken. Benni hat zwar Recht, eigentlich muß man nach Nepal zu einem Trecking in den Bergen. Trotzdem, im Kathmandutal die alten Königsstädte sind auch sehenswert. Ich würde mir ein Auto mit Fahrer mieten.

  8. #7
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Okay klar,solange der Kopf noch will,lass ihn nur krabeln.
    Im September kommt das Container-Schiff nach Bangkok
    Khun waanchai,
    hast du nur deine Wohnung in Koeln aufgeloest oder dich sogar komplett in Deutschland abgemeldet?

  9. #8
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Vornweg: Mit Schalenkoffern, denke bloß keiner, wir wären irgendwie Bäckpäcker.
    Na denn... viel Spaß beim Himalaya Trekking mit Schalenkoffern. Lange Hosen nicht vergessen.

    Cheers, X-pat

  10. #9
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    dort oben gibt es auch deutschsprechende Fremdenführer !!

  11. #10
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Lange Hosen nicht vergessen.
    Pah, die trägt dort jeder.
    Wir hingegen wollen unsere Überlegenheit ausdrücken und lassen unsere Fußball-Trikots an.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    ...hast du nur deine Wohnung in Koeln aufgeloest oder dich sogar komplett in Deutschland abgemeldet?
    1. Zunächst haben wir die Wohnung in Koeln aufgegeben. Durch die Abmeldung bekommt man auf der Rückseite des Personalausweises den Vermerk: Kein Hauptwohnsitz in Deutschland.
    2. Mit dieser Abmeldung und dem One-Way Ticket zur Krankenkasse: Sie entließ mich aus der KV(+PV)-Versicherungspflicht zum Tag des Rückfluges. Habe vorher auch keinen Systemwechsel vollzogen. Tatsache war ja bloß, dass ich und mein Arbeitgeber zwar Hoechstbeitraege einzahlten, aber die KV keine Leistungen in Thailand erbracht finanzierten.
    3. Anwartschaften brauchte ich keine mehr begründen, alle waren bereits erfüllt. Sollte ich also jemals wieder nach D verziehen, bin ich wieder Mitglied in der alten Kasse.
    4. Dann mit der DRV wg. Erreichung des Regelrentenalters im nächsten Jahr gesprochen. Geht alles schriftlich. Mir haben sie den Antrag schon zu 70% vorausgefüllt. Auch Thematik Betriebsrenten und ihre Meldung zur RV besprochen.
    5. Dann zum zuständigen Finanzamt. Zunächst umgemeldet. Dann mit dem zuständigen Bereichsleiter "beschränkt Steuerplichtige" über das Doppelbesteuerungsabkommen mit Thailand gesprochen. Zuerst wollte er es nicht glauben, dann fand er das Abkommen, zitierte dort aber mit Vorliebe §23. Habe ihn auf §18 hingewiesen. Ach so. Vorgemerkt wurde in meiner Steuerakte, dass meine BfA- dem DBA D+TH unterliegen würde. Unklares Feld bleibt die Betriebliche Zusatzrente.
    6. Bankverbindungen gestrafft. Nur die mit allzeit gut funktionierendem Online-Banking beibehalten. Bei allen Banken war ich schon vorher Steuerausländer, da max. 100 Tage im Jahr in D. Ich brauchte keine Abgeltungssteuer mehr bezahlen und Freistellungsaufträge erübrigten sich.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailand im Oktober
    Von Tobi.W im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.11, 22:22
  2. samui im oktober
    Von chrisu im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.10.09, 19:29
  3. Wohin im Oktober?
    Von anuk78 im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.08.08, 11:31
  4. Flüge im Oktober
    Von ingohsv im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.04.05, 15:04
  5. Oktober Koh Samui
    Von Ani im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.01.05, 20:16