Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Katalogpreis nicht mehr bindend

Erstellt von Hippo, 05.11.2008, 19:55 Uhr · 11 Antworten · 1.526 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Katalogpreis nicht mehr bindend

    Fuer Leute die im Reisebuero buchen.
    Katalogpreis ist für Veranstalter nicht mehr bindend

    Schwarz auf Weiß gilt nicht mehr: Reiseveranstalter dürfen Preise, die sie im Katalog angeben, jetzt nachträglich erhöhen. Erst bei der Buchung erfährt der Kunde die wahren Kosten. Verbraucherschützer kritisieren die vom Bundesjustizministerium abgesegnete Erlaubnis.

    Berlin - Die deutschen Reiseveranstalter dürfen ihre gedruckten Katalogpreise jetzt nachträglich erhöhen. Bisher war eine Preisanpassung nach oben - anders als bei Preissenkungen zum Beispiel für Last-Minute-Buchungen - nach der Katalogveröffentlichung nicht erlaubt. Nun hat das Bundesjustizministerium sie per Verordnung unter bestimmten Voraussetzungen zugelassen, teilte der Deutsche Reiseverband (DRV) in Berlin am Mittwoch mit. Bei Verbraucherschützern stieß die Neuregelung auf deutliche Kritik.
    weiter Spiegel online

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Katalogpreis nicht mehr bindend

    Man darf ruhig auch das wichtigste aus dem Artikel zitieren...

    Möglich ist die Erhöhung von Katalogpreisen künftig dann, wenn ein Veranstalter Kapazitäten in Hotels oder auf Flugstrecken nachkauft und sich seine Kalkulation dabei ändert.
    Die Veranstalter sahen sich durch die Katalogpreisbindung im Nachteil zum Beispiel gegenüber Hotels, Airlines und Online-Anbietern, die für ihre Zimmer oder Flugzeugsitze die Preise regelmäßig anpassen können.
    Voraussetzung ist, dass im Hinweis- oder Preisteil des Katalogs ein entsprechender Vorbehalt steht, sagte DRV-Sprecherin Sibylle Zeuch. Bei der Buchung sollen die Urlauber dann auf die gegenüber dem Katalog veränderten Preise aufmerksam gemacht werden. Wichtig für den Kunden sei, dass eine Preisänderung nach Vertragsabschluss mit ihm weiterhin nicht möglich ist.
    Dagegen gibt's ja nun wirklich nichts einzuwänden, oder? Oder sind die Reisebüros einfach wieder einmal die Bösen?

    Gruss Tom

  4. #3
    Avatar von Joopi

    Registriert seit
    13.01.2002
    Beiträge
    562

    Re: Katalogpreis nicht mehr bindend

    @Tom isses in der CH anders?)



    Die Info an RB in Deutschland
    Veranstalter begrüßen flexiblere Katalogpreise

    Die seit 1. November gültige Lockerung der Katalogpreisbindung kommt bei den Veranstaltern gut an. "Die Flexibilisierung der Katalogpreise steigert unsere Wettbewerbsfähigkeit und erhöht die Chancengleichheit mit neuen Anbietern, die vorrangig im Internet aktiv sind", sagt Peter Fankhauser, Vorstandschef der Thomas Cook AG. Auch TUI-Deutschland-Chef Volker Böttcher äußert sich positiv: "Als Veranstalter stehen wir seit einigen Jahren nicht mehr nur im Wettbewerb mit anderen Veranstaltern, sondern auch mit Fluggesellschaften, Hotels und Online-Portalen, die tagesaktuell ihre Preise bestimmen können. Gegenüber diesen hat sich unsere Position jetzt verbessert."

    Künftig können die Veranstalter, zum Beispiel beim Kauf zusätzlicher Kontingente zu veränderten Konditionen, die Preise für die Katalogprodukte je nach Marktlage unterjährig erhöhen oder senken. Dadurch wird eine flexiblere Reaktion auf Nachfrageschwankungen möglich. Die Preisänderungen müssen im Einzelfall vor dem Vertragsabschluss mit dem Kunden erfolgen. Der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vereinbarte Preis ist bindend. "Wir haben mit der neuen Verordnung erreicht, dass das bei Verbrauchern beliebte Informationsmedium Katalog erhalten bleibt. Zugleich fällt das starre Modell der Katalogpreise, das längst nicht mehr zeitgemäß war", sagt DRV-Präsident Klaus Laepple. Der Verband hatte sich zusammen mit den Veranstaltern für die Lockerung der Preisbindung eingesetzt.

  5. #4
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Katalogpreis nicht mehr bindend

    Joopi, bei uns ist es zum Beispiel so, dass dieser Punkt unter "Programmänderungen" in den Reise- und Vertragsbedingungen festgelegt ist. Dort steht unter anderem, dass der vereinbarte Preis unter Umständen erhöht werden müsse, namentlich bei

    - Tarifänderungen von Transportunternehmen
    - neue eingeführten oder erhöhten staatlichen Abgaben oder Gebühren
    - Wechselkursänderungen
    - staatlich verfügten Preiserhöhungen (z.B. Mehrwertsteuer)

    Preiserhöhungen aus diesen Gründen müssen bis spätestens 3 Wochen vor Abreise mitgeteilt werden. Beträgt die Erhöhung mehr als 10%, so hat der Kunde das Recht, innert 5 Tagen kostenlos vom Vertrag zurückzutreten oder einer von uns vorgeschlagenen, gleichwertigen Ersatzreise teilnehmen zu können.

    Dies ist an und für sich die Regel in der Schweiz bei Katalogausschreibungen. Bei uns gibt es aber zudem auch noch einen unabhängigen Ombudsman für das Reisegewerbe, an welchen sich die Kunden beispielsweise bei gerichtlichen Auseinandersetzungen wenden kann.

    Gruss Tom

  6. #5
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    7.000

    Re: Katalogpreis nicht mehr bindend

    Zitat Zitat von Tom_Bern",p="651580
    Dagegen gibt´s ja nun wirklich nichts einzuw[highlight=yellow:f34b1833fa]ä[/highlight:f34b1833fa]nden, oder?
    Ja doch, Einwände ist falsch, auch wenn es grammatisch logisch ist. Es bleibt beim e: einw[highlight=yellow:f34b1833fa]e[/highlight:f34b1833fa]nden (Verb), aber die Einw[highlight=yellow:f34b1833fa]ä[/highlight:f34b1833fa]nde.

  7. #6
    Avatar von asiago

    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    30

    Re: Katalogpreis nicht mehr bindend

    Ganz einfach - die Nachfrage regelt das Angebot, wenn ein Veranstalter zusätzlich einkaufen muss, so bekommt er bestimmt nicht den gleichen Preis von der Airline oder dem Hotel wie bei Vertragsabschluss, die anderen sind auch nicht dumm und wollen verdienen!

  8. #7
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Katalogpreis nicht mehr bindend

    Nur damit ich das auch richtig verstehe. Die ganze Sache hat nach meinem Verstaendnis nur eine wettbewerbsrechtliche Relevanz. Ein Recht auf Vertragsschluss zum Katalogpreis hatte der Kunde hingegen doch noch nie, weil der Veranstalter ja nicht dazu gezwungen werden kann, ueberhaupt mit dem betreffenden Kunden abzuschliessen. Will der nicht zum Katalogpreis verkaufen, dann schliesst er mit dem Kunden halt einfach keinen Vertrag bzw. unterbreitet ein Alternativangebot.

    Fuer den Kunden aendert sich also gar nix, oder?

    Gruss
    Caveman

  9. #8
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Katalogpreis nicht mehr bindend

    Also wenn ich früher bei einem Reiseveranstalter auf Katalog-Basis gebucht habe, dann konnte ich mir den Endpreis vorher selbst ausrechnen: Hotel oder Haus-Miete, Flugkosten - und alles je nach Saison. Wenn die dann 3 Monate nach dem Erscheinen des Katalogs mir erzählt hätten, der Katalog-Preis sei kein gültiger Preis mehr, wäre ich zur Konkurrenz gegangen.

    Ab jetzt wird es also deutlich im Katalog stehen: Preise freibleibend. Aktuelle Preise auf Anfrage oder bei Buchung.

    Die alten Leute, die wohl auch zukünftig noch überwiegend in den Reisebüros buchen, weil sie die Bucherei im Internet nicht beherrschen, werden dann eher in den sauren Apfel beißen und mal schnell eine kleine Preiserhöhung um 3-5% akzeptieren, als sich auf den Marsch ins nächste Reisebüro zu machen, wo ja auch die Katalogpreise keine Fix-Preise mehr sind. Aber wir wissen ja alle: Die Rentner haben ja das nötige Kleingeld und vor allem nicht die Markttransparenz, die wir Internet-Benutzer leicht und schnell kriegen können.

    Und wenn die Preise in den Katalogen ohnehin nicht mehr bindend sind, dann braucht man auch nicht mehr jedes Jahr neue Kataloge aufwändig zu drucken. Sofern die Objekte noch stehen, ist ein 3 Jahre alter Katalog noch genauso gut.

    Man sieht, es ist nur zum Vorteil der Kunden.

  10. #9
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Katalogpreis nicht mehr bindend

    Ich sehe dies nicht so düster, Waanjaj... Einerseits ist es so, dass die meisten Reiseveranstalter ihre Kataloge eh bereits im Halbjahresrhytmus drucken und somit die Preise halbjährlich anpassen können. Zudem ist jede Preisanpassung auch mit grosser Arbeit im Hintergrund verbunden (man muss Stammdaten in den Buchungssystemen anpassen, Hinweise anlegen und veröffentlichen usw.). Somit muss die Differenz schon recht gross sein, damit sich eine ausserterminliche Preisanpassung überhaupt lohnt.

    Und logischerweise wissen auch die Reiseveranstalter, dass es auf die Kunden negativ wirkt, wenn die Katalogpreise tiefer sind als der dann effektive Rechnungspreis. Deshalb werden sich die Reiseveranstalter davor hüten, solche Anpassungen wegen jeder Kleinigkeit vorzunehmen.

    Es ist aber in der Tat schon heute so dass man sich als Reiseveranstalter überlegt, Kataloge ohne Preislisten zu veröffentlichen. Die aktuellen Preislisten könnten dann von den Kunden oder von den Reisebüros (für Kunden ohne Internetanschluss) jeweils übers Internet runtergeladen werden.

    Gruss Tom

  11. #10
    Avatar von Simmi

    Registriert seit
    30.04.2001
    Beiträge
    203

    Re: Katalogpreis nicht mehr bindend

    Internet ist das richtige Stichwort. Die Reiseveranstalter wollen einfach viel flexibler werden und tagesaktuelle Preise anbieten, was in sehr vielen Fällen ja auch dem Verbraucher Vorteile bringt. Der klassisch gedruckte Katalog ist dahingegen viel zu unflexibel geworden. In ein paar Jahren wird es digital gedruckte Reisekataloge geben, personalisiert und inhaltlich auf den Kunden abgestimmt, aber soweit ist die Touristik mit ihren Dinosauriersystemen noch nicht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. PB Air fliegt nicht mehr
    Von Caveman im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.11.09, 03:09
  2. R&F bei EK nicht mehr inkludiert :-(
    Von JT29 im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.06.06, 13:39
  3. Ich kapier‘s nicht mehr
    Von jerry im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 29.03.06, 09:48