Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Was kann Pattaya von Mallorca lernen

Erstellt von joachimroehl, 14.05.2014, 14:09 Uhr · 31 Antworten · 3.646 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935

    Was kann Pattaya von Mallorca lernen

    DSC01828.jpg Qualitätstouristen in Thailand

    24659688,22414931,highRes,maxh,480,maxw,480,7p1-60607073%253A+So+sieht+ein+v+%252817_10_2013_17%.jpg Qualitätstouristen in Spanien

    Der Stadtrat von Palma hat die Nase gestrichen voll und zieht jetzt eine neue Verordnung zur Inselsäuberung durch. In Thailands weltbekannten Badeparadiesen laufen die Uhren anders, aber einiges könnte man getrost von der Südeuropäern übernehmen:

    Badebekleidung
    Wer in Zukunft mit freiem Oberkörper oder im Badeanzug durch Palma flaniert, muss sich auf eine Geldbuße gefasst machen. Das Verbot gilt auch im öffentlichen Nahverkehr, nicht jedoch an Strandpromenaden und Straßen, die zu den Stränden führen. Ein Verstoß wird mit 50 bis 200 Euro bestraft.

    Alkoholkonsum
    Gegen Saufgelage unter freiem Himmel will die Stadt mit harten Bandagen kämpfen. Das „Eimersaufen” an der Playa de Palma ist damit angezählt. Alkoholkonsum auf den Straßen und am Strand ist bald tabu, jedenfalls in größeren Gruppen und wenn es zu Lärmbelästigungen kommt. Die Getränke werden konfisziert und das Vergehen mit 200 bis 400 Euro geahndet.

    Sauberkeit
    Auf die Straße spucken oder urinieren kostet 50 Euro. Ebenso geahndet wird das Ausspucken von Kaugummis, das Wegwerfen von Zigarettenkippen und das Ausklopfen von Teppichen im öffentlichen Raum. Die Höhe des Bußgeldes beträgt auch hier 50 Euro. Bei einem besonders schweren Fall von Umweltverschmutzung können die Beamten bis zu 200 Euro verhängen.

    Betteln
    Das sogenannte „aggressive Betteln“ ist den Stadtherren schon lange ein Dorn im Auge. Wer zu nachdrücklich oder unter Androhung von Gewalt um Geld bittet, muss mit einem Bußgeld rechnen. Vor allem, wenn Minderjährige betroffen sind. Scheibenputzen an den Ampeln wird durch das neue Regelwerk verboten. In Fällen „echten Bettelns“ plant die Verwaltung, sofort das Sozialamt einzuschalten. Unter keinen Umständen, so Tourismusdezernent Álvaro Gijón, dürfe die neue Verordnung zulasten der Schwächsten der Gesellschaft gehen.

    Tiere
    Zur Kasse gebeten werden Hundebesitzer, die den ... ihrer Vierbeiner nicht beseitigen, allerdings mit deutlich niedrigeren Bußgeldern als in der Vorgängerverordnung. Dort waren noch Strafen bis zu 1500 Euro vorgesehen. In der neuen „Ordenanza Cívica” sind es nur noch 50 bis 200 Euro.

    Straßenprostitution
    In Zukunft werden nur noch die Freier, nicht mehr die Prostituierten bestraft. Aus dem Gesetzestext wurden sämtliche Formulierungen, die sich auf die Dirnen beziehen, gestrichen. So kann mit 200 bis 400 Euro be-straft werden, wer die Dienste in Anspruch nimmt, nicht aber, wer sie anbietet.

    Klimaanlagen
    Wer mit Klimaanlagen heizt oder kühlt, sollte darauf achten, dass Nachbarhäuser nicht davon beeinflusst werden. Sinkt oder steigt die Temperatur in angrenzenden Gebäuden aufgrund der Klimaanlage um mehr als drei Grad Celsius, droht eine Geldbuße.

    Strandbenutzung
    Wer trotz Badeverbot bei roter Flagge im Meer badet, wird um 200 bis 400 Euro „erleichtert”. Glasgefäße sollten besser zu Hause gelassen werden. Am Strand werden sie nicht mehr geduldet.

    Schmierereien
    Graffiti, Bemalungen und Schmierereien jeglicher Art sollen aus dem öffentlichen Raum verschwinden. Egal ob auf Hauswänden, Nahverkehrsmitteln oder auf dem Boden. Sprayer und andere „Kreative” zahlen, sofern sie erwischt werden, 200 bis 400 Euro Strafe. Die Schmierfinken können von der Polizei dazu verpflichtet werden, ihr „Werk“ selbst zu beseitigen.

    Radfahren
    Zweiradfreunde aufgepasst! Radfahren auf dem Gehsteig kostet 50 bis 200 Euro.

    Straßenkünstler
    Straßenmusiker dürfen in Zukunft nicht mehr unmittelbar vor Geschäften, Denkmälern und historischen Gebäuden musizieren, wenn so der Zugang zu diesen verhindert oder erschwert wird. Außerdem müssen sie sich an die Ruhezeiten halten (22 bis 10 Uhr, in der Altstadt 21 bis 10 Uhr, und 14 bis 17 Uhr). Besonders laute Instrumente sind gänzlich verboten (Schlagzeuge, Trommeln, Trompeten). Aufgrund des heftigen Widerstandes der Straßenkünstler gegen die neue Stadtverordnung wollen sich die Stadtobersten im Sommer mit diesen an einen Tisch setzen und über ein gesondertes Regelwerk diskutieren.



    Ob das Pattaya oder Phuket helfen könnte wissen wir nicht. Was wäre jedoch geschehen, wenn tausende Touristen in letzten Jahren ihren Mund nicht aufgemacht hätten, bei Befragungen und Bewertungen auf Reiseportalen und Fluggesellschaften, mit Leserbriefen im hiesigen FARANG oder in Gesprächen mit Verantwortlichen bevor sie demnächst einfach ein anderes Reiseziel buchen..


    Quelle: Palmas neue Stadtverordnung startet "light" » Politik » Aktuelles » Mallorca Magazin

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.710
    solange es mädchen wie sand am meer gibt muss pattaya von mallorca gar nichts lernen,ist auch nicht gewollt.wäre pattaya wie mallorca,oder wie mallorca gerne sein möchte gingen in pattaya die lichter aus, und das wollen die,die das sagen in und über pattaya haben nicht von mallorca lernen,so einfach ist das.pattaya bleibt wie es ist und das noch lange.von anderen zu lernen ist nur soweit gewünscht,solange es kein minus auf dem konto gibt.

  4. #3
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.098
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    solange es mädchen wie sand am meer gibt muss pattaya von mallorca gar nichts lernen,ist auch nicht gewollt.wäre pattaya wie mallorca,oder wie mallorca gerne sein möchte gingen in pattaya die lichter aus, und das wollen die,die das sagen in und über pattaya haben nicht von mallorca lernen,so einfach ist das.pattaya bleibt wie es ist und das noch lange.
    Wenn dort die Lichter ausgehen würden wäre dies sehr begrüßenswert - dieser Schandfleck gehört schon lange vernichtet.

  5. #4
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.710
    pattaya gabs vor deiner zeit und wird auch nach deiner zeit noch geben. ich kenne pattaya jetzt seit 42jahre, nur baulich hat sich pattaya stark verändert,die mädchen aber sind geblieben und die männer kommen nach wie vor in massen. du jedenfalls wirst es nicht ändern.

  6. #5
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Ein Anfang wäre doch, wenn man in Pattaya mal die verbotene Prostitution nachhaltig unterbindet.

  7. #6
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ein Anfang wäre doch, wenn man in Pattaya mal die verbotene Prostitution nachhaltig unterbindet.
    Und die Freier mit Geldstrafen belegt.

  8. #7
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Pattaya soll auch nicht verändert werden, jedoch die Touristen sollten "erzogen" werden, zum Sauber bleiben etc................ Ich denke das Beispiel Mallorca ist ok? Eine Verordnung für außerhalb des Strandes mit halbwegs ordentlicher Bekleidung ins Shopingcenter oder Restaurant ist ok, denn niemand ist neugierig auf fetten Hängebauch und dergleichen!! Kein Kaugummiausspucken, Papier oder Dosen wegwerfen wunderbar.............nur mit Bussgeldern kann man Touris erziehen, leider: Alle sagen, Singapore ist eine saubere Stadt, ja sicher, und warum, weils verboten ist!
    In Italien und Spanien werde ich aus Museen, Kirchen und Klöstern rausgeworfen wenn keine angem. Bekleidung vorhanden, ebenso in islam.Ländern, darf ich keine Moschee betreten mit kurzer Hose, also warum dann so freizügig, fast schon zu ordinär, dann in Pattaya, Phuket, eben Mallorca und anderen Badedestinationen??
    Ich kann mich noch an meine Zeit in Fuerteventura erinnern ( 1983/84 ) als Polizisten mit Stöcken Frauen drohten, sollten sie "oben ohne" ins Dorf gehen.................

  9. #8
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.454
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ein Anfang wäre doch, wenn man in Pattaya mal die verbotene Prostitution nachhaltig unterbindet.
    genau ,und die Braunen jedem vertrottelten Liebeskasper der händchenhaltend mit seiner Nu.t.te durch die Straßen zieht ,ein paar Tausender abknöpft.

  10. #9
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Bestrafen ist komplett sinnlos, das wird dann motorisch vollzogen und ändert null und gar nichts. Der Protagonist ist nach wie vor medusalisiert.

    Würde eher meinen, ihnen, den Liebeskasperln, von atemberaubend aussehenden Streetworkern einen kleinen braunen Kaffee zu spendieren, damit somit durch diese skurrile Aktion die Synapsen im Gehirn reaktiviert werden, ein Schockimpuls, und somit der Denkprozess wieder in Gange gesetzt wird.

  11. #10
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Ich würde meinen da sind nicht viele Liebeskasper unterwegs, sondern Männer die genau das wollen was Ihnen dort angeboten wird.

    Meine Meinung zum Theadtitel, wer Pattaya oder den Ballermann nicht mag, soll wegbleiben. Wozu sollte alles in gesitteten Bahnen verlaufen, Gebote und Verbote hat's doch wohl genug?

    Wenn Einheimische strengere Ordnung wünschen ist das ne andere Sache, ansonsten gilt mindestens für mich " Leben und Leben lassen"

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. von Wolf Schneider kann man gutes Deutsch lernen
    Von socky7 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.11, 23:05
  2. Was sollten andere von unseren thailändischen Frauen lernen?
    Von K98 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.03.11, 13:37
  3. Was kann schöner sein.......
    Von papa im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.03.05, 13:12
  4. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.04, 13:31
  5. Kann jemand von Euch helfen?
    Von heini im Forum Thaiboard
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.02, 13:41