Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 88 von 88

Ist Phuket wirklich so schlimm?

Erstellt von x-pat, 24.02.2012, 08:16 Uhr · 87 Antworten · 16.388 Aufrufe

  1. #81
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    warum wendete man sich dann nicht mit nem entsprechenden Umschlag von mir aus an den Oberbullen? Oder den Ober, Oberbullen, dass so einem Spuk ein Ende bereitet wird.
    Möglichkeit 1: man hat nicht so viel Geld, wie der Oberbulle will

    Möglichkeit 2: der Laden mit dem Lärm gehört eh schon dem Oberbullen.

    Möglichkeit 3: man muss damit rechnen, dass der Oberbulle zwar das Geld einsteckt, die Unterbullen mit dem Lärmladen sich aber mit einem vollvisierbehelmten Motosei-Fahrer (siehe oben) und ein paar Kugeln "bedanken".

    Möglichkeit 4: Ein blauäugiger Farang betreibt das Hotel (glaubt vieleicht sogar es "gehört" ihm weil er ein paar Millionen hingeblättert hat) und vertraut darauf, dass das Gesetz siegen wird.

    Ich tippe mal auf 3.

    zu Phuket: Die Insel war vor 25 Jahren ein schöner Ort. Ich habe noch erlebt, wie in Patong das allererste Hochhaus gebaut wurde (muss so um 1987 gewesen sein). Wir waren nach längerer Pause zuletzt heuer im Januar wieder dort und sind nach 2 Tagen "geflüchtet". Rückkehrwahrscheinlichkeit=NULL;

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.002
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    zu Phuket: Die Insel war vor 25 Jahren ein schöner Ort. Ich habe noch erlebt, wie in Patong das allererste Hochhaus gebaut wurde (muss so um 1987 gewesen sein). Wir waren nach längerer Pause zuletzt heuer im Januar wieder dort und sind nach 2 Tagen "geflüchtet". Rückkehrwahrscheinlichkeit=NULL;
    Ist mir noch bestens erinnerlich und war 1987 noch nicht fertiggestellt, aber in seiner ganzen haesslichen Deplaziertheit vollumfaenglich erkennbar.

  4. #83
    Avatar von schluzer

    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    26
    deine berichte sind wenigstens richtig und keine überzogenen schilderungen.
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    @Timmi123

    Ich lebe jetzt fast 5 Jahre hier auf Phuket, um mein Leben habe ich hier noch keinen Tag kämpfen müssen.
    Hier muss ich schon ein wenig schmunzeln. Du willst ein Straßencafé, mit Mädels an der Bar quatschen oder
    Pool spielen, schöne Strände, gutes Klima und billigst Leben. Dabei keine Russen oder Osteuropäer, nach
    Möglichkeit auch keine Araber oder Inder und möglichst auch keine Briten und Aussies sehen. Schweizer und
    Österreicher werden noch so akzeptiert, sprechen die doch auch Deutsch. Natürlich darf gutes deutsches Essen
    an jeder Ecke nicht fehlen, und Semmeln und Brezen sollte es schon sein zum Frühstück.

    Dies alles und noch viel mehr, bekommt man in Patong, Karon, Kata und Rawai.
    Jetzt ist es natürlich nur dumm das andere auch gemerkt haben das es dort schön ist (war).
    Wenn du hier auf Phuket lebst, solltest du eigentlich andere Orte kennen wo es ruhig und angenehm ist.
    Aber in Touristenhochburgen leben, die Annehmlichkeiten dort nutzen, sich jedoch über diese
    vielen widerlichen Touristen beschweren. Phuket ist nun mal schön, deswegen kommen
    auch so viele hierher, das ist in Samui auch nicht anders.

    Ich finde Phuket genial, wenn ich will bin ich in 20 Minuten dort wofür sich andere 11 Stunden
    in einen Flieger setzten müssen. Ob es sich jetzt um Nightlife handelt oder schöne ruhige Strände,
    es gibt hier alles. Mann sollte halt auch mal über den Tellerrand hinaus sehen, und nicht nur
    Jammern. Nai Harn war früher ganz nett, jetzt fahre ich halt 1 Km weiter zum Ao Sane. Wenn
    wir am Wochenende denn ganzen Tag am Strand sind fahren wir etwas weiter, hier geht es
    zum Ao Yon, Nai Thon oder Nai Yang, dort sind selbst in der Peak wenige bis keine Touristen.
    Wenn du jetzt natürlich auch keine Thais sehen willst wird es schon etwas schwierig.

    Mit den Thais habe ich eigentlich auch kein Problem, auch nicht in Patong.
    Das die natürlich viel von ihrer angenehmen Art durch die Horden der Touristen verloren
    haben ist denke ich auch ganz Normal. Was natürlich noch hinzu kommt ist, das viele
    wohlhabende Touristen einfach auch Betrüger, Diebe und Abzocker anziehen. Das hat aber
    nichts mit Phuket zu tun. Einfach nicht in diesen Gegenden leben schon hat man so gut
    wie keine Probleme mehr. Zu den Preisen kann ich nur sagen das sich in den ruhigeren
    Gegenden nicht viel getan hat, Thairestaurants sind in den 5 Jahren 5 oder 10 Baht
    teurer geworden, das Restaurant wo wir Eurofood essen ist sogar unverändert.
    Gibt hier natürlich ausnahmen, die bedingt durch die Engpässe der Flut entstanden sind.

  5. #84
    Avatar von Huanah

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    464
    Ich war (obwohl ich seit 20 Jahren regelmäßig Thailand bereise) dieses Jahr im April das erste Mal auf Phuket - gewohnt haben wir in einem Örtchen in der Nähe des Nai Harn Beaches - und ich war positiv überrascht, nach allem was ich so gelesen hatte. Am Nai-Harn lies es sich schön baden - es war obwohl Sonkran - nicht übermäßig voll, es gab günstige gute Thai-Restaurants. Das einzig-nervende war die Transport-Mafia (vom Pier - Nai-Harn 900 THB, vom Haus bis zum Rawai (6km) abends einfach 400 THB) - aber das kann man ja mit einem Mietwagen/Moped umgehen. Es ist eben wie überall in Thailand, wo als Primärwirtschaftszweig der Tourismus regiert. Samui sah vor 15 Jahren auch noch ganz anders aus - Aonang (Krabi) war, als ich dort 1995 in einem einfachen Dschungelbungalow an der Strandstrasse gewohnt hatte, wunderschön und ist heute quasi zu einer von Touristen bewohnten Mülldeponie verkommen. Dennoch findet man auch dort etwas abseits noch schöne idylische Flecken und Inseln - noch.

  6. #85
    Avatar von Escobar

    Registriert seit
    01.05.2012
    Beiträge
    45
    Ich komme soeben von meinem Urlaub aus Phuket zurück und ich finde die Insel immer noch saugeil! Ich fliege seit 1992 regelmässig nach Phuket in den Urlaub und habe die, natürlich auch negativen, Veränderungen sozusagen in Echtzeit miterlebt.

    Die Insel ist teuer geworden, der Verkehr in Zentren wie Patong oder Kata ist zur Rushhour grausam, die vielen Pauschaltouristen können nerven und über die Jet-Ski und Tuk-Tuk Mafia wurde ja schon genügend geklagt.

    Da ich aber die High-Season meide wie der Teufel das Weihwasser und immer Ende März Phuket besuche kann man das ganze doch etwas relativieren. Die Teuerung seit 1992 wurde durch den massiv besseren Wechselkurs fast wieder aufgehoben.
    Ich bekomme in der Nanai-Road hinten heute noch ein geräumiges, sauberes Zimmer mit Balkon, AC, Kühlschrank, Flatscreen + Safe für 600 THB pro Nacht. Das Motorrad kostet immer noch 150 THB pro Tag. Am Markt hinten in der Nanai esse ich einen
    leckeren Red Snapper mit Beigemüse für ca. 200 THB und leckere,deftige deutsche Küche gibts dort auch schon für 180 THB.

    Das ganze Gesocks wie die Tuk-Tuk Heinis, die aufdringlichen Schneider und die arroganten pakistanischen Markthändler werden von mir gemieden und somit habe ich auch keine Probleme.

    Für mich bietet Phuket immer noch die perfekte Mischung zwischen Party feiern und relaxen an den immer noch wunderschönen Stränden.

    Und wer das gerne mag, dem kann ich Phuket heute noch empfehlen.

  7. #86
    Avatar von klaus_moers

    Registriert seit
    01.08.2010
    Beiträge
    25

    not so bad

    Phuket ist sicherlich eine tolle Gegend. Das zieht natürlich auch die Tourist an. Ob Pauschaltouristen oder was auch immer, ist dabei völlig gleich. Die Einen sind nicht schlimmer oder besser als die Anderen. Alle verdienen am Tourismus. Und wie schon erwähnt auch die Mafia. Nur ist das auch Teil der politischen Gesellschaft. Thailand besteht aus einem System voller Korruption. Ob man ein Restaurant eröffnet oder Taxi fährt ist egal. Hier sind die Übergänge zwischen Staat und Mafia nahtlos und manchmal weiß man nicht, ob man der Staat noch die Interessen der Bürger wahrt. Wenn der Polizist nur durch Nebeneinkünfte seine Familie anständig ernähren kann, dann versteht man das System. Falsch oder Richtig wird hier dann schon schwieriger abzuwägen.

    Eins ist aber auch klar. Nur wir Touris können den Thais dauerhaft helfen, das System umzukrempeln. Ein Wegbleiben würde meiner Meinung nach die Lage eher verschärfen und stärker kriminalisieren. Solange muss man wohl noch die Mafia ertragen. Ich schätze, in ca. 10 - 15 Jahren wird sich die politische und gesellschaftliche Lage ändern. Der König wird dann nicht mehr leben und die Bevölkerung wird sich nicht mehr mit dem 2 Pseudo Parteiensystem zufrieden geben, und sich für Stimmen kaufen lassen. Es wird genug Aufklärung durch uns und die Medien entstehen, um die kommende Generation zum Wandel zu bewegen. Hoffentlich friedlich. Dann sollte Bildung und eine freie Presse für Stabilität sorgen.

    Zurück zu Phuket konkret. Abgesehen von diesen Fakten, hat Phuket immer noch viele schöne Seiten, wenn man etwas mobil ist. Für das "nur zum Strand laufen..." ist Phuket eigentlich zu schade. Da finde ich eher die Karibik oder die Kanaren schöner. Und fürs Party machen... , na ja, kann ich nicht wirklich beurteilen. Patong soll ja alles dafür bieten.
    Wer aber denn Mix möchte und etwas mobil ist, gute Massagen sucht, lecker Essen möchte, gute Unterkünfte mag, ein wenig Kultur erfahren möchte, am Strand abhängen, schnorcheln, Insel erkunden... - na der wird Phuket bestimmt nicht so schlecht finden. Oder?

    Ich denke nicht.

  8. #87
    Avatar von klaustal

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    1.096
    hallo erst einmal

    moin, wir sind gerne auf phuket/patong. dort wohnen wir in der 2 ringstraße in einem kleinen gasthaus,die früher einer berlinerin gehört hat und dort ist es günstig,sauber,sehr schön und sehr ruhig.die jetztige besitzerin ist eine frau aus phuket city und sehr nett.
    liegt neben dem..Phuket Erawan Guest Housemehr InfosAdresse:
    dort ist man sehr familärer untergebracht.
    gruß klaustal pro zimmer und nacht....450 baht stand 2010

    die insel lädt immer wieder ein,einige rundfahrten mit dem moped zu machen. auch landschaftsmässig sehr schön. da ich nichts mit dem rotlicht zu tun habe, auch keine probleme mit dem selben.

  9. #88
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Zitat Zitat von Escobar Beitrag anzeigen
    ...Für mich bietet Phuket immer noch die perfekte Mischung zwischen Party feiern und relaxen an den immer noch wunderschönen Stränden....
    Ein Nachteil von Phuket ist u.a. auch die nicht funktionierende Müllverbrennung und den damit verbundenen Folgeerscheinungen:

    Lebensmittelvergiftungen bei Touristen sind auf die große Anzahl von Fliegen auf Phuket zurückzuführen: TIP Zeitung Thailand

    Ein Paradies sieht anders aus !

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.01.12, 01:19
  2. Was ist so schlimm an thailändischen Schulen ?
    Von kcwknarf im Forum Treffpunkt
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 09.06.10, 14:06
  3. Thailands Armee so schlimm wie die von Burma ?
    Von simon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.04.08, 11:29
  4. Ist Patong wirklich so schlimm?
    Von Leo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 21.11.07, 06:11
  5. Phuket anfang maj im regenzeit wie schlimm?
    Von matrix im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.03.06, 14:41