Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Internationaler Führerschein für Thailänderin notwendig?

Erstellt von Küstennebel, 28.06.2014, 13:39 Uhr · 20 Antworten · 2.205 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Küstennebel

    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    1.453

    Internationaler Führerschein für Thailänderin notwendig?

    Der letzte Thread über den internationalen Führerschein, den ich eben gelesen habe, der war ein wenig merkwürdig, um es milde auszudrücken.

    Wir fliegn d.J. wieder nach Th und wollen von Chiang Mai nach Bangkok mit dem Wagen fahren. Am 14.6. lief mein internationaler FS ab, zu spät gemerkt. Also beantrage ich einen neuen.

    Nun soll meine Frau in Th auch fahren. Sie hat einen deutschen Führerschein, aber immer noch die thailändische Staatsbürgerschaft. Braucht sie nun auch einen internationalen FS?

    Wer kennt sich da aus?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dart

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    1.917
    Falls sie keinen thail. Führerschein hat, sollte der Internationale reichen.
    Warum sollte es für Auslandsthais andere Regeln als für Touristen geben?

  4. #3
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Erster Satz: stimmt. Und zusätzlich, intern. FS, falls sie leicht an Ort und Stelle nachweisen kann, daß ihr Lebensmittelpunkt in D ist.

  5. #4
    Avatar von maeeutik

    Registriert seit
    11.02.2014
    Beiträge
    196
    .
    Ein interessantes Thema das uns der "Kuestennebel" da vorgibt.

    Ich denke mal, dass die Ansicht von Dart...
    Zitat Zitat von Dart Beitrag anzeigen
    Falls sie keinen thail. Führerschein hat, sollte der Internationale reichen.
    Warum sollte es für Auslandsthais andere Regeln als für Touristen geben?
    ...wohl eher nicht zutreffen wird.

    "Warum sollte ein Deutscher in Deutschland mit einem internationalen Fueherschein, z.B. ausgestellt in Indien oder
    aber auch in Thailand, herumfahren duerfen ohne auch die deutsche Fahrerlaubnis nachweisen zu koennen?
    Das wird es wohl (jedenfalls legal) nicht geben."

    "Kuestennebel", warum will Deine Frau nicht auch den Thai-Fuehrerschein machen waehrend ihr hier euren Urlaub
    verbringt. Die Kosten sind "Peenuts" (und nicht nur im Bankerjargon), die Zeit dafuer kurz, und alles bleibt legal.

    Bei der Antragstellung sollte sie natuerlich ihre deutsche Fahrerlaubnis, einschliesslich der internationalen Ausgabe,
    mit vorlegen. Vielleicht bewerten die Thai vor Ort das so, dass sie den deutschen internationalen Fuehrerschein
    zur Umschreibung akzeptieren - was nun in der Tat einem Farang moeglich ist (wenn er z.b. einen Wohnsitz in
    Thailand nachweisen kann).

    maeeutik

  6. #5
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    wenn der mehrjährige Lebensmittelpunkt eines Deutschen in Thailand ist, kann er eine zeitlang, glaube ein halbes Jahr, mit dem thailändischen internationalen FS in Deutschland fahren.

    Wie es sich für einen Deutschen mit mehrjährigen Lebensmittelpunkt in Indien und dort ausgestellten internat. FS in Thailand verhält, ist eine andere Sache.

  7. #6
    Avatar von Dart

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    1.917
    Hast Recht Benni, einen Nachweis, das man den FS in D nicht bei einem Einladungsbesuch gemacht hat, sondern in D lebt, sollte man besser dabei haben. Gegebenenfalls von dem Konsulat bzw der Botschaft in D legitimieren lassen.

    Ein kurzer Anruf bei einer der thail. Auslandsvertretungen am Montag, sollte halbwegs verbindliche Rechtssicherheit schaffen.

    http://www.leben-in-thailand.de/thai...tschland.shtml

  8. #7
    Avatar von maeeutik

    Registriert seit
    11.02.2014
    Beiträge
    196
    .
    Ja, das...
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    wenn der mehrjährige Lebensmittelpunkt eines Deutschen in Thailand ist, kann er eine zeitlang, glaube ein halbes Jahr, mit dem thailändischen internationalen FS in Deutschland fahren...
    ... ist absolut korrekt. Gleiches gilt auch fur eine Thai die mit ihrem Thai-Fuehrerschein nach Deutschland
    kommt und dort ihren kuenftigen Lebensmittelpunkt begruendet.

    Nur, so ist das eben in Deutschland.
    Deutsche Gerichte haben in juengster Vergangenheit des oefteren entschieden, dass Deutsche, die
    ihre Fahrerlaubnis im Ausland erworben haben (z.B. weil sie eine solche in Deutschland entzogen
    bekommen hatten oder eben nicht in der Lage waren ein solche zu erwerben) sich mit einem
    fahrbaren Untersatz und einer auslaendischen Fahrerlaubnis, im deutschen Strassenverkehr nicht
    legal bewegen.

    Deutsche benoetigen in Deutschland eine deutsche Fahrerlaubnis.
    Die Ausnahme wurde von "benni" angesprochen - war einer solchen "Ausnahme" jedoch
    in der Vergangenheit die Fahrerlaubnis entzogen, dann bewegt sich der Nutzer eines
    fremdlaendischen Fuehrerscheins auf sehr duennem Eis.

    maeeutik

  9. #8
    Avatar von maeeutik

    Registriert seit
    11.02.2014
    Beiträge
    196
    Zitat Zitat von Dart Beitrag anzeigen
    Hast Recht Benni, einen Nachweis, das man den FS in D nicht bei einem Einladungsbesuch gemacht hat, sondern in D lebt, sollte man besser dabei haben. Gegebenenfalls von dem Konsulat bzw der Botschaft in D legitimieren lassen.

    Ein kurzer Anruf bei einer der thail. Auslandsvertretungen am Montag, sollte halbwegs verbindliche Rechtssicherheit schaffen.

    Thailändische Botschaft und thailändische Konsulate in Deutschland
    Was den Anruf betrifft, da stimme ich Dir zu - dies sollte der Frau von "Kuestennebel" Rechtssicherheit
    verschaffen.

    Sollte dies alles mit sehr viel Aufwand - was vielleicht noch einher geht mit Uebersetzungen und
    Beglaubigungen - verbunden sein, dann bleibe ich bei meiner Empfehlung: "Eine neue (weitere)
    Fahrerlaubnis in Thailand erwerben. Das waere kostenguenstig und schnell zu realisieren."

    Darueber hinaus kann man mit einer solchen Fahrerlaubnis kuenftig in allen ASEAN-Staaten
    fahren - benoetigt dort also keine internationale Ausgabe einer thailaendischen Fahrerlaubnis.

    maeeutik

  10. #9
    Avatar von Küstennebel

    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    1.453
    Die Idee mit dem thailändischen FS ist gut. Einmal gemacht, immer gültig und keine Probleme mehr mit den Kosten für den Internationalen . Zeit hätte sie ja, da sie schon 3 Wochen vor mir fliegt.

  11. #10
    Avatar von Dart

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    1.917
    Bin wirklich kein Fachmann, aber falls die Frau im Pass eine Daueraufenthaltsgenehmigung eingetragen hat, die bekommt man in D nach mehrjähriger Ehe im Normalfall einfach, dürften Beglaubigungen oder gar Übersetzungen wohl nicht erforderlich sein.

    Wie gesagt, besser mal kurz anrufen. Die Mitarbeiter im Konsulat in Essen sind z.B. sehr hilfsbereit und kompetent.

    Die Anforderungen zum Erlangen der thail. Fahrerlaubnis sind vor kurzem deutlich erschwert worden.

    Link wird gleich nachgereicht.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Internationaler Führerschein für Thailand
    Von Naseweiss68 im Forum Touristik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 01.09.13, 20:18
  2. Internationaler Führerschein
    Von Pustebacke im Forum Sonstiges
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 29.12.05, 11:21
  3. Thai-Führerschein für BRD umschreiben?
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.10.03, 14:32
  4. Internationaler Führerschein
    Von UAL im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.10.03, 20:40
  5. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 09.08.03, 15:27