Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 82

Indonesien,ein interessantes Reiseland.

Erstellt von Otto-Nongkhai, 25.11.2006, 23:30 Uhr · 81 Antworten · 10.777 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Indonesien,ein interessantes Reiseland.

    Ich bin von Bali begeistert,eine wunderschoene Insel,schoene Tempel,interessante Sitten,Taenze,Feste und auch zum Teil nette Menschen.
    Man sollte nur die Touristenhochburgen Ubud,Kuta,Sanur,Padangbai,Dempasar meiden.
    Gibt kleine Orte die keinen Namen haben und auch auf Bali liegen,besonders auf der Nordseite der Insel wie z.b.Singaraja,Sargsit,Gitgit und Lovina.

    Was mir aber negativ auffiel,die Balinesen die beruflich mit Touristen zu tuen haben sind sehr agressiv,fresch,laut und betruegen oft auf Teufel komm raus.
    Gerade in Bali im Vergleisch zu anderen Teilen von Indonesien sind mir diese Tourentypen negativ aufgefallen.
    Wenn sie nicht zum Ziel kommen,den Touristen einzulullen,koennen sie sehr fresch und agresiv werden.Ist mir besonders in Bali aufgefallen.
    Der LP schreibt:Bemos are notorious for overcharging touris.

    In Sumatra und Java ist es gemuetlicher,aber auch dort kann man unangenehme Erfahrungen machen.
    Ich beurteile aber nur eine Situation,sie trueb kaum die Einstellung die ich zu einem Land habe,denn in anderen Laendern gibt es auch schoene und unschoene Erlebnisse,auch in Deutschland.

    Mein Ziel auf Reisen ist,ungefaehr den Preis der Einheimischen zu zahlen.
    Da lerne ich zuerst etwas die Sprache,besonders die Nummern,mache mich ueber den aktuellen Preis schlau,meist bei der Polizei,die sind oft sehr freundlich und dann legen ich los.
    Am Anfang sind zwischen meinem Preis und den Preisvorstellung der Einheimischen Welten,aber man kommt sich naeher.
    Kostet natuerlich Zeit,aber die habe ich genug.
    Setze mein Pokerface auf und warte ab,muss ja diesen Bus z.b. jetzt nicht nehmen,sondern einen anderen.
    Wenn aber der Bus nicht voll wird komt der Bustyp dann in letzter Sekunde auf uns zu und akzeptiert meinen Preis.

    Heikel wird es nur,wenn er den Preis akzeptiert und dann beim Ausstieg trotzdem den ueberhoeten verlangt.
    Jetzt kommt es auf die Gegend an wo ich aussteige und auf die Koerperfuelle des Preiseintreibers.
    Bin ja immer morgens unterwegs und meide den spaeten Nachmittag,abends,denn ich habe keine Lust koerperliche Gewalt einzusetzen,trotzdem ich den Eindruck habe,dass manche Indonesier der unteren Schicht nicht davor zurueckschrecken.
    Besonders einige Samlor/Rikscha Driver sind sehr agressiv, wenn man nicht in ihre Gondel einsteigt.
    Ich steige aber nie ein,nicht weil ich ein Geizkragen bin,sondern weil ich zuviele kg drauf habe die abgelaufen werden muessen.
    Das versteht aber nie ein Asiate fuer den Laufen oder Non AirCon GESICHTSVERLUST bedeutet!

    Die Armut ist aber auch in Bali anzutreffen,besonders durch den Touristenschwund nach dem Bobenanschlag.
    In Massagestudios wird von den Masseurinnen mehrmals
    "Full Service" angeboten und zwar eindeutig.

    Bekommen wir in Bali bald Verhaeltnisse wie in Pattaya?

    Balinesische Massage 1Std fuer 50.000 Rp.
    Acupressur,Body crub,Milk Bath,Sea Salt,Tropical Frut,Honey bei Preisen bis zu 240.000 Rp fuer eine Gesamtpaket

    Bali,Auto 8-10 Std Fahrer und Bezin Toyota Alphart 278 USD,Mercedes S320 389 USD,Bali Tggestouren 1 P 55 USD2 Tage Flugtour nach Lombok 145 USD

    Wenn man aber hier auch die tollen Autos sieht kann man nur feststellen,des gibt auch genug reiche Balinesen!
    FF.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Indonesien,ein interessantes Reiseland.

    Weiter geht es die Inselkette NUSA TENGGARA entlang.


    Minibus 12.000 Rp.Der Faehrort Padangbai ist klein und schmutzig.hier gibt es viele agressive Jugendliche die mit dem Inhalt in ihrer Hose prahlen.
    Morgen gehts auf die Insel Lombak.
    Alle Inseln werden von vielen Moskitos bewohnt,ohne Mitnahme eines eigenen Moskitonetzes ist es hier unmoeglich gluecklich zu leben.Schwer ist es immer wieder im Betongzimmer die Richtigen 4 Halterungen fuer das Netz zu finden.Ein Spiegel,2 Lampen und ein Wandbild haben wir dabei schon auf dem Gewissen.Mitnahme einer Bohrmaschine waere anzuraten.

    Komische Gestalten laufen in Padangpai herum und auch einige Touristen die tauchen wollen und sich abends an kleinen Barstaenden amuesieren.Auch ein Deutscher hat hier eine Tauchschule.


    FF.

  4. #43
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Indonesien,ein interessantes Reiseland.

    Der Ort wirkt wie ein Gefaengnis,man kann nicht viel wandern,und faellt immer ins Meer.


    Bei einer gebuchten Fahrt z.b.ab Lombok werden dann Massen an Touris in einen kleinen Minibus gedrueckt,Gepaeck inclusiv.Habe es selbst 2 x beobachtet und musste viel lachen.
    Die Taxidiver erpressen hier natuerlich die Touristen und verlangen ueberhoehte Fahrpreise nach Dempasar.
    Dabei braucht man nur 2 km die Strasse rauf maschieren und an der Weggabelung warten schon einige Minibusse und fuer 10.000 Rp kommt man billig in die Hauptstadt von Bali.

    Marco Hotel 30.000 Rp.,Fan Raum,Mandi und Balkon ist der einzige,positive Lichtblick hier.Der angeschlossene Internetshop ,da kostet eine Stunde serven 18.000 Rp.

    Es gibt viele kleine Inseln in der Umgebung,wo man Robinson spielen kann.
    Man kann auch Fahrten zu den GILI Inseln unternehmen (60.000-1 Millionen Rp)je nach Entfernung.
    Die GILI-inseln sind aber Gebiete ohne Gesetz und als alleinreisende Frau nicht ungefaehrlich.(nachzulesen im LP)
    FF.

  5. #44
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Indonesien,ein interessantes Reiseland.

    Faehre alle 90 Minuten fuer 20.500 Rp nach Lombok.Die Ueberfahrt kann bis 5 Stunden dauern.Eine Expressfaehre gibt es leider nicht mehr.
    Wir sitzen unter einer Treppe auf unseren Taschen.Das Meer ist tuerkisblau.Hier soll es Tiefen von 500 m oder mehr geben.




    Lembar=Faehrhafen
    LOMBOK,eine schoene,gruene Insel auch wie Bali mit Hinduismus,aber auch vielen Muslims.


    Einige Chinesen wurden for Jahren hier ermordet,oder vertrieben!

    1965 wurden in ganz Indonesien Kommunisten und angebliche Kommunisten von der Armee umgebracht, am meisten davon in Ost-Java.
    Dies weil angeblich ein paar Generaele von den Kommunisten umgebracht wurden. Das hat ja dann auch dazu gefuehrt, dass Sukarno gestuerzt wurde und Suharto neuer Praesident wurde,
    Und diese angeblichen Kommunisten waren zu einem grossen Teil Chinesen.
    FF.

  6. #45
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Indonesien,ein interessantes Reiseland.

    Die Faehrhaefen (Lembar und Labuhan Lombak) sind ungemuetliche Plaetze.agressive Schlepper,hohe Farangpreise,


    Belaestigungen sind hier manchmal angesagt.Die agressiven Typen lassen sich kaum abschuetteln,laufen einem nach und versperren den Weg.Man sollte auf so einer Fahrt besser eine Brechstange mitnehmen
    Kopf runter und durch bis zum Hafenzaun/Tor,dann geht es wieder normal weiter,ohne nennenswerte Belaestigungen.

    Man koennte auch eine Direktbustour,Dempasar-Sumbawa im AirBus buchen,da entgehen einem aber viele nette Eindruecke ,aber auch etwas Stress.
    Preis ist natuerlich viel hoeher als auf eigener Faust und ich kann stoppen wo ich will.


    Bemo-Minibus in die Hauptstadt Mattaram fuer 6000 Rp ca.30 Minuten.
    Mataram,die Hauptstadt (Mandalika=Bus Terminel) ist ein angenehmes Plaetzchen,aber die Umgebung von Labuhan Lombak hat mir weniger gefallen.Ueberfuellter Minibus fuer 15.000 Rp ,79 km ca 3 Stunden dorthin.
    Die Landschaft ist wieder sehr schoen,gruen und laendlich.Kleine Doerfer mit Maerkten und viele Pferdewagen.



    Die wenigen Hotels in Labuhan Lombok,auch Labuhan Kayangan genannt waren alle angeblich "FULL",habe den Eindruck die Muslims hier wollen mit Auslaender nichts zu tun haben.




    Haben dann die Nacht in der Polizeiwache verbracht.Essen auch fast 0 da wegen Ramadan nichts Vernuenftiges aufzutreiben war.
    Dafuer hatten wir die ganze Nacht "Lifemusik" und Predikt von den vielen Moscheen inhalieren duerfen.
    Mar magendfuellend!
    Der Weg zur Faehre,4 km,haben wir dann am anderen Morgen zu Fuss zurueckgelegt.Marsch in die aufgehende Solle,der Gunung Ringoni,ein grosser Vulkanberg auf der linken Seite.


    Faehre 12.500 Rp nach dem 90 Minten entfernten SUMBAWA.Wieder einmal eine interessante Ueberfahrt,


    strahlend blaues Wasser und viele kleine unbewohnte Inseln.


    Weg nach Sumbawa.Hier kann man noch einige freie Inseln kaufen.

    FF.

  7. #46
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Indonesien,ein interessantes Reiseland.

    SUMBAWA,NEIN DANKE!


    Faehrhafen Poto Tano mit den schon gewohnten Anmachern.

    Vollgestopfter Minibus fuer 15.000 Rp ca 2 Stunden nach SUMBAWA Besar.
    Die Landschaft hier ist nicht atemberaubend,verdoertes Land,karge Felder,kaum Gruen.Kleine,aermliche Doerfer am Wegrand.

    Fast alle Hotels die ich in SUMBAWA Besar aufsuchte waren angeblich "FULL" trotzdem niemand da war.
    Nach 7 Versuchen fanden wir dann aber doch ein ganz leeres Hotel mit shr schlechtem Service,unfreundlichen Besitzer und hohen Preisen.Licht wurde auch um 20 Uhr ausgestellt.
    Besser aber als im Freien schlafen!!!!!


    Sumbawa BESAR kein schoener Ort,aber fuer Ramadan ein gut gefuellter Supermarkt.wuerden wir nicht selbst kochen,wir waeren bestimmt verhungert.
    Habe nach der Fahrt nur noch 72 kg gewogen,lag auch am Bierverzicht.



    Uebrigends die Landkarte von SUMBAWA Besar im LP ist vollkommen untauglich!
    FF.

  8. #47
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Indonesien,ein interessantes Reiseland.

    Ich lebe gerne mit der Bevoelkerung eines Landes zusammen,nicht wie so manche jugendlichen Traveler-Paaerchen die sich gerne isulieren von ihrer Umwelt,oder in Video-Schuppen sitzen und die Bude vollqualmen.
    Darum erkenne ich schnell,wenn eine Landesgruppe uns Auslaender ablehnt bzw eine Abneigung hat.
    in Sumbawa war es so.Diese zum Teil aggresiven Mr.Rufe der vielen jugendlichen Mopedfahrer,dass fresche Gelaechter und Fingerzeigen,diese Anmache meiner Begleitung in meiner Gegenwart,die teils unfreundlichen Menschen die mir auch AMIbimbo rufe nachwarfen,dieses beklemmende,ungemuetliche Gefuehl das ich hier hatte.
    Nein danke!!!

    Habe vorher bei der Polizei alle Fahrpreise erfragt.Am Busbahnhof waren dann die Preise fuer Auslaender 200-300 % hoeher.
    Kam immer zum Streit mit beinah Boxangriffen der vielen herumlungernden Mafiagaunern.
    Gepaeck durfte man keine Sekunde unbeaufsichtigt lassen!!!
    Nur ausserhalb der Busstation,wenn man die Fahrgelegenheit auf offener Strasse anhielt,wenn der Busfaher ueberhaupt stoppte,bekam man annaehernd der richtigen Preis.


    Strassse nach BIMA ueber DOMPU war wunderschoen,huegelig mit toller Aussicht.
    Sumbawa ist aber meist sehr staubig ,gelb und verbrannt,keine schoene Insel.

    Die Pferdekutschen die ueberall als Samlors fungieren haben es mir angetan.
    Haette gerne so eine Kutsche mit Pferd fuer 3 Millionen Rp gekauft und durchs Land getuckelt,als Ben Hur.
    [img] http://www.thailand-girls.de/data/87...m/DSC02215.JPG [/img]
    Pferdewagen,ja,so koennte ich auch durch die Lande tingeln.Spare das teure Benzin!Was frisst so ein Pferd auf 100 km?

    IN BIMA HABEN WIR DANN DIE WEITERREISE ABGEBROCHEN!

    Musste an die Sicherheit meiner weiblichen Begleitung denken und die angeblich vollen Hotels lagen mir auch im Magen.
    Stand ja schon so im LP,viele Hotels legen auf Auslaender keinen Wert.Dank fuer die Gastfreundschaft!

    Strom war auch immer zwischen 18-22 Uhr abgeschaltet,RAMADAN???
    Schade,haette gerne noch FLORES bis zum Ort ENDE gepackt ,aber die 9 Std.Faehrverbindung im Ort SAP,ein schlimmer,agressiver Faehrhafen,waere auch nicht mein Fall gewesen.Ankunftszeit in FLORA zu unschoenen Zeit bei einer Verbindung und wenn ich mehr als 2 Std auf einem Schiff hocke bekomme ich meine Tage.
    20 Std Eisenbahn ist mir da lieber.
    Werde mal in Zukunft den Flieger benutzen um Flores, Timor und Papua zu besuchen.
    Ziehe aber den Landweg vor,im Fan-Bus ,denn mein Motto:
    DIE FAHRT IST DAS ZIEL!!!
    Auch die Inseln Komodo und Rinca mit traumhaften Straenden haetten mich gereizt.
    FF

  9. #48
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Indonesien,ein interessantes Reiseland.

    Tipps zu Flores
    Flores ist karger, trockener und ärmlicher als Bali, aber auch ursprünglicher und touristisch noch "unterentwickelt".
    Der Highway von Labuhanbajo nach Larantuka (über Maumere) ist eine gut befahrbare asphaltierte Strasse, allerdings benötigt man viel Zeit, da die Strasse sehr kurvenreich ist, oft braucht man für 25 km eine Stunde.
    Die meisten Menschen sind katolisch, halten aber auch noch an animistischen Vorstellungen fest. Es gibt Friedhöfe, auf denen man die Toten begraben kann, aber es ist auch üblich, die Verstorbenen direkt in der Nähe der Wohnhäuser zu bestatten. Die Gräber sind dann meist mit Keramikkacheln verkleidet und man kann dort wunderbar drauf sitzen, Karten spielen oder ein Nickerchen machen.
    Viele Plantagen ( Kaffee, Kakao, Teakholz) sind durch kath. Missionen und Seminare entstanden, überall gibt es Kirchen, meist aus Holz und schon über 100 Jahre alt . Das Angebot an Unterkünften ist bescheiden, es gibt wenige gute Hotels. Neben einigen chinesischen Restaurants gibt es meist "padang-food".
    Die Städte in den bergigen Regionen (Bajawa und Ruteng) sind angenehm kühl . Obwohl die Insel "Flores" heißt, gibt es vergleichsweise wenig Blumen. Die Wohnhäuser der Einheimischen sind meist aus Bambus mit einem Dach aus Wellblech, Steinhäuser sind meist öffentliche Gebäude, Schulen, Krankenhäuser etc.
    Die Menschen hören gerne Countrymusik .Sie sprechen verschiedene Dialekte, in Bajawa z.B. mit kehligen Lauten(ähnlich wie die Schweizer), hört sich aber über haupt nicht indonessich an sondern eher nach der Südsee.
    Touristen gegenüber ist man zurückhaltend aber freundlich.Lediglich in den Dörfern, in denen die Frauen wunderschöne Stoffe weben (z.B. Sikka), versucht man, dem Touristen direkt etwas zu verkaufen, ansonsten bleibt man unbehelligt.
    Es gibt einsame Strände, Höhlen, Vulkane, traditionelle Dörfer, heisse Quellen,das Leben in den kleinen Städten,die Webereien, die Kirchen und Seminare, die Plantagen usw.....,
    ein Besuch der Insel lohnt!
    FF.

  10. #49
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Indonesien,ein interessantes Reiseland.

    Rueckfahrt nach Lombok unter Kampf um den bekannten Fahrpreis,



    Am Faehrhafen Poto Tano wollte uns der letzte Gauner noch gefaelschte Tickets verkaufen.Musste ziemlich

    --------------------------------------------------------------

    Hotel Suci,60.000 Rp in Mataram war sehr angenehm und so verbrachten wir einge Tage hier.


    Die Stadt ist sehr weitlaeufig und ausgedehnt.
    Im LP stand,man muesse immer ein Taxi nehmen.So etwas ueberlese ich gerne,ok,uns taten oft die Fuesse weh,aber alles war mit guter Bereifung zu Fuss zu packen.

    Was mir in Indonesien auffaellt,trotz sauberem Meer,trotz tuerkisblauem Wasser,es gibt kaum Frischfisch zu kaufen,weder im Supermarkt noch am Hafen/Strand.Im Supermarkt gammeln ein paar Museumsfische herum,die schon etwas stinken.
    Ist doch irgendwie komisch!!!
    Die Fischerboot fahren vermutlich nur fuer den eigenen Bedarf aufs Meer.


    FF.

  11. #50
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Indonesien,ein interessantes Reiseland.

    Waren heute in SENGGIGI,der empfohlene (Lonely Planet) Badestrand auf Lombok.
    War ein Geisterort,nur 2 weisse Touris liefen hier rum,sonst gaehnende Leere.




    Kaputte Huetten wurden zum Verkauf angeboten,war ein Lachnummer und die Preise waren gesalzen.


    Der Geisterort Senggigi und sein Beach Hotel& Pool Villa Club.
    www.senggiglbeach.aerowisate.com
    www.poolvillaclub.aerowisata.com

    An anderer teurer Schuppen war das Sheraton SENGGIGI

    Fuehle mit in der Hauptstadt Mataram wohler.Hier finden oefters Hindusumzuege zu Ehren diverser Goetter statt,mit schoenen Frauen und alle in alten,traditionellen Kostuemen.
    Hier ein paar Bilder eines religioesen Umzugs in Mataram/Lombok.






    FF

Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. interessantes Fahrzeugfinanzierungs-Angebot
    Von tomtom24 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.04.10, 12:37
  2. Ein interessantes Phänomen...
    Von Kali im Forum Forum-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.10.08, 22:45
  3. Erdbeben Indonesien
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.09.07, 20:11
  4. Hauskauf in Chiang Mai interessantes Investment?
    Von Rossi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.12.04, 13:14