Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 49

Ich bin ein Steintischler, na und?

Erstellt von tatti, 29.08.2007, 03:06 Uhr · 48 Antworten · 3.438 Aufrufe

  1. #11
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Ich bin ein Steintischler, na und?

    Zitat Zitat von tatti",p="519014
    [...]In diversen Thailandforen wird immer mal wieder über Deutsche an Steintischen gelästert.
    In dem Ort meiner Jattin stehen noch einige, z.B.:
    1. Vor dem Office des Herrenfriseurs
    2. vor dem Office des Damenfriseurs

    Da sitzt man dann dran und wartet, plaudert, trinkt ´n Häppchen, egal ob nun Thai der Farang

    Werde bei nächster Gelegenheit allerdings den Vorschlag machen, dass jeweils ein zweiter Tisch aufgestellt wird, mit ´m großen Schild dran(Farang only !):

    [schild=1,fcolor=0000FF,fsize=3,fstyle=,font=Hand,s color=,sshadow=1,bcolor=0000FF,align=:ac5aba7d1e]Farang khon diao ![/schild:ac5aba7d1e]

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Ich bin ein Steintischler, na und?

    Ein Grund warum diese weniger werden sind die härteren Visabestimmungen da die Steinzeittischler diese oftmals nicht erfüllen können. Denke es wird ein Boom an Steintischen in Laos und Cambodia geben wo diese Experten gerade stark hin abwandern.

  4. #13
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Ich bin ein Steintischler, na und?

    BHND, meinst du die nehmen ihre Steintische mit?

  5. #14
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Ich bin ein Steintischler, na und?


    Nein da Sie meißtens das Land in einer Nacht und Nebel Aktion verlassen, lassen Sie diese Tische stehen und ihre alten Kameraden dran und auf ihren Schulden sitzen.
    ;-D

  6. #15
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    4.025

    Re: Ich bin ein Steintischler, na und?

    In Maenam am Tempeltor kann man auch noch entspannt vor zwei Supermärkten sitzen, von einem aus Freitags gut die Livemusik gegenueber neben der Geckobar geniessen (falls sie geniessbar ist...).

    aus Berlin

  7. #16
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Ich bin ein Steintischler, na und?

    Zitat Zitat von Kali",p="519096
    [schild=1,fcolor=0000FF,fsize=3,fstyle=,font=Hand,s color=,sshadow=1,bcolor=0000FF,align=:837d595123]Farang khon diao ![/schild:837d595123]
    Also ein Einpersonstisch, praktisch :-)

    Gruss, René

  8. #17
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Ich bin ein Steintischler, na und?

    Zitat Zitat von ReneZ",p="519137
    Also ein Einpersonstisch, praktisch...
    tach rene,

    kommt wohl eher darauf an wo du dich im los umtreibst

    gruss

  9. #18
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841

    Re: Ich bin ein Steintischler, na und?

    muß zugeben, mein Steintischbezug ist ein völlig anderer.

    Der Steintisch wird meistens auf dem eigenen Grundstück, links von eigenen Haus, aber in Sichtweite von der Strasse aus, aufgestellt.

    Seine Funktion ist sehr vielfältig.

    Wer sein Haus mit positiver Energie füllt,
    und die Regeln befolgt, also dem Hausgeist sein Reich geschaffen hat, das Haus beim Einzug durch eine Mönchzeremonie hat säubern lassen,
    und mit seinem Partner im Haus ausschließlich nur einen harmonischen Umgang pflegt,

    der achtet natürlich erpicht drauf,
    das dieser Haussegen nicht kontaminiert wird.

    Hat man nun mit Handwerkern, Behördenvertreter, Nachbarn usw. zutun,
    läßt man diese Leute selbstverständlich nicht in sein Haus,
    denn all diese Leute, die man nicht näher kennt,
    könnten theoretisch zu einer Kontamination der häuslichen Harmonie beitragen.
    (seit dem Besuch von Herrn XYZ kann man nachts nicht mehr gut schlafen,
    und muß nun erneut eine Hausreinigung auf der Geist-ebene durchführen.)

    Für all diese Personen heißt die Lösung - der Steintisch.
    Hier führt man sie hin, bietet ihnen an,
    sich zu setzen, bringt ihnen Wasser und Gläser aus dem Haus, und bespricht mit ihnen, was zu besprechen ist.

    Jeder, der Frau ABC besucht, und am Steintisch landet,
    weiß, das er noch nicht soweit ist,
    zum Betreten des Hauses eingeladen zu werden;

    andererseits kann Frau ABC sagen, mit Herrn K hab ich nichts zutun,
    wenn er was besprechen will, - kann es jeder sehen - .

    Dies wiederholt sich auch, wenn Schüler W seine hübsche Mitschülerin S nach Hause bringt,
    sollte er sich durch besondere Freundlichkeit ausgezeichnet haben,
    wird er auf Grundstück gebeten, und auf ein kaltes Wassergetränk zum Steintisch eingeladen.
    Ihn ins Haus zu führen, stände der Tochter nicht zu,
    und der Steintisch läßt sich auch nach der moralischen Auffassung vertreten, denn
    - es kann jeder sehen - .

    Wer als Verehrer einer schönen Frau in der Beziehung weiter kommen will,
    sollte es daher unbedingt schaffen, um über den Steintisch hinaus zu kommen,
    deshalb heißt das Ziel natürlich, Vorstellung der Eltern,
    und als Gast des Hauses für würdig befunden zu werden.

  10. #19
    Avatar von tatti

    Registriert seit
    29.03.2006
    Beiträge
    37

    Re: Ich bin ein Steintischler, na und?

    Zitat Zitat von Met Prik",p="519058
    Zitat Zitat von tatti",p="519014
    Aber als nicht-Bar-geher schaue ich mir lieber die Szenerie von außen an. Ohne diese ewig gleichen 7 Fragen der Girls.
    Nun hast du dich aber selbst in die Pfanne gehauen. Woher weisst du denn als "nicht-Bar-geher", dass es immer die ewig gleichen 7 Fragen sind? ;-D
    Na klar war ich schon in vielen Girlie Bars sonst könnte ich ja gar nicht darüber urteilen.
    Aber so richtig sauwohl habe ich mich dort eigentlich selten gefühlt.
    Am Steintisch ist es dagegen absolut entspannt.
    Natürlich erregt das Sitzen an Steintischen bei einigen Zeitgenossen manchmal gewisse Aversionen:
    Aha, da sind welche unter mir!

    Aber wer einmal in der Jugend Charles Bukowski und Jack Kerouac verschlungen hat, der weiß was ich meine: Das wahre Leben abseits des Swimmingpools mit den echten Geschichten.

    An den Steintischen hämmert das wahre Leben.

    Bei den interessanten Postings ist mir eines aufgefallen:
    Eigentlich gibt es selbst die Steintische kaum mehr. Geblieben sind, wenn überhaupt die Steinbänke. Abstellen muß man sein Bier rechts neben sich darauf.
    Friendly Supermarket in Lamai, als er noch nicht auf die andere Seite gezogen ist, war immer voll besetzt. Auch elegant gekleideite Italianos waren oft dabei.

    Und zum berechtigten Einwand von Antibes: Es kribbelt und juckt ganz mächtig auf der Erde, aber insgesamt läßt es sich aushalten. Ich wurde an meinem Wassergrundstück in GER jetzt schon 5 mal von Zecken angefallen, das war in LOS harmloser.
    Für mich gilt: Wo auch immer eine Steinbank mit Kaufmannladen zu erblicken ist, lasse ich mich nieder. Muß ja nicht immer ein Bier sein, aber irgend etwas zwischenmenschliches passiert dann meistens.
    Chock die kaap

    wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht Lukas, der Lokomitivführer Luk 18,9-14

  11. #20
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Ich bin ein Steintischler, na und?

    Ich bin auch Samui Steintischler, am Hin Ta Hin Yai bei Surin, Steintisch mit Dach und klasse Besetzung sowie Som Tum und Biersnacks.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte