Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Hotelbewertung im Internet –: Fälschungen an der Tagesordnung

Erstellt von Sammy33, 28.02.2011, 14:55 Uhr · 11 Antworten · 1.681 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Hotelbewertung im Internet –: Fälschungen an der Tagesordnung

    Ein Selbsttest der ZDF-Fernsehredakteurin Mara Bergmann entlarvte das Portal trivago.de: Sie bewertete ein Hotel in Österreich, obwohl sie dort nicht zu Gast gewesen war, als „hervorragendes Golfhotel“ (es gibt gar keinen Golfplatz in der Nähe) und rühmte den Blick zum Mattherhorn (der Gipfel liegt weit entfernt in der Schweiz!). Trotz aller Beteuerungen, alle abgegebenen Bewertungen akribisch zu prüfen, hatte trivago.de-Geschäftsführer Malte Siewert nur die Ausrede vom „unrealistischen Einzelfall“ übrig.
    Die Hinweise auf Manipulationen durch Hoteliers häufen sich. So könne man selbst das geschlossene System von hrs.de überlisten, hieß es. Man buche in einer auslastungschwachen Zeit – und zu entsprechend günstigen Konditionen – einige Zimmer selbst im Haus und bewerte diese dann ausführlich – natürlich ausnahmslos positiv. Dass auch gezielt negative Bewertungen von Konkurrenten abgegeben werden, sagte ein (anonymisierter) Insider im ZDF: 90 Prozent seiner Manipulationen seien veröffentlicht worden. Jede fünfte Bewertung sei gefälscht, so der Hotelberater.


    Persönliche Tipps von Freunden sind doch am besten.

    Quelle:
    Hotelbewertung im Internet – ZDF-Reportage: Fälschungen an der Tagesordnung | HOTTELLING 2.0

    Sammy
    Sammy

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669
    Natürlich wird da viel getrickst.
    Habe bisher fast immer Glück gehabt, die Hotels haben fast immer gehalten was in den positiven Bewertungen ausgesagt wurde. Bis auf eine Ausnahme, da bin ich wirklich Falschbewertungen aufgesessen, aber wie beweisen und macht der Stress dann wirklich Sinn? Ist mir meine Zeit eigentlich zu schade.

    Deswegen ist eine (neuere) Hotelbewertung immer nur ein Hinweis, letztlich müssen die Homepage und deren Inhalt auch überzeugen.

  4. #3
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Die Aufklaerung dieser Fehlinformationen sind haeufig bei billigen Marketingagenturen zu finden und ja, bei "findigen" Betreibern selbst!

    Deswegen Reiseportale, landesorientierte Foren wie dies hier z.B. oder Portale wie Tripadvisor, Lonely Planet's "Thorntree".

  5. #4
    Avatar von Freya

    Registriert seit
    29.05.2006
    Beiträge
    190
    Tripadvisor ist gut, genau, Travelfish (für Rucksackreisen) auch. Und bei booking.com fand ich bisher die Bewertungen auch immer realistisch, bzw. die schlechte Bewertung, die ich da mal geschrieben habe, blieb auch stehen.

    Es ist nicht immer einfach, zwischen den Zeilen zu lesen und manche Leute bringen ihre Kritik nicht auf den Punkt, das stört mich meist mehr als geschönte Bewertungen.

  6. #5
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669
    Hinweis:
    Es lohnt sich z.B. auch mit Google Map die Lage des Hotels zu überprüfen.

  7. #6
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Freya Beitrag anzeigen
    Es ist nicht immer einfach, zwischen den Zeilen zu lesen und manche Leute bringen ihre Kritik nicht auf den Punkt, das stört mich meist mehr als geschönte Bewertungen.
    Dafür merkt man aber auch schnell, wenn manche negative Bewertungen von Querulanten und passionierten Nörlern abgegeben werden.

  8. #7
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676
    Was für einen Wert haben solche Tests? Natürlich kann eine dahergelaufene Journalistin mal eben einen gefakten Bericht online stellen. Das beinflusst doch aber nicht die Gesamtbewertung, schließlich setzt sich diese aus vielen Bewertungen zusammen. Jede dieser Einzelbewertungen ist eine ganz subjektive Meinung, die ich teilen kann oder auch nicht. Sucht man dann ein Hotel aus, ist man doch sicher so schlau sich nicht nur eine sondern mehrere Einzelbewertungen anzuschauen und mehrere Quellen herbeizuziehen. Ich bin da auch bei trivago immer sehr gut gefahren.

  9. #8
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    Es muss ja nicht einmal gefälscht sein. Die menschliche Subjektivität relativiert die Brauchbarkeit dieser Seiten schon alleine.
    Es gibt soviele Hotels, zum Beispiel beim deutschen Anbieter holidaycheck, die überragende Bewertungen bekommen, obwohl elementare Dinge im Zimmer fehlen wie zum Beispiel Safe, Kleiderschrank, Internet etc.
    Ich bin selbst mal vor ein paar Jahren aufgrund der damals überagenden Bewertungen in Singapur ins Stamford gegangen, ein einzige Entäuschung. Seit dem haben die Bewertungsportale für mich keinen grossen Nutzen mehr.

  10. #9
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von schimi Beitrag anzeigen
    Es muss ja nicht einmal gefälscht sein. Die menschliche Subjektivität relativiert die Brauchbarkeit dieser Seiten schon alleine.
    Es gibt soviele Hotels, zum Beispiel beim deutschen Anbieter holidaycheck, die überragende Bewertungen bekommen, obwohl elementare Dinge im Zimmer fehlen wie zum Beispiel Safe, Kleiderschrank, Internet etc.
    Ich bin selbst mal vor ein paar Jahren aufgrund der damals überagenden Bewertungen in Singapur ins Stamford gegangen, ein einzige Entäuschung. Seit dem haben die Bewertungsportale für mich keinen grossen Nutzen mehr.


    Mit den "elementaren" Dingen, wie Safe und Internet liegst du halt etwas im Abseitstrend, Kleiderschrank lass ich mal aussen vor!

    Auch sollte Mensch wissen was er, wo, erwarten darf, klar das z.B. im "Ibis" eine andere Klangfarbe vorherrscht als im "Plaza Athenee" und das halt ein "Marriott" etwas mehr zu bieten hat als "Wedler's Gasthaus" und das wiederum mit dem "Oriental" oder "Schlosshotel Gerhus" zu vergleichen ein ausgemachter Faux Pas waere...

    Aber es stimmt schon es gibt die notorischen Noergler, die mit Nichts klarkommen, den Problemgast, weil er selbst aus der Rolle gefallen ist das Hotel/Resort/Restaurant in Grund und Boden wettert und auch die, die z.B. das "Ninja Crepes 24hrs" hier in Chaweng zu einem Delikatessen Restaurant in den 7.Himmel loben, das "besser" als das "Red Snapper" ist, was "nur teuer" sei, was keinesfalls den Tatsachen entspricht!

    Daher immer alles lesen und sich dann selbst seinen Salm draus machen!

  11. #10
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    Auch sollte Mensch wissen was er, wo, erwarten darf, klar das z.B. im "Ibis" eine andere Klangfarbe vorherrscht als im "Plaza Athenee" und das halt ein "Marriott" etwas mehr zu bieten hat als "Wedler's Gasthaus" und das wiederum mit dem "Oriental" oder "Schlosshotel Gerhus" zu vergleichen ein ausgemachter Faux Pas waere...
    Das ist ein wichtiger Hinweis. Bewertungen zeigen ja nur, wie gut die Erwartungen getroffen wurden. Die Erwartungen sind im Sawasdee eben viel niedriger als im Oriental. Da kann die Gleiche Punktzahl einen himmelweiten Unterschied ausmachen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Taxiabzocke in Thailand an der Tagesordnung!!!
    Von Jack81 im Forum Thailand News
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 14.05.11, 05:15
  2. Fälschungen in thail. Medien
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 23.12.09, 10:08
  3. Hotelbewertung
    Von dutlek im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.06.06, 09:14
  4. Fälschungen im Urlaub erkennen
    Von Rene im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.05.06, 10:32
  5. 1000 Baht Fälschungen
    Von Pustebacke im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.08.04, 21:50