Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Girokonto in Thailand

Erstellt von Mausebär, 30.08.2005, 15:27 Uhr · 22 Antworten · 1.548 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Mausebär

    Registriert seit
    23.06.2005
    Beiträge
    16

    Girokonto in Thailand

    at @,

    habe schon ein paar mal gelesen, daß es empfehlenswert ist, sich
    ein Konto in Thailand einzurichten, um immer Geld abheben zu können.

    Wie funktioniert das denn? Wie richte ich mir das ein, rentiert sich das auch für einen 4 Wochen Urlaub.

    Danke für Eure Meinungen und Tipps. Eigentlich hatten wir vor mit
    Mastercard Geld abzuheben, etwas Bargeld und für den Notfall eine
    Kreditkarte.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Girokonto in Thailand

    Du bist rigentlich schon bestens bewaffnet. Mit dieser Kombination, wobei Bargeld längst weggefallen ist und die Kreditkarte nur noch für Online-Käufe benutzt wird.

    Es kam zwei oder dreimal vor, dass gerade ein Automat mal Verbindungsprobleme hatte, nichts besonderes für 4 Jahr TH.

    Konten habe ich auch, aber dazu braucht man bei den Banken, die ich gefragt hatte ein Non-Immigrant-Visum. Neulich hiess es sogar bei einer Bank, sie dürften für Falang Konten nur noch in BKK einrichten. Ich hab das eh nur um mein Vorzeigegeld für die Visumverlängerung zu parken.

    Für Urlauber absolut unnötig.

    Gruss
    mipooh

  4. #3
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Girokonto in Thailand

    @mipooh,

    also ich bin noch Urlauber, habe aber ein Konto in Thailand.

    Kann Geld überweisen, wenn ich welches übrig habe und Kurse ausnutzen,
    kann während des Urlaubes mit Karte Geld abheben etc.

    Wer jedes Jahr oder mehrmals pro Jahr nach Thailand fährt, für den könnte es sich schon lohnen :-)

  5. #4
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Girokonto in Thailand

    Kommt darauf an, welchen Überweisungsweg man findet. Meist ist das ebenso teuer wie Einzelabhebungen mit der EC-Karte und der übliche Weg ist bei Kursschwankungen schonmal verlustreich.
    Die Überweisung wird dann umgerechnet, wenn sie ankommt. Als ich erstmalig 800 000 Bath hier brauchte, wollte ich auch nicht alle paar Tage zum Automaten. Und darum habe ich mich informiert. Eine Überweisungsabwicklung von hier aus, hätte leicht 10 Tage und mehr dauern können, da ich ja die Überweisung unterschreiben muss und nach D schicken. Und als ich mir die Kurse der letzten 10 Tage (damals) anschaute, hätte mich das leicht um die 1000 Euro kosten können. Wir hatten zu dem Zeitpunkt Schwankungen zwischen 48 und 52.
    Wenn man also sicher ! einen guten Kurs (derzeit würde ich alles über 51 als guten Kurs ansehen) realisieren kann, dann ist das auch günstig. Sicher ein wenig von den Geldmengen und den Zeiträumen abhängig, denn hier gibt es annähernd Nullzins und in D hab ich meist 2,5.


    Von den Gebühren tat es sich im Vergleich zum Automaten fast nichts.

    Gruss
    mipooh

  6. #5
    Avatar von auerose

    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    65

    Re: Girokonto in Thailand

    Hallo,
    also ich handhabe die Sache so: Wir benutzen das Konto meiner Frau (Thai)um in Thailand Geld abzuheben. Wir nehmen meistens so 3000,- Euro mit und zahlen es vor Ort aufs Konto ein, denn wer will schon mit soviel Geld rumlaufen, und wenn mans braucht wieder runter. Das ist meiner Meinung nach Kostengünstig (Gebühren) und Sicher.
    Grüße auerose

  7. #6
    Avatar von KhonKaen-Oli

    Registriert seit
    26.01.2004
    Beiträge
    775

    Re: Girokonto in Thailand

    Zitat Zitat von mipooh",p="270787
    Konten habe ich auch, aber dazu braucht man bei den Banken, die ich gefragt hatte ein Non-Immigrant-Visum.
    Ist ja interessant, für ein Non-Immigrant ist aber ein Konto in LOS mit 400.000 Baht Vorraussetzung, wenn man mit einer Thai verheiratet ist.

    So steht es zumindest in meinem 'Auswandern U50'-Threat

    Da beisst sich die Katze ja in den Schwanz.

    Gruss
    Oliver

  8. #7
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Girokonto in Thailand

    Oli, für ein NEV braucht man keine Kohle. Du verwechselst das mit dem Jahresvisum.
    Gruß Matthias

  9. #8
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Girokonto in Thailand

    Das Visum selbst bekommst Du zunächst nicht im Inland. Dazu brauchte ich auch nicht das Thai-Konto nachzuweisen.
    Mit dem Non-Immigrant-O hab ich dann das Konto eröffnet und bei der Verlängerung im Land die entsprechende Bankbescheinigung vorgelegt.
    Anders herum würde es ja auch gar nicht funktionieren können.

    Bei meinen ersten beiden Non-Immigrant-O Visa, als ich noch alle 3 Monate ausgereist bin (weil ich nicht wusste wie komfortabel es sein kann), musste ich in D auch nur nachweisen, dass ich genug Geld besitze um ein Jahr in TH zu sein.

    Inzwischen bin ich verheiratet, d.h. jetzt brauche ich auch nur noch 400 000 Bath vorzuweisen. Was mir noch etwas unklar ist, warum ein ebenfalls verheirateter Bekannter für die Verlängerung zweimal hinmuss, Abstand 4 Wochen. Hoffe nicht, dass Heiraten ein Nachteil ist... sonst erzähl ich denen das lieber nicht und weise eben 800 000 Bath nach.

    Gruss
    mipooh

  10. #9
    Avatar von ptysef

    Registriert seit
    03.08.2004
    Beiträge
    357

    Re: Girokonto in Thailand

    Zitat Zitat von mipooh",p="270842
    Was mir noch etwas unklar ist, warum ein ebenfalls verheirateter Bekannter für die Verlängerung zweimal hinmuss, Abstand 4 Wochen. Hoffe nicht, dass Heiraten ein Nachteil ist...
    Die Immigrationbüros vor Ort können nach meinem Kenntnisstand über "Rentnervisas" selbst bestimmen. In Pattaya z.B. ist das normalerwqeise an 1 Tag erledigt. Die Verheiratetenvisas müssen nach BKK geschickt werden zur Genehmigung, das ganze Verfahren braucht ca. 2-3 Monate. Während dieser Antragsphase muss man sich monatlich auf der Immigration melden.

    Zur Kontoeröffnung:
    Bei der Siam Commercial Bank in Pattaya kann jeder Tourist ein Konto eröffnen!

  11. #10
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Girokonto in Thailand

    Das hab ich befürchtet. Naja, erstmal hab ich noch Zeit, aber nächstes Jahr muss ich dann mal rausfinden, ob ich, obwohl verheiratet, einfach ein Rentnervisum beantragen kann...
    Gruss
    mipooh

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Girokonto in Thailand
    Von 1udo1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 17.06.09, 16:37
  2. Reisechecks, Bares oder Girokonto?
    Von tee-rak im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.07, 16:13